Marokko

Reiseguide

Reisetipps

Marokko • Reisetipps für deine Rundreise

Insgesamt haben wir sechs Wochen Rundreise und Roadtrip durch Marokko hinter uns. Wir sind teils mit dem Mietwagen, dem Bus oder auch geteilten Taxis (Grande Taxi) durch das wunderbare Land gereist. Natürlich haben wir  all unsere besten Reisetipps und Insidertipps mitgebracht und hier zusammenzufassen!

Wir hoffen also, dass du hier viele Reisetipps und Insidertipps für deine eigene Rundreise durch Marokko mitnehmen kannst und legen direkt mal los mit den ersten Reiseinfos! Vie Spaß bei der Planung deiner eigenen Reise oder deines eigenen Roadtrips durch Marokko!

Marokko • Route und Kosten unserer Rundreise

Eine Rundreise durch Marokko auf eigene Faust? Klar doch! Wir haben dir auf einer Karte alle Orte unseres 6-wöchigen Reise inklusive Mini-Roadtrip markiert. Natürlich gibt es eine Aufschlüsselung aller Kosten, detailliert nach Transport, Unterkunft, Essen, Touren und vielem mehr.

Marokko • Sehenswürdigkeiten mit Insidertipps für deine Rundreise

Wir geben dir einen Überblick über alle Sehenswürdigkeiten mit Insider- und Reisetipps, die wir dir für eine Rundreise durch Marokko empfehlen würden. Warum du Fes nicht verpassen solltest, warum uns Marrakesch nicht gepackt hat, wie du barfuß in die Wüste kommst, warum wir Sidi Ifni lieben und noch mehr.

Marokko • Packliste für eine Rundreise nur mit Handgepäck

Du brauchst nicht für jeden Trip den großen Rucksack oder einen Koffer. Wir waren auf unserer Rundreise durch Marokko nur mit Handgepäck unterwegs. Daher können wir dir genau aufzeigen, was du brauchst und was nicht. Dazu gibt es noch weitere Tipps für Kleidung in Marokko generell und was für bestimmte Aktivitäten einpacken solltest.

Marokko • Unsere besten Unterkünfte auf der Rundreise

Gerade bei einem Roadtrip buchen wir unsere Übernachtungen gerne so individuell und spontan wie möglich. Wir zeigen dir, wo wir unsere Unterkünfte während unserer Rundreise durch Marokko gebucht haben, welche uns besonders gefallen haben und welche wir nicht empfehlen würden. Inklusive Fotos und persönlicher Bewertung.

Marokko • Reisevorbereitung für deine Rundreise

Hier findest du unsere gesammelten Infos für deine Reisevorbereitung: Brauchst du ein Visum? Wie ist das mit der Sprache? Welche Klamotten solltest du einpacken? Wann ist die beste Reisezeit für Marokko? Einfach alles, was du für eine Rundreise wissen musst.

Marokko • Fortbewegung auf unsere Rundreise

Wie kommst du in Marokko von A nach B? Wir zeigen dir, welche Möglichkeiten du zur Fortbewegung hast. Von Mietwagen über Busse bis zu Zügen. Hier findest du alle Infos, die du für eine Rundreise oder deinen Roadtrip brauchst.

Marokko • Typisches Essen und Trinken

Eine Reise geht durch den Magen und wir liebe es, uns durch die Gerichte fremder Länder zu probieren. Daher geben wir dir einen Einblick in die Küche Marokkos und stellen dir typische Gerichte vor.

Marokko • Nachhaltig reisen

Nachhaltiges Reisen wird uns immer wichtiger, daher haben wir auch auf unserer Rundreise durch Marokko besonders darauf geachtet. Sollte man Kamele reiten? Gibt es nachhaltige Touranbieter? Was sind die Do's and Dont's? Hier geben wir Tipps und Infos für deinen nachhaltigen Urlaub.

Reisetipps und Insidertipps für Roadtrip durch Marokko Reiseberichte
Alle Reiseberichte aus Marokko

Marokko ist ein mega abwechslungsreiches Land, was wir vorher nicht wirklich auf dem Schirm hatten. Daher findest du hier unsere gesammelten Reiseberichte voller persönlicher Gedanken und Erlebnisse zu unserer Rundreise durch Marokko und seine sandigen Weiten.

Marokko Youtube Videos Videos
Alle Videos aus Marokko

Du kennst nun unsere Reisetipps für Marokko. Jetzt kannst du uns auf unserer Rundreise begleiten. Auf YouTube findest du alle unsere Videos dazu.

Kommentare (12)
  1. Hallo Ania und Daniel,
    würdet Ihr Tanger auch für einen Besuch empfehlen? Da kann man halt gut nach Spanien mit der Fähre.

    • In Tnager waren wir selbst nicht, aber jop: Für eine Überfahrt nach Europa ist es hammer!

  2. Hey Ihr zwei,
    wir waren im Dezember ein paar Tage in Marrakech. Wir haben folgendes gemacht und können dies Euch weiterempfehlen. Wenn Ihr in Marrakech seid, gönnt Euch die Heißluftballonfahrt in den frühen Morgenstunden zum Sonnenaufgang (Wetterabhängig). Nach zu viel auf den Beinen ist Hamam genau das richtige um zu entspannen. Wir hatten eine Kombi mit Reinigung und einer Stunde Massage – Traumhaft. Eßt auf den Märkten und Straßenständen… köstlich und absolut cool das Treiben zu sehen. Der versucht einen zu seinen Sitzbänken zu ziehen, muss man mögen. Das Henna Art Café und das Nomad Café sind super Örtlichkeiten um Mittags eine Kleinigkeit zu essen und die Sonne auf deren Terrasse zu genießen. Im etwas nobleren Stadtteil von Marrakech gibt es eine Skybar. Es ist sehr teuer (Bier 7 Euro und Cocktails ab 1 Euro) aber der Ausblick über Marrakech ist super. Man muss nicht unbedingt etwas trinken. Man wird auch so sitzen gelassen (tagsüber, ist nämlich leer). Habe Euch noch die Links und Adresse beigefügt.
    Viel Spaß und Grüße, Markus
    CAFé DE FRANCE
    Place Jemaa El Fna, Marrakech 2034, Morocco
    PLACE JEMAA EL-FNA
    Derb Chtouka, Marrakech 40008, Morocco
    PALAIS DE LA BAHIA
    5 Rue Riad Zitoun el Jdid, Marrakech 40000, Morocco
    http://www.palais-bahia.com
    MARRAKECH HENNA ART CAFE:
    Address: 35 Derb Sqaya, Riad Zeitoun Al Kdim, Marrakech 40000, Morocco
    http://www.marrakechhennaartcafe.com
    NOMAD CAFE
    Kedima Rahba, Marrakech, Morocco
    http://www.nomadmarrakech.com
    BEN YOUSSEF MADRASA
    Kaat Benahid, Marrakech 40000, Morocco
    http://www.medersa-ben-youssef.com
    Ballooning over Marrakech
    Maroc Montgolfière
    http://www.marocmontgolfiere.com
    https://www.youtube.com/watch?v=L73eoiY9WUM&t=1s

  3. Hey Marie!
    Klasse, vielen vielen lieben Dank für die ganzen Tipps! Vor allem der Tipp mit dem Preis ist goldwert! Wie lang ging die Wüstentour dann?
    Schauen auf jeden Fall mal auf deinem Blog vorbei!
    Vielen Dank für deine Zeit, all das niederzuschreiben hier!
    Liebe Grüße!
    Ania

    • Hallo ihr Zwei,
      Ich habe eine Wüstentour für 2 Nächte/3 volle Tage gemacht. Davon war dann eine Nacht in der Sandwüste.
      Alternativ lässt sich diese übrigens auch selbstständig erkunden, zum Beispiel von Merzouga aus. Der Vorteil einer Wüstentour ist halt, dass man auf dem Weg noch an einigen Orten stoppt.
      Packt unbedingt warme Kleidung ein für die Nacht in der Wüste – man kann nie wissen ;-). Und etwas gegen Reisekrankheit, falls ihr empfindlich seid. Es geht zahlreiche Serpentinen hoch und das nicht unbedingt bei gemäßigter Geschwindigkeit.
      Ein paar weitere Hinweise hab ich in meinem Wüstenartikel gesammelt. Wenn ihr noch Fragen habt bin ich natürlich jederzeit ansprechbar :-).

  4. Hallo ihr Beiden,
    ich wage es direkt einmal, eure bisherige Liste einem kleinen Verbesserungsvorschlag zu unterziehen ;).
    Was CTM und Supratours angeht: Klar, die sind komfortabel. Aber auch teurer, fahren viele Strecken nicht direkt an und andere noch zudem seltener.
    Ich bin in Marokko fast ausnahmslos mit lokalen Busunternehmen gefahren. Wenn ihr hier und da auf Ästhetik verzichten könnt, würde ich von den teuren Touriunternehmen CTM und Supratours deshalb Abstand halten und lieber auf die lokalen umsteigen. Ist auch ne authentischere Erfahrung.
    Meine Städtehighlights waren tatsächlich Marrakesch, Essaouira und Chefchaouen. Sehr authentisch, gleichzeitig lebhaft war Asilah im Norden. Die nettesten Menschen traf ich in Azrou südlich von Fes, von wo aus man wunderbar wandern kann. Das Städtchen selbst hat sonst aber nicht viel zu bieten.
    Wenn ihr könnt, dann würde ich nach Riads als Unterkunft schauen, die z.B. in Marrakesch immer noch sehr erschwinglich und gleichzeitig oft wunderschön sind. Mein Riadbett in Marrakesch hatte mich z.B. nur 7 € / Nacht gekostet, war aber weiiit besser als mein vorheriges im Hostel für den selben Preis!
    Wenn ihr in Chefchaouen seid kann ich übrigens noch Ziegenkäse empfehlen. Den muss man dort zwar auch ein wenig suchen, aber er ist köstlich :).
    Und die Avocados in Marokko sind ein Traum, super aromatisch! Gut, eigentlich fand ich alles an Gemüse und Obst dort umwerfend :D.
    Und falls ihr eine Wüstentour von Marrakesch aus plant – ich würde den Preis immer versuchen, runter zu handeln! Ich würde auf keinen Fall mehr als 800 Dirham pro Person zahlen, eher weniger! Ich allein bekam sie für 600 Dirham, wogegen andere mit 900 abgezockt wurden.
    So, ich glaube das war’s erstmal von meiner Seite ;). Ich bin schon sehr gespannt, was ihr am Ende berichten werdet und welche Eindrücke ihr sammelt!
    Auf meinem Blog hab ich auch bereits ein paar Artikel zu Marokko, weitere folgen noch. Ich kam gerade aus Marokko wieder. Vielleicht sind da ja auch noch ein paar Tipps dabei, die euch was bringen :).
    Beste Grüße,
    Marie

  5. Oh, Marrokko ist ein tolles Reiseland! Und eignet sich perfekt für einen Roadtrip! Ich war vor etwa zwei Jahren für 10 Tage dort.
    Meine Reisetipps findet ihr hier, mit Tipps für Reiseroute ab Marrakesch, Do´s and Don´ts für Marrakesch, einem Trip durch die Wüste, etc.
    Liebe Grüße,
    Jakob

  6. Hallo ihr Beiden – Es freut mich für euch, dass es wieder weiter geht 👍
    Auch wenn ich selber noch nicht da war, aber ich habe da schon diverse Videos drüber gesehen: Ein unbedingtes Muss ist:Chefchaouen – Der Phil von The Sunnyside war doch mal dort https://www.youtube.com/watch?v=uAKdw40k0es
    Viel Spaß und schöne Grüße
    Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.