Unsere Geschichte

Wie kam das alles?

Tadaaa!

Das sind wir!

Der eine heißt Daniel (29)
Ist der Typ, den ich als „Stille-Wasser-Sind-Tief“-Typ bezeichnen würde. Er ist fasziniert von Schlangen, liebt Haie, will am liebsten Wochen mitten im Dschungel verbringen, kann mit Regeln und Regularien nichts anfangen und von Papaya bekommt er nicht genug. Auuuußer man bietet ihm thailändischen Mango-Sticky-Rice. Dann nimmt er lieber das. Mopedfahren in Asien macht er am liebsten – und zwar mittendrin. Zeichnen kann er übrigens auch richtig gut – seine Uniunterlagen waren Kunstwerke! Alles andere natürlich auch.

Podcast • Daniel packt aus: Wie wurde er Reiseblogger und was hat er vorher gemacht?

Ania

Die andere bin ich, Ania (31)
Ich brauche Musik. Immer und überall (außer Schlager), genieße es viel mehr stundenlang auf’s Meer zu schauen, als selbst drin zu sein, wollte damals Schriftstellerin und VIVA-Moderatorin werden (ah, und Astronautin) und bin ansonsten gerade dabei an meiner Orientierungslosigkeit zu arbeiten. Bisher mäßig erfolgreich. Egal, ein Hoch auf Navis im Smartphone. Sarkasmus ist meine Art zu zeigen, dass ich mich wohl fühle und Schlafen und Essen mag ich am wenigsten, weil es mir Zeit raubt, an neuen Ideen und Plänen zu feilen. Klingt bescheuert, I know. Aber… ja.

Podcast • Ania packt aus: Wie wurde sie Reisebloggerin und was hat sie vorher gemacht?

Unsere Community kennt uns als die, die immer coole Musik in die InstaStories packen (behaupte ich jetzt mal), Spaß daran haben, ohne Plan mal etwas zu starten (egal, ob daheim oder auf Reisen) und als die, die ihre Reisen immer kurz vorher in Angriff nehmen (weit im Voraus irgendwas zu planen zählt nicht zu unseren Stärken). Highlight war es nach Australien zu reisen und sich bei der Ankunft um einen Camper zu kümmern für die nächsten 2 Monate. Hat geklappt!

Wenn uns heute jemand fragt, was wir hauptberuflich machen, antworten wir meist mit der Kurzversion der Kurzversion: „Wir sind Blogger. Und Youtuber. Einen Podcast haben wir auch! Wir haben also einen Reiseblog, waren nämlich ein Jahr auf Reisen… kamen wieder und haben uns damit dann selbstständig gemacht. Ja, genau. Das machen wir.“

Aber das haben wir nicht immer gemacht.

Wie kam das alles?! Unser Leben vorher

Wir spulen zurück ins Jahr 2013.
Nicht, dass es vorher kein Leben gab, aber da hat halt alles angefangen.
Also.

Es ist alles gut gerade so!

2013: Daniel steckt mitten in seinem BWL-Masterstudium und ich bin zufrieden in meinem Marketing-Job in Düsseldorf. Wir sind beide im Handballverein, gehen zum Training, haben am Wochenende Meisterschaftsspiele. Unter der Woche treffen wir uns abends mit Freunden, am Wochenende besuchen wir unsere Familien. Unser Leben ist prima und schön und gut. Es ist nicht super außergewöhnlich, und wir leiden auch nicht unter BurnOut oder privaten Problemen, die uns zu einem Umdenken bringen werden.

Nein.

„Es ist alles gut gerade!“ ist unser Motto.

Was wir zu dem Zeitpunkt noch nicht wussten:
Dass nicht erst alles schlecht sein muss, um sein Leben zu verändern, um es noch grandioser zu machen.

 

Im März 2014 fliegen wir in den Urlaub

Backpacking in Vietnam.
Wir sind beide noch nie vorher backpacken gewesen und auch noch nie in Asien.
Und haben eigentlich auch so keinen Plan von nichts, was das Thema Reisen auf eigene Faust angeht.
Übrigens auch keine Peile von Nachhaltigkeit. Egal, ob im Alltag oder auf Reisen.

3 Wochen lang planen wir von Tag zu Tag, wagen es, Ja zu allen Abenteuern zu sagen und lassen uns fallen in das, was das Leben uns vor die Füße setzt.

Wir lieben es. Wir lieben es so sehr, dass da plötzlich dieser eine, kleine, kurze Gedanke aufploppt, der alles in uns verändert.
Der Gedanke hat auf den letzten Tag in Vietnam gewartet. Wir sitzen am Flughafen, warten auf das Bording.

Und dann schießt der Gedanke im richtigen Moment hoch:
„Wie hammer wäre das jetzt… nicht Heim zu fliegen, sondern ins nächste Land zu reisen!“

Es vergeht ein Jahr und wir treffen die Entscheidung: Lass uns auf Weltreise gehen!

Der Moment, in dem wir es verstehen:
Ja, das Leben ist toll gerade – aber man darf es noch grandioser machen!

Zum Beispiel, indem man seine Träume endlich in Pläne verwandelt.

Beitrag • Vietnam: Der Kulturschock kam, nur nicht da, wo erwartet 
Beitrag • Mut zum Reisen? Leider nein…
Beitrag • Weltreise? Ist das nicht zu gefährlich?
Beitrag Alltag vs. Traum
Beitrag • Keiner will Spoiler hören – außer, es ist die eigene Zukunft
Beitrag • Die Entscheidung – ja oder nein?
Beitrag • Daniels Gedanken zur Lücke im Lebenslauf nach dem Studium
Podcast • Über die Entscheidung zur Weltreise (aufgenommen nach der Weltreise, als Rückblick)

 

Der Gedanke wird erwachsen

2015: Wir planen unsere Weltreise, Schritt für Schritt. Jeden Abend. „Sag mal, einen Blog machen wir ja eh für Familie und Freunde, werden eh alles niederschreiben! Lass uns das alles mal so aufsetzen, wie Blogger das machen! Mit Facebook, Instagram und Co.! Lass uns sehen, was sich daraus entwickelt!“ Wir bringen uns alles selbst bei. WordPress, wie man diese eine Farbe in der Überschrift ändert, was Plugins sind und beginnen, unsere erste Beiträge zu veröffentlichen.

Später im Jahr: Daniel beendet sein Masterstudium, ich kündige meinen Job, heule vor versammelter Belegschaft bei meinem Abschied vor Freude los und uns wird klar: „Wir starten gerade einfach mal ein komplett neues Leben! Wir machen es!“

Der größte Gänsehaut-Moment?
Das Klickgeräusch der Maus, als wir das OneWayTicket nach Malaysia buchen.

Planung Weltreise Planung: Schritt für Schritt
Beitrag
Zwischen Fragen und Vorfreude auf die Reise
BeitragAnias Kündigungs-Tagebuch
BeitragDaniels letzter Gang zur Uni vor der Weltreise
BeitragAnias letzter Tag auf der Arbeit
Beitrag Die OneWayTickets sind gebucht!
Beitrag • Unser 2015 – das Jahr vor der Weltreise
Beitrag 5 Tage vor der Weltreise

Wir sind Weltreisende

2016: Wir packen unsere Backpacks, übergeben den Wohnungsschlüssel an den Untermieter, sitzen ein paar Stunden später im Flieger, der uns in unser neues Leben befördert und… lassen leise unsere Freudentränen laufen, während der Flieger abhebt.

Ab dieser Sekunde sind wir auf Weltreise.

Der kleine Gedanke lässt Grüßen.
Hat er anfangs unsere innere Welt auf den Kopf gestellt… war es jetzt auch die äußere.

Das Ticket nach Malaysia ist das einzige, was unsere Reiseplanung bereit hält. Wir setzen den Fuß auf malayiischen Boden und stürzen uns von da an in das Abenteuer unseres Lebens. Den Rest überlassen wir dem Zufall, dem Schicksal und am meisten unserem Bauchgefühl. Ein Jahr lang. Statt im Büro und in der Uni zu sitzen, sitzen wir inmitten anderer Kulturen, leben die schönsten Abenteuer und lernen all das, was uns kein Job der Welt beibringen konnte.

Weltreise Route für 1 Jahr

Video

1 Jahr auf Weltreise

Wir beginnen zu hinterfragen.

Wir stehen vor einigen der letzten OrangUtans und fragen uns, was es überhaupt mit diesem Palmöl auf sich hat?
Wir gehen tauchen und hören zu, wie der Tauchlehrer erzählt, wie Klimawandel all die Korallen zerstört hat.
Wir spazieren auf einer unbewohnten, kleinen Insel am Strand entlang – die übersäht ist mit Plastikmüll, der von überall herkommt.

Wir hören auf zu denken, dass Nachhaltigkeit was für Hippie-Ökos ist und beschließen, uns mehr mit dem Thema auseinanderzusetzen. Daheim und auf Reisen. Dabei geben wir uns ein Versprechen: Das Schwarz-Weiß-Denken abzulegen, keinen Perfektionismus an den Tag zu legen und einfach mal anzufangen. Mit kleinen Schritten.

Beitrag • Gedanken im Flieger, der uns zur Weltreise bringt
Beitrag Angekommen. In Kuala Lumpur.
Beitrag • Noch reichen die Ersparnisse. Und was dann?
Beitrag • Wie teuer war die Weltreise?

Unser Leben nach der Reise

Wir knacken die 5.000er Marke bei Youtube

Wir landen in Deutschland, fühlen uns merkwürdig, dass uns plötzlich jeder versteht und alles auf Deutsch ausgeschildert ist. Wir schließen unsere Liebsten in die Arme und auf die Frage: „Und, was macht ihr jetzt?“, antworten wir: „Mal schauen, wie es weitergeht!“

Innerlich wissen wir: Das ist gelogen.

Wir wollen nicht mal schauen, sondern wir wollen mehr davon.
Wir wollen mehr Reisen, mehr von der Welt verstehen, mehr über uns selbst lernen.
Kurz: Mehr von einem Leben, das wir lieben.

Wir wollen unser Leben so gestalten, wie es perfekt zu uns passt und uns glücklich macht. Das wird ja wohl erlaubt sein.

Wir wollen versuchen, all das zu unserem Hauptberuf zu machen.
Weil es vereint, wofür wir brennen.
Schreiben, Filmen, Fotografieren und: Reisen.
Und vielleicht ja auch andere dazu ermutigen bewusster zu reisen.

Dabei wollen wir nicht nur schauen, ob das so klappt und wie das jetzt so weitergeht, sondern dafür sorgen, dass das so wird.
Denn wenn wir eins gelernt haben, dann wohl, dass man selbst für sein Leben verantwortlich ist.

Anfangs denken wir, dass keiner mehr unseren Blog lesen wird: Wir sind ja jetzt daheim und reisen „nur noch“ alle paar Monate.
Doch die Menschen bleiben. Sie lesen weiter. Fragen weiter nach Videos. Kommentieren mehr bei Instagram. Fragen nach Tipps zur persönlichen Entwicklung und bewussterem Reisen.

Wir veranstalten das erste MeetUp, wir gründen eine FacebookGruppe, wir reisen weiter. Wir produzieren unseren nachhaltigen Stoffbeutel, starten unseren eigenen Podcast und dann kommt der erste Monat, in dem wir sagen können:

Wir sind hauptberuflich Blogger, Youtuber, Podcaster!

Wir wurden zu Menschen, die ihr Leben von morgens bis abends lieben.
Nicht den Montag verfluchen und denen egal ist, wann Wochenende ist.

Video • Unser letzter Tag auf Weltreise
Beitrag •
Auf dem Weg Richtung Heimat: Wie fühlt es sich an?
Beitrag • Auf dem Weg Richtung Heimat: Hat uns die Weltreise verändert?

Unser Leben aktuell

Packliste für Reise-Blogger/Vlogger: Technik, Ausrüstung und mehr

Im Grunde kann man sagen, dass wir ein paar Monate auf Reisen sind, für ein paar Monate wieder nach Hause in unsere Wohnung in Düsseldorf kommen, dort an ein paar der trilliardronen Projekten arbeiten, die in unseren Köpfen schwirren, um anschließend wieder für ein paar Monate das Fernweh wieder zu stillen.

Es hat sich alles verändert.

Vorher haben wir unter der Woche und am Wochenende Handball gespielt.
Bis wir uns eingestehen mussten: Die Monate, die wir in Deutschland sind, möchten wir lieber für Familie, Freunde und unsere Pläne freischaufeln. Eine Frage der Prioritäten und auch wenn es hart war, sich nach so vielen Jahren von dem Sport und dem Verein zu verabschieden, war dieser Schritt für uns wichtig und einer der vielen, die dazu zählte, uns ein neues Leben zu formen.

Vorher haben wir den Montag verflucht und den Freitagabend vergöttert.
Heute ist uns egal, welcher Tag ist. Meist merken wir erst am Sonntag welcher Tag ist, weil dann die Supermärkte zu haben und wir verballert haben einzukaufen. Wir gehen spät schlafen, stehen früh auf – so ist das wohl, wenn die Realität schöner ist, als das Träumen und man keine Stunde verschlafen möchte.

Vorher waren wir FleischFanatiker, Nutella-Liebhaber und Flugbegeisterte.
Heute bezeichnen uns einige aus dem Umfeld wohl mit der inneren Stimme als Ökos, haha!

Weil wir mittlerweile auf tierische Produkte verzichten
…mit das Beste, was man tun, um die Umwelt zu schonen.

Weil wir heute in einem Nutella-Glas nicht mehr den Geschmack sehen
…sondern das Palmöl und gleichzeitig den Dschungel auf Borneo, der für die Produkte wie diese niedergefackelt wird.

Weil wir lieber mit dem Bus nach Spanien fahren, als den Flieger zu nehmen
…weil die Möglichkeit da ist, wir die Zeit mitbringen und das Klima dankt.

Wir haben bei den Themen damals die Augen verdreht (wortwörtlich). Es hat genervt, es war anstrengend, es war teuer und überhaupt. Bis man mal feststellt: „Wow. Ich mache mich ernsthaft über Menschen lustig, denen es wichtig ist, dass weder Menschen noch unser Planet unter meinem Einkauf leiden muss?!“ Das wollen wir nicht sein. Also haben wir uns mit den Themen beschäftigt und gemerkt: Es macht sogar Bock zu schauen, welche coolen Alternativen und StartUps und Labels es mittlerweile gibt!

Vorher haben wir im Büro und in der Uni gesessen – mit festen Zeiten.
Heute arbeiten wir mal im Aufenthaltsraum in einem Hostel in Asien, in einem Café in Südamerika oder in unserem zweiten Zuhause: einem CoWorkingSpace in Düsseldorf. Da ist es dann nicht ganz so spektakulär: Wir sitzen an einem Arbeitstisch mit Kopfhörern und sitzen da manchmal bis 22 Uhr, ohne zu merken, dass wir ja noch gar nicht draußen waren. Wir arbeiten länger als vorher. So gesehen arbeiten wir nur, weil es das ist, was wir als unser „Hobby in der Freizeit“ bezeichnen würden, wenn wir Arbeitnehmer in einem Unternehmen wären. Für einige ist das nichts, dieses ganze Social Media und Video und der Krams. Wir lieben es, weil wir es lieben Geschichten zu erzählen und sie mit dir auf eine kreative Art und Weise zu teilen.

„Ihr habt aber auch ein Leben…“ …den Satz hören wir mittlerweile oft. Vielleicht hast du es auch beim Lesen gedacht. Paar Monate hier, paar Monate auf Reisen, unsere Leidenschaften sind unser Job und so weiter. Das Faszinierende dabei ist ja: Vor der Reise sagte man eher „Poah… also ich würde mich das nicht trauen… und so unsicher alles… und der rote Faden? Lebenslauf? Wie soll das alles gehen?“ Ja keine Ahnung! Aber wir haben es herausgefunden. Wie bei allem, wird schnell  vergessen, was alles dazu gehörte:

  • zu wagen, die vermeintliche Sicherheit aufzugeben
  • Entscheidungen zu treffen, die dein gesamtes Leben betreffen
  • Ja zu sagen zu einer Tür vor dir, von der du nicht weißt, was sich dahinter verbirgt
  • Eine Tür hinter dir zu schließen, die sich anfühlt wie Blei, weil man Angst davor hat, wenn sie zufällt
  • Dranzubleiben, auch wenn andere einem Zweifel einreden, ob das überhaupt alles so Sinn macht, was man da vorhat
  • alles hartnäckig zu lernen, von dem du keine Ahnung hast, um zu bekommen, was du willst

Und wenn du den Prozess bei all dem noch genießt, hast du gewonnen. Und wart ab, dann dauert es nicht mehr lang und dir selbst wird man sagen: „Du hast aber auch ein Leben…“ 😉

Was du hier findest

Weltreise Planung

Du planst selbst eine Weltreise?
Da wir selbst wissen, was für ein Chaos im Kopf herrscht, haben wir vor unserer Weltreise alle Schritte festgehalten und aktualisieren sie regelmäßig! Von der Entscheidung zur Weltreise bis hin zum Thema Abmeldung vom Arbeitsamtbeste Reise-Kreditkarten und unserer Weltreise Packliste!

 

Motivation & Einblicke

Du würdest gern, aber es fehlt Mut?
HA! Hier bleiben! Klick dich durch unseren Blog in der Kategorie „Blick dahinter“ und du wirst merken: Du bist nicht allein. Du bist nicht verrückt und das einzige, was dich davon abhält sind deine Gedanken. Alles andere gilt es anzupacken! Stöber dich durch die Kategorie, dort laden wir dich hinter die Kulissen des Blogs ein und in unsere Gedankenwelt vor der Weltreise!

Reisetipps je nach Land

Du planst deinen Urlaub und suchst Tipps?
Natürlich haben wir auf unseren Reisen alles fließig mitgeschrieben: unsere Route, unsere Kosten, unsere Unterkünfte und besten Tipps! So findest du je nach Reiseziel strukturierte Infos und Tipps für deine individuelle Reiseplanung! Eine Auflistung der Reiseziele nach Monaten haben wir sogar auch!

Reiseberichte

Du möchtest in unseren Abenteuern stöbern?
Dann bist du auf unserem Blog richtig aufgehoben! Hier sammeln wir unsere Erlebnisse, Abenteuer und Eindrücke der Reisen. Also keine strukturierten Infos, seondern eher die Reise durch unsere Augen, mit unseren Gedanken. Zeit für Weinchen, zurücklehnen und mit uns mitreisen!

Reise-1x1

Du suchst ein paar Reise-Tipps & Tricks?
Hier haben wir eine Auflistung aller Tipps, Tricks oder auch einfach Beschreibungen, wie wir Unterkünfte buchen, wonach wir Touranbieter aussuchen und wie man nachhaltiger auf Reisen agieren kann. Wir haben es einfach mal Reise-1×1 genannt. Fanden wir ganz passend.

Unsere Lieblinge

Du könntest Buchtipps gebrauchen?
Oder Podcast-Tipp oder Doku-Empfehlungen oder überhaupt? Wir haben eine Seite unserer Lieblinge erstellt – quasi die Schatzkiste unserer liebsten Empfehlungen!

Wo du uns sonst noch findest

Youtube

Hier nehmen wir dich mit der Kamera mit in unseren Alltag auf Reisen und in der Heimat!

Youtube

Podcast

Hier reden wir über Mindset, Gedanken und alles, was es so zu bequatschen gibt!

Podcast

Instagram

Das aktuellste Medium von uns! Da geht’s irgendwie um alles. Mach dich auf alles gefasst!

Instagram

Kommentare (49)
  1. Hallo ihr Zwei,

    ich wollte einmal Danke sagen für diese Vorstellungsseite ganz speziell. Ich sitze gerade hier mit meinem 7 Wochen jungen Baby auf dem Arm, einer Wohnungskündigung im Briefumschlag und einem selbst ausgebautem Camper vor der Tür, der darauf wartet uns in die Welt zu tragen.
    Blogs und Videos wie eure zeigen uns was alles möglich ist, was da draußen auf uns wartet und wohin uns unser ganz eigener Weg führen kann.
    Danke fürs Mut machen und fürs „in den Hintern treten“. Oft hören wir nur „das würde ich mir nicht trauen“, „das ist aber mutig“, „mit dem Kleinen Kind?“, „im Camper?“ etc.. Da tut es immer wieder gut von Menschen zu lesen, die genau den Weg gehen und die glücklich sind. Es lässt letzte kleine Zweifel verschiwnden und die Vorfreude noch mehr steigen.
    Im Januar gehts für uns los mit dem Camper nach Marokko und danach mal sehen. Ein Jahr Elternzeit nehmen wir uns auf jeden Fall, danach wird entschieden wie es weiter geht.
    Naja, lange Rede, kurzer Sinn… Danke für eure ehrlichen, offenen Worte und dafür, das Reisefieber in uns noch ein bisschen mehr zu steigern.
    Macht weiter so!

    Julia&Artur
    (die_weitenbummler)

    • Liebe Julia, bei Instagram hast du ja bereits gesehen, wie uns der Kommentar Gänsehaut verschafft hat… DANKE. Einfach nur Danke für diese lieben Worte, die uns so unfassbar viel bedeuten und uns wirklich feuchte Augen beim Lesen gegeben haben. Danke. Und natürlich: Genießt euer Leben und die Reise, die auf euch wartet!

  2. Hallo Ihre beiden Reisender!
    Ich fand eure Reisebericht informativ und gut.Ich hatte auch zeitlange in Duesseldorf und mongolischer Duesseldorfer.Ich fand keine Mongolei auf eurem Liste.Wie sieht es aus in der Nomadenkultur vorbei zu schauen?Falls Ihr Interesse dran habt, willkommen im Land!
    Mit freundlichen Gruessen aus dem Steppenland.

    • Definitiv müssen wir irgendwann die Weite Mongoleis noch kennenlernen! Wann genau, das werden wir dann sehen! 😉 Viele Grüße ins Steppenland! 🙂

  3. Hallo ihr Zwei,
    zufällig bin ich auf euren Reiseblog gestoßen und nun hängen geblieben.
    Eure Berichte sind toll!
    Mein Freund und ich sind derzeit auf Urlaubszielsuche. Wir können 3 Wochen frei machen und möchten gerne eine Rundreise machen. Mögliche Monate sind September oder Oktober oder November. Wir können uns einfach nicht entscheiden wohin. Thailand, Vietnam, Südafrika ……
    Was könnt ihr uns empfehlen??
    LG Kathi

    • Hey Kathi!
      Oi, Empfehlungen abzugeben, ohne die Menschen, die das fragen, wirklich zu kennen, kann eigentlich nur in die Hose gehen 😀
      Kommt drauf an, was euch am meisten Spaß macht… Tiere und Landschaft? Südafrika: Strand und „entspanntes“ Reisen? Thailand. Ein wenig Abenteuer? Vietnam.
      So grob würden wir das zusammenfassen 😀
      Hört auf euch und eucher Bauchgefühl, und wohin es euch zieht – das wird dann schon das Richtige sein 🙂

  4. Hi Ania & Daniel
    Ich wollte ursprünglich im Winter für 2 Monate Südamerika bereisen, doch leider habe ich mir einen komplizierten Bruch am Sprunggelenk zugezogen.
    Seit mittlerweile 2 Wochen liege ich nach 3 Operationen im Krankenhaus & ich wollte euch beiden echt mal danken!
    Eure Vlogs waren wirklich das einzige, dass mich meine beschissene Situation vergessen liess und ich somit komplett in eure Welt eintauchen konnte. Mit eurer humorvollen und sehr bescheidenen/bodenständigen Art habt ihr mir den Aufenthalt im Krankenhaus erst erträglich gemacht (glaube ich hab eure Vlogs nun schon jeweils 3 mal oder so gesehen).
    Für das wollte ich euch einfach mal danke sagen! & macht einfach so weiter! auch die Podcasts sind echt super angekommen!
    Ach ja übrigens: Ich komme nicht aus Deutschland, sondern aus Liechtenstein 😉 somit geht euer Vlog wirklich langsam aber sicher international 🙂
    Viel Spass in Namibia und liebe Grüsse
    Elias

  5. Hey ihr beiden!
    Wir finden euren Blog richtig super, sind auf euch gekommen, als wir Videos über Sulawesi gesucht haben. Letztendlich haben wir uns für Taiwan entschieden, auch aufgrund dem, was Ihr hier schreibt. Ihr seid so authentisch und sympathisch! Bleibt wie ihr seid!
    Wünschen euch viel Erfolg bei allem was ihr vor habt und noch viele weitere tolle Reisen!
    Liebe Grüße aus Taiwan 🇹🇼
    Chrissi & Achim

    • Hey ihr beiden!
      Vielen lieben Dank für den Kommentar und das Feedback und vor allem: die Grüße aus unserem geliebten Taiwan! Auch eine gute Wahl! 😀 Genießt die Zeit dort und umarmt das Land lieb von uns! 🙂
      Alles Liebe!
      Ania 🙂

  6. Hi Ania und Daniel, wir sind anlässlich der Vorbereitungen zu unserer Marokkoreise (im März 2018) auf Euch gestoßen und haben uns ein wenig mit Euren Erfahrungen vorbereitet. Viel Zeit blieb nicht (wir haben Euch zu spät entdeckt), aber es war schon hilfreich und den Rest haben wir uns halt hinterher angeschaut und in Erinnerungen geschwelgt – gleiches Hostel in Sidi Ifni, etc. Kurz: wir hatten megageile drei Wochen mit Rucksack on tour in Südmarokko, Marrakesch, Ouarzazate, Zagora, Taroudannt, Sidi Ifni, Tafraoute, Essaouira ….. bis Fès. (Ich hoffe, das klingelt richtig schön in Euren Ohren trotz Indonesien. 😉 ) Megaschöne Erfahrung! Eine unserer schönsten Reisen – und das will etwas heißen, denn wir haben in unseren Lebens-Dekaden schon einige Reisekilometer auf den Buckel gepackt. 🙂 Von Marokko sind wir positiv überrascht. Da wir Euch so richtig nett und cool finden, sind wir ein wenig auf Euren Spuren geblieben, denn für das nächste Jahr haben wir 2 Monate Asien geplant, Indonesien wäre etwas für uns oder Kambodscha. Malaysia, Thailand, Singapur, Vietnam, Borneo haben wir bereits bereist. Nicht dass man das nicht immer wieder tun könnte. 🙂
    Auch Eure anderen Reisen schauen wir uns gerne an, gerade blieb ich an Tasmanien hängen. Das wäre für uns auch absolutes Neuland. Dagegen haben wir viel Erfahrung mit Lateinamerika. Ihr habt eine gute und schöne Mischung aus Infos und Atmosphäre, uns gefällt es jedenfalls sehr gut, die Welle scheint zu passen – drauflos und schlendern, sich treiben lassen und einfach gucken und doch im Wesentlichen auch gut organisiert sein. Ich freu mich schon sehr aufs Weiterzuschauen und ein wenig davon nachreisen. Beste Grüße aus der Nacht über Bielefeld, aktuell mit Gewitter – aber der Frühling kommt! 🙂
    Weiterhin gute Reise! Beste Grüße, Yasho

    • Wow, ihr Lieben, vielen vielen Dank für diesen schönen Kommentar!
      Und wie schön zu lesen, dass Marokko euch genauso gefallen hat, wie uns!
      Ich denke, da stimmen die Reisevorlieben hier bei uns überein! 😀
      Das stimmt, Lateinamerika muss noch ordentlich was nachgeholt werden bei uns, da gibt es noch einiges zu entdecken… genauso Afrika… selbst Europa… aaah es gibt noch so viel zu sehen!
      Euch wünschen wir aber erst mal viel Spaß beim nächsten Reiseziel, welches das auch immer sein wird! Vielleicht ja Tasmanien 😉

  7. Hallo ihr beiden,
    bin heute morgen wegen eines Zeckenbisses aufgewacht und konnte dann nicht mehr schlafen…so bin ich auf euren Block gestoßen. Herzlichen Dank dafür. Und für die Inspirationen, die ihr damit versprüht!
    Seit meiner ersten Rucksackreise als ich 1981 mit 18 Jahren zusammen mit einem guten Freund nach Griechenland getrampt bin, hat mich das Fieber gepackt und nie mehr losgelassen. So manche Reise nach Indien, Afrika und Europa sollte noch folgen. Langsam geht es dem Ende meines Berufslebens zu und das Reisefieber wird täglich mehr spürbar. Mal sehen was draus wird. Jedenfalls kann ich nur jedem raten, es in jungen Jahren anzupacken und nichts zu verschieben. Es gibt keinen guten Grund dafür. Das Leben ist ohnehin zu kurz. Immer!😃
    Alles Gute für euren weiteren Lebensweg!
    Ulrich

    • Hey Ulrich!
      Ok, so eine Geschichte, wie jemand auf uns aufmerksam geworden ist, haben wir auch noch nicht gehört: wegen einer Zecke! 😀
      vielen lieben Dank für diesen wunderbare Kommentar, wir hoffen, ganz viele Menschen lesen ihn und nehmen ihn sich zu Herzen!!
      Wir wünschen dir ganz viel Vergnügen auf deinen zukünftigen Reisen, die scheinbar definitiv folgen werden! 😉
      Liebe Grüße aus Sulawesi! 🙂

  8. Hallo,
    seit Monaten planen wir unsere nächste Reise, diesmal geht´s nach Vietnam, Kambodscha und Thailand. So bin ich auch über euren Blog gestolpert und hatte viel Freude mit den Filmchen und vielen Tipps. (Tasmanien habe ich besonders genossen, weil wir vor ein paar Jahren auch dort waren). Vielen Dank für anregende Berichterstattung. Am 31.12.17 geht´s los, wir „Jungen“ (66 und 61) geben´s uns wieder einmal mit dem Rucksack, leider „nur“ 2 Monate, aber wie ihr richtig schreibt: egal wie lange, es ist immer zu kurz. Liebe Grüße aus Österreich Gerd & Ester

    • Hey ihr beiden!
      Heute ist 2018 und ihr seid bereits unterwegs!
      Ach, das ist so schön zu lesen… Sowas macht uns Mut, dass es dort draußen Menschen mit der gesunden Einstellung gibt, dass Rucksack nicht immer nur was für „nach-dem-Abi“-Leute ist! Wir hoffen, bald die gleiche Einstellung zu haben wie ihr – ihr macht es genau richtig! Aber das wisst ihr ja selbst 😉
      Genießt eure Zeit und die Erlebnisse!
      Liebste Grüße aus Deutschland! 🙂

  9. Wir (2 Erw. und 3 Kinder 6-10J.) überlegen uns im Frühjahr nach Belize zu reisen und da bin ich auf euren Blog gestossen. Eure Berichte begeistern mich extrem.
    Wie könnt Ihr das Land weiterempfehlen? Eignet es sich für eine Reise mit Kindern?
    Wir sind Backpacker-erfahren, reisen wo möglich mit öffentlichem Verkehr und sehr gemächlich. Bis jetzt aber eher in Asien unterwegs.
    Wa meint Ihr?
    LG Markus

    • Hey Markus!
      Schön, dass du bei uns gelandet bist!
      Belize ist wirklich einfach zu bereisen:
      Das Land ist sehr klein und mit einem guten Busnetzwerk ideal ausgestattet! Kommt man überall mit hin!
      Das Land ist aber auch perfekt, um mit dem Mietwagen unterwegs zu sein – die Strecken sind auch nicht lang. 🙂
      Da wir nicht ganz sagen können, worauf es ankommt, dass ein Land gut mit Kind zu bereisen ist, können wir da natürlich nicht aus eigenen Erfahrungen sprechen, mögen aber behaupten, dass es einfach und angenehm mit Kindern zu bereisen ist! Haben einige Familien dort gesehen!
      Falls du unsere Reisetipps zu Belize noch nicht kennst, verlinken wir dir hier mal die Seite. Hier sind all unsere Unterkünfte, unsere Route, Kosten Infos zu Verkehrsmitteln etc. aufgelistet! 🙂
      https://www.geh-mal-reisen.de/belize-reisetipps-insider-tipps/
      Hoffe, es hilft weiter!
      Ganz viele liebe Grüße!
      Ania 🙂

  10. Bin nun seit circa zwei Wochen hängen geblieben…. Auf eurem Youtube Kanal. Noch hab ich nicht alle Videos durch aber dauert bestimmt nicht mehr lang 😉
    Ich liebe eure Kreativität. Man hat das Gefühl, ihr lasst euch immer wieder was neues einfallen. Neue Perspektive, neue Art des Szenenwechsel. Außerdem sind die Aufnahmen echt immer der Hammer!
    Ihr merkt ich bin ziemlich begeistert! Hinzu kommt eure lockere sympathische Art, einfach herrlich 😀
    Ich drück euch die Daumen, dass ihr weiterhin euren Traum verwirklichen könnt. Man sieht, dass ihr liebt und lebt, was ihr da macht <3

    • Wow, vielen lieben Dank für diesen schönen Kommentar! Es macht uns einfach nur so unfassbar viel Spaß, daher noch schöner zu lesen, wenn jemandem Kleinigkeiten oder Ideen von Schnitten etc. auffallen 🙂 Danke dafür und schön, dass du bei uns gelandet bist!
      Ganz liebe Grüße aus Tasmanien! 🙂
      Ania

  11. Hallo ihr zwei,
    erstmal danke für eure inspirierenden Newsletter und die tollen Videos auf You Tube!
    Ania, sagst du mir mal mit welchem Schnittprogramm du deine absolut coolen Clips schneidest? Ich bin ein Fan von euern witzigen Cuts, der immer passenden Musik und den tollen Effekten! Macht ihr klasse! *LOB*
    Weiter so und vvviiiieeel Spass in Tasmanien!
    LG Jule

    • Hey Jule!
      Lieben Dank für das liebe Feedback zu den Videos, das freut uns tierisch!!
      Wir schneiden unsere Videos mit Adobe Premiere Pro! Aber die Schnitte an sich bekommt man auch mit jedem anderen Programm so hin, es zählt nur der Inhalt und die Geschichte, dafür braucht es kein besonderes Schnittprogramm 🙂
      Gannnnz liebe Grüße!
      Ania 🙂

  12. Hallo!
    Bin grad zufällig über euren Blog gestolpert und ich bin echt begeistert!
    Vor allem der Entscheidungs-Text hat mir gut gefallen, weil genau das ist es , was uns festhält… unterschreib ich sofort genau so!
    Wir haben zwar noch keine Weltreise gemacht, aber wir waren das letzte Jahr für ca. 6 Monate in Frankreich (mein Traumland) unterwegs, um auch dort ein bisschen Alltagsluft zu schnappen.
    Tja was soll ich sagen, meine Reisefieber hat sich definitiv nicht gelegt und von Frankreich bin ich auch nicht „geheilt“.
    Freu mich auf alle nächsten Reisen und vlt. wagen wir uns auch mal an eine Weltreise!
    Danke für euren tollen und motivierenden Blog!

    • Hey Victoria!
      Wie schön zu lesen, dass unser Blog motivieren kann! Das ist es, was wir erreichen wollten, wenigstens ein wenig! 🙂 Wir sind gespannt, wann hierunter der nächste Kommentar von dir kommt, dass ihr es wagen werdet 😉
      Liebe Grüße!

  13. Wow, ich bin begeistert.
    Genau das ist auch unser Traum. 🙂
    Echt super,das ermutigt weiter zu machen, und man sieht das es geht
    danke für den Bericht 🙂

    • Hey Monika!
      Dann bleibt hier uns nur noch zu sagen: Haltet an dem Traum fest! Und seht zu, dass er zum Plan wird 😉
      Viele Grüße!
      Ania 🙂

  14. Hey ihr Beiden!
    Ich liebe diesen Blog und auch eure Videos – die ich schon fast mitsprechen kann. Und das Geschriebene kann ich bald wie ein Erstklässer, der ein Gedicht auswendig lernen muss, aufsagen.
    Ich würde euch deshalb gerne für eure Arbeit etwas zurückgeben und euch für eure Technik etwas spenden. Gibt es denn eine andere Möglichkeit als Paypal – ich besitze das nicht. – Ja ich weis, voll uncool. 😀
    Liebe Grüße,
    Jessica (der nervige Fan auf Facebook – ja, auch da verfolge ich euch :D)

    • Hey liebe Jessica!
      Wow, was für ein Kommentar! vielen lieben Dank dafür!
      Und auch dafür, dass du uns gern unterstützen möchtest! Hammer! Wir schicken dir gleich mal eine Mail!
      Also… bis gleich! 😀
      Ania 🙂

  15. Hey Eva!
    Vielen vielen lieben Dank für den Kommentar! Und hammer, dass du dir nicht nur die Zeit nimmst, die Videos zu schauen, sondern auch noch alles mitzulesen! Grandios! 🙂
    Liebe Grüße!
    Ania 🙂

  16. Hi ihr beiden ;-),
    bin gerade dabei eure Videos zu schauen und find euch einfach mega sympathisch. Die Videos finde ich mega gut geschnitten und es macht total Spaß euch zu zuschauen. Da bekommt man richtig Fernweh 😉
    Jetzt werde ich mal noch den Blog genauer unter die Lupe nehmen 😉
    Ich wünsche euch noch ganz viel Spaß auf eurer Weltreise. Ich freue mich schon auf weitere Videos und Berichte 😉
    Liebe Grüße
    Eva

  17. Hallo Ihr Lieben,
    ich finde euren Blog ganz toll und hilfreich. Habt ihr eventuell Infos was mit der Rentenversicherung ist während des Sabbaticals oder war das für euch kein Thema, weil ihr arbeitslos gegangen seid?
    Liebe Grüße und danke
    Susi

    • Hey Susi!
      Falls du tatsächlich ein Sabbatical machst und beim Arbeitgeber bleibst, müsste der Arbeitgeber ja eigentlich wie gewohnt weiter einzahlen.
      Ein Sabbatical ist meist lediglich eine Vereinbarung, dass man ja Urlaubstage ansammelt oder die Hälfte des Gehalts erhält und die andere Hälfte während des Sabbaticals… oder irre ich mich da?
      Hier hatten wir mal einen Beitrag dazu geschrieben:
      https://www.geh-mal-reisen.de/weltreise-planen/weltreise-kuendigen-sabbatical/
      Was uns betrifft: Wir haben nicht eingezahlt in der Zeit. 🙂
      Liebe Grüße!
      Ania 🙂

  18. Hey Anja & Daniel,
    vor ein paar Tagen bin ich bei Youtube zufällig auf euren Kanal gestoßen. Und was soll ich sagen: ich bin sofort hängen geblieben und habe mir mehrere Vlogs hintereinander angeschaut (und das passiert mir nicht oft). Ihr zwei seid super sympathisch, eure Videos sind witzig und informativ! Seit dem surfe ich auch viel auf eurem Blog und sauge informationen auf 😉 Ich finde es echt toll, dass ihr auch sensible Themen wie Kosten ganz transparent darstellt. Viele Weltreisende und Blogger machen da ein Geheimnis draus, warum auch immer.. gerade weil jeder da ja unterschiedlich reist, gibt es eh keine goldene Formel. Aber als Orientierung und Inspiration wie man eine Reise gestalten kann, finde ich das wirklich cool von euch.
    Mein Freund und ich reisen auch sehr gern und im Urlaub denken wir uns „hach, wenn es doch immer so sein könnte“, aber zu Hause steckt man wieder schnell im Job und Alltag drin.. so nach und nach klopft der Wunsch nach Mehr aber auch zurück in Deutschland bei mir immer mehr an. In ein paar Wochen geht’s nach Costa Rica, wer weiß, mit welchen Gedanken wir zurück kommen werden.. 🙂 Auf jeden Fall ermutigen mich eure Beiträge und ich bin gespannt, wie es bei euch weiter geht.
    Ganz liebe Grüße, Juliane
    PS. ich habe mich für euren Newsletter eingetragen, aber erhalte leider keine Email zur Bestätigung (auch nicht im Spam) :-/

      • Hey Juliane!
        Danke für das tolle Feedback! Super cool, dass du uns auf Youtube und den Weg zum Blog gefunden hast! 🙂
        Beim Thema Kosten war es für uns von vornherein klar, dass wir es offenlegen werden, da wir selbst solche Aufstellungen vor unserer Reise immer gesucht haben. Sensibel sind wir da nicht! 😀 Wie du sagst, es gibt keine goldene Formel, aber jede Aufstellung ist gut für eine Orientierung für die eigenen Kosten – wenn man den Reisestil der anderen kennt. 🙂
        Mit den selben Gedanken, wie du und dein Freund sie haben, fing auch bei uns alles an! 🙂 Auf Reisen, wollten wir immer wieder weiterreisen und zu Hause waren wir auch schnell wieder im Alltag drin – bis zu unserer Reise nach Vietnam! Die Reise gab uns den letzten Schubser Richtung Weltreise! 🙂
        Also, wer weiss, mit was für Gedanken und Einstellungen ihr beiden in ein paar Wochen aus Costa Rica zurückkehrt. 🙂
        Wir wünschen euch auf jeden Fall eine tolle Reise nach Costa Rica!
        Liebe Grüße aus Düsseldorf
        PS: Seltsam mit dem Newsletter – ich habe dich mit der E-Mail-Adresse, mit der du kommentiert hast, einfach mal hinzugefügt. Hoffe das war ok?
        PPS: Kein Problem mit dem Namen, ist ja auch manchmal verwirrend! 😀

  19. Hallo Ihr Zwei,
    bin durch stöbern im Internet und durch Interesse am Reisen, auf euren Blog gestoßen.
    Euer damaliger Entschluss auf Weltreise zu gehen und einfach zu sagen „alles erst einmal hinter sich zu lassen“ fasziniert mich. Da mein Partner selbst schon mal in Südafrika gewesen ist (das aber nur knapp einen Monat) und ich selbst auch von anderen Kulturen und Sitten fasziniert bin, hat mich natürlich euer Abenteuer Weltreise zum Nachdenken bzw.
    zum Anregen gebracht. Bei euch hat einfach die Neugier zu den anderen Kulturen dazu angeregt dieses Abenteuer zu beginnen. Bei mir spielt auch zum einen die Interesse fremde Kulturen kennen zu lernen eine große Rolle aber viel mehr denke ich, ist es für mich und meinen Partnern wichtiger raus aus unserem Alltags-&Berufsstress zu entfliehen. Wir sind beide (finde ich),gerade an einem Punkt der Unzufriedenheit was den Beruf bzw.Arbeitsstelle angeht und dies wäre einfach der beste Weg um wieder für sich Ruhe und Ausgeglichenheit zu finden. Frei sein, Leben,…!
    Bei uns spielt aber noch unsere zwei jährige Tochter eine ganz wichtige Rolle dabei. Einerseits denkt man ernsthaft darüber nach so was zu beginnen weil es für uns das beste wäre aber sollte es auch das beste für unsere Tochter sein? Die Frage stellen wir uns.
    Natürlich würden wir gern das Thema Reisen,Weltreise auf 2018 im Winter legen. Wenn wir das Abenteuer zu dritt wagen sollten, dann bevor unsere Tochter in die Schule kommt.
    Habt ihr eine Mailadresse um sich einfach genauer mit euch über das Thema zu unterhalten?

    • Hey Josephine!
      Es gibt kaum etwas Besseres, als zu reisen, wenn man das Gefühl hat, da gibt es noch mehr und man möchte raus. Auch wenn es bei uns nicht der Grund war, dass uns hier etwas zu stressig wurde, sondern einfach nur die Neugier zu sehen, was die Welt für uns bereithält, wenn man sich darauf einlässt. 🙂
      Das kann ich mir vorstellen, dass das jetzt eine große Frage und auch Entscheidung ist, vor der ihr steht. Der Situation mussten wir noch nicht entgegen blicken, kennen aber viele Familien-Reiseblogger, die sich damit beschäftigt haben und für sich auch zu einer Lösung gekommen sind!
      Falls du sie noch nicht kennst, nennen wir hier mal ein paar:
      • Life With Sandy And Benny
      https://www.youtube.com/channel/UCnmx2KFVQdK5bvs8ZczQ0Vw
      • Sechs Paar Schuhe
      http://sechspaarschuhe.de/
      • Die SundanceFamily
      http://www.diesundancefamily.com/
      Vielleicht sind hier ja viele Inspirationen für euch dabei und auch die richtigen Ansprechpartner, die eure Situation noch viel besser verstehen können 🙂
      Unsere Mailadresse findest du im Impressum! 🙂
      Viele Grüße,
      Ania

  20. Hallo aus dem anderen Rheindorf (Wiesbaden) und ein gaaaanz großes Danke!! für eure Klasse Vlogs!
    Ich bin über euer Interview vom Hello World Kongress auf euch gestoßen und hab mir zwischendurch anstatt TV eure Videos angeschaut.
    Ich werde dieses Jahr 55, beschäftige mich gerade mit dem Thema „Rente“, weil es in knapp 8 Jahren soweit sein wird und ich auf der Suche nach meinem persönlichen Lebensmodell jenseits des Jobs bin. Und was bietet sich da besser an, als Reisen!
    Zur Zeit ist gerade die Planung angelaufen für eine Langzeitreise (min. 1 Jahr) im Frühjahr/Sommer 2019.
    Nunja, und da kommt mir euer Input gerade richtig!
    Bin schon gespannt, wie es bei euch weiter geht. Ich freue mich schon auf weitere Videos von euch….
    Gruß
    Joe

    • Hey Joe!
      Wie genial, dass du bei uns gelandet bist, dir die Video gefallen und du während der Rente nicht „in den Ruhestand“ gehen möchtest, sondern erst so richtig aufdrehst! Hach, Kommentare, die wir lieben! 🙂
      Wir wünschen dir viel Spaß bei der Planung!
      Viele Grüße!
      Ania

  21. Hallo ihr zwei,
    VIELEN LIEBEN DANK!
    Ich bin gerade, eher zufällig, auf euren VLOG bzw. euren BLOG gestoßen. Sehr informativ, mitreißend und weckt die Lust auf eine eigene Weltreise nur noch mehr. Wir selber planen auch gerade eine einjährige Weltreise zu viert. Zu meiner großen Freude, entspricht eure Reiseroute nahezu unseren eigenen Plänen und Vorstellungen.
    Im Moment leben und arbeiten wir noch in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Sollte es euch mal hierher verschlagen, dann meldet euch bitte. Wir haben ein Gästezimmer für Familie und Freunde und freuen uns über jeden Menge interessante Reisestories 
    Viele Grüße aus Dubai,
    Daniel und Familie

    • Hi Daniel,
      danke für die lieben Worte! Super cool, dass ihr uns gefunden habt! 🙂
      Wo lang es gehen soll, wisst ihr ja schon 🙂 Aber wann soll es denn für euch losgehen? Habt ihr schon eine Idee?
      Wir sind zwar gerade weit entfernt, aber falls es uns wirklich nach Dubai verschlagen sollte, werden wir uns gerne bei euch melden. Riesen Dank für das Angebot!
      Dann wünschen wir mal noch eine spannende Zeit bei eurer Reiseplanung und drücken euch die Daumen, dass euer Traum in Erfüllung geht! 🙂
      Liebe Grüße
      Daniel

  22. Hallo ihr Zwei,
    ich bin zufällig auf euch gestoßen, weil ich für unser Thailandreise nach einem guten Elefantencamp gesucht habe. Ach, und ich fand euren Vlog so nett und ich habe mich ein wenig in euch verliebt. Ihr seid so sympathisch und ich gucke mir eure Sachen gerne an. Ihr verpackt die Sachen echt nett und gebt euch viel Mühe. Ich muss oft auch wirklich lachen. Es sind ja auch gerade die kleinen Geschichten, die das Reisen soooo toll machen. (Z.B die kurze Anzeige (englisch) der Zeiten in Taiwan fand ich sehr lustig von euch verpackt) Ich reise selber unglaublich gerne und gucke mir die Vlogs daher echt gerne an. Ich hab meiner Freundin vor kurzem beiläufig von euch erzählt. Da sie selber einen Kochblog hat und sich immer sehr über nette Kommentare freut, meinte sie, dass ich euch unbedingt mal schreiben soll, was ich denke. Ich bin eigentlich keine, die Lust hat lange Kommentare zu schreiben (ich lese oder gucke lieber), aaaaber eigentlich hat meine Freundin recht! Es ist also ein ganz großes Kompliment, denn eigentlich bin ich wirklich zu faul!
    Ich wünsche euch ganz viel Glück für die Zukunft und dass euch das alles weiterhin noch viel Spaß macht !!!
    Liebe Grüße aus Bremen von Tanja

    • Hi Tanja!
      da hätte deine Freundin allerdings recht – es freut uns immer wieder tierisch, wenn jemand einen netten Kommentar wie diesen hinterlässt!
      Vielen lieben Dank dafür – und erst Recht, dass du die Faulheit überwunden hast! 😀
      Viele liebe Grüße aus Mexikoooo! :- ))
      Ania

  23. Hallo ihr Beiden,
    ist bin jetzt schon eine ganze Weile immer mal wieder auf eurer Seite und verfolge die Blogs. Ich habe euch letztes Jahr gefunden als ich Informationen über Vietnam gesucht habe. Mit meinem Freund habe wir die Bootstour in der Halong Bucht und die Tour mit Linh in Mekongdelta gemacht. Vielen Dank für die tollen Tipps.
    Dann habe ich einen Eintrag gefunden in dem ihr mal die Möglichkeiten aufgezählt habt um eine Langzeitreise zu machen.
    Ich konnte meinen Freund und meinen Arbeitgeber überzeugen es in Form eines Sabbeticals zu machen.
    Anfang Dezember geht es für 3 Monate los.
    1 Monat Argentinen und Chile, 1 Monat Australien und
    1 Monat Neuseeland
    Wir ärgern uns jetzt schon das es zu wenig Zeit ist.
    Vielen Dank für euren Blog und euren Vlog.

    • Hey Marlen!
      Ach wie cool, dass ihr unsere Tipps auf die Reise mitgenommen habt!
      Und ich bekomme echt Gänsehaut beim Lesen, wenn du schreibst, dass ihr unseren Beitrag gelesen habt und nun selbst auf Reisen geht! Ich würde sagen: Unser Blog erfüllt sein Ziel 😀
      Aber zur Beruhigung: Egal wie viel Zeit man hat… es ist IMMER zu wenig. Ob 3 Monate oder 1 Jahr. Man hat IMMER das Gefühl zu wenig Zeit zu haben. Aber seht es so: 3 Monate ist eine halbe Ewigkeit länger als ein 3 Wochen Urlaub! 🙂 Genießt die Planung, Vorbereitung und schickt uns mal ein Foto, wenn es losgeht!
      Ganz viele liebe Grüße aus Peru!
      Ania 🙂

  24. Ich habe euren Blog eben entdeckt und kann es kaum erwarten hier zu stöbern. Es gehört schon sehr viel Entschlossenheit und Mut dazu, alles stehen und liegen zu lassen und auf eigene Faust die Welt zu bereisen!

  25. Hallo Anja & Daniel,
    euer Blog ist wirklich super professionell und hat uns bei der Planung unserer Weltreise sehr geholfen. 🙂 Bei uns geht’s am Mittwoch los nach Costa Rica, von wo aus wir weiter Richtung Südamerika reisen werden.
    Vielleicht sieht man sich ja sogar mal unterwegs! 😉 Euch weiterhin viel Spaß, tolle Eindrücke und eine geniale Reise.
    Viele Grüße
    Jakub & Ellen

    • Hey Ellen!
      Lieben lieben Dank für den Kommentar! Das freut uns, dass unsere Infos euch ein wenig weiterhelfen konnten. Also war es schon mal nicht umsonst 🙂
      Costa Rica – wunderschönes Land!! Vielleicht plant ihr ja auch den Nationalpark Cahuita ein… damals war dort keine Menschenseele und es war wunderschön tropisch und die Strände… schön verlassen und richtig… karibisch eben 🙂
      Lasst mal von euch hören, sobald ihr seht, dass wir in eurer Nähe sind!
      Ansonsten: Genießt eure Zeit und die Vorfreude darauf!
      Viele liebe Grüße aus Taipei!
      LG!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.