Namibia Reisetipps und Insidertipps für eine Rundreise

ROUTE & KOSTEN    SEHENSWÜRDIGKEITEN & INSIDER TIPPS    CAMPSITES & LODGES  •  MIETWAGEN & CAMPER  REISEVORBEREITUNG & FAQ  PACKLISTE

ÜBERSICHT DER NATIONALPARKS


 

Namibia • Unsere besten Campingplätze & Lodges mit Tipps & Infos

 

Es gibt nichts Cooleres, als morgens aufzuwachen und direkt in eine der schönsten Landschaften und Weiten überhaupt zu schauen! Und genau das ist eigentlich schon fast Standard auf den Campsites und in den Lodges in Namibia!

Wir selbst haben während unserer 2-monatigen Rundreise die Zimmer der Lodges zwar meist nur von außen gesehen, da wir nebenan auf der Campsite in unserem Dachzelt übernachtet haben, trotzdem können wir dir hier reichlich Infos zu Campsites und auch Lodges geben, da man als Camper die öffentlichen Bereiche der Lodges meist mitbenutzen kann. So, hier also unser geballtes Namibia Wissen zu Campsites und Lodges!

 

01. Wie finde und buche ich Campingplätze und Lodges in Namibia?

01.1 Campsites in Namibia

Vorweg, in Namibia gibt es haufenweise Campingplätze und es ist ein Paradies für Camper! Es gibt zum einen komplett eigenständige Campsites und Campsites, die zu einer Lodge gehören und sich direkt nebenan befinden.

Unsere Campsites haben wir in der Regel immer spontan während der Reise über die App Tracks4Africa gesucht und uns dann mit Maps.Me dorthin navigiert. Tracks4Afrika bietet dir eine super Offline-Karte, auf der du neben Campsite auch Supermärkte, Tankstellen und Co. filtern kannst. Die Preise der Campsites sind allerdings nicht immer aktuell. Die staatlichen Campsites in den Nationalparks findest du auf der offiziellen Seite des NWR, auf der du auch direkt buchen kannst.

Gebucht bzw. bezahlt haben wir die Campsites also in der Regel immer vor Ort. Meist in bar, da die Kreditkartengeräte an abgelegenen Orten nicht immer Empfang haben. Die Preise der Campsites gelten in der Regel pro Person, nicht pro Campsite. Meist haben wir ca. 10€ pro Person gezahlt.

 

Unsere Kreditkarten:
Wir können dir für deine Reise folgende Kreditkarten empfehlen:

Hier findest du außerdem einen aktuellen und ausführlichen Vergleich der unserer Meinung nach besten Kreditkarten für Reisende!

 

Nützliche Links:

 

01.2 Lodges, Hotels und airbnb in Namibia

Neben den Campsites gibt es natürlich auch zahlreiche Lodges und Hotels mit hohem Standard in ganz Namibia und auch an den abgelegensten Orten. Wir selbst waren in der Regel nur auf den Campsites der Lodges und nicht in den Zimmern, Bungalows oder Häusern.

Lodges und Hotels kannst du entweder spontan auf deiner Route in in Namibia über die App Tracks4Afrika suchen oder auch direkt auf den üblichen Buchungsportalen wie booking.com und Co.. Manche sind auch bei airbnb vertreten. Die staatlichen Unterkünfte in den Nationalparks findest du ebenfalls auf der Seite des NWR.

 


02. Muss ich Campsites und Lodges reservieren oder kann ich spontan vorbeikommen?

02.1 Campsites in Namibia

Wir sind Ende der Hauptsaison (Mitte Oktober bis Mitte Dezember) durch Namibia gereist und haben bis auf die erste Campsite und die Campsite im Etoscha Nationalpark nichts vorgebucht. Damit sind wir eigentlich ganz gut gefahren. Wir wurden nur ein einziges Mal von einer Campsite abgewiesen, da sie ausgebucht war (wenige Kilometer weiter war eine andere Campsite frei) und wir mussten eine Nacht überbrücken, da wir spontan das Projekt AfriCat besuchen wollten und sie nur vier Campsites haben. Ansonsten sind wir einfach bei den Campsites aufgekreuzt.

Also: Buch die Campsites in den Nationalparks oder bei bestimmten Projekten am besten vor, sobald du weisst, wann du da sein wirst. Etoscha ist auch gerne schon Monate im Voraus ausgebucht. Den Rest kannst du auch spontan buchen, da es genug Auswahl gibt.

 

02.2 Lodges in Namibia

Ähnlich wie die Campsites würden wir raten die Lodges an besonderen Orten, in Nationalparks oder bei Projekten wie AfriCat schon im Vorfeld zu buchen oder zu reservieren, da diese immer schnell ausgebucht sind. Besonders für die Hauptsaison, buchen viele schon Monate voraus.

Lodges an nicht so bekannten Orten, wirst du auch ohne Probleme noch spontan während der Reise buchen können. Als Tipp können wir dir hier auch noch airbnb ans Herz legen. Dort findest du besonders in größeren Orten oft gute Alternativen zu den Lodges und Hotels.

 


03. Darf ich in Namibia „wildcampen“?

Wildcampen ist in Namibia in der Regel nicht erlaubt und in vielen Gegenden auch keine gute Idee, vor allem für natur- und ortsfremde Personen. Die Gründe sind die, dass große Teile des Landes in Privatbesitz sind. Farmen und Reservate so groß wie Städte und mehr. Und zum anderen weisst du je nach Lage nie, welche Tiere in der Umgebung leben (Elefanten, Löwen, Krokodile,…) oder wie sicher die Lage ist, was eventuelle nächtliche Überfälle etc. angeht (auch wenn wir uns immer sicher gefühlt haben in Namibia).

 


04. Unsere Campsites & Lodges in Namibia

In Namibia haben wir hauptsächlich auf Campsites in unserem Dachzelt übernachtet, allerdings gehörten ein paar der Campsites auch zu größeren Lodges. Daher findest du hier nun eine Übersicht und Infos zu all unseren Campsites und falls die Campsite zu einer Lodge dazugehörte, findest du hier auch ein paar Infos zu den Übernachtungsmöglichkeiten in der Lodge:

Hinweis: Die Preise können je nach Saison variieren. Wir waren zwischen Mitte Oktober und Mitte Dezember in Namibia.

 

Windhoek (in der Nähe) • Safari Gästefarm Düsternbrook

Namibia Campsite und Lodge: Duesternbrook Guest FarmDer ideale Start für die Reise in Namibia, da Düstenbrook nur knapp 1 Stunde nördlich von Windhoek entfernt liegt. Ein Teil der Strecke führt über die asphaltierte Landstraße/Autobahn, bevor es dann dann auf eine Gravelroad Richtung Farm geht. Auf dem zweiten Teil der Strecke kann es gut sein, dass du den ein oder anderen kleinen Bach durchqueren musst oder auch der ein oder anderen Giraffen begegnest, da Düstenbrook eigenes Wild auf dem Gelände besitzt.

 

Campsite • (11,55 EUR pro Person)

Du kannst hier zwischen zwei Camps entscheiden. Das eine Camp ist umzäunt, das andere ist ein paar Meter weiter und nicht umzäunt. Wir waren im umzäunten Camp, wussten vorher aber auch nicht, dass es zwei gibt. Die Campsites und sanitären Anlagen sind super gepflegt und auch die Lodge hat einen guten Eindruck gemacht. Außerdem werden noch eine Reihe von Aktivitäten angeboten, von denen wir aber keine unternommen haben, da wir direkt am nächsten Morgen weiter sind.

Überblick: geteilte Toilette & Dusche, Wasser, Licht, Strom

➸ Hier kannst du eine Campsite buchen!

 

Lodge und Hotel

Neben den Campsites findest auf Düstenbrook auch noch eine Reihe verschiedener Schlafmöglichkeiten, vom Bungalow bis zum Safarizelt. Diese Unterkünfte können kann einfach über booking.com gebucht werden:

➸ Hier kannst du buchen! (booking.com)*

 


Spitzkoppe • Campsite Nr. 11b (10,05 EUR pro Person)

Namibia Campsite: Spitzkoppe 11bNamibia Campsite: Spitzkoppe 11b

Eine der schönsten Campsites auf unserer Reise durch Namibia! Das Gebiet um die Spitzkoppe, so heißt der Berg, bietet ca. 15 Campsites, die teils riesig sind und mehrerer 100 Meter auseinander liegen. Du hast also ein schönes Plätzchen für dich. Die meisten Campsites können daher auch von Gruppen mit mehreren Autos besetzt werden. Außerdem hast du hier einen der klarsten Sternenhimmel Namibias, wenn du nicht gerade Pech mit dem Vollmond hast (wie wir).

Campsite Nummer. 11b wurde uns im Vorfeld von euch als die schönste Campsite empfohlen und wir hatten das Glück und haben sie bekommen! Zwar kann man einen Platz auf der Campsite im Vorfeld reservieren, vor Ort gilt bei der Platzsauswahl „first come, first serve“. Und 11b war perfekt. Schöne Sicht auf die Spitzkoppe, weit und breit kein anderer Camper und direkt anliegend ein kleiner Fels von dem man in die Weite der Wüste schaut, direkt auf den Sonnenuntergang.

Überblick: private Toilette (Plumpsklo), geteilte Dusche an Rezeption, kein Wasser, kein Licht, kein Strom, #BackToNature ;)

➸ Hier kannst du buchen und findest mehr Infos!

 


Walvis Bay • Lagoon Chalets & Caravan Park

Namibia Campsite: Walvis Bay Lagoon Chalets CaravanparkNamibia Campsite: Walvis Bay Lagoon Chalets CaravanparkJa, man sieht: Keine spektakuläre Campsite, aber eine der wenigen in der Gegend und sie bietet alles, was du brauchst. Außerdem ist sie nicht weit von der Walvis Bay und ihren Flamingos entfernt und zur Düne 7 (eine der höchsten Dünen der Welt) sind es auch nur wenige Minuten mit dem Auto.

 

Campsite • (10,60 EUR pro Person)

Die Campsite liegt in einer kleinen Nebenstraße in einer Wohngegend und verfügt über knapp 10 Stellplätze, die alle durch mit Palmblättern verzierte Wände abgetrennt sind und somit einen guten Windschutz bieten. Die Einrichtung war sauber und gut gepflegt, nur die Besitzer machten einen eher gemütlichen Eindruck und hätten lieber weiter einem Freund von der Story seines Kneipenabends zugehört, als den CheckIn zu machen. Ansonsten: top!

Überblick: geteilte Toilette & Dusche, Wasser, Licht, Strom

➸ Hier kannst du buchen und findest mehr Infos!

 

Bungalows

Die Campsite bietet zudem noch eine Reihe Bungalows als Übernachtungsmöglichkeit an. Vielleicht eine Alternative zu den Hotels in Walvis Bay.

➸ Hier kannst du einen Bungalow buchen! (booking.com)*

 


Skeleton Coast • Springbokwasser Gate (4,86 EUR pro Campsite)

Namibia Campsite: Skeleton Coast Springbokwasser GateNamibia Campsite: Skeleton Coast Springbokwasser

Der Preis war die absolute Ausnahme! Also wirklich ABSOLUT. Es ist eine kleine Campsite direkt hinter dem Ost-Ausgang des Nationalparks Skeleton Coast. Der ideale Platz, wenn du den Tag entlang der Skeleton Coast verbracht hast. Das Toiletten- & Duschhäuschen gleicht von der der Sauberkeit zwar eher einer deutschen Autobahnraststätte, aber für eine Nacht völlig ok.

Überblick: geteilte Toilette & Dusche, Wasser, kein Licht, kein Strom

➸ Die Campsite kannst du nicht im Vorfeld reservieren oder buchen!

 


Sesfontein & Opowu • Camp Aussicht • (9,10 EUR pro Person)

Namibia Campsite: Camp AussichtNamibia Campsite: Camp AussichtNamibia Campsite: Camp AussichtDie Campsite eines Schweizer Aussteigers abgelegen auf einem Berg auf halber Strecke zwischen Sesfontein und Opuwo. Für die Anfahrt 7km Anfahrt abseits der Gravel Road ist ein 4×4 Wagen auf jeden Fall zu empfehlen, da du ansonsten aufsetzen wirst und je nach Jahreszeit im Schlamm oder Sand stecken bleiben könntest. Strom und Internet suchst du hier oben vergebens, da alles autark gebaut ist, dafür wartet eine hammer Aussicht auf dich!

Die fünf Campsites sind schön am Rande des Bergs gelegen, mit Aussicht ins Tal. Wasser ist vorhanden, sollte aber sparsam genutzt werden, da ausschließlich Regenwasser genutzt wird. Außerdem hat jede Campsite eine kleine überdachte Sitzecke und bietet so auch tagsüber Schatten

Überblick: private Toilette & Dusche, Wasser, kein Licht, kein Strom

➸ Über diese Nummer kannst du eine Campsite buchen: +264 612 343 42

 


Epupa Falls • Epupa Camp

Namibia Campsite und Lodge: Epupa CampNamibia Campsite und Lodge: Epupa Camp

Das Epupa Camp liegt direkt am Fluss Grenzfluss zu Angola, dem Kunene, und ist nur ein paar Minuten zu Fuß von den Epupa Falls entfernt. Je nach Jahreszeit und höherem Wasserstand, findest du außerdem auch Hippos und Krokodile direkt vor dir im Fluss. Ein wunderschöner Ort, der bei der Anreise wie eine Oase mitten in der Wüste wirkt. Das Camp verfügt außerdem über eine Bar, einen Pool und ein Restaurant. Zudem kannst du von hier Touren zu einem traditionellen Himba-Dorf unternehmen oder auf dem Fluss raften gehen.

Solltest du zwischen Februar und April anreisen, informier dich vorher besser, ob das Camp geöffnet ist oder wegen des Wasserstands geschlossen hat. Für den Weg von Opowu nach Epupa solltest du zur Trockenzeit und auf jeden Fall zur Regenzeit einen Geländewagen haben. Die Fahrt führt immer wieder durch kleine Flussbetten, die in der Trockenzeit matschig oder ausgetrocknet sind und in der Regenzeit auch Wasser führen.

 

Campsite • (10,60 EUR pro Person)

Die Campsites sind direkt am Fluss gelegen und du kannst nachts das Wasser leise plätschern hören. Oder wie oben schon beschrieben, den Hippos beim plantschen lauschen. Die Toiletten und Duschen sind sauber und haben kein Dach, sprich du duschst unter freiem Himmel. Es war eine unserer liebsten Campsites!

Überblick: private Toilette & Dusche, Wasser, kein Licht, kein Strom

➸ Hier kannst du eine Campsite buchen!

 

Lodge • (ab ca. 110 EUR pro Person)

Neben der Campsite verfügt das Epupa Camp auch noch über Zimmer, die ebenfalls direkt am Fluss liegen und direkten Blick auf den Fluss und rüber nach Angola haben! Und: einen Pool ;)

➸ Hier kannst du ein Zimmer buchen! (booking.com)*

 


Etoscha Nationalpark • Halali

Namibia Campsite und Lodge: Etoscha Nationalpark HalaliNamibia Campsite und Lodge: Etoscha Nationalpark HalaliNamibia Campsite und Lodge: Etoscha Nationalpark HalaliNamibia Campsite und Lodge: Etoscha Nationalpark Halali

Halali ist ein der Campsites und Lodges innerhalb des Etoscha Nationalpark. Allein die Campsite hat einen stolzen Preis, aber dafür schläfst du auch eine Nacht im Park. Das heißt: Du kannst am Abend vorher länger im Park unterwegs sein, du kannst morgens früher in den Park starten ohne Anreise zum Park und warten an den Gates und du kannst nachts zum Wasserloch der Campsite/Lodge gehen, welches mit speziellen Scheinwerfern beleuchtet wird, die die Tiere nicht stören. Und allein wegen dieses Erlebnisses, würden wir jedem mindestens eine Nacht im Park empfehlen, mehr Nächte haben wir dort auch nicht verbracht.

 

Campsite • (18,85 EUR pro Person)

Abgesehen von der Lage im Nationalpark ist die Campsite im Vergleich zu anderen Campsites in Namibia nichts besonderes und eher zweckmäßig. Die Campplätze sind alle direkt nebeneinander und bieten den nötigsten Platz – also nicht erwarten, dass man mitten in einer wunderschönen Weite allein für sich ist! :) Aber du bist ja auch nicht wegen der Campsite sondern wegen der Tiere und der Wasserlöcher hier. Die Toiletten und Duschen sind sauber und es gibt große überdachte Picknickmöglichkeiten und Spülbecken.

Überblick: geteilte Toilette & Dusche, Wasser, Licht, Strom

➸ Hier kannst du eine Campsite buchen! (So früh wie möglich buchen!)

 

Zimmer in der Lodge • (ab ca. 58 EUR pro Person)

Die Lodge von Halali bietet verschiedene Arten von Zimmern und Suiten. Von Doppelzimmer bis zur Honey Moon Suite.

➸ Hier kannst du ein Zimmer in der Lodge buchen! (So früh wie möglich buchen!)

 


Etoscha Nationalpark • Etoscha Village

Namibia Campsite und Lodge: Etoscha Village

Das Etoscha Village liegt keine fünf Minuten vom südlichen Anderson Tor des Etoscha Nationalparks entfernt und ist die perfekte Station, um von hier den Nationalpark zu erkunden. Vor allem kostet es nur halb so viel, wie die Campsites im Park. Auch hier findest du Campsites und ein Hauptgebäude mit Bungalows, Restaurant und Pool. Außerdem befinden sich auf dem Stück Land des Etoscha Villages Giraffen, Kudus und Co..

 

Campsite • (10,33 EUR pro Person)

Die Campsites des Etoscha Village sind riesig und befinden sich einige Meter entfernt von der Lodge und den Hauptgebäuden! Du könntest hier teils gut mit 2 bis 3 Wagen stehen. Jede Campsite hat ihr eigenes sauberes Toiletten-/Duschhäuschen und einen Grill. Und obwohl die Campsites direkt nebeneinander liegen, bekommst du auf Grund der Größe kaum etwas von nebenan mit. Der Pool der Lodge kann mitgenutzt werden!

Überblick: private Toilette & Dusche, Wasser, Licht, Strom

➸ Hier kannst du die Campsite buchen!

 

Lodge • (ab ca. 88 EUR pro Person)

Die Lodge ist direkt neben den Hauptgebäuden des Etoscha Village und bietet luxuriöse kleine Bungalows zur Übernachtung an. Frühstück und Abendessen sind im Preis meist inklusive.

➸ Hier kannst du die Lodge buchen! (booking.com)*

 


Rundu • Samsitu Riverside • (9,10 EUR pro Person)

Namibia Campsite: Rundu Samsitu RiversideNamibia Campsite: Rundu Samsitu RiversideNamibia Campsite: Rundu Samsitu Riverside

Die Campsite liegt rund 16km neben Rundu direkt am Fluss Okavango. Mit ein wenig Glück und zur richtigen Jahreszeit kannst du hier nicht nur rüber nach Angola schauen, sondern auch im Wasser Hippos und Krokodile beobachten. Die Campsite selbst ist schön gelegen, hat nettes Personal, nur der Eingang und die Rezeption sah bei unserer Ankunft etwas in die Jahre gekommen und verlassen aus – wenn man weiß, dass es offen hat, ist es kein Thema. Wir waren uns nur nicht sicher, ob die Campsite überhaupt noch betrieben wird. :D Wurde sie aber ;)

Überblick: geteilte Toilette & Dusche, Wasser, Licht, Strom

➸ Wir haben keine Website gefunden. Am besten einfach vorbeifahren!

 


Divundu • Ngepi Camp • (9,10 EUR pro Person)

Namibia Campsite und Lodge: Ngepi Camp in CapriviNamibia Campsite und Lodge: Ngepi Camp in CapriviNamibia Campsite und Lodge: Ngepi Camp in Caprivi

Das Ngepi Camp liegt knapp 15 Minuten von Divundu und nur wenige Minuten vom Mahango Game Reserve entfernt direkt am Flussufer. Die Anfahrt geht über eine etwas sandige Piste, 4×4 ist hier allerdings kein muss. Allerdings kann etwas mehr Bodenfreiheit von Vorteil sein. Im Ngepi Camp findest du dann neben den Campsites und Unterkünften ein Restaurant, einen Pool und verschiedene Aktivitäten, wie Bootstouren, Wanderungen oder der Besuch von einheimischen Dörfern.

Außerdem schreibt sich das Ngepi Camp Nachhaltigkeit große auf die Fahne und nutz Solarstrom, filtert Wasser zu Trinkwasser, holzt keine Bäume für die Unterkünfte ab, heizt das Wasser in den Duschen mit Solarenergie, und und und.

 

Campsite • (ca. 9,10 EUR pro Person)

Jede Campsite liegt direkt am Wasser und hat einen schönen Ausblick auf den Fluss und das andere Ufer. Die Campsites sind alle durch dichtere Baum und Buschreihen voneinander abgegrenzt und bieten einen schönen Ort zum entspannen. Vor allem, wenn du von deiner Campsite aus Hippos und Krokodile beobachten kannst!

Überblick: private Toilette & Dusche, Wasser, Licht, Strom

➸ Hier kannst du die Campsite buchen!

 

Tree Houses and Bush Huts • (ab ca. 53 EUR pro Nacht)

Neben den Campsites findest du im Ngepi Camp auch noch eine Reihe von Tree Houses und Bush Huts, die ebenfalls direkt am Flussufer liegen und eine schöne Aussicht auf das Wasser haben.

➸ Hier kannst du ein Tree House oder Bush Hut buchen!

 


Bwabwata Nationalpark • Nambwa Campsite & Tented Lodge

Namibia Campsite: Bwabwata Nationalpark Namibia Campsite: Bwabwata NationalparkNamibia Campsite: Bwabwata NationalparkNamibia Campsite: Bwabwata Nationalpark

Die Campsite und Lodge liegt mitten im Bwabwata Nationalpark oben im Norden Namibias. Das Besondere an dieser Campsite oder Lodge ist, dass sie genau auf der Migrationsroute von Elefanten liegt. Wir haben hier schon gehört, dass Besucher rund 100 Elefanten auf einen Haufen gesehen haben. Die Nationalparks in Caprivi haben keine Zäune und daher können die Tiere quer durch Angola, Botswana und Namibia wandern.

Für die Anreise ist eine 4×4 Geländewagen auf jeden Fall notwendig, denn sobald du in den Nationalpark hineinfährst, fährst du über sehr sandige Pisten. Reifendruck abzulassen ist kein muss, aber kann nicht schaden.

 

Campsite • (15,15 EUR pro Person)

Die vier Campsites liegen etwas entfernt von der Lodge direkt am Flussufer. Jede Campsite hat ein kleines Holzplateau am Wasser und ist schön umgeben von Pflanzen und Bäumen. Campsite 1 war unser Favorit, da du von hier in eine Richtung auch noch Sicht auf ein weites, offenes Feld hast. Je nach Jahreszeit kann es hier passieren, dass die Elefanten auch mitten durch das Camp laufen. Wir haben Anfang November leider keine Elefanten mehr gesehen, dafür kam in der Nacht ein Hippo vorbei!

Überblick: geteilte Toilette & Dusche, Wasser, kein Licht, kein Strom

➸ Hier kannst du die Campsite buchen!

 

Tented Lodge • (ab ca. 219 EUR pro Person)

Die Nambwa Lodge ist auf jeden Fall kein Schnäppchen und die Preise variieren hier je nach Saison. Die Nacht kann also auch noch etwas teurer werden. Allerdings bietet die Lodge abgesehen von luxuriösen Zimmern/Zelten mit etwas Glück und zur richtigen Jahreszeit auch ein einmaliges Tiererlebnis mit Elefanten: Die gesamte Lodge ist auf Stelzen gebaut, sodass die wandernden Elefanten direkt unter der Lodge herlaufen können.

➸ Hier kannst du die Lodge buchen! (expedia)*

 


Nkasa Rupara Nationalpark • Rupara Campsite • (11,50 EUR pro Person)

Namibia Campsite: Nkasa Rupara NationalparkNamibia Campsite: Nkasa Rupara Nationalpark

Die Rupara Campsite ist nur wenige Minuten vom Nkasa Nationalpark entfernt und liegt direkt an einem der Wasserarme des Feuchtgebietes hier in der Gegend. Die Campsites bieten viel Platz und liegen alle weit genug auseinander, sodass man auch ein wenig für sich sein kann. Teils haben die Campsites große Bäume neben sich, die tagsüber schön Schatten spenden. Die Campsite ist der ideale Ausgangspunkt für Erkundungen im unfassbar schönen Nkasa Rupara Nationalpark.

Für den Weg zur Campsite eher weniger aber spätestens für den Nationalpark ist eine Geländewagen mit 4×4 ein Muss.

Überblick: geteilte Toilette & Dusche, Wasser, kein Licht, kein Strom

➸ Hier kannst du die Campsite buchen!

 


Divundu • Riverdance Lodge

Namibia Campsite: Riverdance LodgeDie Campsite war eine Leserempfehlung und wir können die Empfehlung auch nur weitergeben. Die Lodge und Campsites liegen mitten im Grünen auf einem kleinen Hügel, von dem du direkt runter über den Fluss und mit etwas Glück auch auf das ein oder andere Hippos schaust. Gleiches gilt für das Restaurant und die Lounge der Unterkunft. Die andere Seite des Flusses ist bereits Angola. Ein perfekter Zwischenstopp auf dem Weg von Ost nach West oder andersherum!

 

Campsite • (ca. 10 EUR pro Person)

Die Campsites befinden sich direkt neben der Lodge mitten im Grün und wird von den anderen Campsites durch Bäume und Büsche abgetrennt. Jede Campsite hat ihr eigenes kleines Toiletten-/Duschhäuschen und ein Spülbecken. Außerdem ist die Aussicht natürlich der Hammer.

Überblick: private Toilette & Dusche, Wasser, Licht, Strom

➸ Hier kannst du die Campsite buchen!

 

Lodge • (ab ca. 170 EUR pro Nacht)

Die luxuriösen Bungalows der Lodge befinden sich direkt in der Nähe des Restaurants und verfügen alle über eine Glasfront und eine eigene Holzplattform mit toller Aussicht über den Fluss.

➸ Hier kannst du die Bungalows buchen! (booking.com)*

 


Waterberg • Waterberg Wilderness Lodge & Campsite

Namibia Campingplatz: Waterberg Wilderness LodgeNamibia Campingplatz: Waterberg Wilderness LodgeNamibia Campingplatz: Waterberg Wilderness Lodge

Der Waterberg ist ein massiver und imposanter Tafelberg und ein bedeutender Ort der in der Geschichte Namibias. Direkt am Berg liegt die Lodge und Campsite auf einem großen Privatgelände, welches mit dem Waterberg Nationalpark verbunden ist. Auf dem Gelände selbst leben Giraffen, Kudus, Springböcke, Leoparden, Geparden, Hyänen, …, und Nashörner. Letztere kannst du sogar mit einem Guide zu Fuß aufspüren und erleben.

Wenn wir ehrlich sind, hat uns die Unterkunft und der Aufenthalt super gefallen! Im Nachhinein haben wir aber leider von anderen Reisenden ein paar Stories über die Arbeitsbedingungen vor Ort gehört und das hat uns einfach nur erschrocken. Die Apartheid scheint leider noch immer präsent zu sein.

 

Campsite • (ca. 16 EUR pro Person)

Es gibt zwei verschiedene Campsites auf dem Gelände mit insgesamt etwas über 20 Stellplätzen. Das Waterberg Anderson Camp etwas tiefer im Tal und die Waterberg Plateau Campsite relativ nah an der Rezeption, dort waren wir. Die Campsites sind schön hergerichtet mit Sonnendach und großem Grill. Außerdem hat jede Campsite ihre eigenen Waschräume und Zugang zum Gemeinschaftspool.

Überblick: private Toilette & Dusche, Wasser, kein Licht, kein Strom

➸ Hier kannst du die Campsite buchen!

 

Lodge • (ab ca. 56 EUR pro Person)

Insgesamt befinden sich auf dem Gelände der Waterberg Wilderness Lodge drei kleine verschiedene Lodges: Plateau Lodge (ca. 127 EUR pro Person), Wilderness Lodge (ca. 105 EUR pro Person), Valley Lodge (ca. 56 EUR pro Person). Wie die Namen schon sagen, liegen die drei Lodges jeweils in verschiedenen Gebieten auf dem Gelände. Am Berg mit Weitsicht, im Tal mit Blick ins Tal und im Busch. Die Zimmer sind gemütlich eingerichtet und haben jeweils Zugang zu einem kleinen privaten Pool oder einem größeren Gemeinschaftspool.

➸ Hier kannst du die Lodges buchen! (booking.com)*

 


Okonjima • AfriCat Foundation & Okonjima Lodge

Namibia Campsite: Okonjima Lodge und AfriCat FoundationNamibia Campsite: Okonjima Lodge und AfriCat Foundation

Die Organisation AfriCat auf dem Gelände des privaten Okonjima Nature Reserves ist eine besondere Empfehlung von uns! Die Preise sind zwar immens hoch, aber hier unterstützt du ein wichtiges Projekt und wirst einiges erleben und lernen.

Kurz zu AfriCat: Neben viele anderen Dingen setzt sich AfriCat vor allem für den Schutz von Wildkatzen ein und versucht durch Aufklärung (schon bei Schulkindern angefangen) zu verhindern, das Farmbesitzer Wildkatzen in der Nähe ihrer Farmen zum Schutz ihrer eigenen „Nutztiere“ erschießen. Was sie mit dem richtigen Wissen und Hilfestellung nicht tun müssten. Das Problem in Namibia ist im Grunde mit den Wölfen und Bauern in Deutschland zu vergleichen.

So, und AfriCat hat ihr Hauptquartier auf dem Gelände von Okonjima. Hier kümmern sie sich unter anderem um verwaiste oder verletzte Leoparden und Geparden, die im Anschluss wieder ausgewildert werden und haben eine Art kleine Schule für den Austausch von Wissen über die Wildkatzen an die nächste Generation aufgebaut.

Entweder kannst du als AfriCat als Tagesbesucher besuchen oder du bleibst wie wir über Nacht auf der großen und gut ausgestatteten Campsite oder in der teils sehr luxuriöse Lodge und unternimmst verschiedene Touren auf dem 200km2 großen Gelände. Mehr Infos zu den Touren hier:

Tipp: So früh wie möglich buchen! Sowohl Lodge als auch Campsite können besonders zur Hochsaison schnell ausgebucht sein.

 

Campsite (ca. 27,61 EUR pro Person)

Insgesamt gibt es auf dem Gelände nur vier sehr große Campsites. Jede Campsite verfügt über einen großen Unterstand (sieht aus wie eine Bühne), unter dem du Steckdosen, Licht, ein Waschbecken und Platz für Tische und Stühle findest. Außerdem hat jede Campsite Zugang zu einem Gemeinschaftspool für die vier Campsites und Feuerholz wird von der Unterkunft mehr als ausreichend gestellt.

Überblick: private Toilette & Dusche, Wasser, Licht, Strom, Feuerholz

➸ Hier kannst du die Campsite buchen!

 

Lodge (ab ca. 125 EUR pro Person)

Außerdem sind auf dem Gelände von Okonjima Zimmer und Lodges in den unterschiedlichsten Größen und Ausstattungen. Teilweise etwas abgelegen auf dem Gelände und teilweise nah am Restaurant. Aber alle mit einer schönen Aussicht in die Natur und mit Glück auch auf die Tiere.

➸ Hier kannst du die Lodge buchen! (booking.com)*

 


Mariental (ca. 60km) • Gondwana Kalahari Farmhouse

Namibia Campsite und Lodge: Kalahari Gondwana FarmhouseNamibia Campsite und Lodge: Kalahari Gondwana Farmhouse

Die Campsite liegt nur ein paar Minuten entfernt von Mariental auf dem Weg in die tiefere Kalahari und ist im wahrsten Sinne des Wortes eine kleine grüne Oase in der Wüste! Die von Palmen umgebene Unterkunft gehört zu der bekannten Gondwana Kette (eine der nachhaltigsten Unterkunftsketten in Namibia) und bietet dir alles was du brauchst. Durch die Lage direkt am Wasser ist das Farm House außerdem eines der größten Anbaugebiete für Obst und Gemüse der Gondwana Unterkünfte. Du findest hier sowohl Campsites als auch Bungalows.

Kurz zu Gondwana: Du findest Unterkünfte der Kette in ganz Namibia. Sie bauen ihr eigenes Gemüse an, nutzen erneuerbare Energien, sorgen für faire Arbeitsbedingungen, kaufen Farmland und wandeln es in Naturschutzgebiete, haben einen großen, eigenen Ausbildungsbetrieb, und und und.

 

Campsite (11,85 EUR pro Person)

Insgesamt findest du hier acht Campsites mit Blick auf die Lodge und Felder, die nebeneinander angelegt sind und mit kleinen Trennwänden abgegrenzt werden. An jeder Campsite stehen Palmen und bieten den Tag über Schatten. Toilette und Dusche sind in einem Gemeinschaftsgebäude. Außerdem können Campinggäste auch den Pool oder das Restaurant der Lodge nutzen.

Überblick: geteilte Toilette & Dusche, Wasser, Licht, Strom

➸ Hier kannst du die Campsite buchen!

 

Lodge (ab ca. 90 EUR pro Person)

Die Zimmer der Lodge liegen direkt im Kreis um das Farm House (Restaurant) und haben jeweils eine kleine Terrasse mit Blick in den Garten. Sie sind alle gemütlich im Farm House-Stil eingerichtet und bieten eigentlich alles, was du brauchst. Frühstück ist im Preis inklusive.

➸ Hier kannst du die Zimmer buchen! (booking.com)*

 


Kalahari • Kalahari Game Lodge

Namibia Campsite und Lodge: Kalahari Game LodgeNamibia Campsite und Lodge: Kalahari Game Lodge

Die Kalahari Game Lodge liegt mitten in der Kalahari auf einem riesigen Privatgrundstück direkt an der Grenze zu Südafrika und dem Kgalagadi Transfrontier Park. Das Besondere: Die Besitzer haben das Gelände vor Jahren gekauft und sich zur Aufgabe gemacht, das zuvor verkommene Farmland wieder sich selbst zu überlassen und das Kalahari-Ökosystem wieder zum Leben zu erwecken. Außerdem leben geschützt auf dem Gelände die letzten frei lebenden Kalahari-Löwen Namibias. Entweder kannst du hier auf eigene Faust mit dem eigenen Geländewagen über ausgeschilderte Pfade durch die sandigen Dünen der Kalahari fahren (keine Sorge, hier sind keine Löwen) oder du kannst aus einem Angebot an geführten Touren wählen. Unter anderem auch eine Tour in das Gebiet der Löwen. Als Unterkunft stehen dir hier sechs freistehende Campsites oder eines der Luxus Chalets zur Verfügung.

 

Campsite (ca. 13,45 EUR pro Person)

Insgesamt gibt es hier in der Kalahari Game Lodge sechs Campsites, die jeweils weit auseinander direkt an einem ausgetrockneten Fluss am Rande der Wüste stehen. Jede Campsite hat einen kleinen Unterstand mit eigenem Bad und Klo. Nachts solltest du die Augen vor Spinnen und Skorpione aufhalten. Wir hatten beides vor unseren Füßen abends. :D Pool und Wifi der Lodge kannst du auch mitbenutzen, allerdings bist du zu Fuß knapp 30 Minuten unterwegs.

Überblick: private Toilette & Dusche, Wasser, Licht, kein Strom

➸ Hier kannst du die Campsite buchen!

 

Lodge (ab ca. 36 EUR pro Person)

Die Chalets der Lodge sind hell und luxuriös ausgestattet und haben eine schöne Aussicht auf die Umgebung. Frühstück ist im Preis inklusive, Abendessen kann nach belieben dazu gebucht werden.

➸ Hier kannst du die Chalets buchen! (booking.com)*

 


Quiver Tree Forest • Quiver Tree Forest Rest Camp

Namibia Campsite: Quiver Tree Forest Rest CampNamibia Campsite: Quiver Tree Forest Rest Camp

Das Quiver Tree Forest Rest Camp liegt direkt beim Quiver Tree Forest. Beides befindet sich auf einem Privatgrundstück und gehört einem Mann, der uns persönlich nicht ganz sympathisch entgegen kam und einfach schnell das Geld haben wollte, bevor wir überhaupt aussprechen konnten, wie viele Nächte wir bleiben. Dem selben Besitzer gehört auch das Gelände auf dem der Giants Playground liegt.

Allerdings ist es unserer Meinung nach aus mehreren Gründen keine wirkliche Empfehlung, einer davon ist der oben genannte und ein anderer, dass dort ein Gepard als Haustier im Käfig gehalten wird und Touristen bei der Fütterung dabei sein können. Warum, keine Ahnung. Die Campsite war eher lieblos und dafür teuer. Und sowohl der Quiver Tree Forest als auch der Giants Playground waren nett, aber wir würden nicht sagen, das es ein absolutes Must-See ist.

 

Campsite (ca. 10,50 EUR pro Person)

Jeder Stellplatz hatte eine kleine Lampe und einen Wasseranschluss, allerdings gab es außer den Gemeinschaftstoiletten keine Überdachung für ein wenig Schatten mitten in der Wüste. Wir haben uns am Ende einfach direkt an das Duschhaus gestellt, um das Dach zu nutzen, da sonst keine Gäste neben uns waren.

Überblick: geteilte Toilette & Dusche, Wasser, Licht, Strom

➸ Hier kannst du die Campsite buchen! (keine Empfehlung)

 

Zimmer (ab ca. 50 EUR pro Zimmer)

Außerdem bietet die Unterkunft noch eine Reihe von Zimmern in verschiedenen Größen mit und ohne Frühstück/Abendessen sowie einen Zugang zum Pool.

➸ Hier kannst du ein Zimmer buchen! (keine Empfehlung)

 


Fish River Canyon • Gondwana Canyon Roadhouse

Namibia Campsite und Lodge: Gondwana Roadhouse

NoFilter! Das war das Abendlicht! Aber zur Unterkunft: Das Gondwana Canyon Road House ist nur ein paar Minuten vom Eingang zum Fish River Canyon entfernt und befindet im Gondwana eigenen Naturschutzgebiet, welches direkt an den Fish River Cayon Nationalpark angrenzt und Giraffen, Zebras und Co. beheimatet. In der Unterkunft oder der Campsite steht also auch gerne mal ein Strauß oder Oryx. Das Hauptgebäude und Restaurant ist wie ein altes Wild West Diner mit Oldtimer Trucks und mehr aufgezogen – sehr liebevoll eingerichtet! Dahinter befinden sich die Zimmer, Pool und Campsite der Unterkunft.

Kurz zu Gondwana: Du findest Unterkünfte der Kette in ganz Namibia. Sie bauen ihr eigenes Gemüse an, nutzen erneuerbare Energien, sorgen für faire Arbeitsbedingungen, kaufen Farmland und wandeln es in Naturschutzgebiete, haben einen großen Ausbildungsbetrieb, und und und. 

 

Campsite (ca. 13,05 EUR pro Person)

Die Unterkunft verfügt über eine ganze Reihe von Campsites, die alle an einem ausgetrockneten Fluss mit Blick auf die umliegenden Berge und Wüste liegen. Dusche Bad befinden sich in großen Gemeinschaftsgebäuden und als Besucher der Campsite kommst du auch schnell zum Pool und Restaurant der Unterkunft.

Überblick: geteilte Toilette & Dusche, Wasser, Licht, Strom

➸ Hier kannst du die Campsite buchen!

 

Lodge (ab ca. 90 EUR pro Person)

Die Zimmer liegen direkt neben dem Hauptgebäude und haben alle Zugang zum Pool und Garten der Unterkunft. Frühstück ist im Preis inklusive.

➸ Hier kannst du ein Zimmer buchen! (booking.com)*

 


D707 • Namtib Dessert Lodge & Little Hunters Rest

Namibia Campsite: Namtib Lodge und Little Hunters RestNamibia Campsite: Namtib Lodge und Little Hunters RestNamibia Campsite: Namtib Lodge und Little Hunters Rest

Ehm, sollen wir dazu noch was sagen? Ja ok, wollen wir aber:  Eine, wenn nicht sogar DIE, schönste Campsite der Reise. Und erst der klare Sternenhimmel in der Nacht, ohne Vollmond! Whoho! :D Die Namtib Desert Lodge und das Little Hunters Rest (die Campsite) liegen auf einem 16.400 Hektar großen Privatgrundstück direkt an der schönen D707 und den Tirasbergen. Das komplette Land wird als Biosphärenreservat geführt. Also grob zusammengefasst: eine nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen, um den natürlichen Lebensraum wiederherzustellen. Die Lodge bietet gemütliche Zimmer direkt am Haupthaus und Restaurant und eine Campsite, das Little Hunters Rest, etwas abgelegen auf freiem Feld.

Hinweis: Reservierungen sind vor allem zur Hauptsaison notwendig, um den Weg zur Rezeption überhaupt betreten/befahren zu dürfen.

 

Campsite (ca. 21,62 EUR pro Person)

Das Little Hunters Rest ist ein absoluter Traum. Die Campsite befindet sich auf einem großen freien Feld direkt an den Tirasbergen mit Blick über die Weite Wüste bis zu den ersten Dünen der Namib. Jede Campsite ist an einem Kameldornbaum gelegen, der den ganzen Tag über Schatten spendet. Es ist der perfekte Ort, um einfach nur abzuschalten! Toilette und Dusche werden hier unter den Campern geteilt. Kleiner Funfact: Little Hunters Rest heißt die Campsite übrigens aus dem Grund, da früher Artefakte der Jäger der San (Bushmen) unter den Bäumen gefunden wurden und man davon ausgeht, dass sie sich hier von der Jagd ausgeruht haben.

Überblick: geteilte Toilette & Dusche, Wasser, kein Licht, kein Strom

➸ Hier kannst du die Campsite buchen!

 

Lodge (ab ca. 58 EUR pro Person)

Die Lodge befindet sich direkt am Haupthaus mit gemütlichen Zimmern und jeweils einer kleinen Terrasse. Malzeiten müssen extra hinzu gebucht werden.

➸ Hier kannst du ein Zimmer buchen!

 


Sossusvlei • Sossus Oasis

Namibia Campsite: Soussusvlei - Soussous OasisNamibia Campsite: Soussusvlei - Soussous Oasis

Die Campsite liegt direkt neben dem Eingang zum Namib-Naukluft-Nationalpark. Also wirklich – direkt. Näher kannst du eigentlich gar nicht am Park übernachten. Außer du entscheidest dich für das Camp im Nationalpark selbst. Dieses kostet aber ca. doppelt so viel und liegt eigentlich direkt nebenan, nur auf der anderen Seite des Zauns. Vorteil: Im Park kannst du morgens eine Stunde eher Richtung Dünen starten. Uns war das allerdings egal, da wir sowieso erst gegen Mittag los sind, um ein wenig mehr Zeit für uns zu haben.

Zur Sossus Oasis Campsite gehört außerdem noch eine kleine Tankstelle sowie ein kleiner Supermarkt, was ganz praktisch ist, denn von beidem gibt es in der weiteren Umgebung nicht viele. Wir waren im Dezember dort und haben ohne Reservierung einen Platz bekommen. Zur Hochsaison würden wir dir allerdings empfehlen, vorab zu buchen. Zur Auswahl stehen zwei verschieden Typen von Campsites:

 

Campsites (ab ca. 9 EUR pro Person)

Die privaten Campsites sind in einem großen Kreis um einen Pool herum angeordnet. Jede Campsite hat ihr eigenen kleinen Unterstand mit Strom, Waschbecken, Toilette und Dusche.

Die Community Campsites liegen direkt nebenan, haben keinen privaten Unterstand sondern liegen in der Regel an Bäumen, die ein wenig Schatten spenden. Wasser, Licht und Strom findest du hier aber auch. Außerdem teilst du dir hier zwei große Waschräume für Männer und Frauen. Einen Pool gibt es hier aber auch.

Überblick private Campsite: private Toilette & Dusche, Wasser, Licht, Strom
Überblick Community Campsite: geteilte Toilette & Dusche, Wasser, Licht, Strom

➸ Hier kannst du die Campsite buchen!
➸ Hier kannst du die Campsite buchen! (expedia)*

 


Rehobot • Lake Oanob Resort

Die Campsite liegt direkt an einem großen Stausee und ist ein schöner Platz für den Start oder das Ende der Reise durch Namibia, da es nur knapp eine Stunde Fahrtzeit von Windhoek entfernt liegt. Nur so sind wir auf der Suche nach einer Unterkunft für die letzten Nächte auf die Campsite gekommen. Außerdem ist der Preis unschlagbar. Es war die zweitgünstigste Campsite unserer Reise. Der See ist außerdem auch bei Einheimischen beliebt, die abends oder am Wochenende für eine Abkühlung, zum entspannen oder zum Essen im Restuarant vorbeikommen. Teilweise haben sie hier auch ihre Ferienhäuser stehen.

 

Campsite (ca. 5 bis 10 EUR pro Person)

(… wir haben kein Foto -.-)

Es gibt hier verschiedene Campsites. Mit Seeblick, ohne Seeblick, mit Schatten, ohne Schatten. Wir hatten eine Campsite mit Seeblick, ohne Schatten. Und eigentlich war es völlig ok. Wir sind tagsüber einfach mit dem Schatten um unser Auto und den Baum an der Campsite gewandert.

Überblick: private Toilette & Dusche, Wasser, Licht, Strom

➸ Hier kannst du die Campsite buchen!

 

Bungalows (ab ca. 80 EUR pro Zimmer/Bungalow)

Neben der Campsite stehen hier auch noch Zimmer und Bungalows in verschiedenen Größen und mit verschiedener Ausstattung zur Verfügung. Teilweise auch mit eigener Küche.

➸ Hier kannst du ein Zimmer/Bungalow buchen!

 


05. Unsere airbnb-Wohnungen in Namibia

 

Windhoek • RnB’s Self-Catering Studio

Namibia Unterkunft: airbnb in WindhoekNamibia Unterkunft: airbnb in Windhoek

Unsere Unterkunft in Windhoek war ein Traum! Das Studio liegt neben dem Wohnhaus von Richard und Bianka mit einem eigenen Eingang und einer eigenen Terrasse. Wir waren hier zur Halbzeit unserer Rundreise, um für knapp eine Woche ein paar Dinge aufzuarbeiten und es war perfekt. Die Wohnung ist mit allem erdenklichen ausgestattet, Leitungswasser wird gefiltert und kann getrunken werden, Wlan ist vorhanden, ein Parkplatz auf dem Grundstück für dich und der nächste Supermarkt/Mall ist nur knapp 20 Minuten zu Fuß entfernt. Außerdem sind Bianka und Richard zwei super Gastgeber, die dich wie zu Hause fühlen lassen. Sie haben uns unter anderem auch zu einem kleinen BBQ im Garten mit ihren Freunden eingeladen.

Solltest du also noch eine Unterkunft in Windhoek vor dem Start deiner Rundreise, am Ende deiner Rundreise oder einfach mittendrin suchen, können wir dir das Studio nur empfehlen. Die meisten Mietwagenfirmen sind nur 2-3 Kilometer von hier entfernt und bieten ihren Shuttle-Service auch zur Unterkunft an.

➸ Hier kannst du direkt buchen! (airbnb)
➸ 30€ Gutschein für airbnb-Neuanmeldung!*

 


Swakopmund • Namib River Camp #2

Namibia Unterkunft: airbnb in SwakopmundNamibia Unterkunft: airbnb in SwakopmundDie Unterkunft von Ronja liegt knapp 10 Minuten mit dem Auto vor Swakopmund. Die Unterkunft verfügt über ca. 4 Apartments, die in U-Form angeordnet sind und alle Zugang zu einer Terrasse und Grillplatz im Innenhof haben. Alle Apartments sind bestens ausgestattet, haben Wlan und waren für uns ein super Zwischenstopp, bevor es weiter in den Norden zur Skeleton Coast ging. Ronja wohnt mit ihrer Familie direkt auf dem Grundstück nebenan und ist immer zu erreichen.

➸ Hier kannst du direkt buchen! (airbnb)
➸ 30€ Gutschein für airbnb-Neuanmeldung!*

➸ Hier kannst du direkt buchen! (booking.com)*

 


Oshakati • Villa Graf Guesthouse

(… wir haben kein Foto -.-)

Bist du nördlich des Etoscha Nationalparks unterwegs, ist die Villa Graf von Michael vielleicht ein guter Stop für dich. Die Unterkunft ist ein wenig kompliziert zu finden und am besten lässt du dich wie wir kurz von Michael am Telefon navigieren. Michael und seine Familie sind herzliche Gastgeber, die trotz unserer spontanen Buchung noch schnell das Gästehaus hergerichtet haben und uns wie zu Hause haben fühlen lassen. Das Zimmer ist super ausgestattet, es gibt einen Parkplatz auf dem Grundstück und Michael ist immer bereit für eine kurze Geschichte aus seiner Zeit hier in Namibia, Afrika und der Welt.

➸ Hier kannst du direkt buchen! (airbnb)
➸ 30€ Gutschein für airbnb-Neuanmeldung!*

 


Tsumeb • Gemütliches Zimmer in Tsumeb

(… wir haben kein Foto -.-)

Ein schöner Stop, wenn du im Osten gegen Nachmittag aus dem Etoscha Nationalpark fährst und nach einer Unterkunft suchst. Die Unterkunft bietet schöne Zimmer mit Gartenzugang und eine große Küche in der jeden Morgen Frühstück serviert wird. Allerdings müssen wir hier ehrlich sein, dass wir die Unterkunft eher der Vollständigkeit halber hier mit aufgenommen haben. Die in unseren Augen fragwürdige politische/kulturelle Einstellung der Gastgeber hat uns eigentlich sagen lassen, dass wir die Unterkunft ungern mit aufnehmen möchten. Auch hier hat man die Überbleibsel der Apartheid nicht überhören können in Gesprächen. Aber weil bereits die ersten nachgefragt haben, nehmen wir es in die Liste auf.

➸ Hier kannst du direkt buchen! (airbnb)
➸ 30€ Gutschein für airbnb-Neuanmeldung!*

 


Ngoma • Twin Tents – Chobe River Camp

Namibia Lodge: Chobe River CampNamibia Lodge: Chobe River CampNamibia Lodge: Chobe River Camp

Das Chobe River Camp gehört zu den Gondwana Lodges und liegt direkt am Chobe River im Caprivi Streifen im Norden Namibias und somit auch direkt an der Grenze zu Botswana. Die Zimmer sind luxuriöse Zeltbauten mit Blick auf den Fluss. Das Frühstücksbuffet ist im Preis inklusive. Leider waren wir zur „falschen“ Jahreszeit hier, als der Fluss kaum Wasser getragen hat. zur „richtigen“ Jahreszeit kannst du von der Unterkunft mit ein wenig Glück Elefanten, Giraffen und Co. biem trinken beobachten und auf der Bootstour nach Krokodilen und Hippos Ausschau halten.

➸ Hier kannst du direkt buchen! (airbnb)
➸ 30€ Gutschein für airbnb-Neuanmeldung!*

➸ Hier kannst du direkt buchen! (booking.com)*

 


Lüderitz • The Cormorant House

Namibia Wohnung: Luederitz Cormorant HouseNamibia Wohnung: Luederitz Cormorant HouseNamibia Wohnung: Luederitz Cormorant House

Das Cormorant House liegt auf der Shark Island in Lüderitz direkt an der Küste. Bist du im Zimmer und schaust aus dem Fenster, könntest du auch meinen, dass du gerade auf einem Boot unterwegs bist, so nah ist das Wasser. Die Zimmer sind alle schön eingerichtet und verfügen über eine kleine voll ausgestattete Küche und Wifi. Jedes Zimmer hat einen eigenen Balkon und es gibt noch einen großen Gemeinschaftsraum mit einem Indoor-BBQ. Autos können im Innenhof geparkt werden.

➸ Hier kannst du direkt buchen! (airbnb)
➸ 30€ Gutschein für airbnb-Neuanmeldung!*

➸ Hier kannst du direkt buchen! (booking.com)*

 


06. Was kann ich auf einer Campsite gut gebrauchen?

 

Schlafsack* und/oder Hüttenschlafsack*
Zur Grundausstattung gehört bei den meisten Campervermietungen zwar eine Decke und Kopfkissen dazu, allerdings kann es nachts manchmal auch ziemlich abkühlen. Sogar in den eigentlich warmen Jahreszeiten. Daher kann ein zusätzlicher Schlafsack und/oder Hüttenschlafsack im Gepäck definitiv nicht schaden. Wir hatten beides dabei.

 

Doppelstecker*
Einige Campsites haben einen Stromanschluss, allerdings besteht dieser in der Regel aus nur einer Steckdose. Solltest du also mehrere Geräte gleichzeitig laden wollen, ist ein Doppelstecker ganz nützlich. Außerdem macht ein Adapter sinn, der aus den Steckdosen mit 3 Löchern eine Steckdose mit 2 Löchern macht, in die auch dein Reiseadapter passt. (Diesen Adapter gibt es in jedem Supermarkt in Namibia.)

 

Hängematte*
Eine unserer besten Anschaffungen für die Reise! Du sitzt in Namibia viel im Auto und an den Campsites auf den mehr oder weniger bequemen Campingstühlen. Da kommt eine Hängematte an entspannten Abenden oder Tagen ganz gelegen für den Rücken!

 

Naturkosmetik*
Generell ist Naturkosmetik natürlich immer eine gute Wahl. Aber speziell auf Reisen noch besser. Denn auf vielen Campsites in Namibia läuft das Abwasser geradewegs in die Natur und den Fluss und wenn du so verhindern kannst, dass unnötig Chemikalien in die Erde gelangen, warum nicht.

 

Taschenlampe* oder Solarlampe*
Nicht alle Campsites haben Lampen und sobald die Sonne untergeht, ist es duster. Daher ist eine Taschenlampe und Solarlampe fast täglich in gebrauch. Und mit einem Karabiner kannst du sie einfach aufhängen, auch im Zelt.

 

(Reise-)Wäscheleine*
Auf den Campsites gibt es häufig keine Waschmaschine und solltest du in einer Lodge sein, ist der Wäscheservice eher etwas „dekadent“. Denn hier zahlst du nicht pro Kilo sondern pro Kleidungsstück und kannst dir sogar die Socken bügeln lassen. Daher wirst du öfter per Hand waschen und deine Klamotten an der Campsite trocknen müssen.

 

Feuerholz
Jede Campsite hat eine Feuerstelle, meist sogar mit Grillrost. Und für gemütliche Abende an der Campsite darf da Feuerholz natürlich nicht fehlen. Du bekommst es im Supermarkt, am Straßenrand oder manchmal auch an der Campsite selbst.

 

Musikbox* und eBook-Reader*
Für gemütliche Tage und Abende lieben wir es unsere Musikbox mitzunehmen oder auch unsere Ebook-Reader, um entspannt in der Hängematte zu genießen.

 


ALLE NAMIBIA-REISTIPPS

ROUTE & KOSTEN    SEHENSWÜRDIGKEITEN & INSIDER TIPPS    CAMPSITES & LODGES  •  MIETWAGEN & CAMPER  REISEVORBEREITUNG & FAQ  PACKLISTE

ÜBERSICHT DER NATIONALPARKS

 


🎥 Unsere Youtube-Videos aus Namibia


Hier kannst du dir unsere gesamte Namibia-Reise als Playlist auf Youtube ansehen!





2 thoughts on “Namibia • Unsere Campingplätze & Lodges mit allen Tipps & Infos

  • 9. Januar 2019 um 19:06
    Permalink

    Hallo Ihr beiden,
    super Überblick über Eure Campsites/Airbnb. Das Lake Oanob Resort haben wir für die erste Nacht nach der Ankunft gebucht, hab‘ eine Site direkt am Lake rausgesucht. War mir für den ersten Tag, Bushcamper übernehmen u. einkaufen, die beste Wahl.

    Sind auf Eure nächsten Berichte und VLog’s gespannt.

    Lg. Heiko

    Antworten
  • 26. Februar 2019 um 15:07
    Permalink

    Hallo ihr beiden!
    Vielen Dank für eure ausführlichen Berichte und die organisatorische Hilfe.
    Bei uns geht es bald für drei Wochen nach Namibia und eure Seite ist eine riesige Hilfe bei der Planung.
    An einigen Orten habt ihr euch für feste Unterkünfte entschieden. Was war der Grund dafür? Gab es keine Campsite?
    Vielen Dank und liebe Grüße!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.