Costa Rica

Reiseguide

Reisetipps

Costa Rica • Route und Kosten einer Rundreise

Insgesamt sind wir 7 Wochen durch Costa Rica gereist und haben währenddessen wie immer, nicht nur unsere Route, sondern auch all unsere Ausgaben & Kosten detailliert für dich festgehalten. So kannst du dir hoffentlich schon einmal ein gutes Bild der Kosten für deine eigene Rundreise durch Costa Rica machen.

Was du hier findest:

  • unsere Route der Rundreise
  • wie viele Tage je Ort wir verbracht haben
  • unsere Kosten der Rundreise
  • Infos zum Preisniveau in Costa Rica

 

Zum festhalten unserer Reisekosten haben wir natürlich auch in Costa Rica wieder unsere eigene Excel-Vorlage aus unserem Reisebudget Kit genutzt. Damit planen wir unsere Ausgaben vor der Reise und halten sie unterwegs fest, um den Überblick nicht zu verlieren und im Budget zu bleiben.

01. Unsere Route durch Costa Rica

Bevor es gleich unten an die Kosten unserer Reise in Costa Rica geht, haben wir hier erst einmal einen Überblick über unsere Route und Empfehlungen, wie viele Tage wir insgesamt an welchen Orten verbracht haben und wir in etwa empfehlen würden. Vorweg: Lass dich nicht abschrecken von den 7 Wochen. Da wir unterwegs nicht nur reisen sondern auch arbeiten, legen wir öfter Pausen ein und bleiben auch mal ein oder zwei Wochen nur an einem Ort. Daher ist es kein Problem unsere Route auch in kürzerer Zeit zu schaffen!

Route unserer Rundreise durch Costa Rica
 

1.1 Wie lange waren wir an welchem Ort?

Hier im Detail alle Stationen unserer Reiseroute mit dabei die Angabe, wie lange wir dort waren und wie viele Tage wir dir empfehlen würden. Eine Liste aller Sehenswürdigkeiten mit weiterführenden Infos, sowie eine Liste aller Unterkünfte mit Bildern & Co. findest du in den nachstehenden Links, weil wir an dieser Stelle hier nur einen ganz groben Überblick geben möchten:

 

San Jose (in einem „Vorort“: Escobal)

Wir blieben 2 Nächte • Wir empfehlen 1-2 Nächte

Eigentlich sind wir nur gelandet, haben unseren Mietwagen abgeholt uns sind raus aus San Jose in einen kleinen Vorort gefahren. Dort war unsere Unterkunft und wir haben erstmal unseren Jetlag ein wenig auskuriert und sind angekommen in Costa Rica. Wir hatten eine so schöne Unterkunft, dass wir sie komplett genutzt haben, aber San Jose nicht wirklich besucht haben: San Jose gilt generell nicht als eine Stadt, für die es sich länger lohnt zu bleiben (vor allem, wenn man wegen Natur hergekommen ist), ist für einen Tag schlendern und Sightseeing aber sicher auch nicht verkehrt.

 

Montezuma

Wir blieben 3 Nächte • Wir empfehlen 2-4 Nächte

Unser erster richtiger Stopp. Ein kleines Dorf im Süden der Nicoya Halbinsel mit schönen wilden Stränden und einem Wasserfall in der Nähe. Außerdem ist der Nationalpark Cabo Blanco direkt nebenan. Ein wirklich keiner aber süßer Ort mit ein paar Ausflugszielen in der Nähe.

 

Santa Teresa

Wir blieben 6 Nächte • Wir empfehlen 2-3 Nächte

Ebenfalls im Süden der Nicoya Halbinsel liegt Santa Teresa, nur ca. 30min von Montezuma entfernt. Durch die Pazifikküste vor der Tür ist er in Costa Rica bekannt als Surfer-Spot und Digitaler Nomaden Hotspot. Der Surfer-Lifestyle überträgt sich hier auf jeden Fall auf den ganzen Ort und alles ist ein wenig hipper, es gibt ein paar vegane Optionen und du findest auch das ein oder andere Yogastudio. Wir haben hier Freunde getroffen und sind daher so lang geblieben.

 

Samara

Wir blieben 4 Nächte • Wir empfehlen 2-3 Nächte

Ungefähr mittig von der Nicoya Halbinsel liegt Samara. Ebenfalls an der Pazifikküste und ebenfalls ein beliebter Ort bei Surfern, Digitalen Nomaden und Familien. Samara wirkt ein wenig kompakter und gemütlicher als Santa Teresa. Der Strand ist hier nicht wo wild, vor allem bei Ebbe und wir hatten das Gefühl, dass hier mehr Pärchen unterwegs waren, als Alleinreisende, was in Montezuma und Santa Teresa anders schien.

 

Liberia (Rincon de la Vieja Nationalpark)

Wir blieben 2 Nächte • Wir empfehlen 2 Nächte

Eigentlich waren wir nur in der Nähe von Liberia in einem Hostel direkt an der Panamericana. Ziel war der Nationalpark Rincon de la Vieja mit seinen vulkanischen Aktivitäten. Daher war dies nur ein kurzer Stopp: Anreise – Nationalpark – Abreise.

 

La Fortuna

Wir blieben 9 Nächte • Wir empfehlen 3-4 Nächte

La Fortuna, die Stadt am Vulkan Arenal mitten in den Bergen von Costa Rica. Die ganze Gegend ist eine geniale Abwechslung zu den Küstenlandschaften und trotz viel Regen und Nebel haben wir es hier geliebt. La Fortuna selbst hat zwar keine großen Sehenswürdigkeiten, ist aber eine schöne Stadt und ist ein guter Ausgangspunkt für nahliegende Sehenswürdigkeiten: Arenalsee, Rio Celeste, Kaffe-/Kakaotouren, Wasserfälle, Hot Springs etc.

 

Cahuita

Wir blieben 4 Nächte • Wir empfehlen 1-3 Nächte

Der Ort Cahuita liegt ein wenig nördlich von Puerto Viejo an der Karibikküste. Er is vermutlich überwiegend für den angrenzenden Nationalpark bekannt ist, welcher eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten hier in der Gegend ist und auch für uns ein kleines Highlight war. Für viel mehr ist die Gegend aber nicht bekannt.

 

Puerto Viejo

Wir blieben 7 Nächte • Wir empfehlen 3-4 Nächte

Ebenfalls an der Karibikküste. Und wir haben Puerto Viejo geliebt. Es war auf der kompletten Reise durch Costa Rica der Ort, wo wir uns am ehesten hätten vorstellen können, auch einfach mal etwas länger zu bleiben, um zu arbeiten, leben, die Seele baumeln zu lassen. Kleine Stadt, große Auswahl an Restaurants, Supermärkten, Unterkünften, Bars und Co.. Und das alles direkt am Meer mit traumhaften Stränden der Küste entlang. Hier kommt der Karibik-Vibe so RICHTIG rüber.

 

Tortuguero

Wir blieben 2 Nächte • Wir empfehlen 2-3 Nächte

Ein Highlight auf unserer Reise durch Costa Rica und eine absolute Empfehlung ist der Tortuguero Nationalpark. Die Gegend ist praktisch das Amazonas-Gebiet von Costa Rica und so einzigartig… Hier ist es auch, wo man die Schildkröten sehen kann, wie sie ihre Nester legen und schlüpfen.

 

Beim Vulkan Irazu

Wir blieben 1 Nacht • Wir empfehlen 1 Nacht

Wir waren in einer Stadt bzw. einem Vorort von San Jose und es war eigentlich nur ein kurzer Stopp, um den Vulkan Irazu zu besuchen (ca. 40min Fahrt von dort), denn von Tortuguero bis runter nach Uvita, wo wir hin wollten, wäre es eine zu lange Fahrt geworden. So sind wir in der Nähe des Vulkan Irazus untergekommen. Würden wir jetzt aber nicht als ein Muss bezeichnen. Zumal der Vulkan oft im Nebel liegt, wie bei uns, und du absolut nichts siehst. Daher auf jeden Fall spontan schauen, wie das Wetter ist!

 

Uvita / Dominical

Wir blieben 5 Nächte • Wir empfehlen 3-4 Nächte

Die beiden Küstenorte Uvita und Dominical sind vielleicht etwas weniger bekannt als Santa Teresa oder Samara auf der Nicoya Halbinsel, haben aber einen sehr ähnlichen Vibe: Meer, Strand, Surfer, Aussteiger, Touristen, Digitale Nomaden, Yoga, etc.. Außerdem hat Uvita den für uns schönsten Strand in Costa Rica im Nationalpark Marino Ballena!

 

Drake Bay am Corcovado Nationalpark

Wir blieben 2 Nächte • Wir empfehlen 2-4 Nächte

Der Corcovado Nationalpark im Südwesten von Costa Rica gilt als der Lieblings-Nationalpark unter den Locals. Er ist noch wild, unberührt, abgelegen und gefüllt mit einer einzigartigen Pflanzen- und Tierwelt. Die Landschaften sind umwerfend und Biologen sagen, der Corcovado Nationalpark sei die artenreichste Gegend der Welt, weil 2,5% der weltweiten Artenvielfalt hier lebt!

 

Uvita / Dominical

Wir blieben am Ende nochmal 5 Nächte hier

Und am Ende der Reise sind wir dann noch einmal für ein paar Tage in den beiden Küstenorten versackt und haben die Seele baumeln lassen.

 

San Jose (Vorort, ca. 1h vom Flughafen entfernt)

Wir blieben 1 Nacht • Wir empfehlen 1 Nacht

Hier sind wir nur für die letzte Nacht angereist, damit wir am Abreisetage keine weite Strecke mehr fahren mussten und keinen Stress mit der Abgabe von Mietwagen, Pannen, Stau und Co. haben.

 

1.2 Wie viel Zeit sollte man für Costa Rica einplanen, was würden wir streichen?

Das ist natürlich bei jedem Reiseziel eine schwierige Frage, wir würden dir aber zu einer Reise von mindestens 14 Tagen raten. Das sollte ausreichen, um einen ganz guten Eindruck von Costa Rica zu bekommen und sowohl Pazifikküste, Inland und Karibikküste zu bereisen. Die Anpassungen an unserer Route würden wir machen:

  • Nationalpark Rincon de la Vieja streichen
  • Puerto Viejo & Cahuita zusammenlegen
  • Zwischenstopp am Vulkan Irazu streichen
  • Zwischen Nicoya Insel und Uvita inkl. Corcovado entscheiden

 

Um unsere Route wie oben zu bereisen, würden wir dir zu ca. 21 Tagen raten und nur ein paar kleine Änderungen an folgende Stopps vornehmen, damit die Reise nicht zu stressig wird:

  • Auf der Nicoya Insel nur einen Ort besuchen
  • Nationalpark Rincon de la Vieja streichen
  • Zwischenstopp in Cartago streichen

 

Und falls du mehr Zeit und Budget hast, ist dies natürlich immer genial, um ein Land noch besser kennenzulernen und auch ausreichend Zeit für abgelegenere Ecken oder ein paar ruhige Tage zu haben. Wir waren wie gesagt ca. 7 Wochen in Costa Rica, sind aber nicht nur gereist, sondern hatten auch immer wieder Arbeitstage eingeschoben.

 

Wichtig: Nicht die Fahrtzeiten unterschätzen
Für 120km brauchst du schnell mal 3 Stunden und das ist keine Ausnahme. In Costa Rica warten Bergstraßen, Schotterpisten, Stau und langsame LKWs auf dich.

02. Kosten für die Rundreise in Costa Rica

Sowohl Unterkünfte als auch Restaurants oder Lebensmittel sind deutlich teurer und auch Eintritt in Nationalparks oder Kosten für Touren solltest du bei einer längeren Reise nicht unterschätzen, da durchschnittlich jeder Eintritt in einen Nationalpark um die 15€ pro Person kostet. Allerdings ist eine Reise durch Costa nicht zwangsläufig übermäßig teuer, es kommt wie immer auf deinen Reisestil an.

 

Unser Reisestil in Costa Rica

Hier einige Infos zu unserem Reisestil in Costa Rica damit du eine bessere Einschätzung für die Kosten bekommst:

  • Unterkunft: Wir haben entweder im Doppelzimmer im Hostel oder “günstigen” Hotels/Lodges übernachtet.
  • Essen: Mittags gab es meist ein Casado (typisches, günstigstes Essen in Costa Rica) und abends haben wir ab und an selbst gekocht.
  • Sehenswürdigkeiten: Wir waren in einigen Nationalparks aber nicht bei jedem Wasserfall der 15€ Eintritt gekostet hat.
  • Aktivitäten: So weit wie möglich waren wir auf eigene Faust unterwegs. Touren haben wir in Tortuguero und Corcovado gebucht.
  • Mietwagen: Wir haben uns gegen den Bus und für einen Mietwagen entschieden.

 

Für unsere Weltreise hatten wir eine umfangreiche Exceltabelle erstellt, mit der wir immer die Kosten pro Land und für die gesamte Weltreise kalkuliert und festgehalten haben. Und die nutzen wir noch heute für jede unserer Reisen und so auch für Costa Rica. Mittlerweile haben wir sie ein wenig aufgehübscht, um einige Funktionen erweitert und das ganze Paket Reisekostenrechner genannt.

 

Alle Kosten im Detail

Unsere Kosten für 53 Tage Rundreise in Costa Rica exklusive (!) der Flüge:
(Hin- und Rückflug haben insgesamt 1.321,08 EUR also 660,54 EUR pro Person gekostet.)

 

Gesamtkosten Costa Rica
für 2 Personen, 53 Tage, ohne Flüge
6.081,63€
gesamt
3.040,82€
pro Person
57,37€
Ø pro Tag / Person
ESSEN
Sodas (günstige Restaurants) und selbst gekocht.
1.244,44€622,22€11,74€
UNTERKUNFT
Guesthouses & Airbnb
1.746,71€873,36€16,48€
TOUREN & AKTIVITÄTEN430,61€215,31€4,06€
Surfboards
in Santa Teresa und Samara
21,07€10,54€
Rincon de la Vieja Nationalpark31,21€15,61€
Rio Celeste26,43€13,22€
Cahuita Nationalpark (Spende)7,00€3,50€
Tortuguero Nationalpark inkl. Tour
(Parken, Anfahrt, Eintritt, Bootstour, Wanderung)
123,68€61,84€
Vulkan Irazu Nationalpark29,22€14,61€
Corcovado Nationalpark inkl. Tour192,00€96,00€
TRANSPORT
Mietwagen inkl. Sprit
(Mautstraßen immer versucht zu umfahren.)
2.006,28€1.003,14€18,93€
Mietwagen (Alle Infos hier!)1.723,00€861,5€
Tanken272,78€136,39€
Parken & Maut10,50€5,25€
VERGNÜGEN & SONSTIGES
Bier, Wein, Cafes, Snacks, Wäsche, etc.
209,96€104,98€1,98€
Bankautomat (ATM)
(Hier findest du die besten Reisekreditkarten.)
9,19€4,60€
Cafés, Bier, Snacks etc.126,26€63,13€
Wäsche10,27€5,14€
Pflegezeugs, Spüli, Klopapier32,52€16,26€
Souvenir31,72€15,86€
Corona-Extras
Test und Versicherung
374,92€187,46€3,54€
Versicherung, die Quarantänekosten inkludiert
(PROTRIP-WORLD*)
260,40€130,20€
Schnelltest für Heimreise114,52€57,26€
SIM-Karten
4x 5GB von Kolbi (höchster Tarif)
68,71€34,36€0,65€

03. Preisniveau in Costa Rica

Um die Infos jetzt ein wenig besser auf dich abstimmen zu können, haben wir hier ein paar typische Beispiele zu Preisen und Durchschnittspreisen aus dem Reisealltag in Costa Rica:

 

Kosten & Preise • Essen & Trinken

Täglich ins Restaurant oder Soda zu gehen, kann in Costa Rica auf Dauer ganz schön auf die Reisekasse schlage. Das Nationalgericht Casado ist in der Regel die günstigste Alternative und lässt dich in der Regel nie hungrig weiterziehen. Hier ein paar Preise für Essen und Trinken im Überblick:

  • Wasser (5L Kanister) • ca. 3 EUR
  • Saft • ca. 2 EUR im Restaurant
  • Bier • ca. 2 EUR für Flasche im Supermarkt
  • Toast • ca. 2,80 EUR
  • Bananen • ca. 0,10 EUR pro Stück
  • Lebensmittel • Preise im Supermarkt sind ähnlich zu Deutschland
  • Lokales Restaurant • ca. 4 EUR für Casado in Sodas
  • Restaurants • ab ca. 8 EUR in touristischen Gegenden

 

Kosten & Preise • Unterkünfte

In Costa Rica hast du in der Regel immer eine recht große Auswahl an Unterkünften. Und hier ist alles dabei. Ob Hostelzimmer, airbnb-Wohnung, Hotel oder Luxus-Resort. Mit einer eigenen Küche kannst du abends auch mal entspannt selbst kochen oder morgens frühstücken. Hostels haben auch meist eine viel genutzte Gemeinschaftsküche:

  • Hostel • ab ca. 15 EUR die Nacht
  • airbnb • ca. 45 EUR die Nacht
  • Hotel • ab ca. 40 EUR die Nacht
  • Lodge/Resort • ab ca. 80 EUR die Nacht

 

Kosten & Preise • Sehenswürdigkeiten & Nationalparks

Sehenswürdigkeiten, Wasserfälle und Nationalparks kosten in Costa Rica leider sehr oft Eintritt. Und der ist auch gar nicht mal so günstig, vor allem wenn du dir auf deiner Reise einige Nationalparks anschauen möchtest oder hier und da für 1-2 Stunden einen Wasserfall genießen möchtest:

  • Nationalparks • ca. 13 EUR
  • Wasserfälle • ca. 13 EUR

 

Die Preise für Guides und Touren sind hier schwer zu nennen. Einfache Wanderungen mit Tiersichtungen starten bei ca. 25 EUR pro Person und längere Touren inklusive Transport können auch schnell mal bei 100 EUR landen.

 

Kosten & Preise • Mietwagen & Bus

Klar, die Reise mit dem Mietwagen ist natürlich teurer als die Reise mit dem Bus. Vorteil ist hier jedoch, dass du auf keine Abfahrtseiten angewiesen bist und auch auf eigene Faust an abgelegenere Orte kommst:

  • Mietwagen • ca. 38 EUR pro Tag
  • Bus • ca. 2 EUR für eine Fahrt von 1-2 Stunden
  • Taxi • ca. 5 EUR für Fahrt von 20-30 Minuten in der Stadt

 

04. Brauche ich eine Kreditkarte für Costa Rica?

Ja. Für Costa Rica speziell und generell auch für Fernreisen, empfehlen wir jedem eine Kreditkarte.

In Costa Rica brauchst du eine Kreditkarte, um kostenlos Bargeld abheben zu können, einen Mietwagen buchen zu können und selbst den Eintritt für einige Nationalparks und Sehenswürdigkeiten konnten wir nicht bar sondern nur mit Karte zahlen. Klar, du kannst vor Ort auch in Wechselstuben gehen. Aber die sind nicht überall und haben zudem noch sehr schlechte Wechselkurse.

Mit der richtigen Kreditkarte für Reisen, ziehst du dir dein Bargeld zudem komplett kostenlos aus dem Automaten. Und Geldautomaten findest du so gut wie in jedem kleinen Dorf (nicht in Tortuguero und Drake Bay).

Daher empfehlen wir dir eine der folgenden Kreditkarten für deine Reise nach Costa Rica oder falls du noch mehr Infos zu dem Thema suchst, haben wir hier einen ausführlichen Beitrag zu Kreditkarten auf Reisen mit einem detaillierten Vergleich.

 

(Platz 1)
DKB
(Platz 2)
awa7
(Platz 3)
Hanseatic
(Platz 4)
Barclays
(Platz 5)
crypto.com
Tarif
Aktivkunde
awa7® Visa Karte
GenialCard
Barclays Visa
crypto.com
Kreditkarte/
Debitkarte
0€
0€
0€
0€
ab 0€
Geld abheben
kostenlos
kostenlos
kostenlos
kostenlos
versch. Limits
Bezahlen
kostenlos
kostenlos
kostenlos
kostenlos
versch. Limits
Erstattung von
Fremdgebühren
X
X
X
X
X
Link zur Bank
DKB
beantragen*
awa7
beantragen*
Hanseatic
beantragen*
Barclays Visa beantragen*
Mehr Infos
Videos

Unsere Costa Rica-Reise auf Youtube!

Kommentare (10)
  1. Hallo ihr zwei,
    eure Videos sind einfach klasse. Freu mich immer sehr auf neue Reiseimpressionen.
    Ich bin ab Januar für 2 Monate in Costa Rica. Habt ihr einen Tipp für eine Sprachschule in einem kleinen Ort am Strand?
    Danke Birgit

    • Hey Birgit, lieben Dank für den Kommentar und das Feedback! 🙂 Leiiiider können wir bei der Frage aber nicht wirklich weiterhelfen, weil wir da auch nicht nach einer recherchiert haben… drücken die Daumen, dass du eine schöne findest! 🙂

  2. Hey ihr Lieben!

    Erstmal tausend Dank für diesen wirklich wertvollen Blog & Vlog!
    Das hilft mir gerade sooo sehr unsere Reise nach Costa Rica zu planen…
    Eine Frage habe ich, ihr schreibt ihr würdet Cahuita & Puerto Viejo zusammenlegen.
    Was genau ist damit gemeint bzw. wie viele Tage empfehlt ihr dann insgesamt?
    Wir kommen von Tortuguero und würden dann einen Abstecher nach Cahuita/Puerto Viejo machen und anschließend weiter runter nach Drake Bay 🙂

    Ganz liebe Grüße!
    Franzi

    • Hey Franzi!
      Damit meinen wir, dass wenn man zB in Puerto Viejo übernachtet, es nur ein paar Kilometer rüber in den Cahuita Nationalpark sind als Tagestour und man dann nicht extra in Cahuita übernachten muss. Also zum Beispiel 2 3 Nächte in Puerto Viejo und einen Tag davon rüber in den Cahuita Nationalpark für einen halben oder ganzen Tag. 🙂 Hoffe, das ist jetzt etwas verständlicher erklärt. 🙂

      Ganz liebe Grüße und viiiiel Spaß in Costa Rica! 😍

  3. Hallöchen ihr Lieben ☺️

    Wir fliegen nächste Woche für 16 Tage nach Costa Rica und Eure Seite ist wirklich eine super Inspiration und Hilfe beim Planen!
    Wie habt ihr das vor Ort mit der Bezahlung gemacht? Habt ihr alles in Dollar bezahlt oder Colones? Oder war es gemischt?

    Ganz liebe Grüße
    Vanessa 😊

    • Hi Vanessa,

      na dann schonmal eine gute Reise! 🌎
      Wir haben in Costa Rica ziemlich viel mit Kreditkarte bezahlt, da so gut wie jeder dort ein Kartenlesegerät hat. Selbst die kleinsten Restaurants. Und wenn keins da war, dann haben wir in Colones gezahlt. Die haben wir uns vor Ort einfach mit der Kreditkarte aus dem Automaten gezogen.

      Dollar wird zwar auch an sehr vielen Stellen akzeptiert, aber hier ist der Umrechnungskurs oft ziemlich schlecht im Vergleich zum Preis in Colones.

      Hier unser Kreditkartenvergleich, solltet ihr noch eine gute Kreditkarte auf Reisen suchen (auch wenn die Zeit bei euch dafür jetzt schon etwas knapp sein könnte): https://www.geh-mal-reisen.de/weltreise-planen/weltreise-kreditkarte-kostenlos-vergleich/

      Liebe Grüße aus Sri Lanka

  4. Hallo ihr beiden,
    Vielen Dank für eure Inspiration. Ich möchte nun in diesem Jahr Costa Rica entdecken, wahrscheinlich mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Welche Orte eurer Route würdet ihr für eine 19tägige Reise empfehlen? Ich würde gerne die Karibik und Pazifikküste und den Nebelwald oder die Gegend um La Fortuna kennenlernen.

    • Hey Samy, du kannst dich da so ziemlich an unserer Route hier im Beitrag entlanghangeln und unten auch die Tipps zu kürzeren Reisen lesen, da haben wir unsere Empfehlung abgegeben (vor allem wichtig, was die Nicovy Halbinsel betrifft). Wir reisen seeeeehr langsam und bleiben manchmal 2 Wochen an einem Ort, um zu arbeiten, daher ist unsere Route auch in kürzerer Zeit auf jeden Fall machbar. 🙂 Ich hoffe, das kann etwas weiterhelfen und sagen schon mal : Genieß Costa Rica! 😍

  5. Ich glaube ihr würdet den Rincon de la Vieja nicht streichen wenn ihr den „langen“ Trek geschafft hättet. Der führt nämlich ebenfalls zu einem wunderschönen türkisblauen Wasserfall und zwar ganz ohne Menschenmassen. Uns hat dieser Trek besser gefallen als der überfüllte Rio Celeste!

    • Hey Jasmin! Wenn jemand 2 Wochen Zeit hat, ist Rincon schon ein Stück außerhalb von allem anderen… natürlich ist alles schön und sehenswert in Costa Rica aber mit begrenzter Zeit haben wir versucht herauszufiltern, was viel Anreise und Zeit kostet etc. Heißt ja nicht, dass es nicht sehenswert ist. 😉

      Liebe Grüße!
      Ania 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.