Sparplan, Tipps & Mehr • Mit unserer Mail-Serie für die Weltreise sparen | kostenlos anmelden!

Weltreise Planen

Checkliste: Schritt für Schritt

Weltreise planen • Schritt #04

Weltreise • Spartipps und Sparplan für deine Reise

Spartipps für die Weltreise

Die Entscheidung zur Weltreise ist gefallen. Die Planung hat begonnen. Und die ersten Fragen zur Finanzierung ploppen auf:

  • Wie kann ich mir eine Weltreise überhaupt finanzieren?
  • Wie spare ich genug Geld für eine Weltreise?
  • Und wieviel Geld muss ich überhaupt sparen?

Daher wollen wir hier noch kurz ein paar Infos und Beiträge zu den Kosten einer Weltreise geben, bevor wir zu den eigentlichen Spartipps kommen und zeigen welche Möglichkeiten es zum sparen für eine Weltreise gibt.

Wir persönlich finden es generell immer besser ein Ziel vor Augen zu haben. In diesem Fall dann ein Sparziel. Nicht nur gibt es einen guten Überblick, wie viel noch fehlt (logisch), sondern es motiviert dich zusätzlich, wenn du bestimmte „Meilensteine“ erreicht hast und siehst, wie du dich dem Sparziel annäherst!

Also, hier sind 3 Dinge auf unserem Blog, die wir dir empfehlen, wenn du erstmal ein Gefühl bekommen möchtest, wieviel du für eine Weltreise sparen musst:

  1. Unser Weltreise Kit 
    – hiermit kannst du sparen, planen und kalkulieren, wie teuer deine Weltreise ca. wird und einen Sparplan erstellen!
  2. Beitrag: Wie wir unsere Kosten vor der Weltreise kalkuliert haben.
  3. Beitrag: Wie teuer die Weltreise am Ende wirklich war.

 

Hast du dein Sparziel für die Reise gesetzt, kann es nun richtig losgehen. Hier sind unsere Spartipps und Ideen, um pünktlich bis zur Abreise genug Geld beiseite zu legen!

Spartipp #01

01. Erstelle einen Weltreise-Sparplan!

Ok, der erste Punkt klingt zwar spießig, kann aber richtig Spaß machen. Denn wenn du weisst, wofür du sparst, eine Weltreise/Reise, kannst du zusehen, wie dein Ziel greifbar näher rückt! Solltest du keine Ahnung von Excel und Co. haben, legen wir dir unsere kleine Spar-Mail-Serie ans Herz! Denn hier geben wir dir praktisch eine digitale-Vorlage für einen Sparplan, leiten dich durch und haben auch noch ein paar Spartipps für dich:

Du bekommst sofort einen Überblick über deine Kosten und Einnahmen und siehst gleichzeitig wieviel du monatlich sparen kannst und wie lange du für dein Sparziel derzeit sparen müsstest. Schau dir unsere Vorlage also gern einmal an. Und wie gesagt, vor allem wenn du keine Ahnung von Excel hast, wird es dir sicher helfen:

Weltreise - Spar-Mail-Serie - Logo


Solltest du deine eigene Vorlage erstellen, dann los! Denn im ersten Schritt heißt es nun, dir einen Abend Zeit nehmen und eine Bestandsaufnahme deiner Finanzen zu erstellen! Hier eine kleine Step-by-Step-Anleitung, wie wir es gemacht haben:

 

Sparplan: Einnahmen festhalten

Welche Einnahmen hast du monatlich? Schreibe alles auf, was bei dir monatlich aufs Konto oder in die Geldbörse fließt! Am besten und einfachsten funktioniert das digital in einer Excel-Tabelle (ja, klingt auch spießig, aber wie gesagt: Es ist für das Abenteuer deines Lebens!)

 

Sparplan: Ausgaben festhalten

Deine Einnahmen hast du jetzt auf dem Schirm. Als nächstes geht es an deine monatlichen Ausgaben. Hier wird die Liste vermutlich etwas länger und komplexer:

  • monatliche Fixkosten (Miete, Strom, Internet, Netflix, Spotify, Fitnessstudio-Abo, Zeitschriften-Abo, Versicherungen)
  • monatliche Ausgaben für Essen/Verpflegung
  • jährlich anfallende Kosten (Autoversicherung, etc.) durch 12 teilen und in die Monatsausgaben eintragen
    (Tipp: Lege das Geld monatlich auch direkt für die jährlichen Zahlung beiseite, damit nicht plötzlich unvorbereitet ein ganzer Batzen gezahlt werden muss.)
  • Ausgaben in deiner Freizeit (Essengehen/CoffeeToGo/Shopping)

 

Sparplan: Spar-Potenziale finden

Die Übersicht und Grundlage zum Sparen ist geschaffen! Jetzt gehst du ins Detail. Schau dir an, an welchen Schrauben du noch drehen kannst, um hier und da noch etwas sparen zu können. Du wirst sicher einige Stellen finden:

  • Kannst du das berühmte Fitnessstudio eigentlich kündigen?
  • Ist eine Versicherung zu viel dabei?
  • Merkst du, dass du irgendwie ziemlich viel für Klamotten ausgibst?
  • 20€ für ein unnötiges Shirt könnten schon 2 Nächte in einem Hostel in Asien sein!
  • Geh weniger auswärts essen, koche lieber selbst daheim oder mit Freunden!
  • Verzichte auf den CoffeeToGo, Kleinvieh macht auch Mist.

 

Tipp:
Wichtig ist hier vor allem auch dein Mindset! Denn es geht beim Sparen nicht um Verzicht. Sondern einfach zu schauen, welche Ausgaben am Ende eigentlich nicht wirklich nötig sind und wo es vielleicht auch günstigere Alternativen gibt. Das Bier im Sommer im Park schmeckt genauso geil, wenn du es direkt von daheim mitbringst, als es für den doppelten Preis am Kiosk zu kaufen.

Es hilft auch, dir selbst einfach ein Limit an Freizeitausgaben zu setzen! Praktisch dir selbst monatlich sowas wie Taschengeld auszuzahlen. Sei hier ehrlich zu dir selbst und erinnere dich immer wieder an deine Sparziel – die Welt zu bereisen.

 

Sparplan: Sparbetrag festlegen

Perfekt. Du weisst jetzt, wie viel du monatlich sparen kannst. Aber vielleicht hast du neben der Reise noch andere Sparziele? Schau nun, ob und wie viel du von dem monatlichen Betrag für die Weltreise beiseite legen möchtest.

Tipp:
Erstelle dir ein extra Konto, auf das du monatlich Geld überweisen kannst! So hast du ein Weltreise-Konto, auf dem du alles sparst und nicht in Versuchung kommst, mal eben etwas anderes davon zu kaufen. Außerdem siehst du so immer auf einen Blick, wie viel du bereits sparen konntest! Und am besten eröffnest du hierfür direkt ein Konto bei einer Bank, die auch eine gute Reisekreditkarte anbietet:

 

Spartipp #02

02. Verkaufe Dinge, die du nicht brauchst!

Jop,der perfekte Zeitpunkt für eine Inventur der eigenen vier Wände ist vor der Weltreise. Zum einen lassen sich viele Dinger sicher verkaufen und zu Geld machen und zu anderen wirst du deine Wohnung während der Weltreise eventuell auch kündigen oder untervermieten und müsstest sowieso aufräumen.

Also, dreh deine Lieblingsmusik auf und fang Schritt für Schritt an jede Ecke deines Reichs durchzugehen. Brauchst du die Dinge wirklich alle noch oder können einige davon verkauft werden? Wie oft hast du sie wirklich benutzt?

Egal, ob Klamotten, alte Spiele, CDs (es gibt immer wen, der sie noch sammelt) und Co.. Sei hier ehrlich zu dir selbst und fang an, die Dinge zu verkaufen, und füll gleichzeitig deine Weltreise-Kasse auf!

Hier ein paar Plattformen, wo du dein Zeugs loswerden kannst:

 

Tipp:
Falls es Dir schwerfällt bei einigen Dingen zu entscheiden, ob du sie eventuell vielleicht ja noch behalten möchtest, dann schau dich mal bei Marie Kondo um! Viele schwören auf ihre Taktiken und Strategien! Einfach auf Netflix suchen oder ihr Buch lesen, wo sie Tipps, Tricks und Hilfestellungen gibt, wie man am besten ausmistet und sich von Dingen trennt, wo es schwerfällt.

➸ Buch von Marie Kondo*

Spartipp #03

03. Wünsche dir Spargeld

Unser einfachster Spartipp für deine Reise hier! Weihnachten, Geburtstag und Co.: Wenn das nächste Mal einer der besonderen Tage stattfindet, wo sich Freunde und Familie fragen, was sie dir am besten schenken könnten, erspar ihnen die Grübelei und sag ihnen, dass du dir einfach Geld für deine Weltreise wünschst! Lege es dann direkt in deine Spardose oder auf das Weltreise-Konto! Die einfache Art, zu sparen.

Und am Ende schenken dir deine Liebsten nicht nur Geld, sondern die Möglichkeit auf einzigartige Erlebnisse, Abenteuer und Erfahrungen in der Welt!

 

Spartipp #04

04. Mit einem Essensplan sparen

Ein absoluter Gamechanger in den regelmäßigen Ausgaben: Die Erstellung eines Essensplans für die Woche! Oder zumindest für die nächsten 2-3 Tage.

Wir kennen es selbst zu gut: Du weiß nicht, was du heute Abend essen sollst, kaufst schnell irgendwas ein. Am nächsten Tag dann die selbe Frage für das Mittagessen, kaufst wieder irgendwas ein, und am dritten Tag merkst du dann, dass einige angebrochenen Sachen von Tag 1 nicht mehr gut sind … und kaufst wieder ein.

Mit einem Essensplan passiert das nicht! Und das spart Unmengen an Geld und vor allem auch Ressourcen. Den Essensplan kannst du so anlegen, dass du clever einkaufst, Gemüse und andere Zutaten besser verwertest und dadurch nicht nur zig Einkaufsgänge sparst, sondern auch Geld! Probier es mal eine Woche lang aus! Es spart Zeit, Nerven, Geld und meist isst du automatisch auch noch gesünder!

 

Spartipp #05

05. Jobbe nebenbei!

Ein Spartipp, der eventuell nicht für jeden passt. Aber sollte es deine Zeit zulassen, kannst du darüber nachdenken, nebenbei zu jobben! Entweder klassisch in einem Restaurant, einer Bar oder was auch immer du dir vorstellen könntest. Als studentische Hilfskraft an der Uni oder im Unternehmen. Oder vielleicht könntest du auch einen Job online annehmen!

Mittlerweile gibt es sau viele Unternehmen/Selbstständige/StartUps, die nach Unterstützung online suchen, z.B. in Recherchearbeit, Texte verfassen, Artikel in Blogs einfügen und und und und. Da gibt es tausend Möglichkeiten in der Onlinewelt, je nachdem, was du anbieten möchtest. Plattformen auf denen du dich abseits der klassischen Stellenausschreibungen umschauen könntest, wären zum Beispiel die folgenden beiden:

 

Außerdem gibt es auch jede Menge Facebook-Gruppen zu dem Thema. Schau dort mal nach den Begriffen „Digitale Nomaden“ und Virtueller Assistent bzw. VA“.

Und da du bisher ja auch gut mit deinem bisherigen Einkommen überlebt hast, könntest du von deinem neuen Nebenjob praktisch 100%  der Einnahmen direkt in deinen Reise-Spartopf stecken. Katsching!

Spartipp #06

06. Erstelle ein separates Sparkonto

Hier noch ein Spartipp mit dem du nicht direkt Geld sparst, der dir die Sparerei aber definitiv einfacher macht. Wir hatten das oben schon kurz angerissen, aber wollen es hier nochmal erwähnen, falls es zu nebensächlich rüberkam:

Erstelle am besten ein eigenes Konto, das nur für deine Weltreise-Ersparnisse ist. Das ist schnell und einfach gemacht und bietet dir direkt mehrere Vorteile:

Monatlicher Dauerauftrag
Wenn du einen monatlich fixen Betrag hast, den du sparen kannst/willst, kannst du einen Dauerauftrag erstellen und so fließt das Geld jeden Monat automatisch auf das extra Sparkonto.

Ersparnisse an einem Fleck
Kannst du neben deinem monatlichen Betrag noch zusätzlich etwas sparen, kannst du es auch direkt rüber auf das Konto schicken und hast alle Ersparnisse für die Reise direkt beisammen und immer im Blick.

Keine Versuchung
Dadurch, dass das Geld auf einem separaten Konto liegt, welches du so im Alltag überhaupt nicht nutzt, hast du auch keinerlei Versuchung das Geld für irgendeinen anderen Zweck anzurühren. Aus den Augen, aus dem Sinn. Zumindest bist zu Reise!

Direkt ein Konto für die Reise
Zusätzlich kannst du dir als extra Konto direkt eines aussuchen, bei dem eine Kreditkarte mit guten Konditionen für deine Reise dabei ist. Denn die müsstest du im Zweigel so oder so noch beantragen und hast hier direkt zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Empfehlungen kommen direkt hier unten:

 

Als separates Sparkonto können wir dir folgende empfehlen:

 

FAQ • Fragen zum Sparen

Wie lange muss ich für eine Weltreise sparen?

Hier gibt es leider nicht DIE Antwort! Da die Frage von so vielen individuellen Faktoren abhängt:

Wie hoch ist dein Einkommen? Wie hoch deine Ausgaben? In welche Länder möchtest du Reisen? Wie lange? Und wie ist dein Reisestil, denn davon hängt auch das Budget ab.

Schau dir aber mal den ersten Punkt „Sparplan erstellen“ hier im Beitrag an. Wenn du den Tipp befolgst, wirst du am Ende eine genaue Übersicht über deine Finanzen haben und geplante Reise haben, dass du ungefähr abschätzen kannst, wie lange du noch sparen musst.

Was ist der beste Spartipp für eine Weltreise?

Für uns ist der beste Spartipp, einen klaren Überblick über die eigenen Einnahmen und Ausgaben zu haben. Denn oft verstecken sich in den laufenden Kosten jede Menge Möglichkeiten zu sparen. Sei es vergessene Abos, überflüssige Versicherungen oder du merkst plötzlich erstmal, dass du jede Menge Geld für bestimmte Dinge ausgibst, die du eigentlich gar nicht so dringend brauchst.

Hast du einmal den Überblick und alles optimiert, kann es an weitere zusätzliche Spartipps gehen.

Was kostet eine Weltreise überhaupt?

Die Frage solltest du natürlich grob beantworten können, denn sonst weisst du a schließlich auch nicht, wieviel du überhaupt sparen solltest. Die Antwort auf die Frage ist zwar recht individuell, aber wir haben sie in den folgenden beiden Beiträgen bestmöglich beantwortet und zeigen dir auch eine genaue Übersicht unserer Weltreisekosten:

 

Schritt für Schritt

Weltreise Planen

Weltreise Kosten kalkulieren und planen

Weltreise Kosten

Wie planst du die Kosten einer Weltreise, wenn du keine feste Route hast? Wie viel musst du für eine Weltreise kalkulieren? Wir zeigen dir, wie wir an die Sache herangegangen sind.

Weltreise planen: Zeitplanung für deine Weltreise

Zeitplanung

Unser Weltreise Zeitplan gibt dir Tipps & Infos, wann du mit der Planung deiner Weltreise anfangen solltest. Wann welche Planungsschritte Sinn machen und was überhaupt zur Planung gehört!

Weitere Schritte

Gesamte Planung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.