Mauritius

Reiseguide

Reisetipps

Mauritius • Sehenswürdigkeiten und Insidertipps

Mauritius hat Strände – und noch viel mehr! Ob Berge, Wasserfälle, Kultur, Regenwald – alles da! Die größten Sehenswürdigkeiten auf Mauritius sind überwiegend in der Natur und nicht in der Stadt zu finden. Die Städte auf der Insel sind in der Regel alle überschaubar und selbst die Hauptstadt Port Louis kannst du an einem Tag erkunden. Natürlich findest du hier auch das ein oder andere Museum, aber die Highlights von Mauritius liegen außerhalb der Stadtgrenzen.

Tipp: Unsere genaue Route durch Mauritius findest du hier!

Hier kommst du zu unserer Vlog-Playlist auf Youtube!

01. Mahebourg • Ankommen auf Mauritius

Mauritius Sehenswürdigkeiten & Reisetipps: Mahebourg Promenade

Mauritius Sehenswürdigkeiten & Reisetipps: Mahebourg Markt

➸ Unser Vlog aus Mahebourg
➼ Unser Reisebericht aus Mahebourg

Mahebourg ist der perfekte Start für deine Rundreise auf Mauritius. Die Stadt ist überschaubar, authentisch und gibt dir einen schönen Einstieg in das Leben und die Kultur auf Mauritius. In Mahebourg gibt es eher weniger Sehenswürdigkeiten, daher kommt es darauf an, die Stadt aufzusaugen und zu genießen. Wir persönlich haben uns dort tierisch wohlgefühlt: wenig touristisch, authentisches Essen, Leben und ein schöner Start, um mit Mauritius und der Kultur warm zu werden!

 

Sehenswürdigkeiten in Mahebourg

Die Promenade lädt zum Schlendern ein, es gibt 1-2 Museen und ein Besuch auf dem lokalen Markt sollte nicht fehlen, wenn du auf der Suche nach dem besten Streetfood der Stadt bist. Der Markt ist unter der Woche am Vormittag geöffnet und Samstags und Sonntags etwas länger. Tipp: Montags ist sozusagen Markttag. Dann ist er doppelt so groß und findet den ganzen Tag von 8 Uhr bis 17 Uhr statt.

Außerdem sind der Strand Pointe d’ Esny (unser Lieblingsstrand!) und der Lion Mountain nicht weit entfernt von Mahebourg und auch das Naturschutzgebiet Île aux Airgrettes liegt direkt gegenüber. Hier sieht es noch bzw. sieht es wieder aus, wie auf Mauritius vor 400 Jahren. Dazu hier unten mehr!

Tipps & Infos

Weitere Tipps und Infos zu Mahebourg

Wie komme ich nach Mahebourg?

Mahebourg hat einen großen Busbahnhof und du kommst von den meisten Orten auf Mauritius ohne Probleme mit dem Bus in die Stadt.

Vom Flughafen nach Mahebourg nimmst du entweder ganz einfach den Bus oder ganz klassisch ein Taxi. Die Fahrtdauer ist mit 15-20 Minuten aber eigentlich fast die gleiche:

  • Bus ca. 12 MUR (ca. 0,30 EUR) pro Person
    Es gibt drei Buslinien (9, 10 und 198) die direkt vom Parkplatz neben dem Flughafen abfahren. Und es gibt einen Bus, der ca. 15 Minuten zu Fuß vom Flughafen entfernt abfährt. Hier fragst du dich besser aber noch einmal nach dem genauen Abfahrtsort durch.
  • Taxi ca. 500 Rupie (ca. 12,40 EUR) pro Auto
    Die Taxis findest du direkt, wenn du aus dem Flughafen herauskommst. Falls nicht, die Taxifahrer werden dich hier sicher auch von alleine finden.

 

Wohin kann ich von Mahebourg weiterreisen?

Die Entfernungen auf Mauritius sind in der Regel alle überschaubar und eigentlich könntest du innerhalb von ein paar Stunden überall auf der Insel sein. Und durch den großen Busbahnhof in Mahebourg ist die Weiterreise auch mit dem Bus in alle Himmelsrichtungen auf der Insel super einfach! ➼ zu den Transportmitteln auf Mauritius

Wo übernachte ich in Mahebourg?

Coco Villa • ca. 46€/Nacht im Doppelzimmer (Frühstück inkl.)

Ein familiengeführtes Guest House direkt am Meer nahe des Zentrums! Bis auf wenige Zimmer verfügt jedes über einen kleinen Balkon mit Tisch, Stühlen und Blick auf die Bucht und das Meer! Keinen Luxus erwarten, aber es hat alles, was man braucht. Für uns perfekt für den Start in die Reise!

 

Mauritius Sehenswürdigkeiten & Insidertipp: Rotis in Mahebourg

Insidertipp: Das beste Roti!

Leider haben wir den kleinen Laden erst an unserem vorletzten Tag in Mahebourg entdeckt. Hier gibt es frisches Roti mit verschiedensten Curry, das beliebte und für Mauritius typische Getränk Alouda und andere hausgemachte Gerichte. Die Besitzer sind super freundlich und freuen sich, dir ihre Gerichte zu erklären und zu zeigen. Mit Abstand unser bester Tipp für authentisches Essen in Mahebourg und neben einem indischen Restaurant im Norden der Insel unser liebster Ort zum Essen auf Mauritius! Klare Empfehlung! Du findest ihn hier direkt auf der Ecke neben der markierten Patisserie.

02. Port Louis • Die Hauptstadt

Mauritius Sehenswürdigkeiten & Reisetipps: Port Louis

Mauritius Sehenswürdigkeiten & Reisetipps: Port Louis Markt

➸ Unser Vlog aus Port Louis

Port Louis – die Hauptstadt von Mauritius. Und obwohl Port Louis die Hauptstadt ist, gibt es eigentlich gar nicht so viele Sehenswürdigkeiten hier in der Stadt. Bis auf die Gegend rund um die Waterfront sind auch die Läden in der Stadt alle schon ab ca. 18 Uhr geschlossen und die einheimischen Berufspendler auf dem Weg raus aus der Stadt. Ab 18 Uhr wirkt es hier tatsächlich recht verlassen. Daher wird auch empfohlen abends und nachts besser nicht mehr alleine durch die Straßen zu laufen. Dennoch würden wir die Hauptstadt nicht einfach überspringen: Hier bekommst du einen guten Einblick in das Stadtleben und das Zusammenleben vieler bunter Kulturen auf einem Fleck!

 

Sehenswürdigkeiten in Port Louis

Bist du in Port Louis, sollte auf jeden Fall ein Besuch auf dem großen Markt nicht fehlen. Neben Obst, Gemüse, Fleisch und Fisch, findest du hier auch viele kleine Imbisse mit lokalem Streetfood. Also am besten hungrig kommen! Für einen Überblick über die Stadt läufst du am besten hoch zur Sehenswürdigkeit Fort Adeleide. Eintritt ist kostenlos und von hier blickst du 360° über die Stadt. Nebenan in China Town wird es wuselig und du findest dich zwischen seit Generationen geführten Handwerksläden wieder. Jeden Samstag finden an der Pferderennbahn Champ de Mars Rennen statt, das von vielen Reiseführern empfohlen wird. Wir persönlich würden davon abraten: Ein Sport, der aus unserer Sicht in keiner Form unterstützenswert ist, da die „Karriere“ der Tiere in der Regel qualvoll und nicht selten tödlich ist. Für einen entspannten Abend geht es am besten an die Waterfront. Während die Läden in der Stadt schon geschlossen haben, kannst du hier noch etwas Essen, Trinken und auf das Hafenbecken schauen. Unser Essenstipp ist hier der Laden Mystic Masala mit seinen Curry Platten und Dosa Masala!

Tipps & Infos

Weitere Tipps und Infos zu Port Louis

Wie komme ich nach Port Louis?

Nach Port Louis kommst du in der Regel von jedem Fleck der Insel mit dem Bus und musst maximal 1-2 Mal umsteigen. Die Stadt wird von so gut wie überall angesteuert!

Ist Port Louis eine sichere Stadt?

Wir haben es oben schon kurz erwähnt. Port Louis ist tagsüber sicher, einzig am Abend solltest du vermeiden, lange durch die Stadt zu spazieren, vor allem nicht allein.

Wir wussten es vorher nicht, waren am Abend noch draußen, haben uns aber auch ein wenig unwohl auf dem Weg zum Hotel gefühlt. Passiert ist aber nichts.

Wo übernachte ich in Port Louis?

Le Champ de Mars • ca. 41€/Nacht im Doppelzimmer

In Port Louis gibt es eine ganz gute Auswahl an Hotels. Wir haben hier bei den Preisen aber auch direkt diesen entscheiden lassen und uns in das günstigste verfügbare Hotel eingebucht, was mit knapp 41€ kein Schnäppchen war. Das Hotel war ein klassisches Hotel und nichts außergewöhnliches. Also nichts auszusetzen aber auch nichts hervorzuheben. Halt ein Hotel, das günstig ist und eine recht gute Lage hatte.

 

Mauritius Sehenswürdigkeiten & Insidertipp: Port Louis Restaurant

Insidertipp: Essen für Mittag und Abend

Für Port Louis haben wir zwei Insidertipps für deinen Magen. Für Mittags können wir den kleinen Laden Huai De Vegetarian Snack empfehlen. Alles vegetarisch und vegan. Große Portionen zu den günstigsten Preisen und super lecker. Bestellen musst du vermutlich in einem Zusammenspiel aus Englisch, Französisch und Händen & Füßen. Der Laden ist nur wenige Minuten von der oben genannten Unterkunft entfernt. Und Abends können wir das Mystic Masala an der Waterfront empfehlen. Sieht auf den ersten Blick aus wie eine indische Fastfood-Kette, hat aber sehr gute Currys und Naan-Brote zu guten Preisen inklusive Blick auf den Hafen!

03. Le Morne Brabant • Die beste Aussicht

Mauritius Sehenswürdigkeiten & Reisetipps: Le Morne Aussicht

Mauritius Sehenswürdigkeiten & Reisetipps: Le Morne Aufstieg

➸ Unser Vlog vom Aufstieg auf den Le Morne

Der Berg im Südwesten ist wohl eine der bekanntesten und imposantesten Sehenswürdigkeiten auf Mauritius. Er ist knapp 500 Meter hoch und bietet eine atemberaubende Aussicht auf die umliegende Landschaft, Küste und Strände von Mauritius. Aber nicht nur als Sehenswürdigkeit, sondern auch geschichtlich ist er von großer Bedeutung für Mauritius und ist hier Denkmal für das Ende der Sklaverei auf Mauritius (mehr Infos hierzu gleich weiter unten). Der Aufstieg bis zum Gipfelkreuz ist auf jeden Fall kein Spaziergang aber jeder Meter und Schweißtropfen lohnt sich für die geniale Aussicht. Besonders das letzte Drittel ist mit ein wenig klettern verbunden. Hier entscheidest du am besten selbst, ob du dir den Aufstieg zutraust oder eher nicht. Aber keine Sorge: Auch schon vor dem Kletterteil hast du grandiose und einzigartige Aussichten auf die umliegende Landschaft, das Meer und die Strände!

Tipps & Infos

Weitere Tipps und Infos zum Le Morne Brabant

Infos zum Aufstieg auf den Le Morne Brabant

Für den Aufstieg zum Le Morne Brabant empfehlen wir dir am besten früh morgens zu starten. Da du sonst vor allem im Sommer auf Mauritius ziemlich mit der Sonne kämpfen wirst. Die Tore zum Berg öffnen zwischen 6 Uhr und 7 Uhr morgens, der Aufstieg ist kostenlos und du musst ca. 2-3 Stunden für den Weg nach oben einplanen. Am Eingang liegt ein Buch aus, in dem du dich in eine Liste ein- und austragen kannst, damit am Ende des Tages niemand auf dem Berg verloren geht.

Ab ca. 2/3 der Strecke kommt ein kleines Tor und ein Schild auf dem mehr oder weniger steht „Ab hier auf eigene Gefahr!“. Warum? Jetzt beginnt eine kleine Kletterpartie bis zum Gipfel. Ab hier solltest du selbst entscheiden, wie weit du gehen möchtest und wenn du dich unwohl fühlst, dreh lieber um und genieße die bisherige Aussicht, die auch schon der Hammer ist.

Was du für den Aufstieg brauchst:

Ist der Aufstieg auf den Le Morne Brabant gefährlich?

Über die Hälfte des Aufstiegs ist ein steiler aber normaler Wanderweg. Erst danach wird aus dem Weg ein wenig Kletterei, für die du teils auch mal deine Hände brauchst. Es ist nicht ungefährlich aber wir würden es als fortgeschrittenes Trekking bezeichnen und kennen ähnliche Wege schon von anderen Reisen. Geh am besten soweit, wie du dich wohl fühlst, überschätze dich nicht und höre auf deinen Körper. Wenn du physisch nicht mehr kannst oder auch Angst haben solltest, bleib stehen, genieß die bisherige Aussicht und sei stolz, dass du bis hierhin gekommen bist!

Solltest du irgendwann auf dem Berg Hilfe beim hoch- oder runtergehen brauchen, wirst du auch auf haufenweise helfende Hände anderer Reisenden stoßen. Unten am Eingang zum Berg liegt außerdem auch ein Buch aus, in das du dich ein- und austragen kannst. So wissen die Mitarbeiter hier, dass alle wieder gut vom Berg gekommen sind.

Hier im Vlog kannst du dir ein Bild machen! 10-18mm von Canon*

Brauche ich einen Guide für den Le Morne Brabant?

Um zum Gipfelkreuz des Le Morne Brabant zu kommen, brauchst du keinen Guide und kannst den Weg auf jeden Fall auch alleine auf eigene Faust machen. Haben wir auch.

Wann macht ein Guide Sinn? Der Guide kann dir vor allem auf dem letzten Abschnitt des Aufstiegs helfen und Sicherheit geben, da er die Wege und Kletterei bestens kennt. Zum anderen erfährst du mit dem richtigen Guide auch jede Menge zu den Pflanzen und der Geschichte des Bergs. Infos, die du sonst selbst recherchieren musst.

 

Welche Rolle spielte Le Morne Brabant in der Geschichte von Mauritius?

Früher war der Le Morne Brabant ein beliebtes Versteck für geflohene Sklaven auf Mauritius. Die ganze Gegend war nur schwer zugänglich und so waren sie hier relativ sicher. Als dann im 19. Jahrhundert britische Soldaten zum Berg vordrangen und das Ende der Sklaverei verkünden wollten, hatten viele der ehemaligen Sklaven auf dem Berg, unwissend von der eigentlichen Nachricht, Angst wieder gefangen genommen zu werden und stürzten sich aus Verzweiflung den Berg hinunter. Daher ist der Berg auf Mauritius gleichzeitig auch Denkmal für das Ende der Sklaverei im Land.

Wo übernachte ich am Le Morne Brabant?

Wir haben in Le Morne Village übernachtet. Ein kleines authentisches Dorf knapp 2km südlich vom Eingang zum Le Morne Brabant. La Gaulette ist auch ein guter Ort zum übernachten, aber schon deutlich touristischer mit jeder Menge Windsurf-/ Surf-Shops, einem großen Supermarkt, Restaurants und Unterkünften. Auf der Halbinsel Le Morne findest du überwiegend teurere Resorts und Co..

Le Morne Village
JN Sunflower Residence • ca. 51,90€/Nacht im Doppelzimmer

Das Sunflower Guesthouse wird von einer herzlichen und hilfsbereiten Familie geführt, die selbst unten im Erdgeschoss des Hauses lebt. Die komplette 2. Etage ist als Guesthouse umgebaut. Es gibt insgesamt vier Zimmer (zwei davon mit eigenem Bad und eins sogar mit eigener Terrasse), einen großen Gemeinschaftsraum mit offener Küche, ein Gemeinschaftsbad und eine große Terrasse mit Blick aufs Meer.

 

La Gaullette
Coral Reef (airbnb) • ca. 48€/Nacht in Wohnung

Ein kleines airbnb-Apartment in guter Lage samt Küche und Balkon. Vom Balkon blickst du direkt auf Palmen, Meer und die Île aux Bénitiers! Und schaust du ein wenig nach links, steht dort direkt der Le Morne Brabant. Wir haben es hier geliebt und ständig verlängert! Die kleine Küche ist mit allem was du brauchst ausgestattet, das Internet war gut und Parkmöglichkeiten sind auch vorhanden.

 

04. Black River Gorges Nationalpark

Mauritius Sehenswürdigkeiten & Reisetipps: Black River Nationalpark

Mauritius Sehenswürdigkeiten & Reisetipps: Black River Nationalpark

Mauritius Sehenswürdigkeiten & Reisetipps: Black River Nationalpark

➸ Vlog aus dem Nationalpark: Machabe Loop
➼ Vlog: 7 Cascades & 500 Pieds Wasserfall

Der über 6.500 Hektar große Nationalpark auf Mauritius ist vor allem unter Naturbegeisterten und Wanderfreunden eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten auf Mauritius und ist der größte Nationalpark der Insel. Neben dem Haupteingang hat der Park noch verschiedene andere kleine Zugänge von den zwei Straßen, die durch den bergigen Park führen. Auf den Wanderwegen im Park findest du immer wieder ein paar der schönsten Aussichten auf die Landschaft und weite Teile von Mauritius. Teilweise fühlst du dich in den grünen saftigen Bergen ein wenig wie am Set von Jurassic Park!

 

Wanderwege im Nationalpark

Insgesamt findest du über 60km Wanderweg im Black River Gorges Nationalpark, die teils am Haupteingang bei Petrin oder auch direkt von den Straßen im Park starten. Eine offizielle Übersicht findest du hier. Manche Wanderwege sind entspannt, andere steil und anstrengend. Manche führen zu Wasserfällen, andere zu Aussichtspunkten über Mauritius und den Nationalpark. Zu den beliebtesten Wanderwegen im Black River Gorges Nationalpark zählen aber wohl folgende:

  • Machabee Forest Loop (ca. 4 Stunden)
  • Parakeet Trail (ca. 4-5 Stunden)
  • Black River Peak Trail (ca. 4-5 Stunden)

 

Scenic Route

Solltest du einen Mietwagen haben und den Park ohne viel wandern und laufen genießen wollen, können wir dir empfehlen, ein paar Stunden Zeit zu nehmen und mit dem Wagen die sogenannte Scenic Route im Park abzufahren. Die Scenic Route ist im Grunde die B103 Chamarel Road, die du gleichzeitig nutzen kannst, um von der Westküste zum Grand Basin (Ganga Talao Hindu-Pilgerstätte) oder zu Bois Cheri Teeplantage zu kommen. Auf dieser Strecke liegt eine der schönsten Aussichten auf den Nationalpark: Gorges Viewpoint. Hier aber besser kein Essen mitnehmen, da an der Aussicht wilde Affen herumlaufen, die von den Touristen leider immer wieder für Fotos angefüttert werden und dadurch mittlerweile recht „selbstbewusst“ geworden sind.

Tipps & Infos

Weitere Tipps und Infos zum Nationalpark

Wie komme ich zum Nationalpark?

Um den Black River Gorges Nationalpark in vollen Zügen und individuell zu genießen, würden wir dir eigentlich zu einem Mietwagen raten. Denn auf den schmalen und steilen Straßen durch die Berge, von denen die Wanderwege abgehen, fahren nur wenige bis keine öffentlichen Busse. Entweder brauchst du hier also ein eigenes Gefährt oder ein Taxi, privaten Fahrer oder Tour.

Wir waren hier mit einem Mietwagen unterwegs. Moped wäre auch gegangen, allerdings haben wir uns bei den kurvigen, steilen und nassen Straßen im Auto ganz wohl gefühlt.

 

Brauche ich einen Guide im Nationalpark?

Wir würden sagen nein. Du kannst die Wanderwege alle problemlos alleine finden und genießen. Allerdings kann ein Guide hilfreich sein, wenn du während der Wanderung nicht nur die Natur genießen, sondern auch etwas über sie lernen möchtest. Oder auf der Suche nach bestimmten Tieren bist. Besonders Vogelliebhaber sollen hier im Black River Gorges Nationalpark wohl auf ihre Kosten kommen.

Hier können wir dir den nachhaltigen Touranbieter Mauritius Conscious empfehlen! Ein Touranbieter, der generell individuell maßgeschneiderte Rundreisen anbietet und auf Nachhaltigkeit bei Kultur & Mensch achtet! Schau dich dort gern mal um, falls es interessant sein sollte! Wir haben eine Wanderung mit ihnen auf Einladung gemacht und können den Anbieter mehr als empfehlen, weil es der einzige war, den wir in dieser Form auf der Insel recherchieren konnten!

Wo parke ich den Mietwagen?

Am Haupteingang bei Petrin gibt es einen Besucherparkplatz. Und solltest du einen Wanderweg von der Straße aus starten, findest du meist unweit kleine Einbuchtungen oder Parkmöglichkeiten, wo du deinen Wagen stehen lassen kannst.

Tipp:
Achte vorher darauf, ob dein Wanderweg ein Rundweg ist oder nicht. Ein paar der Wanderwege enden planmäßig an einem anderen Ort. Ist das der Fall, solltest du im Vorfeld überlegen, ob du am Ziel parkst und dir zum Start ein Taxi oder Fahrer nimmst.

Mauritius Sehenswürdigkeiten & Insidertipps: Wasserfall 500 Pides

Insidertipp 1: Cascade de 500 Pieds

Der für uns schönste Ort der Insel! Ohne zu übertreiben. Wir haben erst überlegt, ob wir es überhaupt verraten sollen, aber der Wasserfall ist eigentlich auf jeder Karte mit den Sehenswürdigkeiten im Park eingezeichnet, man redet nur kaum drüber. Der Weg zum Wasserfall ist ein vergleichsweise kurzer aber dafür anstrengender Wanderweg vom Parkplatz bei den Alexandra Falls runter zur Cascade de 500 Pieds. Übersetzt also praktisch 500 Fuß Wasserfall. Angekommen stehst du oben am Wasserfall und blickst in ein grünes Tal bis zum Meer, umgeben von grün! Du kannst in einem kleinen Pool baden, dich an den Rand des Wasserfalls setzen, die Beine baumeln lassen und genießen. Wir waren komplett alleine hier!

 

Mauritius Sehenswürdigkeiten & Insidertipps: Roti Nationalpark

Insidertipp 2: Roti nach der Wanderung

Nach einer Wanderung hat man Hunger. Also wir zumindest. Daher hier der Insidertipp zu einem Roti-Laden nur ein paar Minuten mit dem Auto vom Nationalpark entfernt: Royal Plaza Fast Food. Hört sich nicht wild an, ist aber neben unserer Roti-Empfehlung in Mahebourg einer der zwei besten Roti-Läden, die wir auf Mauritius gefunden haben! Und wir haben viele Rotis auf der Reise gegessen. Also schau auch ruhig vorbei, wenn du nicht im Park gewandert bist und einfach so Hunger hast, es lohnt sich!

05. Chamarel Wasserfall / 7 Colored Earth

Mauritius Sehenswürdigkeiten & Reisetipps: Chamarel Wasserfall

Mauritius Sehenswürdigkeiten & Reisetipps: Seven Colored Earth

➸ Unser Vlog von den Chamarel Falls

Der Chamarel Wasserfall und die 7-farbige Erde gehören eigentlich schon fast zum Pflichtprogramm unter den Sehenswürdigkeiten bei einer Reise auf Mauritius. Sie sind mit die bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Landes. Beides liegt auf einem Privatgrundstück und kostet daher einmalig pro Person ca. 6 Euro Eintritt. Einmal durch den Eingang durch, folgst du einfach der Straße und wirst so erst zum Aussichtspunkt auf den Chamarel Wasserfall und anschließend ein paar hundert Meter weiter zu der 7-farbigen Erde geleitet. Wir geben zu: Wir waren nicht GANZ so scharf drauf, weil alles schon sehr touristisch beschrieben wurde: Es gibt einen vorgefertigten Weg, den man entlang läuft, zig Busse, etc. Aber wir waren froh, dass wir es uns angesehen haben, denn die Aussicht vor allem auf den Wasserfall ist es definitiv wert!

 

Chamarel Falls

Auch wenn man denkt, man kennt jeden Zentimeter der Wasserfälle allein schon wegen der vielen Postkarten und Bilder im Internet auswendig: Sie sind live einfach der Hammer anzuschauen! Wir hatten das Glück, den sonst sehr vollen Aussichtspunkt am frühen Abend für ein paar Minuten einmal komplett für uns allein genießen zu können. Daher unser Tipp: Komm möglichst erst am Abend und bleib bis kurz vor Schließung der Anlage. Es sind weniger private Reisende und Tourbusse unterwegs, die Abendsonne taucht alles in ein schönes Licht und es kommen die ersten Flughunde raus und fliegen in der Schlucht vor dem Wasserfall.

 

Seven Colored Earth

Die 7-farbige Erde ist ein weltweit einzigartiges Naturphänomen und eine der meist beworbenen Sehenswürdigkeiten auf Mauritius. Was dort alles genau mit dem Boden passiert ist, versteht man wohl nur als Geologe und selbst die staunen. Fakt ist: Die Erde hier ist zig Millionen altes erodiertes Vulkangestein, das auf Grund von Luftfeuchtigkeit, Sonne und anderen Verwitterungsbedingungen diese Farben angenommen hat, wie sonst nirgendwo anders auf der Welt!

Tipps & Infos

Weitere Tipps und Infos zu Chamarel

Wie komme ich zu Chamarel und den Wasserfällen?

Der Ort Chamarel, die Chamarel Wasserfälle und die 7-farbige Erde liegen alle in den Bergen von Mauritius und es gibt so gut wie keine öffentlichen Busverbindungen. Außerdem ist das Grundstück auf dem die Wasserfälle und die 7-farbigen Erde liegen so groß, dass du eigentlich ein Gefährt brauchst. Daher ist unser Tipp für die Region entweder einen Mietwagen oder ein Taxi/Fahrer zu nehmen.

Wo buche ich eine Tour/Guide für die Chamarel Wasserfälle und 7-farbige Erde?

Auf Mauritius gibt es vergleichsweise wenig Tour-Offices. Oder wir haben sie alle ausgeblendet. Die meisten Touren buchst du daher wohl direkt im Hotel oder deiner Unterkunft.

Möchtest du trotzdem schon vorab buchen, können wir dir GetYourGuide empfehlen. Hier kannst du einige Touren direkt online buchen:

Wo übernachte ich bei Chamarel?

Unterkünfte gibt es zwar auch direkt in den Bergen in der Region Chamarel*. Wir haben aber am Meer an der West-Küste von Mauritius übernachtet. Von hier sind es nur 30-40 Minuten mit dem Auto bis nach Chamarel.

Coral Reef (airbnb) • ca. 48€/Nacht in Wohnung
Ein kleines airbnb-Apartment in guter Lage samt Küche und Balkon. Vom Balkon blickst du direkt auf Palmen, Meer und die Île aux Bénitiers! Und schaust du ein wenig nach links, steht dort direkt der Le Morne Brabant. Wir haben es hier geliebt und ständig verlängert! Die kleine Küche ist mit allem was du brauchst ausgestattet, das Internet war gut und Parkmöglichkeiten sind auch vorhanden.

 

06. Tamarind Falls (Seven Cascades)

Mauritius Sehenswürdigkeiten & Reisetipps: Seven Cascades Wasserfall

Mauritius Sehenswürdigkeiten & Reisetipps: Seven Cascades Wasserfall

➸ Unser Vlog von den Seven Cascades & 500 Pieds

Die Tamarind Falls sind eigentlich eher bekannt als die Seven Cascades. Es ist ein aus sieben Kaskaden bestehender Wasserfall nördlich des Black River Gorges Nationalpark und eine beliebte Sehenswürdigkeit bei allen, die in der Region noch genügend Zeit haben, um neben den anderen Sehenswürdigkeiten noch einen Tag in der Natur zu verbringen. Es ist hier zwar nicht überfüllt an Touristen, aber du wirst auch nicht alleine sein. Bei den sieben Kaskaden wurde übrigens sehr akribisch gezählt, denn „richtige“ Wasserfälle, die du auch so nennen würdest, sind es eigentlich nur 3-4. Die anderen sind ehr kleine Erhöhungen im Boden. Was den Ort aber nicht weniger schön macht, aber den Namen etwas einzigartiger als „Three to Four Cascades“.

 

Was kannst du hier machen?

Du kannst alle Kaskaden ablaufen und zwischendrin immer wieder ein Bad in den natürlichen Pools nehmen! Für die Wanderung machen auch feste Schuhe Sinn (Mauritius Packliste), da es hier teils steil und quer durch den Wald geht. Soweit wir es mitbekommen haben, ist es an den Tamarind Falls mittlerweile Pflicht einen Guide zu buchen. Ob das 100% stimmt, wissen wir nicht genau. Wir hatten für die Tour sowieso einen Guide von Mauritius Concious, einem nachhaltigen Touranbieter auf Mauritius, und waren auch ganz froh drum. Er kannte die versteckten Wege und konnte uns einiges zu Wasserfall und Natur erklären!

Tipps & Infos

Weitere Tipps und Infos zu den Tamarind Falls

Wofür brauche ich einen Guide?

Also abgesehen davon, dass ein Guide hier eventuell verpflichtend ist: Theoretisch würdest du alle Wege auch alleine finden. Auch wenn du manchmal vielleicht etwas suchen musst. Der Guide kennt sie natürlich alle und so kommst du einfacher und schneller an die verschiedenen Stellen des Wasserfalls. Außerdem klärt dich ein guter Guide auf dem Weg auch über Hintergrundwissen, die örtlichen Pflanzen und die Entstehung der Kaskaden auf und kann dir sagen, an welchen Stellen du baden solltest und wo du reinspringen kannst und wo du es besser sein lassen solltest. Neben reinen Wanderungen entlang der Wasserfälle gibt es aber auch Touren für Canyoning, etc..

Wo finde ich eine Tour/Guide?

Einen Guide kannst du entweder schon im Vorfeld online bei GetYourGuide, Mauritius Conscious oder anderen Touranbietern buchen. Planst du eher spontan, warten auch direkt vor Ort jede Menge Guides am Trampelpfad Richtung Wasserfall auf dich. Hier musst du natürlich noch den Preis verhandeln. Je nach Verhandlungsgeschick und Guide wird es dann günstiger oder teurer als im Internet. Außerdem gibt es hier lizensierte und nicht lizensierte Guides. Ein fairer Preis sollte so bei ca. 30€ liegen.

 

Wie komme ich zu den Tamarind Falls?

Die Tamarind Falls liegen ein wenig versteckt im Landesinneren von Mauritius. Am einfachsten kommst du mit dem eigenen Mietwagen hin. Die Wasserfälle sind auf der Karte ganz gut eingezeichnet und geparkt wird einfach am Straßenrand.

Aber auch mit dem Bus ist es kein Problem. Deine Zielstation ist Henrietta Bus Station und von hier sind es noch ca. 1,5km zu Fuß bis zum Wanderweg zu den Wasserfällen.

07. Grand Bassin (Ganga Talao)

Mauritius Sehenswürdigkeiten & Reisetipps: Grand Basin

Mauritius Sehenswürdigkeiten & Reisetipps: Grand Basin

Der Kratersee Ganga Talao ist eine der wichtigsten Hindu Pilgerstätten außerhalb von Indien und liegt mitten auf Mauritius. Und zum jährlichen Shiva Fest „Shivaratri“ Ende Februar/Anfang März finden hier auf Mauritius daher auch die größten Pilgermärsche von Hindus außerhalb Indiens zum Ganga Talao statt! Über 400.000 Pilger kommen aus dem ganzen Land und den Nachbarländern zusammen. Sie laufen teils von zu Hause los, bis zum Kratersee. Der Ganga Talao liegt auf der Karte genau zwischen dem Black River Gorges Nationalpark und der Bois Cheri Teeplantage. Du kannst die Sehenswürdigkeit kostenlos besuchen, um den See und durch die Tempelanlagen spazieren, dir die großen 33 Meter Statuen der indischen Götter anschauen und auch an kleinen Zeremonien teilnehmen, wobei allerdings eine kleine Spende genommen wird.

Tipps & Infos

Weitere Tipps und Infos zu Grand Bassin

Brauche ich einen Guide für den Ganga Talao?

Nein, eigentlich nicht. Du kannst auch hier ohne Probleme alleine anreisen und alles auf eigene Faust erkunden. Aber: Auch hier gilt wieder, dass du mit einem Guide Infos zu Kultur und Hintergründen erfährst, die du dir sonst selbst suchen musst. Außerdem kann eine Tour praktisch sein, wenn du keinen Mietwagen oder kein Moped hast und nach einem Transport suchst. Die Tour hierhin wird meist auch mit anderen Sehenswürdigkeiten in der Umgebung verbunden.

Wo buche ich eine Tour/Guide für den Ganga Talao?

Auf Mauritius gibt es vergleichsweise wenig Tour-Offices. Oder wir haben sie auf der Reise einfach alle ausgeblendet. Die meisten Touren buchst du daher wohl direkt im Hotel oder in deiner Unterkunft. Möchtest du trotzdem schon eine Tour vorab buchen oder bist in einem kleinen Guesthouse, können wir dir GetYourGuide empfehlen. Hier kannst du einige Touren direkt online buchen:

Wie teuer ist der Besuch von Grand Bassin?

Der Besuch ist  kostenlos. Einzig, wenn du an einer Zeremonie teilnehmen möchtest, musst du eine Spende abgeben und klar, wenn du eine Tour buchst, musst du diese bezahlen.

Richtige Kleidung für Grand Bassin

Da du hier eine heilige Hindu-Stätte besuchst, ist es nur respektvoll, wenn du dich hier auch an eine „angemessene“ Kleidung hältst. Sprich, lange Hose und bedeckte Schultern. Auch wenn du die Klamotten nur kurz drüberziehst. Viele Touristen machen sich da leider keinen Kopf drum und laufen einfach so durch die religiöse Stätte.

  • Lange dünne Hose
  • Sarong/Tuch für die Schultern

zur Mauritius Packliste

08. Gris Gris

Mauritius Sehenswürdigkeiten & Reisetipps: Gris Gris Wellen

Mauritius Sehenswürdigkeiten & Reisetipps: Gris Gris Strand

➸ Unser Vlog von Gris Gris

Für uns ein wenig unverständlich: Irgendwie taucht der Strand und die Küste von Gris Gris nur selten unter den „Top Sehenswürdigkeiten“ für Mauritius auf. Für uns war es allerdings einer der schönsten Orte auf der Insel, gerade weil er ein komplettes Kontrastprogramm zu den vielen perfekten weissen Stränden an den anderen Küsten ist! Bei Gris Gris erwarten dich hohe Wellen, Wind, schroffe Felsen und eine geniale Aussicht in die Weite! Weil hier nämlich keine Korallen sind, prescht das gesamte Wasser ohne Hinderniss direkt gegen die Felsen. Der perfekte Ort, um einfach nur die Wellen von einem der Felsen zu beobachten und abzuschalten. Am besten gehst du hier am späten Nachmittag hin, wenn sich das Sonnenlicht irgendwann golden färbt und durch die Gischt in der Luft alles ein wenig leuchtend Nebelig aussieht!

Tipps & Infos

Weitere Tipps und Infos zu Gris Gris

Wie komme ich zu Gris Gris?

Gris Gris liegt bei der kleinen Stadt Souillac im Süden von Mauritius. Hast du eine Unterkunft in der Stadt, ist es ein gemütlicher Spaziergang durch ein paar schöne Wohngegenden. Ansonsten hat Souillac einen eigenen kleinen Busbahnhof (Mauritius Fortbewegung) und direkt bei Gris Gris am Meer ist auch ein eigener Parkplatz.

Wo übernachte ich bei Gris Gris?

Solltest du nicht nur einen Tagesausflug nach Gris Gris planen, übernachtest du am besten direkt in der kleinen Stadt Souillac:

Chez Annie (airbnb) • ca. 19,23€/Nacht im Doppelzimmer (Frühstück inkl.)
Ein großes Zimmer auf der obersten Etage im Haus der Familie von Annie. Das Zimmer hat eine große Terrasse mit Blick über die Stadt bis zum Meer, einen kleinen Esstisch und ein eigenes Bad. Unten im Haus lebt Annie mit ihrer Familie aus 4 Generationen (Vater, Tochter, Sohn mit Frau und Enkelkinder). Es ist eine der Unterkünfte, die durch das Herz der Besitzer erst richtig besonders werden!

Hier kommst du zu unserer gesamten Liste aller Unterkünfte auf Mauritius von uns

Mauritius Sehenswürdigkeiten & Insidertipps: Wasserfall 500 Pides

Insidertipp: Felsen am Ende des Strandes

Ok, der Insidertipp ist jetzt nicht krass. Aber: Auf den Felsen am Ende des Strandes kommen deutlich weniger Touristen als zu dem Hauptaussichtspunkt am Parkplatz mit Imbisstand. Außerdem bist du den Wellen deutlich näher und fühlst dich wie mittendrin! Einfach von dem Hauptaussichtspunkt einen kleinen Trampelpfad hinter dem Strand folgen. Vermutlich wirst du aus der Ferne schon den ein oder anderen auf dem Felsen sehen und wissen, wo du hinmusst.

09. Ile aux Aigrettes

Mauritius Sehenswürdigkeiten & Reisetipps: Ile aux Aigrettes

➼ Unser Vlog von der Ile aux Aigrettes

Bist du an der Ostküste rund um Mahebourg und schaust raus auf’s Meer, wirst du sie schon sehen: die Ile aux Aigrettes. Die Insel liegt nur eine kurze Bootsfahrt vom Festland entfernt und ist seit 1965 eines der bedeutendsten Naturschutzprojekte von Mauritius. Die Mauritius Wildlife Foundation hat hier alle Pflanzen und Tiere von der Insel umgesiedelt, die ursprünglich nicht auf Mauritius gelebt haben und mit den Jahren in das Land importiert wurden. Gleichzeitig haben sie vom aussterben bedrohte endemische Pflanzen und Tierarten auf die kleine Ile aux Aigrettes gebracht, um eine Flora und Fauna zu schaffen, die einem Mauritius wie vor 400 Jahren gleichen soll. Natürlich bis auf die Pflanzen und Tiere, die über die Jahre schon ausgestorben sind, wie der berühmte Dodo.

Die Ile aux Aigrettes ist auf jeden Fall die richtige Sehenswürdigkeit für dich, wenn du Interesse an Natur und Umwelt hast. Unter anderem findest du hier frei lebende Riesenschildkröten, einen Ebenholzwald, Flughunde und sogar ein paar der fast ausgestorbenen pinken Tauben.

Besucht werden kann die Insel allerdings nur im Rahmen einer ca. 2 stündigen geführten Tour, bei der du auf der Insel in einer kleinen Gruppe mit Guide einem Rundweg folgst und die Arbeit der Forscher und des Teams auf der Insel vorgestellt wird und Infos zu Pflanzen und Tieren gegeben werden.

Tipps & Infos

Weitere Tipps und Infos zur Ile aux Aigrettes

Wie komme ich auf die Ile aux Aigrettes?

Du kannst die Insel nur im Rahmen einer in der Regel 2-3 stündigen Tour besuchen! Die Tour startet zwischen Mahebourg und Point d’Esny an einem kleinen Bootsanleger.

Zum Ticketbüro und dem Bootsableger kommst du daher ganz einfach mit dem Bus (Mauritius Transportmittel), der zwischen Mahebourg und Blue Bay fährt. Gib beim Einstieg einfach Bescheid, wo es hingehen soll und der Bus wird dich an der richtigen Stelle absetzen.

Hast du einen Mietwagen, findest du auch direkt am Ableger einen große Parkplatz.

Wo buche ich eine Tour für Ile aux Aigrettes?

Du kannst ganz einfach online auf der Website einen Platz für die Tour reservieren und dann kurz vor start in dem kleinen Ticketoffice bezahlen. Außerdem ist es auch möglich die Tour über GetYourGuide zu buchen, welche sich dann für dich um die Tickets kümmern. Die Tour findet mehrmals täglich statt:

 

Es könnte nicht schlecht sein, die Tickets bereits 2-3 Tage im Voraus zu reservieren oder zu buchen, da die Tour nur begrenzte Plätze hat und sehr beliebt ist, auch bei Hotels, Kreuzfahrtschiffen, etc..

Wie teuer ist eine Tour auf die Ile aux Aigrettes?

Der Preis für die reguläre Tour startet bei ca. 25€.

Du hast aber auch die Möglichkeit eine private auf dich zugeschnittene Tour auf der Insel zu buchen, solltest du bestimmte Vögel fotografieren wollen oder andere Interesse haben. Hier sind die Preise individuell!

10. Ile aux Cerfs

Mauritius Sehenswürdigkeiten & Reisetipps: Ile aux Cerfs

Mauritius Sehenswürdigkeiten & Reisetipps: Ile aux Cerfs Drohne

Mauritius Sehenswürdigkeiten & Reisetipps: Ile aux Cerfs

➸ Unser Vlog von Ile aux Cerfs

Eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten und Orte auf Mauritius ist die Ile aux Cerfs. Vor allem unter Strandliebhabern. Hier findest du weisse Strände, kristallklares Wasser und jede Menge kleine Buchten. Also perfekt für einen entspannten Tag am Strand! Hier kommst du zu unserem Mauritius Strandguide!

Buchst du eine „Standard-Boots-Tour“ wirst du vermutlich auf der Seite der Insel landen, wo die meisten Tourboote anlegen. Und davon gibt es nicht zu wenig. Zwar kannst du ein wenig weiter laufen und ein ruhigeres Plätzchen suchen, wir haben gleich aber weiter unten einen Insidertipp für dich.

Schade ist nur, dass der Luxus-Tourismus auf Mauritius an vielen Stellen nur wenig Grenzen kennt und selbst trotz Widerstand und Proteste ein 40 Hektar Golfplatz plus Hotel auf die nur ca. 90 Hektar große Insel gesetzt werden durfte. Der Minister für Tourismus und die zuständige Hotelgruppe fand die Idee allerdings klasse. Oder zumindest die kalkulierten Einnahmen. Sitzt du am Strand und schaust auf das Meer, bekommst du aber zum Glück nicht viel davon mit, zumindest war es an unserem Platz so.

Tipps & Infos

Weitere Tipps und Infos zu Ile aux Cerfs

Wo buche ich eine Tour zur Ile aux Cerfs?

Klassische Tour

Touren zur Ile aux Cerfs kannst du im Grunde von Nord bis Süd entlang der Ostküste an vielen Orten buchen. Die bekanntesten Startpunkte sind vermutlich Grand Baie, Blue Bay und die Küste in der Nähe von Flacq.

Meist werden sie auf Katamaranen durchgeführt und die Chancen sind nicht gering, dass du hierbei auf einem Partyboot mit Musik und jeder Menge Alkohol landest, welches an der selben Stelle auf der Insel anlegt, wie die anderen Partyboote, die unterwegs sind. Solltest du das vermeiden wollen, informier dich besser nochmal genau beim Anbieter, bevor du buchst. Der Preis bei so einer gebuchten Tour liegt hier zwischen 30€ – 60€. Das Ganze kannst du natürlich auch online buchen:

 

Einheimisches Boot

Außerdem besteht die Möglichkeit, dich auch einfach von einem Fischer rüber zu Insel fahren zu lassen. Hierfür schaust du dich am besten an der Küste gegenüber von der Ile aux Cerfs um. Den Preis bestimmt hier dein Verhandlungsgeschick, aber ab 5€ soll das schon möglich sein!

Unser Tipp:

Und ein Stück weiter unten haben wir noch einen Insidertipps für dich, wie wir es gemacht haben. Ein kostenloser Shuttle von einer nachhaltigen Unterkunft, zu einem abgelegenen Ort auf der Insel!

Wo übernachte ich für die Ile aux Cerfs?

Fangen wir einfach mal damit an, was wir nicht empfehlen würden: das Hotel auf der Insel selbst. Die Bubble Lodge. Sie sieht zwar mega aus und es ist garantiert ein Erlebnis, aber sie gehört zu dem oben beschriebenen Golfplatz und verkauft sich als nachhaltige Unterkunft. Was am Ende aber eher in Richtung Greenwashing geht…

Empfehlen können wir dir die Otentic Lodge! Eine komplett nachhaltige Unterkunft aus „luxoriösen“ Safarizelten direkt gegenüber am Festland mit täglich kostenlosem Insel-Shuttle an eine etwas abgelegenere Stelle auf der Insel, die nicht viele andere Boote anfahren. Mehr Infos hier unten im Insidertipp.

Otentic Lodge • ca. 83,33€/Nacht im Doppelzimmer bzw. Zelt (Frühstück inkl.)
Der Preis ist zwar nicht der günstigste, dafür lohnt es sich aber zu 100%. Die Unterkunft ist komplett nachhaltig aufgestellt, du findest hier so gut wie kein Plastik, selbst angebautes Obst und Gemüse und mehr. Und der tägliche Shuttle zur Ile aux Cerfs ist inklusive, sowie das ausleihen von Kajaks & SUPs, um auf dem anliegenden Fluss zu einem Wasserfall zu paddeln.

 

Mauritius Sehenswürdigkeiten & Insidertipp: Otentic Lodge

Insidertipp: Otentic Lodge

Wir haben es oben schon kurz angerissen: Die Unterkunft liegt direkt an einem Fluss, der in der Nähe der Ile aux Cerfs ins Meer mündet, besteht aus „luxoriösen“ Safarizelten und ist komplett nachhaltig aufgestellt. Vermutlich die nachhaltigste Unterkunft, die man bisher auf Mauritius finden kann: Sie nutzt Solarenergie, holt ihr Wasser aus einer natürlichen Quelle, bezieht regionale Lebensmittel, baut sie teils auch direkt selbst an, nutzt keinerlei Plastikflaschen, hat einen Wasserspender für die Gäste, vegetarisch oder veganes Essen ist kein Problem, alles aus natürlichen Materialien gebaut und überhaupt ist das Team der hammer. Das Geld ist hier mehr als gut platziert!

Und warum ist das jetzt ein Insidertipp für die Ile aux Cerfs? Die Unterkunft bietet den Gästen einen täglichen kostenlosen Shuttle zu einem abgelegenen Fleck auf der Insel an. Für uns ein absoluter Geheimtipp.

 

11. Strände auf Mauritius

Mauritius Sehenswürdigkeiten & Reisetipps: Point d Esny Strand

➸ Unser Vlog über die Strände im Norden

Strände dürfen bei den Sehenswürdigkeiten natürlich nicht fehlen! Und wenn du nach Mauritius reist, wirst du natürlich auch auf der Suche nach ein paar schönen Stränden sein, um einfach mal die Seele baumeln zu lassen, dich abzukühlen oder einen Blick in die Unterwasserwelt zu werfen.

Daher haben wir hier zu dem Thema Strände sowas wie einen kompletten kleinen Mauritius-Strandguide erstellt. Der wird dir einen schnellen Überblick über einige der für uns schönsten Strände der Insel geben und dich ein wenig über Erlebnisse, Gegend und Lage vor Ort informieren. Schnorchel  nicht vergessen (unsere Mauritius Packliste) und einen Sonnencreme ohne Chemiezugs* drin, um die Korallen zu schützen!

Hier aber kurz 3-4 Strände, die hier bei den Sehenswürdigkeiten nicht fehlen sollten:

 

Pointe d’Esny

Definitiv unser Lieblingsstrand! Ein kilometerlanger Strand im Süden von Mauritius, entlang der Ostküste, kurz vor der bekannten Blue Bay und nur 2 km von Mahebourg entfernt. Hier gibt es noch so gut wie keine großen Resorts und keinen großen öffentlichen Parkplatz für Strandbesucher. Und das könnte auch so bleiben. Denn hier reihen sich nur private Häuser und kleine Guesthouses aneinander. Zwischen denen findest du immer wieder schmale Zugänge zum Strand. Und einmal am Strand angekommen, ist es kein Problem, den kompletten Strand entlang zu spazieren und dich überall hinzulegen, da die privaten Grundstücke am Strand/Sand enden.

 

Le Morne

Direkt am Fuße des Berges Le Morne Brabant. Der Strand ist ein paar Kilometer lang und zieht sich ein großes Stück an der Küste im Südwesten entlang. Es befinden sich zwar einige Resorts direkt am recht breiten Strand, aber er ist trotzdem sehr gut für die Öffentlichkeit zugänglich. Außerdem hatten wir das Gefühl, dass sich die Leute hier extrem gut verteilen und du jederzeit entspannt den Strand genießen kannst. Auch baden ist hier kein Problem. Am südlichsten Zipfel des Strandes ist außerdem DAS Kite-Surf und Wind-Surf Paradies auf Mauritius. Für uns einer der schönsten Strände der Insel!

 

Flic en Flac

Flic en Flac. Auch einer der bekanntesten und längsten Strände auf Mauritius, wenn nicht DER Strand, von dem alle reden. Und gleichzeitig auch ein großer Touristenort. Hier tummeln sich viele Hotels und Resorts, aber du findest auch ruhige weite Strandabschnitte. Der Ort und Strand liegen ziemlich mittig an der Westküste von Mauritius. Wir persönlich mochten die oberen beiden trotzdem lieber. 🙂

 

Blue Bay

Die Blue Bay liegt ganz unten im Süden von Mauritius. Am Strand ist ein großer öffentlicher Parkplatz mit vielen Imbissbuden, Restaurants und Touranbietern. Und besonders am Wochenende wird es hier voll und laut. Denn der Strand ist unter Locals und Touristen gleichermaßen beliebt. Und so finden hier Familienfeiern, Grillabende, Treffen mit Freunden und Familie oder volle Tourbusse ihren Platz. Gerne auch mit Musik von den Lokalen und Essenständen oder direkt aus dem Kofferraum. Die Bucht und der Strand sind aber recht klein und daher ballt sich hier vor allem am Wochenende alles ein wenig an einem Punkt.

Zur Blue Bay gehört außerdem noch ein Marine Conservation Park, der wohl perfekt zum Schnorcheln ist. So wie wir das gesehen haben, solltest du dafür aber eine Tour buchen, da das Naturschutzgebiet ein wenig von der Bucht entfernt liegt und rund um die Insel immer recht starke Strömungen herrschen.

12. Berge und Wandern auf Mauritius

Mauritius Sehenswürdigkeiten & Reisetipps: Pieter Both

Mauritius Sehenswürdigkeiten & Reisetipps: Le Morne

Bist du auf Mauritius nicht im Wasser oder am Strand, dann bist du höchstwahrscheinlich in den Bergen! Denn davon gibt es hier auf der Insel fast mehr als Strände! Oben haben wir in den Sehenswürdigkeiten schon den Le Morne Brabant genannt, daneben reihen sich aber noch eine Menge andere Berge, die du auf Mauritius bewandern und erklimmen kannst. Aufpassen solltest du allerdings nach oder bei starkem Regen. Denn die Wanderwege sind teils sehr steil und können dann extrem rutschig und gefährlich sein. Teilweise werden sie zur Regenzeit auch geschlossen.

 

Le Morne Brabant

Klar, der darf hier nicht fehlen. Der Le Morne Brabant ist wohl der bekannteste Berg auf Mauritius und gleichzeitig auch eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Insel! Alle Infos zum Berg und Aufstieg findest du oben in einem extra Punkt im Beitrag. Hier geht es direkt nach oben!

Du kannst auf den Le Morne Brabant zwar ohne Probleme auch alleine hoch, so haben wir es auch gemacht, solltest du aber trotzdem lieber einen Guide buchen, kannst du diesen vor Ort oder auch online buchen:

 

Lion Mountain

Der Lion Mountain liegt nur wenige Kilometer von Mahebourg entfernt und du wirst ihn aus der Stadt oder von der Promenade schon in der Entfernung sehen können. Die Form des Berges soll an einen Löwen erinnern, den wir aber irgendwie nicht wirklich entdecken konnten (Anm. von Ania: „Ich hab den erkannt!). Hast du Zeit und magst Wanderungen, ist dies auf jeden Fall ein Berg, den es lohnt zu besteigen. Von oben hast du eine fantastische Sicht auf die umliegenden Lagunen, die Küste und die grüne Weite von Mauritius. Für die komplette Wanderung hoch und wieder runter, musst du im Schnitt ca. 4-5 Stunden einplanen.

 

Tamarin Mountain

Der Tamarin Mountain ist, wie der Name schon verrät, bei Tamarin an der Westküste von Mauritius. Der Ort ist nur wenige Kilometer von Flic en Flac entfernt. Von dort oben hast du auf jeden Fall einen einzigartigen Ausblick auf die komplette Süd-West-Küste von Mauritius inklusive dem Le Morne Brabant. Wir wollten eigentlich hoch, das Wetter hat uns aber leider mehrfach einen Strich durch die Rechnung gemacht, sodass wir es am Ende doch nicht mehr geschafft haben.

 

Pieter Both

Der zweithöchste Berg von Mauritius mitten im Landesinneren und nicht weit von Port Louis entfernt. Oben auf der Spitze liegt eine riesige Felskugel und es sieht aus, als hätte sie ein Riese dort oben abgelegt und vergessen. Manche Einheimische sagen: „Solange die Kugel dort oben liegt, ist mit Mauritius alles in Ordnung!“. Wir hoffen auf jeden Fall, dass sie noch lange dort oben bleibt, denn es sieht auch einfach nur genial aus!

Und der Pieter Both ist mit seiner großen Felskugel nicht nur von unten imposant, sondern die Aussicht von oben muss noch besser sein! Du kannst sogar bis oben auf die Kugel rauf. Allerdings ist das eine Aktivität, die du nicht auf eigene Faust unternehmen solltest, sondern nur mit einem Tourguide! Du selbst musst kein Kletterprofi sein, solltest aber einigermaßen fit sein und jemanden mit Erfahrung und dem richtigen Equipment dabei haben. Denn gegen Ende geht es für einen Teil des Aufstiegs rein ins Klettergeschirr und ans Seil. Sollten wir irgendwann nochmal nach Mauritius kommen, wäre der Aufstieg auf jeden Fall ein Abenteuer, das wir erleben wollen würden!

13. Wasserfälle auf Mauritius

Mauritius Sehenswürdigkeiten & Reisetipps: Wasserfall 500 Pides

Falls du weder am Meer oder in den Bergen bist, dann bist du vermutlich an einem der Wasserfälle auf Mauritius. Denn auch von denen gibt es auf der Insel verteilt einige und ein paar der schönsten stellen wir dir hier vor

Mauritius Wasserfälle auf einer Karte

 

Alexandra Falls

Die Alexandra Falls liegen im Black River Gorges Nationalpark. Dort findest du einen extra Parkplatz und Aussichtspunkt auf den Wasserfall. Er ist gar nicht mal so klein, aber irgendwie haben wir ohne Drohne nicht wirklich was von ihnen gesehen, da der Aussichtspunkt gut zugewachsen ist.

 

500 Pieds

(zum Vlog) Bist du einmal an den Alexandra Falls solltest du von hier auf jeden Fall zu dem Wasserfall 500 Pieds wandern. Für Hin- und Rückweg brauchst du jeweils ca. 1 Stunde. Und der Weg lohnt sich – für uns war es einer der schönsten Orte auf Mauritius! Angekommen stehst du oben am Wasserfall, kannst in einem kleinen Becken baden, die Beine am Rand des Wasserfalls baumeln lassen, während unter dir das Wasser 500 Fuß tief fällt und du über weites Grün bis zum Meer schauen kannst. Der Wasserfall ist auf jeder Karte eingezeichnet, aber irgendwie wird kaum drüber gesprochen. Daher für uns definitiv ein Insidertipp auf Mauritius!

 

Chamarel Wasserfall

Die Chamarel Falls dürfen hier natürlich nicht fehlen! Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten auf Mauritius. Ausführliche Infos zu den Chamarel Falls findest du schon oben im Beitrag. Mit dem Link geht es direkt nach oben!

 

Tamarind Falls / Seven Cascades

Ein Wasserfall, der im Grunde aus 7 kleinen bis mittelgroßen Wasserfällen besteht, die alle wie eine Kaskade aufeinander aufbauen. An einigen der Wasserfällen kannst du baden, in die natürlichen Pools springen und es werden auch Canyoning Touren angeboten. Ausführliche Infos zu den Tamarinden Falls findest du schon oben im Beitrag. Mit dem Link geht es direkt nach oben!

 

Grand River Southeast Wasserfall

Ein kleiner Wasserfall an der Ostküste von Mauritius. Hierhin kannst du Touren mit dem Motorboot buchen oder, wie wir es gemacht haben, von einer der Unterkünfte am Fluss ein Kanu nehmen und selbst hinpaddeln. So kommst du auch am Morgen und Abend bei Ebbe zum Wasserfall, wenn Motorboote hier nicht mehr durch den Fluss kommen. Der Wasserfall ist eigentlich wenig spektakulär, vielmehr ist die kurze Fahrt mit dem Kanu über den Fluss sehr schön, da besonders am Abend in den umliegenden Bäumen überall Flughunde hängen und herumfliegen und am Ufer wilde Affen aus ihren Verstecken kommen.

 

Exil Wasserfall

Wir haben selbst leider erst zu spät von dem Wasserfall gelesen. Solltest du aber im Süden von Mauritius sein und genügend Zeit haben, würden wir eine Wanderung zu dem Wasserfall auf jeden Fall empfehlen. Zumindest, nachdem wir Fotos und Berichte gelesen haben. Der Exil Wasserfall ist noch recht „unbekannt“ als Sehenswürdigkeit, daher wirst du hier hoffentlich nicht viele andere Touristen treffen und eine schöne Umgebung mitten im Wald und in der Natur genießen können. Auch hier kannst du in dem natürlichen Pool des Wasserfalls baden gehen.

 

Rochester Falls

(zum Vlog) Die Rochester Falls liegen fußläufig knapp 1 Stunde durch Zuckerrohrplantagen von der kleinen Stadt Souillac im Süden von Mauritius entfernt – allein für den Weg lohnt es sich schon! Alternativ kannst du auch mit dem Auto über die Feldwege fahren. Es sind keine riesigen Wasserfälle und wir würden sie auch nicht als zwingend als eine Muss-Sehenswürdigkeit bezeichnen, aber die Wasserfälle sind schön im Wald gelegen, du kannst in dem natürlichen Pool baden, einfach nur auf den Steinen entspannen! Unser Vlog von den Rochester Falls

14. Sonstige Sehenswürdigkeiten

Mauritius Sehenswürdigkeiten & Reisetipps: Leuchtturm

Botanischer Garten

Der Sir Seewoosagur Ramgoolam Botanical Garden ist einer der ältesten botanischen Gärten der Welt und liegt in der Region Pamplemousses nördlich von Port Louis. Bekannt ist der Garten vor allem für seinen Teich mit den Riesen-Seerosen und den Pflanzen aus aller Welt, die Politiker und Staatsbesuche als Gastgeschenke mitgebracht haben. Wir würden nicht sagen, dass der Botanische Garten eine Sehenswürdigkeit auf Mauritius ist, die du unbedingt gesehen haben musst. Aber solltest du Zeit haben, kannst du hier einen entspannten Nachmittag verbringen, dich durch den wirklich schön angelegten Park treiben lassen und die Natur genießen. Außerdem besteht auch die Möglichkeit am Eingang einen Guide zu nehmen, der dir ein paar Hintergrundinfos zu dem Park und den Pflanzen geben kann! Wir haben den Tag hier genossen – es ist wirklich traumhaft schön!

 

Rum Destillerie

Überall auf Mauritius wird seit der Kolonialzeit Zuckerrohr angebaut und so kommt es, dass auch überall auf der Insel Rum hergestellt wird. Viele Restaurants und Hotels haben ihren hauseigenen Rum und natürlich gibt es auch eine Reihe an großen Destillerien auf Mauritius, die du in der Regel auch inklusive Tasting besuchen kannst. Die bekanntesten Rum Destillerien sind folgende:

  • Chamarel
  • Labourdonnais
  • St. Aubin

 

Unser Favorit ist übrigens der Rum mit Vanille-Note, die Vanille wird auf Mauritius auch frisch angebaut.

 

Cap Malheroux • Chapelle Notre Dame Auxiliatrice

Du wirst es bestimmt schon auf Fotos zu Mauritius gesehen haben: Die weisse Kapelle mit dem roten Dach am Meer: Das ist die Chapelle Notre Dame Auxiliatrice. Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten und Fotomotive von Mauritius. Wenn wir ehrlich sind, sind wir nur hin, weil sie auf unserem Weg bei einer Moped-Tour entlang der Küste im Norden von Mauritius lag.

 

Leuchtturm • Abio Lighthouse

Mauritius hat insgesamt zwei Leuchttürme und das ist einer davon. Der andere steht auf einer kleinen Insel vor Mauritius. Er ist keine Sehenswürdigkeit, die du bei deiner Reise gesehen haben oder einplanen musst, aber solltest du in der Nähe sein, ist er ein ganz schönes Fotomotiv – und ich wollte ihn gerne mit der Drohne filmen.

 

Delfintour

Und als letztes wollen wir noch kurz auf die für Mauritius prominenten Delfintouren eingehen. Denn wir möchten von den Touren abraten.

Auf Mauritius gibt es leider noch keine Möglichkeit bzw. nicht genügend Regulierungen, um die Delfine zu sehen, ohne massiv in ihren Lebensraum und ihr Leben einzugreifen.

Die Delfine kommen jeden Tag in die Bucht vor Tamarin, weil sie dort einen gefahrlosen Ruheort haben und sich hier auch fortpflanzen. Eigentlich. Die zahlreichen Tourboote sorgen leider genau dafür, dass dies nicht bzw. deutlich weniger der Fall ist. Auch die Boote, die schon vor den anderen mit leisem Motor losfahren, machen das Problem leider nicht besser, weil sie den Stress für die Tiere zeitlich eigentlich nur länger über den Tag strecken.

Solange es also keine „gute“ Regulierung für die Anzahl der Boote und die Touranbieter gibt, ist ein nachhaltige Delfintour auf Mauritius nicht möglich und mit jeder Tour wir den Tieren geschadet. Daher raten wir klar von der Tour ab. Wir hatten uns anfangs auch noch auf einen Delfin-Moment gefreut, es dann aber sein gelassen, nachdem wir alle Infos von einem nachhaltigen Touranbieter für andere Erlebnisse auf Mauritius erhalten hatten.

Tipp: Möchtest du unbedingt Delfine sehen, kannst du auf der „Nachbarinsel“ La Reunion eine Tour buchen. Dort gibt es nachhaltige Regulierungen für den Delfintourismus.

Video

Unsere Mauritius-Reise auf Youtube!

Kommentare (2)
  1. Hallo,

    Mauritius haben wir letztes Jahr bereist. Eine wirklich tolle Insel, die uns unglaublich gut gefallen hat. Alles recht kompakt – und trotzdem gibt es einiges zu entdecken! 🙂

    Liebe Grüße
    Michael & Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.