Mauritius

Reiseguide

Reisetipps

Mauritius • Die 9 schönsten Strände der Insel

Wer nach Mauritius reist, wird natürlich auch auf der Suche nach ein paar schönen Stränden sein, um einfach mal die Seele baumeln zu lassen, sich abzukühlen oder einen Blick in die Unterwasserwelt zu werfen.

Daher haben wir hier sowas wie einen kleinen Strandguide zu Mauritius erstellt, der dir einen schnellen Überblick über einige Strände der Insel gibt und dich ein wenig über Erlebnisse, Gegend und Lage informieren soll.

Keine Rangfolge. Sondern im Uhrzeigersinn von Nord. Ost. Süd. West.

Norden-Strandguide-Vlog: Wir haben einen Vlog von den Stränden im Norden gedreht, falls du dir einen kleinen Einblick verschaffen möchtest, kommst du hier zum Vlog!

 

Vorweg: Die Sache mit den Palmen

Kurzer Fakten-Check vorab: Palmen wachsen auf Mauritius eigentlich gar nicht am Strand, sondern im Inland. Kommt für einige überraschend, aber ist tatsächlich so. Jetzt haben sich die Hotels gedacht: „Mensch, die Touris möchten doch aber so gern ihre Palmen haben!“ und so haben sie angefangen Palmen an den Strand zu pflanzen vor ihren Hotels. Und das sind dann auch immer die Katalog- und Postkarten-Motive, die man immer sieht.

Wenn du jetzt nicht gerade in einem der teureren Hotels übernachtest, wirst du also wahrscheinlicher an den Stränden liegen, wie die Natur auf Mauritius es vorgesehen hat: immer noch traumhaft schön, türkises Wasser, toller Sand und alles, was man sich wünscht: nur hat der natürliche Traumstrand auf Mauritius statt Palmen meist Nadelbäume im Hintergrund. Nicht weniger schön, aber für viele vielleicht überraschend, daher sagen wir es vorab!

Wer nicht auf seine Palmen verzichten möchte, kann auch einfach zu den Hotelstränden gehen; das ist erlaubt. Mehr dazu aber unten im Strand-FAQ!

So, jetzt aber Vorhang auf, für einige der schönsten Strände auf Mauritius!

Mauritius schönste Strände: Karte
(Karte mit den für uns schönsten Stränden auf Mauritius zur Übersicht. Im Beitrag findest du noch weitere Tipps & Details zu den einzelnen Stränden.)
Norden

01. Pointe aux Piments

Mauritius - Schönste Strände - Pointe aux Piments

Mauritius - Schönste Strände - Pointe aux Piments

Neben dem Mont Choisy Beach ist der Strand bei Pointe aux Piments unsere nächste Empfehlung für einen Strandtag im Norden von Mauritius. Besonders den südlichen Teil des Strandes würden wir hier empfehlen, da die Hotels hier weniger werden. Wir haben die Ecke nur durch Zufall entdeckt, als wir irgendwann einfach mal auf eine Schotterpiste abgebogen sind, um mit dem Moped an der Küste zu bleiben.

Viele Abschnitte des Strandes gehören zu Hotels und sind schwer zugänglich. Aber wenn du eine „Lücke“ entdeckst, kannst du hier dein Moped abstellen und einfach den kompletten Strand ablaufen und dort bleiben, wo es dir gefällt.

Der Strand bei Pointe aux Piments ist auf jeden Fall ideal, um hier ein wenig die Seele am Meer baumeln zu lassen. Wenn du ins Wasser möchtest, musst du je nachdem ein wenig aufpassen, da hier teils noch viel Steine und damit auch oft Seeigel im Wasser liegen. Am besten suchst du hierfür einen Abschnitt vor einem der Hotels, dort werden die Steine meist aus dem Meer geholt.

Norden

02. Trou aux Biches

Mauritius Strände: Trou aux Biches

Ein langer Sandstrand im Nord, schon fast Nordwesten von Mauritius. Der Strand ist recht bekannt und dadurch auch sehr beliebt bei Touristen. Es gibt am Strand einen öffentlichen Zugang, an dem du Essens- & Parkmöglichkeiten findest und an dem es meist recht voll ist. Sehr… voll.

Von hier hast du aber die Möglichkeit nach links oder rechts am Strand entlang zu spazieren und dir einen ruhigeren Ort zu suchen. Die anderen Teile des Strandes liegen zwar meist vor Resorts und Hotels, aber in der Regel stört sich niemand daran, wenn du hier im Sand dein Handtuch aufschlägst.

Wenn du dich nicht an vielen Menschen störst, ist der Strand eigentlich perfekt für einen Tage am Meer. Uns war es hier aber ein wenig zu trubelig, um wirklich entspannen zu können. Viele sagen auch, dass hier ein guter Ort zum schnorcheln sei. Ob das stimmt können wir nicht sagen, da wir hier keine Maske dabei hatten.

Norden

03. Mont Choisy Beach

Mauritius - Schönste Strände - Mont Choisy

Mauritius - Schönste Strände - Mont Choisy

Der Strand liegt am oberen nördlichen Zipfel von Mauritius, nur ein paar Kilometer von der bekannten Grand Baie entfernt. Du findest hier einen recht langen Sandstrand, der einen großen Bogen entlang der Küste zieht. Im Gegensatz zu den etwas einfacher zu erreichenden Strände von Trou aux Biches oder Grand Baie ist es hier noch etwas weniger gut besucht.

Für uns war der Strand bei Mont Choisy einer unserer Lieblingsstrände in der Region. Gerade, weil es nicht so voll war und sich alles ganz gut an dem langen Strand verteilt hat!

Osten

04. Île aux Cerfs

Mauritius - Schönste Strände - Ille aux Cerfs

Mauritius - Schönste Strände - Ille aux Cerfs

Die Insel liegt nur wenige Minuten per Boot von der Ostküste Mauritius entfernt. Und hier verstecken sich ein paar der schönsten Strände des Landes. Die meisten Touren und Boote setzen dich aber leider an ein und demselben Fleck auf der Insel ab, wie alle anderen, und daher wird es an manchen Stellen auf der Insel auch mal richtig voll. Entweder läufst du dann von dort einfach so lange am Strand und von Bucht zu Bucht, bis die Menschen weniger werden oder du schaust dir unseren Tipp hier unten an.

Auf der Île aux Cerfs bist du aber auf jeden Fall richtig, wenn du nach einem Ort suchst, um zu entspannen, zu baden und auch ein wenig zu schnorcheln. Du solltest aber immer mal wieder einen Blick ins Wasser werfen und Ausschau nach Seeigeln halten.

Tipp:
Wir sind von unserer Eco-Unterkunft* (Safari-Zelte in den Bergen und am Flussufer) im Osten von Mauritius rüber auf die Île aux Cerfs gefahren. Der Bootshuttle ist im Übernachtungspreis inklusive und sie steuern eine Stelle auf der Insel an, an der so gut wie keine anderen Boote anlegen.

Süd/Ost

05. Pointe d’Esny

Mauritius - Schönste Strände - Pointe d Esny

Mauritius - Schönste Strände - Pointe d Esny

Definitiv unser Lieblingsstrand!

Ein langer Strand im Süden von Mauritius entlang der Ostküste kurz vor der bekannten Blue Bay und nur 2km von Mahebourg entfernt. Hier gibt es noch so gut wie keine großen Resorts und keinen großen öffentlichen Parkplatz für Strandbesucher. Und das könnte auch so bleiben. Denn hier reihen sich nur private Häuser und kleine Guesthouses aneinander. Zwischen denen findest du immer wieder schmale Zugänge zum Strand. Und einmal am Strand angekommen, ist es kein Problem, den kompletten Strand entlang zu spazieren und dich überall hinzulegen. Denn die Grundstücke gehen alle nur bis zum Strand und ab dort ist alles öffentlich.

Und das Schöne: Durch den Mangel an Parkplätzen und die versteckten Eingänge ist die Anzahl der Menschen am Strand immer recht überschaubar. Denn auch aus den Häusern und Unterkünften kommen nur recht wenig Menschen an den Strand. Daher herrscht hier eigentlich immer eine entspannte Stimmung. Außerdem ist das Wasser perfekt zum baden, schwimmen und schnorcheln. An den richtigen Stellen ist unter Wasser auch einiges los.

Wie du merkst, wir schwärmen ein wenig von dem Strand! Für uns war es tatsächlich der schönste Strand auf Mauritius! Hier hat einfach das Gesamtpaket gepasst und vor allem die vergleichsweise ruhige und entspannte Stimmung haben wir geliebt. Einfach nur Sand, Meer und Weitsicht.

Tipp:
Bei Vollmond kannst du hier am Strand den Mondaufgang beobachten. Der Vollmond steigt hier langsam aus dem Meer hoch an den Himmel. Einfach mal nach „Moonrise“ googlen, wenn du dort bist. Vielleicht hast du ja Glück und bist während Vollmond dort und hast eine klare Sicht!

Süd/Ost

06. Blue Bay

Mauritius - Schönste Strände - Blue Bay

Mauritius - Schönste Strände - Blue Bay

Die Blue Bay liegt ganz unten im Süden von Mauritius, noch unter dem Pointe d’Esny. Am Strand ist ein großer öffentlicher Parkplatz mit vielen Imbissbuden, Restaurants und Touranbietern. Und besonders am Wochenende wird es hier voll und laut. Denn der Strand ist unter Locals und Touristen gleichermaßen beliebt. Und so finden hier Familienfeiern, Grillabende, Treffen mit Freunden und Familie oder volle Tourbusse ihren Platz. Gerne auch mit Musik von den Lokalen und Essenständen oder direkt aus dem Kofferraum. Daher ist es unter der Woche und morgens deutlich ruhiger und entspannter.

Die Bucht und der Strand sind vergleichsweise klein und daher ballt sich alles ein wenig an einem Punkt. Für einen geselligen Nachmittag ganz cool, vor allem, wenn man mittendrin sein möchte und mal mitbekommen möchte, wie die Einheimischen ihr Wochenende verbringen! Für einen richtig entspannten Tag am Strand, war es uns aber hier zu trubelig und voll. Daher waren wir lieber 1-2km weiter am Strand von Pointe d’Esny.

Zur Blue Bay gehört außerdem noch ein Marine Conservation Park, der wohl perfekt zum Schnorcheln ist. So, wie wir das gesehen haben, solltest du dafür aber eine Tour buchen, da das Naturschutzgebiet ein wenig von der Bucht entfernt liegt und rund um die Insel immer recht starke Strömungen herrschen. Wie es dort aussieht, können wir leider nicht sagen. Aber Touren werden überall in der Blue Bay angeboten.

Süden

07. Gris Gris

Mauritius - Schönste Strände - Gris Gris

Mauritius - Schönste Strände - Gris Gris

Mauritius - Schönste Strände - Gris Gris

Gris Gris wird die Küste im Süden von Mauritius bei Souillac genannt. Die Küste und der Strand ist nichts für einen Badeurlaub aber ein genialer Anblick, um ein wenig raues Meer zu genießen…  wie du an den Fotos siehst. Anders, als an den meisten anderen Küsten auf Mauritius, prallen hier hohe Wellen auf die Küste. Baden ist hier daher auch verboten. Aber besonders kurz vor Sonnenuntergang sieht es einfach hammer aus, wie die Landschaft im das goldenen Licht strahl und die Gischt in der Luft liegt.

Vom offiziellen Aussichtspunkt führt noch ein kleiner Feldweg Richtung Osten zu einem zweiten Felsen, auf den du laufen kannst und dann praktisch mitten in den ankommenden Wellen stehst. Wir fanden es genial und einen der schönsten und natürlichsten Orte der Insel. Also ein klarer Tipp für einen Strandtag ohne baden!

Süd/West

08. Le Morne

Mauritius - Schönste Strände - Le Morne

Mauritius - Schönste Strände - Le Morne

Mauritius - Schönste Strände - Le Morne

Einer der bekanntesten Strände von Mauritius ist der Strand bei Le Morne direkt am Fuße des Berges Le Morne Brabant. Der Strand ist ein paar Kilometer lang und zieht sich so gut wie die komplette Küste im Südwesten entlang. Es befinden sich zwar einige Resorts direkt am recht breiten Strand, aber er ist trotzdem sehr gut für die Öffentlichkeit zugänglich. Außerdem hatten wir das Gefühl, dass sich die Leute hier extrem gut verteilen und du jederzeit entspannt den Strand genießen kannst. Auch baden ist hier kein Problem. Nur bei Ebbe kann es schwierig werden mit dem kompletten Körper unter Wasser zu kommen.

Am südlichsten Zipfel des Strandes ist außerdem DAS Kite-Surf und Wind-Surf Paradies auf Mauritius. Hier siehst du dutzende Kites und Segel im Wasser und kannst von Anfänger bis Profi alles sehen. In La Gaulette, dem Ort nebenan, findest du außerdem jede Menge Kite- & Surfschulen, wenn du es selbst einmal ausprobieren möchtest.

Neben Pointe d’Esny war Le Morne auf jeden Fall einer unserer Lieblingsstrände auf Mauritius!

Westen

09. Flic en Flac

Mauritius - Schönste Strände - Flic en Flac

Flic en Flac. Auch einer der bekanntesten Strände und Touristenorte auf Mauritius, wenn nicht DER Strand, von dem alle reden. Hier tummeln sich viele Hotels und Resorts, aber du findest auch weite offene Strandabschnitte. Achso, das auf dem Foto ist übrigens ein hergerichteter Strandabschnitt eines Hotels. Der natürliche Strand ist bewaldet, wie so gut wie überall auf Mauritius.

Obwohl hier so viele Hotels sind, jede Menge Tourbusse anreisen und der Ort an sich eine bekannter Touri-Hot-Spot ist, hatten wir das Gefühl, dass du den Massen an dem weitläufigen Strand gute entfliehen kannst ist und du definitiv noch ruhige Plätzchen im Sand findest. Wir hatten hier auf jeden Fall einen entspannten Tag haben den Strand genossen und sind eine runde ins Meer gesprungen.

Der Ort an sich ist aber kein Highlight und eher eine Touristenhochburg. Daher haben wir hierhin nur einen Tagesausflug mit dem Mietwagen unternommen. Der Strand lohnt sich aber auf jeden Fall für einen Abstecher oder auch zwei!

Andere

Weitere Strände

Hier noch ein paar weitere bekannte Strände auf Mauritius, die bei so einer Auflistung nicht fehlen dürfen, wir aber eigentlich nicht wirklich für einen Strandtag oder zum genießen empfehlen würden, da sie teils einfach überfüllt oder direkt an der Straße liegen:

 

Grand Baie

Die große Bucht und der gleichnamige Ort Grand Baie im Norden von Mauritius sind DER Touristen-Hotspot in der Gegend und eigentlich auch der gesamten Insel. Restaurants, Party, Shopping, etc.. Der Strand ist aber sehr klein, schmal und liegt direkt an der Hauptstraße. Es ankern überall in der Bucht die Tourboote für die Ausflüge auf die vorgelagerten Inseln und an der Straße reihen sich Bars, Clubs und Imbissbuden. Die Grand Baie ist also weder optimal für einen entspannten Tag am Strand, noch zum schwimmen.

Um ehrlich zu sein, haben wir den Party-Ort und Strand auf unserer Reise gerne gemieden und haben nur einen kurzen Stop bei der Durchfahrt mit dem Roller gemacht und uns einen Überblick verschafft.

 

Pereybere Public Beach

Ein kleiner, öffentlicher Strand nur wenige Kilometer von Grand Baie entfernt, der sehr, sehr gut besucht ist. Als wir dort waren, war kaum ein Platz frei und direkt hinter dem Strand haben sich eine Reihe von Streetfood- und Eisstände mit ihrer Musik aufgestellt. Für eine Abkühlung sicher ganz gut, für einen entspannten Tag am Strand unserer Meinung nach leider nicht die richtige Wahl. Auch hier haben wir auf unserer Moped-Tour im Norden nur einen kurzen Stop gemacht und sind dann wieder weiter.

 

Tamarin

Nur ein paar Kilometer von Flic en Flac entfernt, liegt der Strand von Tamarin. Auf jeden Fall ein schöner Ort, für einen ruhigen Moment im Sand. Ansonsten würden wir zum schwimmen eher noch ein Stück weiter hoch nach Flic en Flac fahren. Tamarin ist aber auch weniger für seinen Strand bekannt, als für die (umstrittenen) Delfin-Touren die von hier starten, da die Delfine täglich in die Bucht von Tamarin kommen. Sie finden hier ein eigentlich sicheres Gewässer und kommen her um zu rasten und um sich fortzupflanzen.

Die Touren sorgen allerdings dafür, dass auch das Gewässer für sie nicht mehr sicher erscheint. Wir haben daher keine der Delfin-Touren gemacht und raten auch davon ab. Die Touren setzen die Delphine massiv unter Stress und hindern sie auch daran sich fortzupflanzen. Auch wenn Boote damit werben, langsam zu fahren oder früher zu fahren: Sie setzen die Delphine im Zweifel damit nur noch mehr Stunden am Tag unter Stress. So lange die Touren keinen nachhaltigen Regulierungen unterliegen, sollten sie daher nicht besucht werden. Allerdings haben wir von einer Leserin gehört, dass sie mal einfach so schnorcheln gegangen ist und plötzlich umgeben von Delfinen war! Also, vielleicht hast du ja auch ohne eine Tour Glück!

FAQ • Infos und Fragen zu den Stränden

Warum hat Mauritius an den meisten Stränden keine Palmen?

Das liegt daran, dass die Art von Palmen, welche am Strand wächst, auf Mauritius eigentlich nicht endemisch ist. Sprich, auf Mauritius wachsen auf natürliche Weise zwar Palmen – aber nur im Inland. Die Palmen, die man am Strand kennt, sind in Mauritius nur dort zu sehen, wo sie von Hotels, etc. gepflanzt wurden.

Das typische Bild vom weissen Traumstrand, kristallklaren Wasser und saftigen Palmen im Hintergrund ist auf Mauritius also praktisch handgemacht.

Sind Stände auf Mauritius privat?

Jaein. Strände sind in den meisten Fällen nicht privat, aber die Zugänge können es sein. Sprich, du müsstest durch die Hotelanlage laufen, um direkt zum Strand zu kommen. Und das trifft auf Mauritius besonders auf den Norden zu. Hier sind die meisten Strände komplett verbaut und von der Straße läufst du an einer einzigen Mauer entlang. Im Süden sieht es da noch deutlich entspannter aus.

Das heißt aber nicht, dass du zu den Strandabschnitten nicht kommst. Am Ende musst du den Zugang zum öffentlichen Strand nehmen und von dort einfach am Strand entlang spazieren. Das ist je nach Strand mal einfacher und mal schwieriger.

Was ist mit den Korallen passiert?

Die Korallen vor Mauritius sind über die Jahre ordentlich in Mitleidenschaft gezogen wurden. Und das ist noch schön ausgedrückt. Sie sind an vielen Stellen schlichtweg bleich und tot.

All das sind leider klare Folgen von Klimawandel, Korallen-Souvenirs, Überfischung, Massentourismus und jahrelangem Dynamitfischen.

Warum sollte ich auf die richtige Sonnencreme achten?

Leider steht es nicht auf der Verpackung, aber die handelsübliche Sonnencreme aus dem Drogeriemarkt ist pures Gift für die Unterwasserwelt. Cremst du dich ein und gehst ins Wasser, hinterlässt du einen dünnen Film an Sonnencreme, der sich an Korallen und Algen festsetzt und alles andere als gut für sie ist.

Daher gibt es mittlerweile eine ganze Reihe an Sonnencremes die ganz klar darauf achten „Reef friendly“ zu sein und sich möglichst neutral verhalten. Am besten ist es natürlich sich erst nach dem Wasser einzucremen und vorher ein UV-Shirt zu nutzen.

  • Sonnencreme „Reef friendly“*
  • UV-Shirt*

 

Muss ich auf Steinfische aufpassen?

Von den Steinfischen (gehören zu den Skorpionfischen) haben wir erst kurz vor der Reise nach Mauritius gelesen. Sie tarnen sich hervorragend am Grund und wenn du versehentlich auf sie trittst, stechen sie zur Abwehr zu. Der Stich kann böse enden und muss in der Regel schnellstmöglich ärztlich behandelt werden.

Am Ende werden sie aber nur selten gesehen und wenn, dann an algigen und steinigen Böden und nicht an den sandigen Badestränden voller Menschen.

Möchtest du dennoch auf Nummer sicher gehen, kannst du dir Wasserschuhe mitnehmen. Hier sollte der Stachel nicht durchkommen und auch Seeigel haben keine Chance.

  • Wasserschuhe*

 

Muss ich auf Seeigel aufpassen?

Auf die musst du definitiv besser aufpassen, als auf die Steinfische. Denn rund um Mauritius findest du so einige davon. Sie sind nicht an allen Stränden, aber an vielen. Manchmal siehst du sie schon direkt am Ufer, manchmal aber auch erst etwas tiefer im Wasser. Mal sind es mehr, mal weniger.

Auch hier helfen Wasserschuhe und schützen vor den Stacheln. Dennoch auch mit Schuh aufpassen.

  • Wasserschuhe*
Wo kann ich auf Mauritius schnorcheln gehen?

Eine Frage, die wir uns auch gestellt haben.
Prinzipiell findest du rings um Mauritius Korallen und bunte Fische. Wie aber schon in einer der Frage oben beschrieben, sind viele Korallen und Unterwasserwelten vor Mauritius schon stark von Klimawandel und anderen Faktoren in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Die besten Orte, die wir entdeckt haben, waren im Süd-Osten am Strand von Point d’Esny und in der Blue Bay (Naturschutzgebiet). Solltest du aber bessere Infos haben, schreib es uns gerne unten in die Kommentare.

Außerdem solltest du deine eigene Brille und Flossen mitbringen. Es gibt nur wenig Möglichkeiten diese auszuleihen und rund um Mauritius sind sehr starke Strömungen.

Video

Unsere Mauritius-Reise auf Youtube!

Kommentare (2)
  1. Hallo Ihr Zwei,

    Euer Blog ist wirklich sehr informativ, hilfreich und toll aufgemacht 😍 Weiter so, alles Gute und haltet die Ohren steif. Es kommen mit Sicherheit wieder andere, bessere Zeiten 😉
    Ein kleiner Hinweis bei 09. Flic en Flac, falls Ihr es verändern wollt: Ihr habe geschrieben: „Der Ort an sich ist aber Highlight…“ Ich denke es fehlt das „kein“ 😉, oder?

    LG aus Stuttgart

    Dany 👋🏼

    • Hey Dany!
      Vielen lieben Dank für das Feedback, das freut uns, dass er vor allem hilfreich ist! Und: Auch Danke für den Hinweis… richtig gedacht, da fehlt das wichtigste Wort in dem Satz 😀 Haha!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.