Pacsafe Travelsafe im Test

Der Pacsafe Travelsafe • Unser Testbericht nach einem Jahr Weltreise!

Ein Jahr lang haben wir den Pacsafe jetzt auf unserer Weltreise getestet und was sollen wir sagen: Wir sind super zufrieden!

Da sich ein paar der meist gestellten Fragen zu unserer Ausrüstung auf den Pacsafe beziehen, möchten wir hier einmal versuchen eine Art Überblick, Erfahrungsbericht und Testbericht zum Pacsafe zu geben.

Vielleicht können wir ja bei der Entscheidung helfen, ob sich für dich und deine Reise ein Pacsafe lohnt oder eher nicht.

Ein paar der meist gestellten Fragen zum Pacsafe Travelsafe sind:

 

 

 

1. Was ist ein Pacsafe Travelsafe überhaupt?

Für alle, die den Begriff nur mal gehört haben und sich fragen, worum es hier überhaupt geht. Es geht um ihn hier:

Pacsafe Travelsafe Test - Ansicht von oben

Der Pacsafe Travelsafe* ist, wie der Name schon sagt, eine Art tragbarer Safe für Reisende. Auf den ersten Blick sieht er zwar aus, wie ein schwarzer Turnbeutel, nimmst du ihn aber in die Hand, merkst du sofort: Da steckt mehr dahinter:

Das äußere Material ist robust und durch ein integriertes Stahlseilgeflecht aufschlitzsicher. Zusätzlich verstärkt wird es durch ein weiteres gröberes Stahlseilnetz.

Auf der Innenseite des Pacsafes ist eine dünne Baumwollschicht, damit die zu schützenden Gegenstände auch gut aufgehoben sind.

Verschlossen wird der Beutel durch einen Seilzug an der Öffnung, praktisch wie ein Seesack. Einziger Unterschied: Das Seil ist diesem Fall ebenfalls ein Stahlseil und kann mit dem beigelegten Zahlenschloss gesichert werden.

Pacsafe Travelsafe Test - Stahlseil Pacsafe Travelsafe Test - Schloss

Da der gesamte Pacsafe biegsam ist, lässt er sich leer 1-2 Mal zusammenfalten und passt so ohne Probleme mit in den Backpack!

 

2. Wie funktioniert der Pacsafe Travelsafe?

Im Grunde sind es nur drei Schritte und deine Wertsachen sind gegen Diebe abgesichert:

  1. Du packst deine Technik oder anderen Wertsachen in den Pacsafe
  2. Du ziehst das Drahtseil an der Öffnung wie einen Seesack zu
  3. Du legst das Drahtseil um ein fest montiertes und stabiles Objekt (Heizungsrohr, Bussitz, Bettgestell, etc.) und schließt es mit dem Schloss am Pacsafe fest

Fertig!

Pacsafe Travelsafe Test - Verschluss

 

3. Wie oft habt ihr den Pacsafe Travelsafe genutzt?

In erster Linie haben wir uns für den Pacsafe entschieden, da wir unter anderem mit zwei Laptops und einer Spiegelreflexkamera reisen, für die wir einen sicheren Aufbewahrungsort auf Reisen gesucht haben. Auch wenn man die Kamera meistens mit dabei hat, lässt man gerade die Laptops im Zimmer liegen. Und da kam der Pacsafe zum Einsatz!

Tatsächlich hatten wir den Pacsafe auf Reisen bisher öfter im Einsatz, als wir anfangs dachten. Besonders in Mehrbettzimmern haben wir ihn zu schätzen gelernt und so gut wie immer genutzt, wenn wir unterwegs waren. Manchmal auch in Doppelzimmern, wenn uns die Unterkunft nicht ganz so geheuer war.

 

4. In welchen Situationen kann man den Pacsafe Travelsafe nutzen?

Den Einsatzmöglichkeiten sind eigentlich keine Grenzen gesetzt und du kannst ihn überall dort nutzen, wo du dich nicht ganz so sicher fühlt. Voraussetzung ist natürlich ein Gegenstand, an dem du den Pacsafe Travelsafe* befestigen kannst:

  • Auf Bus- oder Zugfahrten kannst du die Wertsachen am Sitz fest schließen und in Ruhe ein Nickerchen machen.
  • Am Strand kannst du den Pacsafe an Palmen oder anderen Gegenständen fest schließen, während du im Wasser abtauchst.
  • Parkst du deinen Mietwagen und möchtest ein paar Wertsachen im Auto lassen, schließt du den Pacsafe an den Autositz.
  • Verlässt du die Unterkunft, kannst du deine Wertsachen irgendwo im Zimmer mit dem Pacsafe abschließen.
  • Nachts in Mehrbettzimmern legst du das Drahtseil einfach um dein Bettgestell.
  • Und, und, und…

Pacsafe Travelsafe Test - abschließen

 

5. Ist der Pacsafe Travelsafe sicher?

Eine häufig gestellte Frage: „Sind meine Wertgegenstände in dem Pacsafe wirklich sicher?“

Unserer Meinung nach ist der Pacsafe so robust verarbeitet, dass er deine Wertsachen vor den einfachen Gelegenheitsdieben zuverlässig schützen wird. Unter diese einfachen Diebe, zählen wir jetzt mal Leute, die fix ins Zimmer einbrechen, maximal mit Messer, Schere, Schraubenzieher, etc ausgestattet sind und nur schnell alles einpacken wollen, was sie finden.

Für diese Diebe wird der Pacsafe definitiv eine harte Herausforderung sein!

Allerdings ist der Pacsafe auch keine Festung – kommt also jemand mit einem Bolzenschneider vorbei, dann ist auch der Packsafe leichte Beute. Die Chancen, dass dies geschieht, sind aber wohl eher gering.

Eins steht aber auf alle Fälle fest: Du wirst dich definitiv besser und wohler fühlen, wenn du mal in einer Situation steckst, in der du deine Wertsachen gerne wegschließen wollen würdest und dies mit dem Pacsafe einfach und unkompliziert tun kannst.

 

6. Was passt in alles in den Pacsafe Travelsafe?

Den Pacsafe gibt es in zwei verschiedenen Größen zu kaufen:

5 Liter – (H x W x D): 41.5 x 26.5 x 1.3 cm
Wir hatten diese Größe selbst noch nicht in den Händen, aber er soll wohl groß genug sein, um Gegenstände im Tablet-Format sicher verstauen zu können.

Hier gibt es die 5 Liter Variante bei Amazon!*

 

12 Liter – (H x W x D): 52 x 35 x 1.3 cm – (unsere Größe)
Wir reisen mit der 12 Liter Ausführung und sind mit der Größe super zufrieden. Wir kriegen in den Pacsafe zwei 13“ Laptops, ein paar tragbare Festplatten und die wichtigsten Reisedokumente verstaut. Unsere Kamera haben wir eh meistens mit dabei.

Hier gibt es die 12 Liter Variante bei Amazon!*

 

Pacsafe Travelsafe Test - Öffnung

 

7. Lohnt es sich für mich einen Pacsafe Travelsafe mit auf Reisen zu nehmen?

Das ist leider eine Frage, die du dir am Ende selbst beantworten musst und wir nur von unseren Erfahrungen sprechen können:

Wie gesagt, haben wir den Pacsafe ausschließlich in Unterkünften benutzt. Dort hat es uns aber definitiv ein gutes Gefühl gegeben. Besonders wenn wir ein Mehrbettzimmer gebucht hatten, den gesamten Tag unterwegs waren und währenddessen wussten, dass unsere Wertsachen im Pacsafe sicher verstaut sind.

Falls du also mit einem Laptop oder ähnlichen Wertsachen reist, die du nicht täglich mit dir herumtragen willst, können wir dir sagen, dass der Pacsafe eine Investition in ein gutes Bauchgefühl ist.

Solltest du ohne Wertsachen losziehen, brauchst du dir über das Thema Pacsafe keine Gedanken machen und kannst das Geld lieber für andere Dinge oder Erlebnisse sparen!

 

8. Wo kann ich den Pacsafe Travelsafe kaufen?

Vor Ort im Laden haben wir den Pacsafe bisher nur bei Globetrotter gesehen. Vielleicht führen in auch ein paar andere Outdoor/Reisegeschäfte, aber am einfachsten ist es wohl ihn online zu bestellen:

 

Hoffentlich hat der kleine „Erfahrungs-, Test-, Überblickbericht“ dir ein wenig erklären können, was dieser Pacsafe Travelsafe eigentlich genau ist, wofür er gut ist und für wen er geeignet ist und für wen nicht.

Wir wünschen dir ein sicheres Reisen durch die Welt und dass es nie soweit kommt, dass der Pacsafe wirklich zeigen muss, was er kann!


 

8 thoughts on “Der Pacsafe Travelsafe – ja oder nein? Unser Testbericht nach einem Jahr Weltreise!

  • 10. Mai 2017 um 22:22
    Permalink

    Benutzt ihr das Original Schloss? Oder ein anderes zwecks dem einfachen öffnen per general Schlüssel?

    Antworten
    • 11. Mai 2017 um 11:06
      Permalink

      Hi Steffen,

      wir nutzen das „Original“ Schloss.
      Haben am Anfang aber auch darüber nachgedacht, es auszutauschen, sind dann aber doch dabei geblieben, da es einen sehr robusten und gut verarbeiteten Eindruck macht! Aber klar, du kannst es auch ganz einfach mit einem beliebigen anderen Schloss in der richtigen Größe ersetzen.

      Hoffen einfach mal, dass der Generalschlüssel nicht so weit verbreitet ist unter den Langfingern! :) *Toi, Toi, Toi!*

      Liebe Grüße
      Daniel

      Antworten
  • 3. Oktober 2017 um 16:43
    Permalink

    Hi ihr beiden :)

    Sonntag steht meine Weltreise an und ich möchte mir noch fix vorher den Pacsafe kaufen, ich weiß aber nicht welche Größe ich dafür benötige. Ich nehme ein iPad, iPhone, GoPro (inkl. Tasche mit Zubehör) und eventuell eine Kamera mit. Reicht da die 5l Variante oder sollte ich eher den 12l Pacsafe bestellen?

    Ich freue mich auf eure Antwort :)

    Liebe Grüße
    Franz

    Antworten
    • 4. Oktober 2017 um 8:53
      Permalink

      Hi Franz,

      der Pacsafe wird dir auf jeden Fall, dass ein oder andere Mal ein gutes Gefühl auf Reisen geben, wenn du weisst, dass deine 7-Sachen abgesichert im Hostel liegen! :)

      iPad, iPhone und GoPro selbst sollten ohne Probleme in die 5L Variante passen. Ob allerdings auch dein Zubehör für die GoPro und deine Kamera noch hinein passen, kann ich dir nicht sagen, da ich nicht weiss, wieviel Zubehör du so hast und wie groß deine Kamera ist. Da sich die Preise von den beiden Pacsafes mit 5L und 12L aber nicht riesig unterscheiden, würde ich dir schon fast zu der größeren Variante mit 12L raten. So hast du auch noch etwas Luft nach oben für ungeplante Dinge. :)

      Nur kurz für dich als Anhaltspunkt:
      Wir selbst reisen mit dem 12L Pacsafe Travelsafe und können dort zwei 13″ Macbooks reinpacken und mit ein wenig Tetris sogar noch unsere Canon 750D + Wechselobjektiv.

      Ich wünsche dir noch eine aufregende Woche, auf dass noch alle letzten Bestellungen rechtzeitig ankommen! :)
      Hab einen tollen Start in die Welt! :)

      Liebe Grüße
      Daniel

      Antworten
      • 4. Oktober 2017 um 19:21
        Permalink

        Hallo Daniel,

        vielen lieben Dank für deine ausführliche Antwort! Ich habe mich jetzt für die 12l Variante entschieden und bestellt. Es ist schon besser wenn man weiß, dass man noch Luft für ungeplante Einkäufe hat.

        Der Pacsafe kommt glücklicherweise am Freitag an. Dann habe ich alles was ich benötige und kann unbeschwert nach Australien fliegen.

        Ich wünsche euch viel Spaß in Tasmanien. :)

        Liebe Grüße
        Franz

        Antworten
  • 1. Oktober 2018 um 18:19
    Permalink

    Hi ihr Beiden,

    was habt ihr mit euren Reisepässen gemacht? Hattet ihr die immer bei euch oder mit im Pacsafe im Zimmer verstaut?

    Liebe Grüße
    Nathalie

    Antworten
  • 12. Februar 2019 um 18:17
    Permalink

    Hallo ihr beiden, freue mich über euren Bericht über den Pacsafe. Ich habe auch den 12l Pacsafe bestellt. Ich finde ihn sehr groß. Ich würde ihn gerne in einen Tages Rucksack hineinkriegen. Was meint ihr? Welche literanzahl muss ich dann kaufen bei einem Daypack? Freue mich auf eure Antwort. Liebe Grüsse Nicole

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.