💳 Die besten Reisekreditkarten - Update 2024 zur besten Kreditkarte für Reisen

Kuala Lumpur • Sehenswürdigkeiten, Highlights, Restaurants, Bars und mehr

Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Skyline von Rooftop

Wir waren jetzt schon einige Male in Kuala Lumpur und werden auch sicher noch einige Male mehr hier landen. Zum einen gibt es jede Menge Sehenswürdigkeiten und Highlights in Kuala Lumpur zu entdecken, zum anderen lieben wir den besonderen, kulturellen Vibe dieser Großstadt – denn dieser ist hier ganz besonders: ein Mix von Kulturen, wie man es in kaum einer anderen asiatischen Großstadt erleben kann, weil Malaysia damals ein strategischer Handelsort für Inder, Chinesen und Araber war. Entstanden ist daraus ein Zusammenleben aus genau diesen Kulturen:

Hier und da bist du umgeben von modernsten Wolkenkratzern, gigantischen digitalen Werbetafeln und 5-spurigen Straßen. Zweimal abgebogen fühlst du dich wie in einem kleinen asiatischen Dorf oder findest den ein oder anderen gründen Park in der Stadt. Und von Streetfood bis zur fancy Rooftop Bar ist auch kulinarisch alles dabei.

Bist du also auf der Suche nach einer asiatischen Großstadt für Sightseeing, Natur und köstlichem Essen, dann ist Kuala Lumpur die perfekte Wahl. Die Stadt ist ein gigantisches Zusammenleben aus malaysischer, chinesischer und indischer Kultur, was sich in jedem Aspekt der Stadt widerspiegelt. Ob Architektur, Tempel, Moscheen, Feierlichkeiten oder der Küche.

Also, bereit für ein paar Kuala Lumpur Großstadt-Vibes und jede Menge Tipps?

01. Kuala Lumpur • Überblick & Stadtteile

Kuala Lumpur ist die Hauptstadt von Malaysia und hat offiziell rund 1,5 Millionen Einwohner. Inoffiziell vermutlich einige viele mehr. Davon sind knapp 50% Chinesen, 40% Malaien und rund 10% Inder. Also ein bunter Mix der Kulturen.

Viele nutzen Kuala Lumpur nur für einen kurzen Stopp. Entweder als Start oder Ende ihrer Reise durch Malaysia oder auch als kurzen Stopp-Over, um von hier weiter zu reisen, da der Flughafen ein perfektes Drehkreuz in Südostasien in die Länder drumherum oder auch international ist.

Solltest du also nicht viel Zeit haben, wollen wir dir als Einstieg direkt mal einen schnellen Überblick über die Stadt geben. Und auch wenn du viel Zeit hast, hilft es dir sicher weiter, die Stadt besser zu verstehen. Lass uns starten mit den Stadtteilen und was es wo zu sehen gibt.

Kuala Lumpur: Karte der Stadtteile
Kuala Lumpur: Karte der Stadtteile

 

KLCC & Kuala Lumpur City Center

Hier stehen die berühmten Petronas Twin Tower und direkt daneben liegt der KLCC Park als kleine grüne Oase. Hier in der Gegend findest du hauptsächlich größere Shopping Malls, jede Menge Hochhäuser und einen etwas gehobenere Vibe. Wir mochten vor allem den KLCC Park zum entspannen, da er auch nur ein paar Minuten von unserer Unterkunft entfernt war. Daran „angedockt“ ist dann auch das ofizielle City Center: die eher historische Gegend rund um den berühmten Friedensplatz Merdeka Square und das historsiche Verwaltungsgebäude. Du findest hier viele kleinere Straßen und Gassen zum schlendern, versteckte Tempel und unter anderem beginnt hier auch Chinatown.

 

Kampung Baru & Chow Kit

Die beiden Stadteile haben keine großen Sehenswürdigkeiten, sind aber ganz coole Gegenden für eine Unterkunft, da du von hier so einiges zu Fuß erreichen kannst. Wir waren von hier in nur 5-10 Minuten bei den Petronas Towers, in 20 Minuten im City Center und Bukit Bintang und ca. 30 Minuten in Chinatown.

 

Chinatown

Das Chinatown von Kuala Lumpur grenzt praktisch an das City Center an oder ist sogar ein Teil davon. Hier findest du die bekannte Petaling Street, eine Straße in der du angefangen bei Designer Taschen, über Sneaker bis zur Powerbank und Streetfood alles findest. Auf den ersten Blick täuschend echt, aber zu 100% nicht original. Am südlichen Ende der Straße ist dann das “richtige” Chinatown, voller chinesischer Restaurants und unserer Meinung nach ein paar der coolsten und alternativsten Bars und Cafes der Stadt! Es ist bunt, es ist hip, es ist stylisch und genauso traditionell und chaotisch. Besonders abends verwandelt es sich in eine coole, angenehme Barszene.

 

Bukit Bintang

Hinter Bukit Bintang versteckt sich praktisch die Einkaufs- und Party- Gegend der Stadt. Hier wirst du vermutlich die meisten Touristen treffen. Ob abends beim Feiern in den Bars und Clubs oder beim Shoppen in den Malls. Die Bars sind hier was die Stimmung angeht eher “saufi-saufi” und erinnert an Malle-Feeling. Suchst du nach “coolen” Bars, bist du in Chinatown besser aufgehoben.

 

Brickfields aka. Little India

Im Süden, etwas abseits vom Trubel der Stadt, findest du den Trubel von Little India in Brickfields. Besonders abends ist hier richtig was los und du findest hier bestes indische Essen, bunte Beleuchtung, indische Musik und einen coolen Vibe.

 

Bangsar

Hinter Little India wartet noch Bangsar auf dich. Auf uns machte es eher den Eindruck einer etwas gehobeneren Wohngegend mit einigen Malls, hippen Läden, Restaurants und Cafes. Hier wohnen u.a. auch einige Expats. Wir waren hier nur 1-2 Mal, unter anderem wegen eines Unverpackt-Ladens. Aber an sich kein Stadtteil, der viele Touristen anzieht und man auch nicht unbedingt hin muss, außer man hat wirklich viel Zeit andere Gegenden Kuala Lumpurs zu erkunden und Lust auf eine ruhigere Ecke der Hauptstadt.

 

Wo nun eine Unterkunft buchen?

Wir würden sagen, dass du in jeder Lage aufgehoben bist, solange sie sich über Little India in den 4 Kreisen befindet:

  • Chow Kit & Kampung Baru
  • KLCC & City Center
  • Chinatown
  • Bukit Bintang

 

Über Chow Kit und unter Little India wirst du recht weit weg von allem sein, auch wenn man natürlich immer die Möglichkeit hat, sich ein Grab (das asiatische Uber) zu schnappen.

02. Beste Reisezeit für Kuala Lumpur

Kuala Lumpur: Beste Reisezeit
grün: top • hell grün: eeetwas mehr Regen als sonst aber trotzdem gut.

Die beste Reisezeit für Kuala Lumpur gibt es im Grunde so gar nicht, da das Wetter über das gesamte Jahr über recht konstant mit Temperaturen um die 30 Grad.

Abgesehen von den Monaten gibt häufig am Nachmittag oder frühen Abend starke Regenschauer von 1-2 Stunden. Nicht selten siehst du dann hier und da auch mal Wasser auf den Straßen stehen, was nach dem Regen aber auch schnell wieder abgeflossen ist.

Eeeetwas mehr Regen könntest du eventuell von März bis Mai und von Oktober bis Dezember haben. Aber auch das ist kein Gesetz. Sollte dies der Fall sein, kann es ein wenig luftfeuchter als sonst werden. Die Temperaturen bleiben aber auch dann konstant bei um die 30 Grad.

Ansonsten gibt es in Kuala Lumpur meist einen eher bewölkten Himmel über der Stadt, der hier und da auch immer mal wieder für ein paar Stunden oder Tage aufklart und es richtig sonnig wird.

Wie du merkst: Eigentlich ist deine Reisezeit egal.

Mehr Infos zur Reisezeit findest du auch hier: Die beste Reisezeit für Malaysia

03. Fortbewegung in Kuala Lumpur

Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Laufen - Daniel
Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Rapid KL

Hier ein paar Tipps, wie du in Kuala Lumpur vom Flughafen in die Stadt und zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten kommst:

 

Vom Flughafen nach Kuala Lumpur

Der Flughafen von Kuala Lumpur liegt, wie so oft, ein wenig außerhalb von der Stadt:

Kuala Lumpur: Vom Flughafen in die Stadt

Hier gibt es im Grunde drei gängige Wege, um in die Stadt zu kommen:

Zug – ca. 55 RM (ca. 12,00 EUR) pro Person
Zum einen kann man natürlich in den Zug steigen und ins Zentrum fahren. Die Tickets entweder am Flughafen kaufen oder vorab online hier auf der Website. Die Fahrt dauert ca. 40min.

Bus – ca. 12 RM (ca. 2,50 EUR) pro Person
Vom Flughafen fahren drei verschiedene Busunternehmen (Aerobus, Skybus, Airport Coach) nach KL Sentral, von hier kannst du dann in die Bahn umsteigen und zu deiner Unterkunft fahren. Die Fahrt vom Flughafen in die Stadt dauert ca. 1 Stunde und kostet ca. 12 RM (ca. 2,50 EUR) pro Person. Tickets kannst du am Flughafen am Ticketschalter kaufen. Der Schalter ist ausgewiesen und ansonsten einfach kurz durchfragen.

Grab – ca. 80 RM (ca. 17 EUR) pro Auto
Grab ist praktisch das Uber in Südostasien und eine der praktischsten Apps für deine Reise nach Kuala Lumpur oder Malaysia. Du kannst über die App schnell und easy einen Fahrer buchen, indem du direkt Zielort und Abholort eingibst. Dabei siehst du sofort den Preis und kannst auch nach Autos für mehr Personen suchen, solltest du als Familie oder in einer Gruppe unterwegs sein.

Die Fahrt dauert wie mit dem Bus auch ca. 1 Stunde. Vorteil gegenüber dem Bus ist natürlich, dass du direkt zu deiner Unterkunft kommst und nicht mehr umsteigen musst.

 

In Kuala Lumpur von A nach B

Kuala Lumpur kannst du zu Fuß, mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder Grab erkunden:

Laufen
Wir lieben es Städte zu Fuß zu erkunden, dadurch noch etwas besser eintauchen zu können und hier und da immer wieder kleine versteckte Orte zu finden. So haben wir es auch größtenteils in Kuala Lumpur gemacht. Dabei wirst du am Tag auf jeden Fall auf deine 10-20km kommen. Wichtig zu wissen: Kuala Lumpur hat jetzt nicht die perfekten Gehwege. Mal sind sie gut und breit ausgebaut, mal sind sie schmal, man muss öfter die Straßen wechseln oder der Gehweg stoppt plötzlich. Einmal darauf eingestellt, gewöhnt man sich schnell dran. 😉

Bus & Bahn (Rapid KL)
Möchtest du nicht so viel laufen und lieber mit den Öffis fahren, dann ist das in Kuala Lumpur auch keine Problem. Hier gibt es ein großes und gut ausgebautes Netz von Bus & Bahn, womit du dich durch die komplette Stadt navigieren kannst. Selbst zu den berühmten und etwas außerhalb liegenden Batu Caves kommst du easy mit der Bahn.

Grab
Grab ist praktisch das Uber in Südostasien und eine der praktischsten Apps für deine Reise nach Kuala Lumpur oder Malaysia. Du kannst über die App schnell und easy einen Fahrer buchen, indem du direkt Zielort und Abholort eingibst. Dabei siehst du auch sofort den Preis und kannst auch nach Autos für mehr Personen suchen, solltest du als Familie oder in einer Gruppe unterwegs sein. In der Gruppe ist es oft sogar günstiger als Bus & Bahn.

Außerdem kannst du über die App unter anderem auch Essen und Lebensmittel bestellen, sollte dir in der Unterkunft mal was fehlen.

 

04. Die Sehenswürdigkeiten & Highlights in Kuala Lumpur

Also, was kann man in Kuala Lumpur alles erleben und sehen? Was sind die Sehenswürdigkeiten, die ich bei einem Besuch von Kuala Lumpur nicht verpassen sollte? Mit dabei sind:

  • Petronas Twin Tower
  • PNB 118 (das zweit höchste Gebäude der Welt)
  • Merdeka Square
  • Chinatown & Little India
  • Tempel & Moscheen
  • Batu Caves
  • und mehr…

 

Petronas Twin Tower

Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Petronas Tower

Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Petronas Tower
Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Petronas Tower - Ania

Starten wir mal direkt mit der bekanntesten Sehenswürdigkeit in Kuala Lumpur und dem Wahrzeichen der Stadt: Die Petronas Twin Tower. Unserer Meinung nach gehören sie zu den schönsten Wolkenkratzern, die wir kennen. Die Tower haben einen ganz besonderen Glanz an sich, sehen ästhetisch schön aus und kommen nicht wie riesige Klotze daher.

Die beiden Twin Tower haben 88 Stockwerke, sind ca. 450 Meter hoch, auf halber Höhe mit einer Brücke verbunden und waren mal knapp 5 Jahre lang die höchsten Gebäude der Welt. Heute sind sie immerhin noch das höchste Gebäude Malaysias.

Natürlich gibt es in den Türmen auch eine Aussichtsplattform, die du besuchen kannst. Dafür geht es rauf bis auf den 86. Stock. Und da die Petronas Towers die höchsten Gebäude Malaysias sind, ist es auch die höchste Aussicht, die du in Kuala Lumpur bekommen kannst.

• TICKETS •
Ein Ticket für die Aussichtsplattform bekommst du entweder direkt vor Ort, über die Website oder über GetYourGuide. Bei GetYourGuide hast du den Vorteil, dass du bei deinem Besuch die Warteschlange skippen kannst:

 

KLCC Park

Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - KLCC Park

Direkt neben den Petronas Towers findest du mit dem KLCC Park eine grüne Oase mitten in Kuala Lumpur. Der Park hat startet mit einem großen Teich mit mehren großen Fontänen, die über den Tag in den verschiedensten Formen das Wasser in die Luft spritzen. Abends startet hier um 20:00 Uhr, 21:00 Uhr und 22:00 Uhr die Symphony Lake Water Show. Dabei legen die Fontänen eine knapp 10-minütige beleuchtete Performance zu Musik hin.

Außerdem findest du im Park noch einen großen Spielplatz, einen großen Wasserspielplatz, viel Grünfläche, eine Jogging-Strecke und jede Menge Bänke zum entspannen mit Sicht auf die Petronas Tower.

Da wir nicht weit von hier unserer Unterkunft hatten, haben wir es geliebt, mit einem Kaffee in den Park zu kommen und einfach ein wenig zu entspannen und die relaxte Stimmung aufzusaugen. Hier kommen Touristen genauso wie Einheimische vorbei, um ein wenig von den lauten Straßen abzuschalten.

 

Kuala Lumpur Tower

Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Menara KL
Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Fernsehturm

Der Kuala Lumpur Tower ist unter den verschiedenen Namen Kuala Lumpur Tower / Menara KL / Fernsehturm bekannt und wird dir auf deiner Tour durch die Stadt mit Sicherheit nicht entgehen, da er immer wieder in der Skyline aufploppt. Neben den Petronas Tower gehört er mit knapp 420 Metern zu den höchsten Gebäuden der Stadt und den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Kuala Lumpur.

Auch hier im Tower findest du Aussichtsplattformen mit bestem Blick über Kuala Lumpur. Beim Eintritt wird hier unterschieden zwischen Obseravation Deck, Sky Deck und und Sky Box:

  • Auf dem Observation Deck befindest du dich die ganze Zeit drinnen hinter Glasscheiben
  • auf dem Sky Deck stehst du oben im Freien und hast besonders schön für Fotos keine Glasscheibe vor dir
  • und die Sky Box kennst du sicher schon von Fotos, ist eine Glasbox in der du praktisch über der Stadt stehst.

 

Außerdem gibt es hier oben auch ein 360 Grad Panorama Restaurant: Das Atmosphere 360 dreht sich, während du gemütlich dein Essen genießt. Dadurch bekommst du einen Panorama-Blick auf die gesamte Stadt.

• TICKETS •
Die Tickets für die Aussichtsplattform bekommst du entweder direkt vor Ort im Tower oder online über GetYourGuide:

 

PNB 118 / Merdeka 118

Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - PNB 118
Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - PNB 118 - Daniel

Als wir 2016 das erste Mal in Kuala Lumpur waren, war von dem Tower noch keine Spur. Auch 2018 haben wir von ihm nichts mitbekommen und 2023 steht er da: Der PNB 118 oder Merdeka 118, das aktuell zweithöchste Gebäude der Welt.

Von außen war er so gut wie fertig gestellt, aber noch nicht eröffnet. Wir nehmen ihn hier trotzdem schonmal mit im Beitrag auf, denn wir können uns vorstellen, dass er eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Kuala Lumpur werden wird, denn auch hier ist natürlich eine Aussichtsplattform mit an Bord, die für uns eine Besonderheit hat: Der PNB 118 steht gefühlt ein wenig am Rande von Kuala Lumpur und dadurch wirst du von oben vermutlich die genialste und höchste Aussicht auf die Stadt haben, inklusive der schönen Petronas Tower.

Müssten wir uns bei einem Aufenthalt in Kuala Lumpur entscheiden, auf welche Aussichtsplattform wir gehen, dann vermutlich auf diese hier. Aber gut, die Frage mussten wir uns nicht stellen, denn das Türmchen war noch nicht eröffnet.

  • Eintritt: noch unbekannt

 

Chinatown & Petaling Street

Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - China Town - Petaling Street

Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Chinatown
Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Chinatown Ania

Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Chinatown

An der Anzahl der Fotos hier merkt man’s: Chinatown ist eine unserer liebsten Gegenden in Kuala Lumpur. Hier ist es wuselig, es gibt viele Gassen zu erkunden, jede Menge Streetfood und ein paar der alternativsten und schönsten Cafes und Bars, die wir in Kuala Lumpur gesehen haben.

Bekannt ist Chinatown in Kuala Lumpur besonders für die Petaling Street. Diese fehlt eigentlich bei keinem Touristen auf der Sehenswürdigkeiten-Liste und ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Warum sie so bekannt ist: Weil die Petaling Street eine der ältesten Straße Kuala Lumpurs ist. Mittlerweile ist es aber ein wenig wie ein großer Trödelmarkt auf dem du alle möglichen Dinge von Sneakers, Taschen, Kleidung, Technik und Co. mit den Logos der besten und teuersten Marken findest. Aber direkt vorab: Hier ist alles “100% not original”. Dazwischen gibt es immer wieder ein paar Snacks und Streetfood.

Das unserer Meinung nach “coole” Chinatown startet dann am südlichen Ende und parallel zur Petaling Street. Hier warten jede Menge chinesische Restaurants, Bars und hippe Cafes zum erkunden. Und selbst wenn du gar nichts essen oder trinken möchtest, lohnt sich ein Besuch, denn es sieht auch einfach nur super schön aus und man fühlt sich ein wenig wie in einem chinesischen Dorf in der Stadt. Außerdem sind die Straßen hier auch abends immer ziemlich genial beleuchtet mit den typischen roten Lampions, Neon-Schildern und Co.. Besonders schön ist es natürlich zu Chinese New Year hier.

Auch wenn später eine längere Auflistung kommt, hier schon mal vorab 2-3 Tipps für eine coole Bar oder Cafe in Chinatown:

 

Little India (Brickfields)

Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Little India

Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Little India
Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Little India

Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Little India

Neben Chinatown wartet in Kuala Lumpur auch noch Little India auf dich. Little India befindet sich im Stadtteil Brickfields und ist nicht ganz so zentral gelegen wie Chinatown, unserer Meinung nach aber auf jeden Fall einen Abstecher wert, besonders abends!

Was erwartet dich hier? Der Name ist hier natürlich Programm. Jede Menge indische Vibes, Restaurants, Läden und Kultur. Es ist wirklich wie eine kleine Welt für sich hier und sollte bei den Sehenswürdigkeiten von Kuala Lumpur nicht fehlen.

Am besten kommst du hier am späten Nachmittag kurz bevor es dunkel wird vorbei. So siehst du den Stadtteil einmal bei (im besten Fall) Sonnenschein, gehst zum Abendessen bei einem der Restaurants hier bestens indisch essen und schaust dich dann noch einmal um, wenn es dunkel geworden ist, die bunten Lichter auf der Straße an sind und der Stadtteil noch einmal ganz von neuem anfängt zu leben.

Hier sind noch zwei Restauranttipps:

  • Annalakshmi – €€
    Ein unfassbar gutes, qualitatives Mittagsbuffet für ca. 6 EUR pro Person. Bei Locals sehr beliebt (waren immer die einzigen Touristen dort) und am besten kommst du hier mit langer Hose vorbei.
  • Chat Masala – €
    Große Auswahl an Tosai, Thali, Currys und anderen typisch indischen Gerichten.

 

Merdeka Square

Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Merdeka Square

Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Merdeka Square - Big Ben
Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Merdeka Square - Ania

Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Moschee Jamek Sultan Abdul Samad

Auch eine Sehenswürdigkeit, die bei einem Besuch in Kuala Lumpur nicht fehlen sollte. Zum einen, weil es eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt ist und zum anderen, weil es einer der bedeutendsten Plätze von Malaysia ist.

Denn hier wurde 1957 die Flagge von Großbritannien eingepackt und das erste Mal die malaiische Nationalflagge gehisst, als Zeichen der Unabhängigkeit. Daher auch der Name “Platz der Unabhängigkeit” oder “Dataran Merdeka”.

Es ist jetzt keine Sehenswürdigkeit, bei der du den gesamten Tag verbringen wirst, aber es ist definitiv ein beeindruckender Platz und vor allem das Sultan Abdul Samad Gebäude ist super schön anzuschauen. Vor allem, wenn du es ein wenig aus der Entfernung anschaust und hinter dem historischen Gebäude die modernen Wolkenkratzer inklusive dem PNB 118 hervorschießen. Das spiegelt eigentlich auch perfekt die Kontraste von Kuala Lumpur wieder.

Früher war hier der Verwaltungssitz von Großbritannien. Heute geht hier der Oberste Gerichtshof von Malaysia ein und aus.

 

Tempel • Sin Sze Si Ya (taoistisch)

Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Sin Sze Si Ya Tempel

Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Sin Sze Si Ya Tempel
Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Sin Sze Si Ya Tempel

Der chinesische und älteste taoistische Tempel von Kuala Lumpur versteckt sich ganz unscheinbar in einer Nebenstraße in Chinatown zwischen Pealing Street und dem Central Market. Sobald du durch die Toreinfahrt gehst, ist es wie in eine andere Welt einzutauchen. Eben noch in der Großstadt, stehst du in einem Hinterhof, indem dir schon der Duft und Rauch der Räucherstäbchen entgegenkommt.

Der Tempel kostet keinen Eintritt und ist eine vergleichsweise kleine aber trotzdem schöne Sehenswürdigkeit in Kuala Lumpur. Besonders wenn gegen Mittag/Nachmittag das Sonnenlicht von den Dachfenstern schräg in den Tempel fällt, der Rauch der Räucherstäbchen in den Lichtstrahlen hochsteigt und gebetet wird, ist die Atmosphäre wirklich magisch.

  • Eintritt: kostenlos

 

Tempel • Sri Maha Mariamman (tamil-hindu)

Wie gesagt, in Kuala Lumpur leben die Kulturen eng beieinander. Und so findest du nur ein paar Meter vom ältesten taoistischen Tempel von Kuala Lumpur entfernt auch direkt den ältesten tamil-hindu Tempel von Kuala Lumpur. Allein der Eingang mit seinen vielen aufwendigen und bunten Ornamenten ist schon einen Besuch wert.

Während des einmal im Jahr stattfinden Thaipusam-Festivals starten von hier auch die Pilger Richtung Batu Caves.

Möchtest du den Tempel auch von innen sehen, denke an angemessene Kleidung: Schulter und Knie sollten bei Frauen und Männern bedeckt sein.

  • Eintritt: kostenlos

 

Tempel • Chan She Shu Yuen (buddhistisch)

Neben dem Sin Sze Si Ya und dem Sri Maha Mariamman Tempel liegt auch noch der Chan She Shu Yuen Tempel auf der selben Straße in Kuala Lumpur.

Hinter dieser Sehenswürdigkeit versteckt sich aber nicht einfach nur ein weiterer Tempel sondern auch ein nicht kleines Stück chinesischer Geschichte von Kuala Lumpur: Der Chan She Shu Yuen Tempel ist eines von wenigen übrigen Clan Häusern in Kuala Lumpur. Das Clan Haus der Familie Yuen. Was bedeutet das? Wenn damals Menschen aus China mit den Namen Chan, Chen oder Tan nach Kuala Lumpur kamen, haben sie hier ihre erste Anlaufstelle gehabt und ihnen wurde geholfen, ein Leben in Kuala Lumpur aufzubauen, da sie Abstammung von der Familie Yuen hatten.

Auch wenn du dir den Tempel nicht anschaust, vielleicht interessant zu wissen, wenn du dran vorbeilaufen solltest.

  • Eintritt: kostenlos

 

Tempel • Thean Hou (buddhistisch)

Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Thean Hou Tempel

Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Thean Hou Tempel
Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Thean Hou Tempel

Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Thean Hou Tempel

Einer der schönsten Tempel in Kuala Lumpur war für uns der Thean Hou Tempel. Anders als viele andere Tempel in Kuala Lumpur ist dieser noch recht neu und wurde erst Ende der 80er Jahre eröffnet.

Von Little India / Brickfields kannst in ca. 20-30 Minuten zu Fuß zum Tempel laufen, ansonsten benötigst du vermutlich ein Grab, etc, da er ein wenig außerhalb des Zentrums auf einem Hügel liegt.

Der Thean Hou Tempel ist besonders für Fotos beliebt, da er durch die verschiedenen Baustile aus Buddhismus, Konfuzianismus und Taoismus wirklich besonders ist. Und mal ehrlich, die unzähligen roten Lampions sehen auch einfach genial aus und tragen ihren Teil dazu bei, dass der Tempel so eine beliebte Sehenswürdigkeit ist.

Eine Kleiderordnung gibt es für den Tempel nicht.

  • Eintritt: kostenlos

 

Moschee • Masjid Negara

Bei all den vielen chinesischen und indischen Einflüssen kann man in Kuala Lumpur schnell vergessen, dass Malaysia eigentlich ein muslimisches Land ist und dies entsprechend auch die größte Religion hier darstellt. Daher findest du nicht nur Tempel sondern auch jede Menge Moscheen in Kuala Lumpur. Und je nachdem wo du gerade bist, wirst du auch die Gebete aus der Minarette der Moscheen hören.

Dabei ist eine Moschee besonders pompös und beeindruckend in Kuala Lumpur und das ist die Masjid Negara bzw. Nationalmoschee. Diese kannst du dir auch während der Besuchszeiten kostenlos von innen anschauen, was du auf jeden Fall machen solltest, wenn du noch genügend Zeit in Kuala Lumpur hast. Suche dir vorher aber am besten noch einmal die aktuellen Öffnungszeiten bzw. Besuchszeiten im Internet raus.

Auf bestimmte Kleidung brauchst du hier nicht zwingend zu achten, da du am Eingang mit einem Überwurf und ggf. Kopftuch eingekleidet wirst, solltest du kurze Sachen bei deinem Städtetrip tragen.

  • Eintritt: kostenlos

 

Weitere Sehenswürdigkeiten

Bis hierhin würden wir sagen, dass dies die Sehenswürdigkeiten & Highlights von Kuala Lumpur sind, die du auf deiner Reise auch gut in knapp 2 Tagen sehen und erleben kannst.

Hier haben wir noch ein paar weitere Sehenswürdigkeiten, solltest du noch mehr Zeit und Lust haben, etwas mehr von Kuala Lumpur zu entdecken:

Botanischer Garten / Lake Gardens
Es ist der älteste öffentliche Park von Kuala Lumpur und sicher eine schöne grüne Oase, wenn du der Großstadt einmal ein wenig entfliehen willst. Außerdem gibt es hier natürlich jede Menge Pflanzen zu bestaunen, wie es sich für einen botanischen Garten gehört.

 

Berjaya Times Square
Auch eine der aktuell größten Shopping Malls der Welt befindet sich in Kuala Lumpur. Ist jetzt kein Highlight, aber vielleicht mal ganz cool sagen zu können, dass man hier mal drin war. Irgendwo in der Mall versteckt sich auch noch ein kleiner Theme-Park mit Achterbahn. Wir waren kurz drin in der Mall, aber wenig begeistert und schnell wieder draußen.

 

Central Market & Kasturi Walk
Hier würden wir jetzt nicht sagen, dass es eine Sehenswürdigkeit ist, die du zwingend auf dem Schirm haben musst, aber wenn du in der Gegend bist, kannst du mal vorbei schlendern und dich ein wenig umschauen. Im Grunde ist es die alte Markthalle von Kuala Lumpur und eine kleine Fußgängerzone daneben. Mittlerweile findet hier aber kein üblicher Markt mehr statt, sondern drinnen sind überwiegend Stände mit teils ganz coolen Souvenirs oder ausgefallenen Produkten und in der Fußgängerzone haben sich kleine Stände mit Getränken und Snacks platziert. Da wir hier öfter vorbeigekommen sind in unserer Zeit in Kuala Lumpur, haben wir uns hier beim vorbeigehen ab un zu einen Kokosnuss Shake für den Weg nach Hause mitgenommen.

 

Colonial Walk
Hinter dem Colonial Walk in Kuala Lumpur versteckt sich eine Art selbst-geführte Stadtwanderung entlang der schönsten Gebäude aus der Kolonialzeit. Für die Strecke brauchst du ca. 3-4 Stunden. Hier und da ist der Weg zwar durch Schilder gekennzeichnet, für mehr Infos und die genaue Route, schau dir aber besser nochmal diese Seite hier an.

 

Jalan Alor
Es ist DIE Streetfood-Straße in Kuala Lumpur und zusammen mit der benachbarten Party-Meile auf der Changkat Bukit Bintang vielleicht sowas wie die Khaosan Road von Kuala Lumpur. Kulinarisch wirst du hier sicher fündig, aber du wirst dich hier beim Essen nicht unter Einheimische tummeln, sondern umgeben von Reisenden sein. Daher mochten wir es lieber verschiedene Restaurants/Street Food in der Stadt auszuprobieren.

05. Batu Caves

Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Batu Caves bei Thaipusam

Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Batu Caves Höhle
Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Batu Caves von oben

Unser Batu Caves Guide

Auch wenn sie nicht direkt in Kuala Lumpur liegen, sind die Batu Caves und umliegenden Tempelanlagen eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten und größten Highlights rund um Kuala Lumpur. Die in einem Felsen versteckten Kalksteinhölen mit liegen knapp 15km von der Stadt entfernt und sind easy mit der Bahn oder einem Grab zu erreichen.

Das Foto des pompösen Eingangs in die Batu Caves mit den knapp 300 bunten Treppenstufen und der riesigen goldenen Statue wirst du vielleicht schon einmal gesehen haben bei deiner Malaysia-Recherche. Wenn nicht, hier oben ist es.

So, jetzt sind die Batu Caves aber nicht einfach nur Höhlen:

  • Sie existieren im Grunde schon rund 400 Millionen Jahre und wurden früher von den Ureinwohnern als Unterschlupf genutzt.
  • Sie gerieten mit der Zeit ein wenig in Vergessenheit.
  • Wurden wieder bekannter, als chinesische Siedler sie als Bezugsquelle für Fledermaus-Kot als Düngemittel nutzten und die ersten Kolonialmächte sie entdeckten.
  • Rund 1890 entdeckte dann ein indischer Händler die Höhle und seine Form und erklärte sie zur Höhle des Gott Murugan.

 

Und das ist sie noch heute: Ein bedeutender Hindu-Tempel der dem Gott Murugan gewidmet wurde und dessen Geschichte und Sieg über den Dämon Soorapadam mit seiner Lanze erzählt. Daher auch die knapp 40 Meter hohe goldene Statue vor der Höhle von Murugan.

Auch wenn man die Geschichte von Murugan vermutlich selbst nur schwer erkennen bzw. verstehen wird, ist die Höhle super beeindruckend mit einer knapp 100 Meter hohen Decke, den Tempelanlagen und der Öffnung am Ende, durch die das Tageslicht in die Höhle fällt.

Ein Besuch der Batu Caves ist kostenlos und du kannst dich hier in aller Ruhe umschauen und die Atmosphäre genießen.

Bei einem Besuch solltest du allerdings an angemessene Kleidung denken: Schultern und Knie sollten bei Frauen und Männern bedeckt sein. Sonst kann es sein, dass du nicht in den Tempel kommst.

Rund um den Tempel leben auch einige Affen, die ihre Scheu vor Menschen mittlerweile ein wenig verloren haben, da sie regelmäßig von Besuchern gefüttert wurden. Wenn sie daher nichts kriegen, versuchen sie sich mittlerweile auch schonmal selbst zu bedienen. Pass daher ein wenig auf deine Sachen (Sonnenbrille, Handy, Essen, etc.) auf, wenn sie dir zu nah kommen.

 

Anreise und Touren

Die Anreise zu den Batu Caves ist wie gesagt super easy aus Kuala Lumpur auf eigene Faust möglich, da auch direkt neben dem Eingang zum Gelände eine Bahnstation liegt:

  • KTM Komuter (Bahn) – Rote Linie
    Die Bahn auf der roten Linie fährt von den Stationen von KL Sentral, Kuala Lumpur, Bank Negara und Putra direkt zu den Batu Caves.
  • Grab App
    Möchtest du es noch einfacher haben oder reist in einer Gruppe, ist Grab auch eine Option, die dich direkt von deiner Tür bis zu den Batu Caves bringt.

 

Außerdem gibt es natürlich auch die Möglichkeit, die Batu Caves mit einer Tour zu erkunden. Hier wird sich um Transport & Co. für dich gekümmert und je nach Tour ist auch ein persönlicher Guide oder Audio-Guide mit dabei. Hier ein paar mögliche Touren, die du auch online buchen kannst:

 

Thaipusam Festival

Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Batu Caves - Thaipusam Festival

Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Batu Caves - Thaipusam Festival
Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Batu Caves - Thaipusam Festival
Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Batu Caves - Thaipusam Festival
Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Batu Caves - Thaipusam Festival
Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Batu Caves - Thaipusam Festival
Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Batu Caves - Thaipusam Festival

In Kuala Lumpur und an den Batu Caves findet jährlich eins der bedeutendsten tamil-hindu Feste statt: Das Thaipiusam Festival. Solltest du während dieses Festivals in der Stadt oder in Malaysia sein (meist Ende Januar/Anfang Februar), lohnt sich ein Besuch der Batu Caves noch einmal mehr.

Wir versuchen das Fest einmal kurz zu erklären:

Zu Thaipusam ziehen tausende Pilger von Kuala Lumpur zu den Batu Caves und zelebrieren den Geburtstag des Gott Murugan und die Übergabe einer Lanze an ihn, von seiner Mutter Parvati, für den Kampf gegen den Dämon Soorapadam. Soweit erstmal der Grund des Festes. Aber das Besondere ist, wie sie dies zelebrieren.

Die Pilger sind zu Thaipusam überwiegend Gelb gekleidet, bringen Opfergaben in Form von Milch, Blumen, etc. und teils geißeln sie sich auf dem Weg auch selbst. Hierzu bringen sich einige Pilger in eine Art Trance-Zustand, auf den sie tagelang durch Ernährung und Rituale hingearbeitet haben, damit sie die Scherzen nicht spüren.

Was bedeutet sich selbst geißeln? Die Pilger stecken sich teils kleine Lanzen in Zunge und Wangen. Hängen sich Töpfe voller Milch mit Haken an die Haut. Oder tragen eine schwere und am Körper befestige “Kavadi” bis zu den Batu Caves und die knapp 300 Stufen hoch in den Tempel in den Höhlen. (Was ein Kavadi ist? Schwierig zu erklären. Eine Art Schrein, der über dem Kopf getragen wird. Schau dir am besten die Bilder hier an.)

Warum machen die Gläubigen all das? Es ist eine persönliche Opfergabe und Hingabe zum Gott Murugan, welches sie physisch und mental heilen soll und eventuelle karmische Schulden begleichen soll.

Das Thaipusam Festival findet immer Ende Januar / Anfang Februar zum Vollmond des Monats Thai im Tamil-Kalender statt. Daher am besten einmal googlen, wann das genaue Datum in unserem Kalender für den Feiertag ist und ob du zu der Zeit im Land bist. Es war wirklich “verrückt” mittendrin dabei zu sein und definitiv eine unserer besondersten kulturellen Erfahrungen auf Reisen.

Währenddessen sind auf dem gesamten Gelände übrigens auch dutzende Stände und kleine Restaurants aufgebaut, an denen die Pilger und Touristen verpflegt werden.

 

06. Restaurants, Cafes & Bars in Kuala Lumpur

Kommen wir zu einem Punkt, wofür wir Kuala Lumpur ganz besonders lieben: Street Food, Restaurants und Essen allgemein. Kuala Lumpur ist für uns sowas wie der Essen-Himmel in Südostasien und eine kulinarische Tour durch die verschiedenen Küchen gehört für uns definitv zu den “Sehenswürdigkeiten” und Highlights bei einer Reise nach Kuala Lumpur.

Dadurch, dass in Kuala Lumpur so viele Kulturen zusammen treffen und gemeinsam unter einem Dach leben, ist die Auswahl an Essen auch entsprechend groß. Hier haben wir eine kleine Auswahl unserer liebsten Restaurants, Cafes und Bars für dich zusammengestellt:

 

Restaurants in Kuala Lumpur

Kuala Lumpur - Restaurants - Roti
Kuala Lumpur - Restaurants - Thali
Kuala Lumpur - Restaurants - Dharma Realm
Kuala Lumpur - Restaurants - Blue Boy Vegetarian Food Court

Manche sagen, in Kuala Lumpur bekommt man das beste indische Essen serviert. Natürlich neben Indien selbst. Keine Ahnung, ob wir das so unterschreiben würden, aber das indische Essen in Kuala Lumpur und Malaysia generell ist schon der Hammer. Hier unsere Auswahl an indischen, chinesischen und malaiischen Restaurants in Kuala Lumpur:

Annalakshmi (Little India) – €€
Ein vergleichsweise teureres Restaurant aber mit unfassbar gutem indischen All-You-Can-Eat-Buffet zum Mittagessen für ca. 6€ pro Person. Es liegt etwas versteckt in Little India und wir waren immer die einzigen westlichen Touristen hier.

Bakti Woodlands Vegetarian Food (City Center) – €
Typisch indisches Restaurant im City Center. Mittags ist das Thali zu empfehlen und abends sind Currys (Ania liebt das Aloo Gobi) und Tosai immer eine gute Wahl. Je nach Gericht liegst du hier bei 1-3€ pro Person.

Blue Boy Vegetarian Food Court (Bukit Bintang) – €
Ein kleiner vegetarischer Food Court mit malaiischer Küche. Wir waren öfters für eine vegetarische Laksa und vegetarische Char Kway Teow hier. Für Laksa am besten “Curry Laksa mit Rice-Noodles” bestellen. Preislich bist du hier bei ca- 2-3 Euro dabei.

Chat Masala (Little India) – €
Vegetarisches indisches Restaurant mitten in Little India mit leckeren Tosai, Curry, Thalis und allem was das Herz begehrt. Je nach Gericht liegst du hier bei 1-3€ pro Person.

Dharma Realm Tempel (KLCC) – €
Hinter dem buddhistischen Tempel findest du jeden Mittag unter der Woche ein großes Buffet mit komplett vegetarisch/veganem Essen. Es ist ein wenig wie eine Kantine und es strömen auch von allen Bürogebäuden in der Umgebung die Leute zur Mittagszeit herbei. Wir haben es geliebt. Du packst erst deinen Teller voll und der Kasse wird dann der Preis berechnet. Wir lagen immer bei ca. 2-3€ pro Person mit vollen Tellern.

Lisette’s Café & Bakery (Bangsar) – €€
Wenn dir mal nach einem Brunch/Lunch mit einem Mix aus westliche/malaiisch/indischer Küche mit sehr vielen vegetarischen Optionen ist, dann bist bist du hier richtig. Vorher aber besser einen Tisch reservieren. Das Lunch Buffet ist immer Dienstags und kostet ca. 9€ pro Person

NZ Curry House (KLCC) – €
Direkt bei den Petronas Tower liegt das NZ Curry House. Ein ziemlich großer indischer Laden mit einigen vegetarischen Optionen. Unser Favorites waren auch hier das Masala Tosai, Garlic Naan oder Paneer Butter Masala. Wir lagen immer bei ca. 2-3€ pro Person. Alternativ gibt es hier auch leckere Roti Canai.

SS Spicy Food (Kampung Attap) – €
Nicht wirklich zentral gelegen aber direkt neben einer unserer Unterkünfte in Kuala Lumpur. Ein kleines indisches Buffet Restaurant mit großer vegetarischer Auswahl. Du packst deinen Teller voll und dann wird abgerechnet. Wir lagen immer bei ca. 3€ pro Person mit vollen Tellern. Alternativ gibt es hier auch sehr gute Roti Canai.

Syed Bistro (Chow Kit) – €
Unser go to indisches Restaurant bei unserer anderen Unterkunft. Gefühlt rund um die Uhr geöffnet und beste Masala Tosai, Roti Canai, Naan Brote und frische große Säfte. Je nach Wahl lagen wir hier bei ca. 1-3€ pro Person.

TG’s Bistro (Bukit Bintang) – €
Sehr gute Wahl, wenn du in Bukit Bintang unterwegs bist und Lust auf indisches Essen hast. Auch hier beste Tosai, Curries, Rotis und mehr. Preislich auch wieder bei 1-3€ pro Person.

 

Cafes in Kuala Lumpur

Kuala Lumpur - Cafe - Light Capture
Kuala Lumpur - Cafe - Light Capture

Bist du während deiner Sightseeing Tage zwischendurch auf der Suche nach einer Abkühlung mit einem Iced-Coffee, Matcha oder Saft, haben wir hier noch unsere liebsten Cafes in Kuala Lumpur für dich. Und Kuala Lumpur hat tatsächlich eine große Kaffee-Szene. Wir haben die Cafes überwiegend auch zum arbeiten genutzt und saßen heir vertieft mit unseren Laptops:

After One KL (KLCC)
Absoluter Liebling in der Nähe der Petronas Towers. Hell, super freundliche Mitarbeiter, guter Kaffee und auch sehr, sehr gutes Essen. Der Besitzer hat mal unter einem Michelin Koch gearbeitet.

Eden Coffee Rooftop Cafe (Bukit Bintang)
Das Cafe ist ein wenig versteckt auf dem Dach der Mall Lot 10 in Bukit Bintang. Einfach mit dem Aufzug nach ganz oben. Dort sieht es erst ein wenig ausgestorben im Gang aus, aber mit ein wenig suchen findet man den Weg nach draußen auf das Dach und zu Cafe. Kein Dunst, warum sie es nicht besser ausschildern. Nervig nur, dass sie keine Tassen haben, sondern (wie leider generell in Malaysia üblich) Plastikbecher rausgeben, auch wenn man vor Ort trinkt.

Light Capture Cafe (City Center)
In der Nähe der Petaling Street liegt das Light Capture Cafe. Super coole Location und perfekt zum arbeiten. Aber irgendwie fanden wir den Vibe der Mitarbeiter was seltsam und waren nur zwei Mal hier zum arbeiten. Aber das ändert nichts an der mega Location: riiiiesig, offen und Industrie-Stil.

Merchant’s Lane (Chinatown)
Ein hinter einer winzigen Tür verstecktes Cafe in China Town, welches du niemals finden würdest, wenn du nicht wüsstest, das es dies gibt. Die anderen Cafes hier mochten wir alle lieber und eigentlich haben wir es nur mit aufgenommen, weil es so cool versteckt ist und dadurch ein kleiner Insider ist. (Keine Sorge, ist aber in Google Maps eingezeichnet. 😀 )

Three Years Old Cafe (Bukit Bintang)
Waren selbst nicht drin, aber fanden es von Außen mega schön und es war auch sehr gut besucht. Daher kann die Empfehlung hier nicht so verkehrt sein.

PULP (Bangsar)
Stylisches Cafe in Bangsar mit sehr sehr gutem Kaffee und Tipp aus der Community von Kaffeliebhabern. Hier bekommst du jede Zubereitungsart und die Mitarbeiter wirken wie Kaffee-Wissenschaftler. Ist allerdings ein wenig abgelegen. Das Cafe ist einem kleinen Hof, in dem noch eine Reihe anderer ausgefallene Cafes und Restaurants sind und es ist ein wenig die gehobene Hipster-Gegend von Kuala Lumpur hier.

 

Rooftop Bars & Bars in Kuala Lumpur

Kuala Lumpur - Rooftop Bar - Heli Lounge
Kuala Lumpur - Rooftop Bar - Heli Lounge
Kuala Lumpur - Bar - China Town - Ania
Kuala Lumpur - Bar - China Town

Heli Lounge Bar (Rooftop Bar)
Unsere liebste Bar in Kuala Lumpur mit dem besonderen Extra. Tagsüber ist es ein Helipad, am Abend ist es eine Bar mitten in Kuala Lumpur auf einem Stockwerk irgendwo jenseits der 30 und mit 360 Grad Panorama Blick über die Stadt. Wir lieben es vor allem, weil es keine großen Absperrungen gibt und du gefühlt einfach auf dem Dacht sitzt. So genial. Wir haben hier sogar schon zwei Mal auf Anias Geburtstag angestoßen. Damals war alles noch etwas einfacher und kostenfrei, heute stehen richtige Tische dort und der Eintritt kostet knapp 20€ pro Person, aber es sind immerhin zwei Getränke (Bier, Wein und verschiedene Cocktails/Longdrinks) inkludiert. Und Alkohol ist generell sehr teuer in Malaysia. Für einen besonderen Abend finden wir das okay.

Traders Hotel (Rooftop Bar)
Eine Rooftop mit Blick auf die Petronas Tower im obersten Stock des Trader Hotels. Nach oben ist hier zwar die Decke offen, aber leider schaust du raus durch eine Glasscheibe, denn sie haben das Rooftop so konstruiert, dass sie es bei Regen auch schließen können. Eintritt musst du hier keinen zahlen.

China Towns Bar Straßen
Die coolsten Bars in Kuala Lumpur haben wir persönlich in China Town gefunden. Stylisch, alternativ und perfekt für einen schönen Abend zu zweit, mit Freunden oder anderen Reisenden. Schlender dafür einfach mal über die Lorong Panggung und das südliche Ende der Petaling Street inklusive der kleinen Gassen und Parallelstraßen in der Gegend. Du wirst schnell sehen, was wir meinen.

Straße Changkat Bukit Bintang
In Bukit Bintang ist praktisch die Party-Meile für Backpacker von Kuala Lumpur. Bars, Happy Hour und laute (nicht zwingend gute) Musik. Aber ganz cool, um mit Freunden oder anderen Reisenden ein Bier zu trinken.

07. Hotels & Unterkünfte in Kuala Lumpur

In Kuala Lumpur ist es üblich neben normalen Hotels auch Apartments in so genannten „Kondos“ zu buchen: Ein Gebäude, das Apartments hat und teils mit Fitnessstudio, Pool, Supermarkt etc. im Gebäude ausgestattet ist. Das macht die Qual der Wahl nicht einfacher und gibt dir deine große Auswahl an coolen Unterkünften in Kuala Lumpur. Wir stellen dir hier einfach mal ein paar Möglichkeiten vor:

 

Apartments & Kondos in Kuala Lumpur

Malaysia - Unterkunft - Kuala Lumpur - Wohnung

Malaysia - Unterkunft - Kuala Lumpur - Wohnung

Ein Kondo heißt im Grunde: Ein gigantisches Gebäude mit teils 30 Stockwerken, sehr vielen Wohnungen, einem Pool (im besten Fall auf dem Dach), Fitnessstudio, kleinen Supermarkt und anderen öffentlichen Bereichen. In Kuala Lumpur nichts Besonderes. Die Gebäude werden gebaut, Apartments werden verkauft, einige wohnen darin und einige davon werden als airbnb angeboten. So kann es vorkommen, dass du auf den Buchungsplattformen viele Zimmer siehst, die vom Schnitt & Co. recht ähnlich aussehen, aber von unterschiedlichen Anbietern sind und auch unterschiedlich teuer.

Hier findest du ein paar Tipps zu Kondos mit Link zu Wohnungen, in denen wir selbst schon waren:

Mercu Summer Suites – Mögliche Wohnung
Ein schon etwas älteres Kondo mit nicht ganz so großen öffentlichen Bereichen. Dafür aber gut ausgestattete Wohnungen zu meist fairen Preisen. Und es ist super gelegen und perfekt, um von hier die Stadt zu Fuß zu erkunden. Zumindest haben wir es so gemacht und waren in den meisten Stadtteilen in ca. 20 Minuten zu Fuß. Die Petronas Tower sind sogar direkt ums Eck. Außerdem gibt es ganz gute Einkaufs und Essenmöglichkeiten hier. Ist alles nicht mehr das Neueste und manchmal hört man die Gesänge der Moschee aber alles andere hat eben perfekt gepasst für uns. Wir waren schon mehrmals hier.

Opus – Mögliche Wohnung
Ein ziemlich neues Kondo und eins der schönsten, in dem wir bisher waren. Sehr schöne und große Wohnungen, viele und große öffentliche Bereiche mit zwei Pools, gut ausgestattetem Fitnessstudio und einiges mehr. Dafür ist es aber ein bisschen abgelegen unter Chinatown. Was aber mit der ein oder anderen Grab oder Bahnfahrt kein Problem war.

Regalia – Mögliche Wohnung
Mittlerweile der Klassiker in Kuala Lumpur, besonders wegen der genialen Aussicht vom Rooftop inklusive Infintiy Pool. Das Kondo soll wohl auch schon was in die Jahre gekommen sein, trotzdem gibt es hier aber noch einige schöne und gut gepflegte Wohnungen. Einziger Nachteil: Es ist ziemlich ab vom Schuss im Vergleich zu den anderen Möglichkeiten. Viele stört es aber nicht und die Wohnungen sind immer gut gebucht.

 

 

Hotels mit Infinity Pool in Kuala Lumpur

Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Infinity Pool von Regalia

Was gibt es schöneres, als die Skyline der Stadt am Morgen oder nach einem Tag voller Erkunden und Sehenswürdigkeiten aus einem Infinity Pool vom Dach seiner Unterkunft zu genießen? Daher haben wir dir hier auch nur Unterkünfte aufgelistet, die einen schönen Infinity Pool auf dem Dach sitzen haben. Teilweise wirst du auch bei airbnb fündig, wie bspw. die Apartments in den Kondos Regalia oder Face. An reinen Hotels mit Infinity Pool ist die Auswahl aber ein wenig größer und sie sind teils gar nicht mal so teuer. Direkt die erste Unterkunft hier ist sogar ein Hostel und bietet neben Doppelzimmern auch Betten im Schlafsaal an (Das Foto oben, ist von dem Pool des Gebäude.):

 

08. Mögliche Sightseeing-Touren und E-Tickets in Kuala Lumpur

Die Sehenswürdigkeiten in Kuala Lumpur kannst du im Grunde alle super auf eigene Faust erkunden. Solltest du trotzdem Interesse an einer Tour haben, dir schonmal vorab online ein Ticket für die Petronas Tower kaufen wollen, um dort Zeit zu sparen oder vielleicht sogar auf eine kleine Food-Tour durch die Stadt zu ziehen, dann haben wir hier noch ein paar Vorschläge für dich:

 

So! Jetzt hoffen wir, dass unser kleiner Guide dir ein wenig Lust auf Kuala Lumpur und seine Sehenswürdigkeiten gemacht hat und dir ein wenig bei der eigenen Planung weiterhilft. Viel Spaß in der genialen Stadt! Und lass es dir schmecken!

Unsere Malaysia Reisetipps

Hier findest du alles zu Sehenswürdigkeiten, Routen, Kosten, Unterkünften, Reisezeit & Co..

Alle Tipps für Malaysia
Batu Caves - Kuala Lumpur - Malaysia

Batu Caves

Tipps und Infos zu den Batu Caves in Kuala Lumpur. Alles was du für deinen Besuch wissen musst. Inklusive Infos zu dem beeindruckenden Thaipusam Festival.

Langkawi - Sehenswürdigkeiten, Strände, Highlights und weitere Reisetipps

Langkawi

Auf Langkawi ist die Natur die größte Sehenswürdigkeit. Hier sind unsere Tipps für die schönsten Strände, erfrischendsten Wasserfälle, besten Unterkünfte & mehr.

Costa Rica - Packliste - Backpack/Rucksack

Packliste

Für einen Strandurlaub in Malaysia brauchst du nicht viel. Wenn du aber auch Regenwälder, Tempel und Co. erkunden möchtest, dann solltest du an ein paar Dinge denken. Wir zeigen dir welche.

Video

Kuala Lumpurs Vibe und Sehenswürdigkeiten

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

FAQ

Fragen zu Kuala Lumpur

Wieviele Tage sollte brauche ich für Kuala Lumpur?

Viele nutzen Kuala Lumpur nur für einen kurzen Stoppover von 1-2 Tagen. Im Grunde kannst du in den Tagen auch schon viele Sehenswürdigkeiten der Stadt erkunden, aber hast vermutlich keine entspannte Zeit. Wir würden dir daher zu 3-4 Tagen raten, wenn es für dich möglich ist, um so noch ein wenig mehr Zeit für Orte, wie die Batu Caves, Little India oder die National Moschee zu haben, die ein wenig weiter vom Zentrum entfernt liegen.

Vielleicht ja auch so aufgeteilt: 1-2 Tage am Anfang und 1-2 Tage am Ende der Reise.

Wann ist die beste Reisezeit für Kuala Lumpur?

Wie im Beitrag schon beschrieben, gibt es für Kuala Lumpur keine beste oder schlechteste Reisezeit. Im Grunde kannst du das ganze Jahr über Sightseeing in der Stadt planen, da das Wetter bis auf wenige Grad unterschied oder ein bisschen mehr oder weniger Luftfeuchte Tage ziemlich konstant ist.

Welche Sehenswürdigkeiten sollte ich in Kuala Lumpur gesehen haben?

Wir lieben es zwar auch abseits der Sehenswürdigkeiten eine Stadt zu erkunden, aber wenn wir dir 5 Sehenswürdigkteien ans Herz legen sollten, die du in Kuala Lumpur nicht verpassen solltest, dann wären es diese hier:

  • Petronas Tower
  • Batu Caves
  • Merdeka Square
  • China Town
  • Heli Lounge Bar

 

Mehr Infos zu den Sehenswürdigkeiten, Eintrittspreisen und Online-Tickets hier im Beitrag.

Was ist die beste Rooftop Bar in Kuala Lumpur?

Wir haben bei weitem nicht alle getestet, aber wir lieben die Heli Lounge Bar in Kuala Lumpur. Du sitzt am Abend auf einem Helikotper-Landeplatz über den Dächern mitten in der Stadt ohne richtige Abzäunung.

Mehr dazu und Tipps für andere Bars hier im Beitrag.

Wo sollte ich in Kuala Lumpur übernachten?

Generell hast du in Kuala Lumpur von so gut wie jedem Stadtteil eine gute Anbindung für Sightseeing und Co.. Wir fanden aber immer die Gegend rund um Chow Kit und KLCC ganz gut als Ausgangspunkt, da du von hier auch zu Fuß ganz gut unterwegs bist.

Mehr Infos und Empfehlungen zu Unterkünften findest du hier im Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.