Premium Kreditkarte

American Express Platinum Card - Lohnt sie sich für Reisen?

American Express Platinum Card - Lohnt sie sich für Reisen und Weltreisen?

Lohnt sich die American Express Platinum Card wirklich für Reisen? Ein Beitrag, von dem wir selbst nie gedacht hätten, dass wir ihn mal schreiben würden. Denn eigentlich waren wir jahrelang immer auf der Suche nach der besten kostenlosen Kreditkarte für Reisen. Und jetzt nutzen und schreiben wir über eine American Express Platinum Card, die 660€ im Jahr kostet und vermutlich eine der teuersten Kreditkarten ist.

What happened?

Die American Express Platinum Card (AMEX) ist uns jetzt fast zwei Jahre lang immer wieder begegnet. Und das häufig von Menschen in unserem Umfeld, von denen wir behaupten würden, dass sie recht smart unterwegs sind und ihr Geld nicht aus dem Fenster werfen. Sie haben uns von den Vorteilen erzählt, von ihrer Wartezeit am Flughafen in Lounges oder ihren Upgrades in die Business Class. Ob das wirklich so easy ist und auf jeden zutrifft, ob es sich lohnt… die Recherche dazu schien uns zu aufwändig und irgendwie zu kompliziert, daher haben wir es nie in Angriff genommen.

Bis wir es dann doch getan haben – und nach vielem Informieren nun auch Besitzer einer Platinum Card sind. Warum, wieso, weshalb… dafür ist nun dieser Beitrag. Es ist ein AMEX-Guide für Einsteiger geworden, in dem wir versuchen einen bestmöglichen Einblick zur Karte zu geben und ein wenig Licht in diese Welt zu werfen.

Was erfährst du hier im Beitrag?

  • Was steckt hinter der AMEX Platinum Card?
  • Was sind die Vorteile & Nachteile?
  • Wann lohnt sie sich die AMEX für dich?
  • Solltest du sie für eine Weltreise beantragen?
  • Warum lohnt sie sich für uns?
  • Wie beantragst du am besten eine AMEX Platinum Card?

 

01. Überblick • Was ist American Express überhaupt?

American Express Platinum Card - Lohnt sie sich für Reisen und Weltreisen?

Verschaffen wir uns erst einen kleinen Überblick über die Kreditkarte. Was macht die American Express Platinum Card so besonders und für wen ist sie interessant. Ein Einblick in die AMEX Platinum Welt:

 

Die Kreditkarte American Express Platinum Card

  • Im Kern ist die American Express Platinum eine ganz normale Kreditkarte.
  • Herausgeber sind aber nicht die üblichen Verdächtigen Visa oder Mastercard sondern eben American Express.
  • Neben der Platinum Card gibt es auch noch eine ganze Reihe anderer günstigere Kreditkarten von American Express. Allerdings ist erst die Platinum Card dein Türöffner in die AMEX Platinum Welt, mit den verschiedensten Vorteilen und Benefits.

Hier die wichtigsten Infos zur Kreditkarte selbst:

  • Du brauchst kein neues Girokonto, sondern hinterlegst dein bestehendes.
  • Die AMEX ist monatlich kündbar, sodass du hier kein großes Risiko hast.
  • Die American Express Platinum Karte kostet 55€ im Monat.
  • Du sammelst Punkte bzw. Membership Rewards mit jedem deiner Umsätze.

 

Warum ist die AMEX Platinum Card so beliebt?

Auf den ersten Blick ist die American Express Platinum Card mit 55€ im Monat wohl eine der teuersten Kreditkarten auf dem Markt und schreckt die meisten, inklusive uns, auf den ersten Blick wohl eher ab. Und trotzdem ist sie so beliebt, warum?


Der größte Grund, warum die meisten sie nutzen

Mit der AMEX Platinum Card sammelst du durch deine alltäglichen Ausgaben Punkte (Membership Rewards), die du gegen Flüge oder Upgrades in die Business Class einlösen kannst. So gesehen sammelst du im Alltag mit deinen Einkäufen Membership Rewards Punkte und löst sie im besten Fall gegen Flüge ein, für die du nicht mal etwas zahlst – ob Economy oder Business Class.

Membership Rewards
Du sammelst mit der American Express Platinum Card sogenannte Membership Rewards auf jeden deiner Umsätze, die du mit der Karte machst. Das Besondere: Diese kannst du am Ende in Meilen von verschiedenen (!) Airlines umwandeln und für viele ist dies der Weg in die Business Class. Sie zahlen ihr Upgrade mit Meilen oder direkt den kompletten Flug. Somit sammelt man nicht mehr einzeln bei den zig Airlines, sondern an einem Ort und kann sie hinschieben, wo man sie braucht. Und das, Freunde, ist mega.

Weitere Vorteile & Benefits
Zum anderen kommt die AMEX Platinum Card mit einem ganzen Sack voller Vorteile und Benefits. Ob Lounge-Zugang an Flughäfen, jährliches Reiseguthaben, Rabatte bei bekannten Händlern, automatische Status-Upgrades bei Mietwagen und und und. Auf ein paar der Vorteile gehen wir später noch genauer ein. Denn diese sind für dich im besten Fall schon mehr wert, als die Karte kostet.

Die American Express Platinum Card lohnt sich am ehesten, wenn du die Punkte für Reisen nutzen möchtest. Denn die meisten Vorteile erhältst du auf Reisen und auch die Membership Rewards sind am besten genutzt, wenn du sie in Flüge einlöst. Jetzt kommt bei dem Thema Meilen/Punkte sammeln aber schnell der Gedanke auf, dass sich sowas nur für Vielflieger oder Vielreisende lohnen kann. Da können wir dich beruhigen:

Zwei große Besonderheiten stellen sich hier also für die Beliebtheit heraus, dass die Membership Rewards gegenüber anderen Meilen-Programmen besser ist:

  • Die Membership Rewards lassen sich umwandeln in ca. 12 verschiedene Meilen/Punkte-Programme von Airlines & Co.
  • Die Membership Rewards verfallen nicht.

 

Muss ich Vielflieger sein?

Hört sich vielleicht komisch an, aber tatsächlich sammelst du durch Flüge oft die wenigsten Meilen. Deine alltäglichen Ausgaben sind der beste Weg, um Meilen bzw. Punkte zu sammeln. Und das kann jeder. Ob Vielflieger oder nicht. Du brauchst nur die richtige Kreditkarte. Warum und inwiefern sich die Karte auch für „Einmal-im-Jahr-Urlauber“ oder Weltreisende etc. lohnt, dazu kommen wir weiter unten im Beitrag.

Wichtig: Die AMEX wird daher erst richtig interessant, wenn du sie im Alltag bei möglichst vielen Ausgaben nutzt. (Tipps & Tricks zur Nutzung kommen weiter unten.)

 

zur American Express Platinum Card*

02. Vorteile der American Express Platinum

American Express Platinum Card - Vorteile auf Reisen und Weltreise

Jetzt fängt der Spaß an. Wir schauen uns hier die einzelnen Vorteile der American Express Platinum Card genauer an. Die Vorteile hier gelten für American Express Deutschland. Solltest du aus Österreich oder Schweiz kommen, solltest du die Details auf jeden Fall noch einmal abgleichen, da es hier zu Unterschieden im Angebot kommen kann.

Direkt vorab: Die Vorteile sind noch ein wenig umfassender, allerdings würde eine komplette Aufzählung den Rahmen sprengen und wir haben uns nur auf die bekanntesten und die für uns wichtigsten Vorteile beschränkt:

  • Willkommens-Bonus
  • 2x Priority Pass (Flughafen Lounges)
  • 200€ Reiseguthaben (jährlich)
  • 200€ Sixt Ride Guthaben
  • Reise-/Mietwagen-/Gepäck-Versicherungen
  • Einkaufsgutscheine & Rabatte
  • Status-Upgrades

 

Manche Vorteile sind wirklich genial und andere Vorteile hören sich erstmal super an, sind im Detail am Ende aber vielleicht gar nicht sooo spannend. In Summe solltest du hier aber gut auf deine Kosten kommen und am Ende mehr Wert für dich herausziehen, als die Karte kostet. Aber schauen wir mal auf die Details.

Unter jeden der Vorteile haben wir einmal den tatsächlichen Wert sowie den Wert für uns festgehalten. Denn bestimmte Dinge werden wir nicht nutzen oder würden sie sonst nicht in dem Umfang nutzen.

 

Willkommens-Bonus

Der Willkommensbonus in Form von Membership Rewards ist einer der größten Benefits bei der Beantragung der American Express Platinum Card. In der Regel liegt dieser immer bei ca. 30.000 Membership Rewards. Was definitiv nicht schlecht ist. Es gibt aber mehrfach im Jahr Aktionen, in denen du einen Willkommensbonus von 50.000 Membership Rewards oder mehr erhalten kannst – und das ist natürlich nochmal besser. Solltest du es nicht eilig haben, warte auf einen Aktionszeitraum. Solltest du bald auf Weltreise starten oder hast größere geplante Ausgaben vor dir, warte nicht auf eine Aktion und hol dir die Karte sofort für die geplanten Umsätze.

  • Wert: individuell
    (Schwer zu sagen und hängt stark davon ab, wie und wo du die Punkte eingesetzt werden.)
  • Wert für uns: mind. 600€
    (Vermutlich eingelöst in Flüge oder Upgrades Richtung Südostasien mit Emirates.)

 

Membership Rewards

Zudem sammelst du zukünftig mit jedem Umsatz, den du mit der Platinum Karte machst, weitere Membership Rewards. Dabei gilt 1 EUR Umsatz = 1 Membership Reward.

Die Membership Rewards verfallen nicht und lassen sich umwandeln in Meilen/Punkte von verschiedensten Partnerprogrammen verschiedener Airlines, Hotels, etc.. Und das ist tatsächlich besonders in der Welt von Meilen/Punkten. Wir haben uns in der Vergangenheit bei den verschiedensten Punkteprogrammen von Airlines & Co. angemeldet aber irgendwann aufgehört uns dafür zu interessieren, weil man überall ein wenig gesammelt hat aber eben nie genug bei einem Programm, um etwas dafür zurückzubekommen. Dazu verfallen die gesammelten Meilen nach einer Zeit und häufig ist ein umwandeln zu anderen Partnerprogrammen nur schwer oder zu sehr schlechten Konditionen möglich. Daher gelten die Membership Rewards von AMEX zu den besten Programmen, wenn es darum geht, Meilen zu sammeln.

  • Wert: individuell
    (Schwer zu sagen und hängt von der Nutzung der Karte und den gesammelten Punkten ab bzw. wie und wo du die Punkte eingesetzt werden.)

 

2x Priority Pass – Flughafen Lounges

American Express Platinum Card - Vorteile auf Reisen und Weltreise - Priority Pass
Die Eintrittskarte in Lounges am Flughafen.

Mit der American Express Platinum Card bekommst du die Möglichkeit einen kostenlosen Priority Pass zu beantragen. Mit diesem Pass erhältst du zusammen mit einem Gast Zugang zu unzähligen Flughafen Lounges weltweit, die Teil des Priority Pass Netzwerkes sind. Und das sind so einige. Der Priority Pass zählt zu den bekanntesten Lounge-Zugang-Pässen auf dem Markt. Du wirst mit dem Pass an den meisten halbwegs großen Flughäfen mindestens eine Lounge finden, die Teil des Netzwerkes ist. An größeren Flughäfen sind es meist mehrere. Hast du einen Partner, kann dieser die kostenlose American Express Platinum Zusatzkarte beantragen (ist sozusagen ein Zweitkarte) und erhält damit einen eigenen Priority Pass und kann ebenfalls einen Gast mitnehmen. So kommst du im besten Fall mit 4 Leuten in die Lounge.

  • Wert: 798€
    (2x Priority Pässe für Haupt- & Zusatzkarte – einer kostet 399€/Jahr)
  • Wert für uns: mind. 100€
    (Wir werden mindestens zwei Mal im Jahr an einem Flughafen sein und die Lounge nutzen können. Und der günstigste uns bekannte Preis für eine einfache Lounge is 25€ p.P..)

 

Hinweis: Auch mit der American Express Platinum Card selbst erhältst du Zugang zu bestimmten Lounges. Teilweise nur in Verbindung mit einem entsprechenden Flugticket der Airline, zu der die Lounge gehört und teilweise nur durch vorzeigen der Kreditkarte. 

 

200€ Reiseguthaben (jährlich)

American Express Platinum Card - Vorteile auf Reisen und Weltreise - Reiseportal

American Express Platinum Card - Vorteile auf Reisen und Weltreise - Reiseguthaben
In dem Beispiel war der Preis fast identisch zur Website der Airline selbst.

 

Als Kunde der American Express Platinum Card erhältst du jährlich ein Reiseguthaben von 200€, was natürlich sehr nett zu haben ist und vermutlich jeder gut gebrauchen und nutzen kann. Das Guthaben kannst du im Reiseportal von AMEX einlösen, hier findest du alles: von Flügen, Hotels über Mietwagen & Co..

  • Die Buchung muss genau oder mehr als 200€ entsprechen.
  • Aufteilen des Gutscheins ist nicht möglich.
  • Guthaben erneuert sich zum Jahrestag der Mitgliedschaft automatisch.

 

Die Preise im AMEX-Reiseportal können höher, niedriger oder gleich den Preisen von anderen Buchungsportalen sein. Hier würden wir einfach raten, die Preise mit anderen Buchungsplattformen zu vergleichen, damit du das meiste aus dem Reiseguthaben rausholst.

  • Wert: 200€
  • Wert für uns: 200€

 

200€ Sixt Ride Guthaben

Die 200€ Sixt Ride Guthaben teilen sich auf 10 x 20 EUR Gutscheine auf, die du bei Sixt Ride einsetzen kannst. Dabei kannst du 2x Fahrten mit einem normalen Taxi über die Plattform buchen, was sicher ganz nützlich sein kann. Die weiteren 8x Fahrten musst du jedoch mit einem Sixt Ride Fahrer buchen und diese sind generell sehr teuer und kosten deutlich mehr als 20 EUR pro Fahrt.

Dieser Vorteil lohnt sich für uns persönlich vermutlich eher nicht und gehört zu den Punkten, die sich erstmal besser anhören, als sie eigentlich sind. Aber gut, je nach Reisestil und Lifestyle kann auch das einen persönlichen Mehrwert bieten.

  • Wert: 200€
  • Wert für uns max. 40€ mit den zwei Taxi-Fahrten

 

Reiseversicherungen

Hier wird es umfangreich und komplizierter. Daher fassen wir uns kurz und listen hier grob die Versicherungen auf, die bei einer American Express Platinum Card unter anderem inklusive sind:

  • Auslandskrankenversicherung
  • Reiserücktrittsversicherung
  • Reise-Unfallversicherung
  • Mietwagenversicherung
  • Gepäckversicherung

 

Hört sich auf den ersten Blick auf jeden Fall spannend an und teilweise werden sogar dein (Reise-)Partner, Familie oder Zusatzkarteninhaber mitversichert. Solltest du die Versicherungen nutzen wollen, schau vorher auf jeden Fall in die Versicherungsbedingungen, wann die Versicherungen wirklich greifen, was alles abgedeckt ist und was du selbst zahlen musst. Außerdem ist immer wichtig, dass bestimmte Dinge wie Flüge oder Mietwagen mit der AMEX Platinum Karte gezahlt wurden, damit die Versicherung überhaupt greift.

Für uns waren die Versicherungen nicht das ausschlaggebendes Argument für die Karte, werden uns diese aber sicher auch mal genauer anschauen.

  • Wert: individuell
    (Kommt drauf an, welche Versicherungen gebraucht und genutzt werden.)
  • Wert für uns: aktuell 0€
    (Müssen wir uns noch einmal im Detail mit beschäftigen.)

 

Gutschriften & Rabatte

Hier wird es spannend und mit etwas Glück, kann sich deine American Express Platinum Card so richtig lohnen. Über die App oder online bekommst du immer wieder zeitlich begrenzte Angebote, meist 1-2 Monate Gültigkeit, für Einkaufsgutscheine oder Rabatte. Es läuft in der Regel immer so ab, dass du das Angebot in der App/Website aktivierst, beim Händler den vollen Preis mit deiner AMEX zahlst und anschließend den entsprechenden Betrag gutgeschrieben bekommst. Von normalen Shops und Marken bis zu Luxusmarken ist alles mit dabei.

  • Wert: individuell
    (Kommt drauf an, was für dich passt und nützlich ist.)
  • Wert für uns: mind. 50€

 

Angebote mit Gutschriften

Ein kleiner Überblick über Angebote mit Gutschriften, die wir schon gesehen haben und für uns praktisch bewerten würden. Ob für einen selbst, Freunde & Familie oder auch Geschenke:

  • Adobe – 10€ Gutschrift
  • Bose – 15% Gutschrift
  • Christ – 25€ Gutschrift
  • Disney+ – 15% Gutschrift
  • Dropbox – 40% Gutschrift
  • Media Markt – 250€ Gutschrift (Alternativ war die Einlösung auch bei Aldi, dm und Alnatura möglich.)
  • Mr Porter / Net a Porter – 45€ Gutschrift (halbjährlich)
  • Quatar Airways – 12% Rabatt

 

Angebote mit Membership Rewards als Bonus

Außerdem gibt es manchmal auch Angebote mit Membership Rewards als Bonus. Sprich: Bei bestimmten Händlern bekommst du für einen Einkauf eine Extra-Ladung an Membership Rewards, für die du sonst eine viel größeren Umsatz hättest machen müssen. In den zwei Beispielen hier hättest du sonst 1.000€ Umsatz für die Punkte gebraucht:

  • C&A – 50€ Umsatz – 1.000 Membership Rewards als Bonus
  • Depot – 50€ Umsatz – 1.000 Membership Rewards als Bonus

 

Hinweis: Die Angebote und Partner wiederholen sich manchmal, aber variieren teils natürlich auch.

 

Status-Upgrades

Auch ein beliebter Vorteil der American Express Platinum Card sind automatische Status-Upgrades bei Hotels, Mietwagenverleihen etc. Teilweise für die komplette Dauer deiner Platinum-Mitgliedschaft und teilweise zeitlich begrenzt. Allein, weil du mit der Amex die Buchung durchgeführt hast. Mit Nutzung der Karte bei Partner-Hotels & Co. rutscht du automatisch in höhere Kategorien etc.

Dadurch erhältst du beispielsweise automatische Upgrades bei Mietwagen auf eine höhere Fahrzeugklasse, bekommst ein Upgrade in die nächste Zimmerkategorie bei Hotels, hast Dinge im Hotel inklusive (Massagen o.ä.) oder bekommst Rabatte auf deine Buchung. Wir haben hier für uns noch keinen riesigen Mehrwert erkannt, da wir bei den meisten Unternehmen eher selten Kunde/Gast sind. Je nach Reisestil kann sich das aber durchaus lohnen, z.B. wenn man es sich mal richtig gut gehen lassen will.

  • Wert: individuell
    (Kommt drauf an, was für dich passt und nützlich ist.)
  • Wert für uns: aktuell 0€
    (Müssen wir uns bei der nächsten Reiseplanung noch einmal im Detail anschauen.)

 

Hier ein paar Beispiele von Partnern für mögliche Status-Upgrades:

  • Hertz – Gold Plus Rewards – Five Star
  • Hilton – Hilton Honors Gold Status
  • Marriott Bonvoy – Gold Elite Status
  • Meliá – Gold Status
  • Sixt – Platinum Status

 

Tipp: International ist Hilton zwar eher als Luxusmarke bekannt. In den USA sind Hilton Hotels aber oft günstige Hotels und eine gute Wahl bei kleinem Budget. Hier kann der Status auf einer USA Reise sicher nützlich sein, um noch ein paar Upgrades zu erhalten oder Geld zu sparen.

 

Wie du siehst, sind für uns nicht alle Vorteile super relevant. Manche davon einfach aktuell nicht, bei anderen wissen wir, dass wir sie vermutlich nie nutzen werden. Dennoch ist die AMEX Platinum Karte am Ende mehr als lohnenswert für uns.

zur American Express Platinum Card*

03. Nachteile der American Express Platinum Card

Ok, wo ist der Haken? Dass die American Express Platinum Karte nette Vorteile hat, wissen wir jetzt. Aber was sind die Nachteile? Welche das für uns sind, haben wir hier aufgelistet. Am Ende musst du für dich persönlich abwägen, ob die Vorteile oder die Nachteile überwiegen und du aus der Karte einen persönlichen Mehrwert ziehst.

 

Hohe monatliche Gebühr

Der einnnnnzige Punkt, der uns eigentlich die ganze Zeit davon abgehalten hat die American Express Platinum Card zu beantragen, waren natürlich die Gebühren. Die AMEX Platinum Karte kostet monatlich 55€ (660€ im Jahr). Das ist mal eine Ansage, wenn man vorher ausschließlich kostenlose Kreditkarten hatte.

Wir selbst haben uns daher eine kleine Rechnung/Tabelle erstellt, bevor wir die AMEX beantragt haben, wie viel Gegenwert die Vorteile für uns hätten und ob wir die Kosten wieder rausbekommen durch die Vorteile. Die Tabelle findest du später hier im Beitrag. Da musst du für dich einfach abwägen, ob du aus den Vorteilen einen persönlichen Mehrwert ziehst, der größer als die Kosten ist. Das kann auf der einen Seite passieren, indem du durch die Karte an anderer Stelle 660€ sparst. Oder indem du Leistungen bekommst, welche dir den Preis wert sind. In den ersten 1-2 Jahren sollte dies aber bei den meisten der Fall sein und sich besonders für Reisende lohnen, da allein die Willkommenspunkte schon mindestens einen Flug abdecken können, für dne man sonst 660€ gezahlt hätte.

Vorteil als Paar: Wir können uns den monatlichen Preis teilen und profitieren von den Vorteilen gemeinsam.

Hinweis: Die Karte ist monatlich kündbar. Um den Willkommensbonus zu erhalten bzw. zu behalten, musst du allerdings 1 Jahr Kunde sein.

 

Nicht überall akzeptiert

Du kannst an sehr vielen Stellen mit American Express bezahlen, aber Visa/Mastercard sind am Ende deutlich breiter aufgestellt. Vor allem bei kleineren Läden und Händlern.

Warum? Wenn du mit Karte deinen Einkauf zahlst, müssen Händler eine Gebühr an Visa/Mastercard/AMEX abgeben. So verdienen die Kreditkartenunternehmen unter anderem ihr Geld. Und diese Gebühren sind bei AMEX am höchsten, weshalb gerade kleinere Unternehmen und Restaurants keine AMEX akzeptieren.

Aber: Wo du im Alltag dein meistes Geld lässt, wird AMEX akzeptiert: Online Shops, Supermarkt, Tankstellen, Reisebuchungen etc.

Beispiele aus dem Alltag: Aldi, Alnatura, Amazon, Aral, Basic, Bauhaus, dm, IKEA, Kaufland, Lidl, MediaMarkt, Metro, Netto, Otto, Penny, Real, Rewe, Rossmann, Saturn, Shell, Total, Trinkgut, Zalando.
Beispiele für Reisen: Allgemein Fluggesellschaften, airbnb, agoda, billiger-mietwagen.de, booking.com, Expedia, HanseMerkur, Hertz, hotels.com, Young Travellers (Reiseversicherungen), Sixt, SunnyCars

Tipp: Hinterlege die AMEX bei PayPal als Zahlungsmittel und zahle auch überall dort, wo PayPal akzeptiert wird. Damit öffnen sich nochmal mehr Türen!

 

Es gibt Auslandseinsatz

Auslandseinsatz bedeutet, dass du Gebühren zahlst, wenn du in einer ausländischen Währung zahlst. Und leider zahlst du mit der American Express Platinum Card 2% Gebühren auf alle Umsätze in Fremdwährungen. Das heißt, die AMEX ist hauptsächlich für Umsätze in EUR zu gebrauchen.

Auf Reisen lohnt sie sich aber trotzdem, denn Flüge, Unterkünfte und Co. zahlst du auf den Buchungsportalen meist sowieso in EUR. Daher ist das kein Problem und für die alltäglichen Ausgaben im Ausland nutzen wir weiterhin eine der kostenlosen Kreditkarten aus unserem Vergleich hier.

 

Teure Bargeldabhebung

Für diesen Zweck würden wir AMEX nur im absoluten Notfall nutzen. Denn für Abhebungen von Bargeld erhebt American Express Gebühren von 4% des Umsatzes und mindestens 5 EUR. Das ist ordentlich, aber nicht weiter schlimm. Für das Abheben von Bargeld nutzen wir einfach weiterhin eine der kostenlosen Kreditkarten aus unserem Vergleich hier.

 

Mindestumsatz in den ersten 6 Monaten

Es gibt keinen Mindestumsatz für die Platinum Karte allgemein. Es gibt nur einen Mindestumsatz, um die Membership Rewards aus dem Willkommensbonus zu erhalten. Aber die willst du natürlich haben, da sie den größten Mehrwert bieten. Dafür musst du in den ersten 6 Monaten meist 6.000€ Umsatz mit der Karte machen. Klingt auf den ersten Blick krass aber man unterschätzt seine alltäglichen Ausgaben, die man im Monat so macht.

Für manche kein Problem, für andere nicht so einfach und deutlich höher als ihre normalen monatlichen Ausgaben. Aber mit ein paar Tipps ist das für jeden möglich:

  • Planst du größere Anschaffungen, warte auf deine AMEX (Möbel, Technik, etc.)
  • Planst du eine Reise, warte auf die AMEX (Flüge, Unterkunft, Versicherung)
  • Übernimm Zahlungen von Freunden & Familie mit deiner Karte

 

Zusammengefasst sind die größten Nachteile der American Express Platinum Karte eigentlich nur die Kosten. Daher ist die wichtigste Frage: Bekommst du einen größeren persönlichen Mehrwert aus der Karte, als sie dich kostet?

04. Warum nutzen wir die AMEX Platinum Card?

Wir haben selbst lange überlegt, ob wir uns die American Express Platinum Card holen sollen oder nicht. Ein paar Mal waren wir kurz davor, haben dann wieder die Gebühren gesehen und die Website verlassen. Jedes Mal, ohne die Vorteile & Nachteile für uns abzuwägen. Was wir aber nun endlich mal getan haben:

 

Warum sind wir bereit 55€ im Monat zu zahlen?

  • Allein unser Willkommensbonus von 55.000 Membership Rewards kann schon einem Langstreckenflug in der Economy Class oder einem Upgrade in die Business Class entsprechen. Damit hätten wir dann schon die Jahresgebühr raus PLUS all die anderen Vorteile on top.
  • Auf unseren Reisen waren wir in der Vergangenheit bisher einmal in einer Flughafen Lounge und machen diese Erfahrung zukünftig gerne regelmäßig mit unserem Priority Pass. Allein aus dem Grund, dass du so ein Auswahl an gesundem Essen und Trinken am Flughafen hast und nicht 30-40€ für Kaffee und verpackte Sandwiches ausgibst, weil alles andere noch mehr kostet.
  • Das jährliche Reiseguthaben von 200€ wird bei uns definitiv regelmäßig zum Einsatz kommen. Egal ob für Flüge, Mietwagen oder Hotels.
  • Außerdem können wir uns von unseren alltäglichen Ausgaben einen Teil zurück holen, indem wir mit der American Express im Alltag Membership Rewards sammeln, die wir zukünftig in Flüge oder Upgrades umwandeln werden.
  • Und die regelmäßigen zeitlich begrenzten Gutschriften & Rabatte sind im Alltag natürlich auch sehr nützlich zu haben, wenn man ein wenig die Augen aufhält.

 

Fazit: Wenn wir alles zusammenrechnen, dann lohnen sich die ersten 2-3 Jahre der American Express Platinum für uns auf alle Fälle kostentechnisch  und danach schauen wir weiter, wenn wir erste Erfahrungswerte gesammelt haben.

 

Unsere Rechnung: Lohnt sich die AMEX Platinum Card für uns?

Bei unserer Entscheidung haben wir eine Tabelle erstellt, in der wir sehr vorsichtig mit niedrigen Zahlen kalkuliert haben, um einen Überblick zu bekommen, ob sich die American Express Platinum Card wirklich lohnt oder nicht:

  • Nach dieser Rechnung sparen wir im ersten Jahr sogar 290€ trotz der Kartengebühren von 660€.
  • Im zweiten und dritten Jahr machen wir mit der Karte jeweils 10€ Minus. Was mit den 290€ Plus im ersten Jahr nicht weiter schlimm ist. Und wie gesagt: Wir haben recht pessimistisch gerechnet.

 

Jahr 1
Jahr 2
Jahr 3
Jahresgebühr
- 660€
- 660€
- 660€
Reiseguthaben
+ 200€
+ 200€
+ 200€
Flugkosten durch MR gespart*
+ 600€
+ 300€
+ 300€
Flughafenlounge**
+ 100€
+ 100€
+ 100€
Gutschriften/Rabatte***
+ 50€
+ 50€
+ 50€
Summe
= 290€
= - 10€
= - 10€
Ergebnis
= 290€
= 280€
= 270€

*Die Membership Rewards im Willkommensbonus entsprechen mindestens einem Langstreckenflug in der Economy Class. Eventuell sogar in der Business Class. Im zweiten Jahr gibt es keinen Willkommensbonus mehr, aber natürlich sammeln wir weitere Punkte, die wir auch gegen Flüge einlösen können. Daher rechnen wir hier für Jahr 2 & 3 mit einem kleineren Betrag.

**Mit einer anderen Kreditkarte hatten wir vorher Zugang zu einer kleineren Anzahl an Lounges für 25€ pro Person. Wir haben hier jetzt einfach mal mit nur einer Hin- & Rückreise im Jahr mit jeweils einem Lounge-Besuch gerechnet.

***Auch hier haben wir sehr sehr vorsichtig gerechnet. Sollte eine gute passende Rabattaktion dabei sein, kannst du die 50€ schon mit einer Aktion sparen.

05. Das solltest du über die AMEX Platinum Card wissen

Die AMEX Platinum Card in einem Aktionszeitraum beantragen.
Du kannst deine American Express Platinum Karte theoretisch das ganze Jahr über beantragen und erhältst in der Regel immer einen Willkommensbonus von ca. 30.000 Membership Rewards. Was definitiv nicht schlecht ist. Es gibt aber mehrfach im Jahr Aktionen, in denen du einen Willkommensbonus von 50.000 Membership Rewards oder mehr erhältst – und das ist natürlich nochmal besser. Solltest du es also nicht eilig haben, warte auf einen Aktionszeitraum. Solltest du bald auf Weltreise starten oder hast größere geplante Ausgaben vor dir, warte nicht auf die Aktion und hol dir die Karte sofort für die geplanten Umsätze.

Nicht das Startguthaben als Willkommensbonus wählen.
Manchmal wird dir bei der Beantragung die Wahl zwischen Membership Rewards und einem Startguthaben von ca. 100 bis 200 EUR gelassen. Klingt verlockend, aber am Ende sind die Membership Rewards für einen Flug eingesetzt deutlich mehr wert, als das Startguthaben von bspw. 200€.

Den Willkommensbonus erhältst du erst nach 6 Monaten
Plane nicht direkt mit den Punkten aus dem Willkommensbonus. Diese erhältst du erst nach 6-7 Monaten, wenn du den einmaligen Mindestumsatz erreicht hast. (Tipps dazu findest du später noch.)

Die Platinum Karte ist monatlich kündbar
Hast du das Gefühl, dass die Kreditkarte nicht das richtige für dich ist, kannst du sie monatlich kündigen. Du musst allerdings 12 Monate Kunde sein, um den Willkommensbonus behalten zu dürfen. Andernfalls kann dieser wieder eingezogen werden. Aber in der Regel lohnt sich das erste Jahr durch den Bonus sowieso ohne Probleme. Dazu später mehr.

06. Tipps & Tricks • Wie nutze ich die AMEX Platinum Card richtig?

Richtig lohnen wird sich die American Express Platinum Card erst, wenn du sie auch richtig und so oft es geht einsetzt. Denn du willst natürlich möglichst viele Membership Rewards mit deiner AMEX sammeln, um in die nächste Reise mit günstigen Flügen oder in der Business Class zu starten. Hier haben wir ein paar Tipps und Tricks, wie du die American Express Platinum Karte bestmöglich im Alltag integrierst, um fleißig Membership Rewards sammelst:

 

Möglichst immer mit der AMEX Platinum Card bezahlen

Ok. Der Punkt war offensichtlich. Aber wir wollen es nur noch einmal sagen. Die AMEX sollte deine go-to Kreditkarte für Bezahlungen in EUR sein. Bei den Nachteilen hatten wir ja schon beschrieben, dass die AMEX nicht überall angenommen wird. In der Regel betrifft das aber nur kleinere Shops, Restaurants, Cafes, etc.. Bei den meisten größeren Unternehmen und Dingen in deinem Alltag, wirst du die AMEX nutzen können. Hier nur ein kleiner Überblick an Möglichkeiten:

Online Shops:
Amazon, Eventim, Otto, Zalando

Supermärkte:
Aldi, Alnatura, Basic, dm, Kaufland, Lidl, Metro, Müller, Netto, Penny, Real, Rewe, Rossmann, Trinkgut

Tankstellen:
Aral, BP, Esso, Jet, Shell, Total

Sonstiges:
Apple, Bauhaus, DEPOT, Fielmann, IKEA, Hornbach, MediaMarkt, Obi, Peek&Cloppenburg, Saturn, Toom Baumarkt

Reisen:
Allgemein Fluggesellschaften, airbnb, agoda, billiger-mietwagen.de, booking.com, Expedia, HanseMerkur, Hertz, hotels.com, Young Travellers (Reiseversicherungen), Sixt, SunnyCars

 

AMEX bei PayPal hinterlegen

Sollte American Express irgendwo nicht akzeptiert werden, aber du kannst mit PayPal bezahlen, perfekt! Hinterlege deine American Express Platinum Karte einfach bei PayPal und richte sie als bevorzugtes Zahlungsmittel ein. Damit kannst du problemlos mit PayPal bezahlen und PayPal holt sich das Geld dann einfach von deiner AMEX. Mit diesem kleinen Trick öffnest du nochmal mehr Türen, um im Alltag ordentlich Membership Rewards zu sammeln.

 

Punkte-Turbo aktivieren

Für 15€ im Jahr kannst du bei AMEX den sog. “Punkte Turbo” aktivieren. Normalerweise bekommst du pro 1 EUR Umsatz genau 1 Membership Reward. Mit dem Turbo erhältst du 1,5 Membership Rewards. Also 50% mehr Punkte.

 

Angebote

Halte die Augen immer mal wieder nach Angeboten in der App auf. Du musst hier jetzt nicht täglich reinschauen und alle 5 Minuten aktualisieren, aber zumindest alle 2 Wochen lohnt sich ein Blick. Zum einen kannst du durch passende Angebote ordentlich Geld sparen. Lohnt sich natürlich nur, wenn du die Dinge auch wirklich brauchst oder verkaufen kannst. Beispiele aus der Vergangenheit:

  • Bose – 15% Gutschrift
  • Disney+ – 15% Gutschrift
  • Dropbox – 40% Gutschrift
  • Media Markt – 250€ Gutschrift (Alternativ war die Einlösung auch bei Aldi, dm und Alnatura möglich.)
  • Quatar Airways – 12% Rabatt

 

Und zum anderen kannst du immer wieder Extra-Punkte durch Aktionen erhalten, für die du sonst den 10- bis 20-fachen Umsatz machen müsstest. Beispiele aus der Vergangenheit:

  • 50€ Einkauf bei C&A – 1.000 Membership Rewards
  • 50€ Einkauf bei Depot – 1.000 Membership Rewards

 

Bestehende Abos checken

Du wirst bestimmt das ein oder andere laufende Abo haben. Ob für Telefon, Netflix, Amazon, Spotify oder das Fitnessstudio. Gehe hier einmal alle Abos durch und checke, ob du nicht deine American Express Platinum Card hinterlegen kannst. Ein kleiner Tipp, der dir im Jahr sicher ein paar Membership Rewards mehr bringen kann.

 

Meilen einlösen

Die mit deiner Platinum Karte gesammelten Membership Rewards sind wie eine Währung und lassen sich in alle möglichen Dinge umwandeln. Du kannst sie direkt bei AMEX gegen Sachprämien wie Messer-Sets, Fernseher, Kopfhörer, Uhren etc. eintauschen oder zu anderen Partnerprogrammen von Airlines und Co. transferieren und dort mit deinen Meilen/Punkten shoppen gehen.

Hier sind zwei Dinge super wichtig:

  • Sachprämien lohnen sich kostentechnisch nicht und du wirfst deine Meilen/Punkte meist aus dem Fenster.
  • Flüge bieten dir den größten Wert für deine Membership Rewards. Völlig egal, ob du mit deinen Punkten die gesamten Flüge zahlst, nur einen Teil oder ein Upgrade in die Business Class gönnst. Du sparst hier immer mehr, als für irgendwelche Sachprämien, die 50€ kosten.

 

Zusatzkarte

Wenn du eine American Express Platinum Card beantragst, kannst du eine kostenlose Platinum Zusatzkarte beantragen. Perfekt für Paare oder Familien. Der Besitzer der Zusatzkarte sammelt im Alltag ebenfalls Membership Rewards und erhält mit der Zusatzkarte einen eigenen Priority Pass für die Flughafenlounges. Mit dieser Kombination kann man mit bis zu 4 Leuten in die Flughafenlounge. Denn beide dürfen einen Gast mit in die Lounge nehmen. Außerdem erhält der Zusatzkarteninhaber auch einige Status-Upgrades bei Mietwagenfirmen und Co..

 

Freunde/Familie/Bekannte werben

Solltest du Familie, Freunde oder Bekannte im Umfeld haben, die sich für eine American Express Platinum Card interessieren, perfekt! Lade sie über deinen persönlichen Link ein. Für die Eingeladenen bleibt alles gleich. Sie erhalten alle Vorteile und ihren Willkommensbonus in Form von Membership Rewards. Und du bekommst in der Regel die selbe Summe an Membership Rewards auch noch einmal gutgeschrieben. Daher freuen wir uns natürlich sehr, wenn wir dir mit dem Beitrag weitergeholfen haben und du über unseren Link deine Platinum Karte bestellst. 🙂

 

zur American Express Platinum Card*

07. Wie kann ich die Membership-Rewards einlösen?

Hier nennen wir mal die drei „Hauptbereiche“, die wir am interessantesten finden:

Sachwerte

Du kannst die Rewards direkt bei AMEX gegen Sachprämien wie Messer-Sets, Fernseher, Kopfhörer, Uhren etc. eintauschen oder zu anderen Partnerprogrammen von Airlines und Co. transferieren und dort mit deinen Meilen/Punkten shoppen gehen. Aber wie oben schon betont:

  • Sachprämien lohnen sich kostentechnisch nicht und du wirfst deine Meilen/Punkte meist aus dem Fenster.
  • Flüge bieten dir den größten Wert für deine Membership Rewards. Völlig egal, ob du mit deinen Punkten die gesamten Flüge zahlst, nur einen Teil oder ein Upgrade in die Business Class gönnst. Du sparst hier immer mehr, als für irgendwelche Sachprämien, die 50€ kosten.

 

Hotels

American Express hat ein eigenes Buchungsportal mit einer großen Auswahl u.a. an Unterkünften, die du mit den Rewards bezahlen kannst oder auch teils bezahlen kannst.

 

Flüge

Viele möchten natürlich mit den Meilen in der Business Class sogar First Class fliegen. Ist das mit der American Express Platinum Card und den Membership Rewards wirklich möglich? Die kurze Antwort: Ja! Und zwar schneller als du denkst.

Im Beitrag hast du vielleicht das ein oder andere Mal den Nebensatz „wenn du die Membership Rewards richtig einsetzt“ gelesen. Und genau darauf kommt es an. Denn du kannst die Membership Rewards bei knapp 12 Partnerprogramme von Airlines in Meilen umwandeln:

  • British Airways – Avios
  • Emirates – Skywards
  • Lufthansa – Miles & More
  • Singapore Airlines – KrisFlyer
  • etc.

 

Daher ist mit „richtig eingesetzt“ gemeint, dass es auf die Airline, den Abflugssort und das Ziel ankommt. Zum Beispiel benötigt man weniger Meilen, wenn man vom Heimatflughafen der Airline fliegt. Am Ende ist es auch kein Hexenwerk, nur eine kleine neue Welt in der die Währung plötzlich Meilen sind. Beispiele:

  • So sind Flüge von Deutschland in die USA zum Beispiel mit Lufthansa eine gute Wahl.
  • Kannst du von Spanien in die USA fliegen, ist Iberia besser, weil man weniger Punkte einlösen muss.
  • Von Deutschland nach Dubai/Doha bieten sich Emirates oder Qatar Airways an. Gleiches für Südostasien.

 

Ganz grob lässt sich aber sagen, wenn du deinen Willkommensbonus von 50.000 Membership Rewards clever einlöst, hast du unter anderem schon folgende Möglichkeiten:

  • mehrere Kurzstreckenflüge in Europa (Economy Class)
  • einmal Langstrecke nach Dubai/Doha (Business Class)
  • einmal Langstrecke nach Amerika (Business Class)

 

08. Für wen lohnt sich die American Express Platinum Card?

Wie wir schon ein paar Mal im Beitrag angerissen haben: Die American Express Platinum Card lohnt sich vor allem für Reisen. Dabei musst du kein Vielflieger oder Vielreisender sein. Wenn du das Reisen liebst und 2-3 Mal im Jahr unterwegs bist, egal wie lang, wirst du von den Reisevorteilen und Membership Rewards auf jeden Fall profitieren. Denn der Witz an der Sache ist:

  • Die wenigsten Punkte/Meilen sammelst du durch das Fliegen.
  • Die meisten Punkte/Meilen sammelst du durch alltägliche Ausgaben.

 

Diese Frage solltest du dir stellen

Hast du Spaß und Lust daran, dich ein wenig mit der Platinum Karte zu beschäftigen und sie bestmöglich in deinen Alltag einzubinden, um am Ende von Hotels, Flügen oder Upgrades in die Business Class zu profitieren?

  • Einkäufe bezahlen
  • Abos umstellen
  • PayPal einrichten
  • Angebote von AMEX im Blick behalten

 

Wenn die Antwort ein ehrliches “Yep, da habe ich Bock drauf!” ist, dann lohnt sich die AMEX für dich in den ersten 1-2 Jahren definitiv. Allein die Membership Rewards als Willkommensbonus und das 200€ Reiseguthaben können den Kosten der Karte für ein Jahr entsprechen. Denn mit den Membership Rewards aus dem Willkommensbonus kannst du dir schon einen kompletten Flug oder sogar ein Upgrade in die Business Class leisten.

Tipp: Wenn du es nicht eilig hast, beantrage die American Express Platinum daher am besten zu besonderen Aktionen. Diese finden mehrmals im Jahr statt und du solltest dabei möglichst nicht weniger als 50.000 Membership Rewards als Willkommensbonus erhalten. Hast du große geplante Ausgaben oder brauchst die Karte schnell, weil es auf Weltreise geht, beantrage sie sofort und nimm den Standard-Willkommensbonus mit.

Für welche Personen lohnt sich die AMEX

Wir versuchen hier mal für verschiedene Personen einen schnellen Überblick zu geben, ob sich die American Express Platinum Card lohnt oder eher nicht:

Ich mache normal Urlaub im Jahr

Kurze Antwort:
Ja, weil du allein mit dem Willkommensbonus mindestens einen Flug drin hast und allein damit die Kosten schon raus hast.

Lange Antwort:
Wie gesagt, du musst kein Vielflieger sein. Selbst wenn du „nur“ 1-2 Mal im Jahr unterwegs bist, kannst du aus den Vorteilen einiges rausholen.

Bei einer Aktion mit einem Willkommensbonus von mind. 50.000 Membership Rewards wird sich die Karte in den ersten 1-2 Jahren definitiv lohnen. Da allein das 200€ Reiseguthaben und die Membership Rewards in Meilen bzw. in Flüge umgerechnet den Kosten der Karte für ein Jahr entsprechen können.

Außerdem wirst du auf deiner Reise entspannt in der Lounge am Flughafen sitzen und die Wartezeit genießen können. Dabei kannst du sogar noch einen Gast mitnehmen.

Und vielleicht kommt auch noch die ein oder passende Aktion mit einem Einkaufsgutschein, durch den du Geld sparen kannst.

Wenn du dann irgendwann merkst, dass sich die Karte nicht mehr rechnen sollte, kannst du sie jederzeit monatlich kündigen.

Tipp: Als Paar könnt ihr euch eine Karte teilen und zusammen Punkte sammeln. Der Partner kann eine kostenlose Platinum Zusatzkarte erhalten und erhält damit auch Lounge-Zugang (inklusive Gast). Also in Summe kommt ihr so mit 4 Personen in die Lounges.

Ich gehe auf Weltreise

Kurze Antwort:
Ja, weil du allein mit dem Willkommensbonus mindestens einen Flug drin hast und allein damit die Kosten schon raus hast. Zudem hast d viel mehr Möglichkeiten die vielen Angebote in Anspruch zu nehmen auf der Weltreise und nutzt vor allem die Lounges öfter als jemand, der einmal im Jahr fliegt.

Lange Antwort:
Hätten wir uns damals mal so mit der AMEX Platinum auseinandergesetzt, hätten wir sie uns vor bzw. für die Weltreise zugelegt.

Am Flughafen hast du Zugang zu Flughafen-Lounges (inklusive Gast), du erhältst 200€ Reiseguthaben, sammelst während der Reise Membership Rewards und fliegst im besten Fall 1-2 Mal Business Class auf deiner Weltreise. Und das waren nur ein paar der Vorteile.

Selbst für den Fall, dass sich die Karte für dich nicht auf den Cent genau rechnen sollte, macht es die Weltreise sicher noch einmal ein kleines Stück besonderer. Vor allem, wenn man sich auch noch die Kosten als Paar teilen kann.

Tipp 1: Beantrage die Karte möglichst früh vor der Weltreise, um erste Anschaffungen für die Reise, die Flüge, Versicherung (Young Travellers*) und eventuell erste Unterkünfte direkt mit der Karte zahlen zu können. Außerdem ist für den Antrag ein Wohnsitz in Deutschland notwendig.

Tipp 2: Als Paar könnt ihr euch eine Karte teilen und zusammen Punkte sammeln. Der Partner kann eine kostenlose Platinum Zusatzkarte erhalten und erhält damit auch Lounge-Zugang (inklusive Gast). Also in Summe kommt ihr mit 4 Personen in die Lounges.

Ich bin Student

Vorab: Es ist wohl keine Problem die Karte als Student zu beantragen, solange du keine negativen Schufa-Einträge hast.

Kurze Antwort:
Ja, weil du allein mit dem Willkommensbonus mindestens einen Flug drin hast und allein damit die Kosten schon raus hast.

Lange Antwort:
Generell ist es hier natürlich schwierig pauschal eine Aussage zu treffen, da Studentenleben nicht gleich Studentenleben ist. Solltest du aber in Zukunft eine Reise planen und die Membership Rewards aus dem Willkommensbonus einlösen können, die 200€ an Reiseguthaben nutzen können und das ein oder andere gute Shopping-Angebot wahrnehmen können, kann sich die American Express Platinum Karte natürlich auch für dich lohnen.

Tipp: Um den Willkommensbonus zu erhalten, ist ein Mindestumsatz von 6.000€ in den ersten 6 Monaten notwendig, was als Student alleine etwas schwierig werden kann. Erkundige dich hier am besten schonmal bei Freunden und Familie, ob große Ausgaben anstehen und du diese mit deiner Karte bezahlen kannst und sie dir das Geld überweisen.

Ich bin Vielflieger/Vielreisender

Kurze Antwort:
Ja, weil du allein mit dem Willkommensbonus mindestens einen Flug drin hast und allein damit die Kosten schon raus hast.

Lange Antwort:
Die meisten Punkte sammelst du zwar im Alltag, aber du wirst mit der AMEX Platinum Card auf deinen Reisen sicher auf deine Kosten kommen.

Für deine deine Flüge kannst du die Membership Rewards aus dem Wilkommensbonus einlösen, durch deine Reisekosten neue Membership Rewards sammeln, das Reiseguthaben von 200€ einsetzen und den Zugang zu den Flughafenlounges ausschöpfen.

Tipp: Abhebungen von Bargeld und Zahlungen in nicht EUR kosten mit der AMEX. Darauf solltest du achten. Aber Flüge, Hotels und Co. lassen sich online in der Regel immer in EUR zahlen.

Ich mache Reisen nur in Deutschland

Kurze Antwort:
Hm, eher weniger…

Lange Antwort:
Dies ist vermutlich einer der wenigen Fälle, in denen sich eine American Express Platinum Card eher weniger lohnt, da du von den meisten Vorteilen keinen großen Nutzen ziehen kannst und auch das Sammeln der Membership Rewards inklusive des Willkommensbonus keinen so großen Sinn für dich macht, da diese am besten in Flüge eingelöst werden.

Eventuell könntest du mit Glück durch das 200€ Reiseguthaben und passenden Einkaufsgutscheinen am Ende des Jahres auf 0€ rauskommen. Aber solange du keine anderen Vorteile nutzen kannst, hättest du dir den Aufwand mit der Karte auch sparen können.

Ich reise mit meinem Partner/Familie

Du bzw. ihr findet euch vermutlich auch schon in einer der Kategorien oben wieder und werdet dort eine erste Antwort für euch finden.

Speziell für Paare/Familien: Ihr könnt euch ohne Probleme eine Karte und die Kosten teilen und sammelt zusammen Punkte. Der Partner kann eine kostenlose Platinum Zusatzkarte erhalten und erhält damit auch Lounge-Zugang (inklusive Gast). Also in Summe kommt ihr auf Reisen so mit 4 Personen in die Lounges.

So handhaben wir es auch.

09. Soll ich eine AMEX für meine Weltreise holen?

Da viele aus unserer Community in der Planung ihrer Weltreise stecken, werden wir dem Thema „American Express Platinum Card auf Weltreise“ einen kleinen Extra-Abschnitt widmen.

Mit dem heutigen Wissen hätten wir uns die AMEX Platinum für unsere Weltreise definitiv geholt. Damals kannten wir sie nur leider nicht. Aus unserer Sicht lohnt sich die Platinum Karte für eine Weltreise richtig genutzt definitiv. Aber selbst für den Fall, dass man am Ende der Weltreise merken sollte, dass man ein wenig drauf gezahlt hat, fänden wir es nicht schlimm. Denn speziell bei dem Thema Weltreise geht es uns hier vor allem auch darum, dass die AMEX Platinum die Weltreise noch etwas besonderer machen kann: Mal mit der Business Class fliegen, mal ein besonderes Hotel aus dem Amex-Buchungsportal buchen, einen Mietwagen etwas günstiger buchen oder Vorteile durch die Upgrades bei Hotels genießen, auch wenn du nicht über das Portal buchst. Denn allein, wenn du mit der Amex bezahlst, kannst du bei Partner-Unterkünften automatisch Upgrades und Extras erhalten.

Die Karte ist definitiv kein Muss für die Weltreise und viel wichtiger ist natürlich, dass die Reisekasse generell für die Weltreise stimmt. Aber wenn du die Kosten der AMEX Platinum Card mit einplanst in die Weltreise-Kosten, warum es nicht als die kleine Besonderheit für die besondere Reise sehen. Und als Paar oder Familie kann man sich die Kosten ja auch noch teilen.

Hinweis: Solltest du dich für die Weltreise aus Deutschland abmelden, beantrage die AMEX Platinum Card vorher. Denn für den Antrag ist wie für Auslandskrankenversicherungen und Bankkonten ein Wohnsitz in Deutschland notwendig.

Wir haben dir hier noch ein paar Dinge aus dem Beitrag zusammengefasst, die die Karte aus unserer Sicht perfekt für eine Weltreise machen:

 

Flughäfen, Lounges und Priority Pass

Auch wenn wir es auf Weltreise geliebt haben, die ein oder andere Nacht am Flughafen auf dem Boden zu verbringen, es ein Teil des Abenteuers war und auch heute noch ist, war die Suche nach Essen und Trinken am Flughafen nie so geil. Denn alles was halbwegs gesund ausschaut, kostet meist ordentlich Geld. Und je nachdem wie lange du am Flughafen bist, wirst du so schnell 10-25€ pro Person los.

Mit der American Express Platinum Card und dem damit verbundenen Priority Pass hätten wir auf der gesamten Weltreise am Flughafen in die Lounges gekonnt und uns dort vor Abflug oder bei Stopover mit genügend und gutem Essen und Trinken vom Buffet versorgen können.

In einem Jahr Weltreise ist man locker rund 10x am Flughafen. Der sonst günstigste uns bekannte Preis für den Zugang zur Lounge ist 25€, wenn du eine Kreditkarte von bspw. Revolut (auch nicht kostenlos mit dem Lounge-Paket) hast. Das würde also mind. rund 250€ entsprechen, wenn du Lust auf gutes Essen & Trinken am Flughafen auf deiner Weltreise hast.

  • Wert: ca. 250€ (Alleinreisender)
  • Wert: ca. 500€ (Paar)

 

Tipp: Als Paar/Familie kann der Partner eine kostenlose Platinum Zusatzkarte beantragen und erhält damit auch einen Priority Pass mit Lounge-Zugang. Da jeder Karteninhaber einen Gast mitnehmen darf, kommt man so mit 4 Personen in die Lounges.

 

Reiseguthaben

Wenn nicht auf einer Weltreise, wo sonst, kannst du 200€ Reiseguthaben gebrauchen. Du musst es zwar in dem Portal von AMEX selbst einlösen und immer an einem Stück, also für Buchungen von mindestens 200€. Aber das sollte kein Problem sein. Denn du findest hier Flüge, Mietwagen, Hotels und Co.. Die Preise sind bei AMEX teils identisch, teils teurer und teils sogar günstiger. Daher würden wir raten, nochmal schnell die Preise mit anderen Buchungsplattformen zu vergleichen, um den Gutschein bestmöglich einzusetzen.

  • Wert: 200€

 

Membership Rewards

Wenn du dir die American Express Platinum Card bei einer guten Aktion mit 50.000 Membership Rewards oder mehr ergatterst, dann hast du auf jeden Fall schonmal einen guten Start beim Punkte sammeln. Auf der Reise kannst du die Platinum Karte immer dann einsetzen, wenn du irgendwo online Flüge, Unterkünfte, Mietwagen und Co. in Euro bezahlst und ordentlich weiter Punkte sammeln. (agoda, airbnb, Airlines, booking.com, Expedia, hotels.com, etc.)

Die Punkte in Meilen umgewandelt, sollten dir auf jeden Fall einige Euro an Flugkosten auf deiner Weltreise sparen. Eventuell ist sogar ein Upgrade für 1-2 Personen in die Business Class bei einem deiner Flüge drin. (Kommt immer auf die Airline, Strecke und deine Punkte an.)

  • Wert: ca. 600€ (sehr vorsichtig gerechnet)

 

Tipp: Beantrage die Karte möglichst früh vor der Weltreise, um auch erste Anschaffungen für die Reise, die Flüge, Versicherung (Young Travellers*) und eventuell erste Unterkünfte direkt mit der AMEX Platinum zahlen zu können.

 

Angebote

Auf einer Weltreise hat man zwar nicht die Zeit oder Lust ständig nach Angeboten Ausschau zu halten, aber eventuell bekommt man ja was passendes mit. Denn es gibt immer wieder zeitlich begrenzte Angebot von AMEX oder deren Partnern für Platinum Kunden. Unter anderem auch im Reisebereich. Wir haben hier unter anderem schon Rabatte bei Buchungen auf agoda, booking.com und bei Qatar Airways gesehen.

  • Wert: ca. 50€ (sehr vorsichtig gerechnet)

 

USA & Hilton Hotels

Geht deine Weltreise auch in die USA wirst du sicher auch das ein oder andere Mal in einem Hilton Hotel landen. Die sind dort oft eher eine Wahl für das kleinere/mittlere Budget und nicht alle mit den luxuriösen Tempeln im Rest der Welt zu vergleichen. Mit der Platinum Karte bekommst du automatisch den Hilton Honor Gold Status. Damit erhältst du bei Buchung ein kostenloses Zimmer Upgrade und in den USA bei einigen Hotels eine tägliche Gutschrift für Essen und Trinken im Hotel. #SparHighFive

  • Wert: individuell

 

 

Aber auch bei einer Weltreise ist die wichtigste Frage: Hast du Spaß und Lust daran, dich ein wenig mit der Platinum Karte zu beschäftigen und sie bestmöglich in den Weltreise-Alltag einzubinden?

  • Ja! Perfekt! Du wirst Spaß mit der Karte haben und einiges für dein Geld bekommen.
  • Nein! Dann ist das Geld aus dem Fenster geworfen und lass es lieber in der Reisekasse.

 

Wichtig: Die American Express Platinum Karte ist auf Weltreise perfekt, um Dinge wie Flüge, Mietwagen, Unterkünfte online in Euro zu zahlen. Für Zahlungen vor Ort in anderen Währungen oder zum Abheben von Bargeld solltest du auf jeden Fall noch eine zusätzliche kostenlose Kreditkarte dabei haben, da du sonst hohe Gebühren mit AMEX zahlst. Welche wir nutzen und empfehlen können, findest du hier in unserem Vergleich der besten kostenlosen Kreditkarten für eine Weltreise:

 

10. FAQ zur American Express Platinum Card

Warum ist die American Express Platinum Karte so interessant?

Auf den ersten Blick ist die American Express Platinum Card mit 55€ im Monat wohl eine der teuersten Kreditkarten auf dem Markt und schreckt die meisten, inklusive uns, auf den ersten Blick wohl eher ab. Und trotzdem ist sie so beliebt, warum?

Zum einen kommt die AMEX Platinum Card mit einem ganzen Sack voller Vorteile und Benefits herbei. Ob Lounge-Zugang an Flughäfen, jährliches Reiseguthaben, Rabatte bei Händlern, automatische Status-Upgrades bei Mietwagen und und und. Auf ein paar der Vorteile gehen wir später noch genauer ein. Denn diese sind für dich im besten Fall schon mehr wert, als die Karte kostet.

Mehr Infos findest du hier im Beitrag!

Für wen lohnt sich eine American Express Platinum Karte?

Wie wir schon ein paar Mal im Beitrag angerissen haben: Die American Express Platinum Card lohnt sich vor allem für Reisende. Dabei musst du kein Vielflieger oder Vielreisender sein. Wenn du das Reisen liebst und 2-3 Mal im Jahr unterwegs bist, wirst du von den Reisevorteilen und Membership Rewards auf jeden Fall profitieren.

Mehr Infos findest du hier im Beitrag!

Warum American Express Platinum und nicht Gold?

Die American Express Gold Card kostet deutlich weniger im Monat und auch mit ihr kannst du Membership Rewards sammeln. Allerdings erhältst du mit der American Express Platinum Card deutlich mehr zusätzliche Vorteile, die du mit der Gold Card nicht bekommst. Ein Beispiel wäre hier der Priority Pass für dich und den Zusatzkarteninhaber.

Muss ich Vielflieger sein?

Tatsächlich sammelst du durch Flüge meist die wenigsten Meilen. Die alltäglichen Ausgaben sind der beste Weg um Meilen oder Punkte zu sammeln. Und das kann jeder. Du musst nur die richtige Kreditkarte dafür nutzen. Tipps & Tricks zur Nutzung der AMEX Platinum Card findest du im Beitrag.

Kann ich die American Express Platinum Karte auch als Student beantragen?

Auch als Student kannst du die American Express Platinum Karte beantragen und solltest auch gute Chancen haben, sie zu erhalten. Ob sie dich für dich lohnt, erfährst du hier im Beitrag.

Sind die Angebote in Österreich / Schweiz identisch?

Die American Express Platinum Card kannst du auch in Österreich oder der Schweiz beantragen. Allerdings kann das Angebot hier ein wenig anders ausschauen und du solltest die Details auf jeden Fall noch einmal checken und schauen, ob alles für dich passt.

Hier im Beitrag konzentrieren wir uns auf die Leistungen sowie Vorteile & Nachteile der American Express Platinum Card von American Express Deutschland.

Kommentare (2)
  1. Hey Ania & Daniel, danke für diesen aufschlussreichen Beitrag. Ist echt total interessant, welche Möglichkeiten solch eine Kreditkarte bietet. Dennoch schreckt der Preis einen erst einmal ab!

    Wir gehen Mitte Januar auf Weltreise, melden uns aus Deutschland ab und haben dementsprechend keine Einkünfte (erst einmal). Wisst ihr, ob man für die Beantragung der Amex Platin ein festes Einkommen nachweisen muss?

    Liebe Grüße 🖖🏼

    • Hi Alex,

      danke für das Feedback! 🙂
      Ja, wirklich krass, was man alles nicht kennt und möglich ist. So ging es uns auch, als wir uns in das ganze AMEX-Thema eingelesen haben und sie beantragt haben.

      Soweit ich mich erinnere, wird nur gefragt, was man aktuell für ein Gehalt hat, aber nicht geprüft in Form von Nachweis, etc.. Wenn die AMEX Platinum für euch interessant ist, solltet ihr diese aber auf jeden Fall vor der Reise beantragen bzw. solange ihr noch einen Wohnsitz in Deutschland habt, denn dieser ist für die Beantragung, wie bei den meisten Kreditkarten, Versicherungen, etc. Pflicht. 🙂 Und natürlich 2-3 Wochen Vorlaufzeit für die Zustellung der Karte.

      Liebe Grüße und schonmal viel Spaß bei den letzten Planungen der Reise! 🙂
      Daniel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.