Mauritius

Reiseguide

Reisetipps

Mauritius • Route und Kosten einer Rundreise

Insgesamt sind wir 7 Wochen durch Mauritius gereist und haben währenddessen wie immer all unsere Ausgaben & Kosten detailliert festgehalten!

Was du hier findest:

  • unsere genaue Route der Rundreise
  • wie viele Tage wir an welchem Ort verbracht haben
  • ob wir das so weiterempfehlen würden
  • was uns die Reise gekostet hat
  • wie das Preisniveau auf Mauritius generell ist
  • Infos zu den Transportmitteln auf Mauritius findest du hier!

Für die Kosten haben wir, wie immer, mit unserem Reisebudget Kit auch auf Mauritius all unsere Kosten festgehalten, um den Überblick nicht zu verlieren und im Budget zu bleiben.

01. Unsere Route durch Mauritius

Bevor es weiter unten an die Kosten unserer Reise auf Mauritius geht, hier erstmal ein grober Überblick über unsere Route und ein paar Empfehlungen, wie viele Tage wir insgesamt und an welchen Orten auf der Insel in etwa empfehlen würden:

 

1.1 Unsere Route in 7 Wochen

Fangen wir an mit unserer Route. Vorweg: Lass dich nicht abschrecken von den 7 Wochen. Da wir unterwegs auch arbeiten, legen wir öfter Pausen ein, bleiben mal ein oder zwei Wochen auch nur an einem Ort. Daher ist es nicht so, dass man die Route nicht auch in kürzerer Zeit schaffen kann! Wir würden dir vielleicht zu ca. 20 Tagen für diese Route raten:

Mauritius Route für eine Rundreise

 

01.2 Wie lange waren wir an welchem Ort?

Hier im Detail, wie sich die einzelnen Tage auf die Stationen und Orte der Reiseroute von oben aufgeteilt haben und wie viele Tage wir dir vor Ort letztlich empfehlen würden! Alle Unterkünfte auf Mauritius in einer Liste findest du hier.

 

Mahebourg

Wir blieben 5 Nächte • Wir empfehlen 1-2 Nächte
Mahebourg (Mahebourg Reisebericht) liegt direkt neben dem Flughafen und eignet sich perfekt für die ersten 1-2 Nächte und Einblicke in das Leben auf Mauritius. Die Stadt ist klein, überschaubar, authentisch mit noch recht wenigen Touristen. Wir haben uns hier direkt pudelwohl gefühlt!

 

Souillac

Wir blieben 3 Nächte • Wir empfehlen 1-2 Nächte
Ein kleines Dorf im Süden von Mauritius. Reist du mit dem Mietwagen, ist eine Übernachtung hier nicht zwingend notwendig, da du alle Sehenswürdigkeiten so an einem Tag sehen kannst. Bist du mit dem Bus unterwegs, lohnen sich 1-2 Nächte, um die Rochester Falls und die Küste von Gris Gris zu besuchen!

 

Le Morne Village

Wir blieben 8 Nächte • Wir empfehlen 5-6 Nächte
Ein kleines, authentisches Fischerdorf direkt am Meer und Le Morne Brabant – unser persönlicher Wohlfühlort! Hier unten in der Ecke würden wir auf jeden Fall ein paar Tage mehr empfehlen, da du von hier am besten zu einigen der schönsten Sehenswürdigkeiten der Insel gelangst: Aufstieg auf den Le Morne Brabant, Le Morne Beach, Black River Gorges Natonalpark, Chamarel, Bois Tea, Grand Bassin! Einziges Manko, auch wenn nur ein kleines, da regelmäßig Busse fahren: Der nächste große Supermarkt ist ca. 6km entfernt, in der Stadt La Gaulette:

 

La Gaulette

Wir blieben 9 Nächte • Wir empfehlen 5-6 Nächte
Deutlich mehr Touristen aber auch am Meer und dem Le Morne Brabant UND mit einem großen Supermarkt in der Stadt. La Gaulette liegt nur knapp 6km Nördlich von Le Morne Village (dem vorherigen Punkt) entfernt. Im Grunde kannst du dir aussuchen, ob du die südlichen Sehenswürdigkeiten von hier startest oder von Le Morne Village!

 

Flic en Flac

Wir blieben 0 Nächte • Wir empfehlen 2-3 Nächte
Einer der bekanntesten Strände (schönste Strände auf Mauritius) und Touristenorte von Mauritius. Wir haben hierhin mit unserem Mietwagen nur einen Tagesausflug aus dem Süden gemacht und haben daher nicht hier übernachtet. Der Strand ist kilometerlang und wenn du auf der Suche nach ein paar zusätzlichen Strandtagen bist, kannst du hier ruhig ein paar Tage verbringen. Allerdings musst du dich darauf einstellen, dass es voll wird und nicht wirklich authentisch.

 

Port Louis und Umgebung

Wir blieben 6 Nächte • Wir empfehlen 1-2 Nächte
Port Louis, die Hauptstadt von Mauritius. Kein Ort, an dem du länger bleiben musst, aber für 1-2 Tage auf jeden Fall ein schöner Einblick in das Großstadtleben. Wir sind hier ein paar Tage länger geblieben, da wir in einem Vorort einen nachhaltigen Touranbieter besucht haben und dort im CoworkingSpace ein wenig gearbeitet haben.

 

Pointe aux Biches

Wir blieben 10 Nächte • Wir empfehlen 3-4 Nächte
Ein kleiner Ort im Norden von Mauritius, nur wenige Kilometer von der trubeligem Grand Baie entfernt. Er eignet sich perfekt, um von hier den Norden mit dem Moped zu erkunden. Auch wenn wir hier viel Zeit verbracht haben (haben viel Arbeit aufgeholt), ist bei uns der Funke zum Norden von Mauritius nicht wirklich übergesprungen. Also so gar nicht, um ehrlich zu sein. Denn bist du in keinem Resort, siehst du von der Straße nur viel Mauer und ab und an einen kleinen öffentlichen Strand… aber wie gesagt, als Startpunkt für den Norden generell top!

 

Grand River South-East

Wir blieben 3 Nächte • Wir empfehlen 3-4 Nächte
Hammer Landschaft! Und übernachtest du in der Otentic Tented Lodge*, kannst du von hier 3-4 Tage lang einiges erleben: Kayak oder SUP ausleihen, Ausflug auf die Isle aux Cerfs, wandern gehen in den Bergen!

 

Pointe d’Esny / Blue Bay

Wir blieben 5 Nächte • Wir empfehlen 3-4 Nächte
Für uns ist Pointe d’Esny einer der schönsten Strände der Insel gewesen! Daher eignet sich die Gegend hier besonders, um ein paar entspannte Tage am Meer zu verbringen. Außerdem bist du von hier in 15-20 Minuten am Flughafen. Also perfekt, um die Reise ausklingen zu lassen.

 

1.2 Wie viel Zeit sollte ich für Mauritius einplanen?

Mauritius ist von der Größe überschaubar und im Grunde kannst du von jeder Ecke der Insel in weniger als einem halben Tag zur anderen Ecke der Insel fahren. Daher kannst du in 2-3 Wochen schon einiges auf Mauritius erkunden und auch die meisten unserer Sehenswürdigkeiten und Tipps sehen. Wir sind zwar in der Regel immer 1-2 Monate in unseren Reisezielen unterwegs, legen aber auch immer wieder Arbeitstage und Recherche-Tage ein.

Nach oben hin ist an Reisezeit auf Mauritius natürlich alles offen. Weniger als 2 Wochen solltest du unserer Meinung nach allerdings nicht einplanen, da du sonst über die Insel hetzen wirst und sich auch die Anreise mitten in den indischen Ozean nicht wirklich lohnt… und: unterschätz nicht die Natur, in der es so viel Wandermöglichkeiten gibt und da sind ein paar Tage Ausruhen auch nicht verkehrt 😉

 

1.3 An einem Ort bleiben oder mehrere Unterkünfte buchen?

Mauritius ist ja wie gesagt recht klein und gibt es folgende Optionen:

  • Du übernachtest in einer Unterkunft und erkundest von dort alles
  • Du übernachtest in einer Unterkunft im Norden und in einer im Süden und erkundest von dort alles
  • Du machst es wie wir und reist herum in mehreren Unterkünften

Es gibt hier kein richtig oder falsch, wir persönlich mochten es, ein wenig länger in den einzelnen Orten zu bleiben, um eintauchen zu können und wir müssen sagen: Der Verkehr auf Mauritius kann sich ziehen, da dort viele Busse fahren, die den Verkehr langsam machen… uns jeden Tag in ein Auto oder Bus zu setzen, um quer durch die Inseln zu fahren, schien uns da ein wenig wie Zeitverschwendung, daher haben wir die letzte Variante gewählt. Aber das bleibt natürlich jedem offen.

02. Unsere Kosten der Mauritius-Rundreise

Für unsere Weltreise haben wir eine umfangreiche Exceltabelle erstellt, die wir liebevoll und ganz kreativ Reisekostenrechner getauft haben. Mit dieser Tabelle planen wir die Kosten und halten sie seitdem für jede unserer Reisen fest. So natürlich auch für Mauritius.

Wenn du an Mauritius denkst, wirst du vermutlich erstmal an eine teure luxuriöse Reise denken. Die kannst du auf der Insel auf jeden Fall auch haben. Aber, reist du ähnlich wie wir, individuell, bevorzugst Guesthouses vor Resorts und Streetfood vor teuren Restaurants, geht es auf jeden Fall auch deutlich günstiger!

Hier sind unsere Kosten für 49 Tage Rundreise auf Mauritius exklusive (!) der Flüge:

(Hin- und Rückflug haben insgesamt 1.678,30 EUR also 839,15 EUR pro Person gekostet.)

 

Gesamtkosten Mauritius
für 2 Personen, 49 Tage, ohne Flüge
4.194,14€
gesamt
2.097,07€
pro Person
42,79€
Ø pro Tag / Person
ESSEN
Streetfood, günstige Restaurants und selbst gekocht.
937,54€468,77€9,57€
UNTERKUNFT
Guesthouses & Airbnb
2.165,51€1082,76€22,10€
TOUREN & AKTIVITÄTEN86,64€43,32€0,88€
Chamarel & Seven Colored Earth12,37€6,19€
Botanical Garden9,90€4,95€
Ille aux Cerfs
(kostenloser Shuttle in Unterkunft)
0,00€0,00€
Ile aux Aigrettes39,63€19,82€
Bois Cheri (Essen)24,74€12,37€
TRANSPORT
Bus, Mietwagen und Moped
765,24€382,62€7,81€
Mietwagen von MakiCarRental (15 Tage inkl. Sprit)649,14€324,57€
Moped
(8 Tage inkl. Sprit)
88,02€44,01€
Bus
(1-2€ pro Person pro Strecke)
28,08€14,04€
VERGNÜGEN & SONSTIGES
Bier, Wein, Cafes, Snacks, Wäsche, etc.
165,03€82,52€1,68€
Cafés, Bier, Snacks etc.140,75€70,36€
Pflegezeugs, Spüli, Klopapier20,59€10,30€
Bankautomat (ATM)
(Hier findest du die besten Reisekreditkarten.)
0,00 €0,00 €
Waschpulver3,69€1,85€
SIM-Karten
2x 100GB + 2x 10GB
74,18€37,09€0,76€

03. Preisniveau auf Mauritius

Bei den Kosten haben wir es ja schon kurz angerissen. Mauritius hat den Ruf der Luxusreise-Destination. Es geht aber auch deutlich günstiger für Backpacker! Am Ende unserer Reise war unser Fazit zu den Preisen:

„Mauritius ist günstiger als gedacht und teurer als erwartet.“

Gut. Der Satz sagt dir jetzt vermutlich nichts, daher ergänzend zu unserer Kostenaufstellung noch ein paar Kosten-Beispiele aus dem Alltag:

 

Kosten und Preise • Essen und Trinken auf Mauritius

Streetfood ist auf Mauritius teilweise günstiger als auf den Märkten in Südostasien. Restaurants starten hier deutlich höher und haben nach oben keine Grenze. Wir haben meist einmal am Tag Streetfood gegessen und einmal am Tag ein günstiges lokales Restaurant/Imbiss gesucht oder oft auch selbst gekocht:

  • Wasser • ca. 2-3 EUR für einen Wasserkanister
  • Bier • ca. 1,50 EUR für Flasche im Supermarkt
  • Lebensmittel • Preise im Supermarkt sind ähnlich zu Deutschland
  • Streetfoot • ca. 0,30 EUR für Roti mit Curry (2-4 Stück machen satt)
  • Lokales Restaurant • ca. 4-6 EUR in kleinen einheimischen Restaurants/Imbissen
  • Restaurants • ab ca. 9 EUR in touristischen Gegenden.

 

Kosten und Preise • Hostel, Guesthouses, Hotel

Definitiv der größte Kostenpunkt auf einer Rundreise durch Mauritius. Die Preise schwanken hier extrem! Wir haben hauptsächlich in Guesthouses und günstigen Hotels übernachtet. Hostels gibt es bisher so gut wie keine auf Mauritius.

  • Hostel • ab ca. 15 EUR die Nacht (haben insgesamt nur 2-3 gefunden)
  • Guesthouse • ca. 40 EUR ist der Durchschnitt pro Nacht
  • Hotel • ab ca. 50 EUR die Nacht
  • Resort • ab ca. 190 EUR die Nacht und nach oben absurd weit offen

 

Kosten und Preise • Mietwagen und Moped auf Mauritius

Klar, die günstigste Art auf Mauritius von A nach B zu kommen ist der Bus. Aber auch Moped und Mietwagen sind für ein paar Tage auf einer Rundreise ganz gut erschwinglich. Wir hatten für 1,5 Wochen ein Auto im Süden der Insel und für etwas über eine Woche ein Moped im Norden.

  • Mietwagen • ca. 30 EUR pro Tag
  • Moped • ca. 14 EUR pro Tag
  • Bus • ca. 1-3 EUR pro Fahrt
  • Taxi • ca. 10 EUR für 20 Minuten Fahrt

 

04. Kostenlos Bargeld abheben auf Mauritius

Wenn wir von Preisen und Kosten reden, hier noch kurz ein paar Infos zum Abheben von Geld auf Mauritius:

Natürlich kannst du vor Ort in Wechselstube deine Euros in Mauritius-Rupie wechseln. Allerdings wirst du damit immer einen Verlust machen, da dort immer hohe Wechselgebühren aufgeschlagen werden.

Daher empfehlen wir dir, wie eigentlich für jede Reise, eine Kreditkarte mitzunehmen. Mit der richtigen Kreditkarte für Reisen, kannst du auf Mauritius kostenlos dein Bargeld am Automaten abheben. Und Automaten findest du so gut wie in jedem kleinen Dorf auf der Insel.

Daher empfehlen wir dir eine der folgenden Kreditkarten für deine Reise nach Mauritius oder falls du noch mehr Infos zu dem Thema suchst, haben wir hier einen ausführlichen Beitrag zu Kreditkarten auf Reisen mit einem detaillierten Vergleich.

 

(Platz 1)
DKB
(Platz 2)
Hanseatic
(Platz 3)
comdirect
(Platz 4)
N26
(Platz 5)
TOMORROW 🌱
Tarif
Aktivkunde
GenialCard
Standard
N26 You
ZERO
Kreditkarte
0€
0€
0€
9,90€
15€
inkl. CO2 Kompensation
Geld abheben
kostenlos
kostenlos
kostenlos
kostenlos
kostenlos
Bezahlen
kostenlos
kostenlos
1,75% vom
Umsatz
kostenlos
kostenlos
Erstattung von Fremdgebühren
X
X
X
X
X
Link zur Bank
DKB beantragen*
Hanseatic
beantragen*
comdirect beantragen*
N26 beantragen*
TOMORROW in App beantragen*

05. Bezahlen auf Mauritius

An Streetfood-Ständen, in Bussen, Taxis oder auch kleinen Restaurants und auf dem Markt, wirst du auf Mauritius immer in Bargeld (Mauritius-Rupie – MUR) zahlen. In Hotels, größeren Supermärkten, Restaurants oder auch bei Touranbietern kannst du in der Regel auch problemlos mit deiner Kreditkarte zahlen. Das macht vor allem Sinn, wenn du größere Beträge zahlen musst und nicht mit so viel Bargeld herumlaufen möchtest.

Mit welcher Kreditkarte du kostenlos auf Mauritius und anderen Reisen bezahlen kannst, findest du oben in der Tabelle oder auch noch einmal im Detail in unserem Kreditkartenvergleich für Reisende.

Video

Unsere Mauritius-Reise auf Youtube!

Reiseberichte

UNSERE PERSÖNLICHEN BERICHTE AUS MAURITIUS

Unser Reisebericht aus Mahebourg in Mauritius mit Reisetipps Mauritius

Mauritius • Unsere Tage in Mahebourg und Umgebung

Angekommen in Mauritius und unsere ersten Tage in Mahebourg! Über Menschen, Streetfood, Märkte, Strände und den perfekt Start in die Reise!

mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.