Malaysia

Reiseguide

Reisetipps

Malaysia • Visum, Reisezeit und Reisevorbereitung

Du stehst vor deiner Reise nach Malaysia und steckst schon mitten in deiner Reiseplanung? Dann haben wir hier einen Überblick über die wichtigsten Fragen zu einer Rundreise durch das Land. Wann ist die beste Reisezeit? Wie ist das mit dem Visum? Ist Malaysia gefährlich zu bereisen? Braucheich eine Krankenversicherung? Und mehr!

Viel Spaß bei deiner Reiseplanung!

01. Wann ist die beste Reisezeit für Malaysia?

Wer nach der perfekten Reisezeit für ganz Malaysia sucht, wird leider enttäuscht. Denn die perfekte Reisezeit für ganz Malaysia gibt es nicht, da die optimalen Reisezeiten aufgrund der unterschiedlichen Monsunphasen verschieden sind. Dies hingegen macht es jedoch möglich, Malaysia das ganze Jahr lang zu bereisen!

Für die optimale Reisezeit in Malaysia ist hier also nur die Route ausschlaggebend und du kannst deine Malaysiareise so planen, dass du von bester Reisezeit in Region 1 in die beste Reisezeit in Region 2 reist. Hier einmal die Reisezeiten für die verschiedenen Regionen Malaysias tabellarisch zusammengefasst.

Hinweis: Mit „Osten“ist nicht Borneo gemeint, sondern die Ostküste der Halbinsel.

Malaysia beste Reisezeit

Je nachdem, wo du nun hinreist, kannst du dir hier deine beste Reisezeit heraussuchen. Kleiner Tipp: Der September ist Ende der Hauptsaison, sodass hier die Preise günstiger werden, die touristischen Orte ruhiger, aber das Wetter immer noch prima zum herumreisen ist!

 

Westküste Malaysias

Die Westküste Malaysias ist eigentlich das ganze Jahr über zu bereisen. Während der Sommermonate tobt sich der Monsun hier zwar ein wenig aus, wem der Regen aber nichts macht, kann auch in der Regenzeit hier reisen – viel ist es meist nicht. Die beste Reisezeit ist aber in den Wintermonaten, also ca. zwischen November und März. Hier ist es auch zum Baden auf Langkawi oder den anderen kleinen vorgelagerten Inseln am besten!

 

Ostküste Malaysias und Borneo

Wer seinen Tauchurlaub in Malaysia plant, wird sich in erster Linie für die Ostküste Malaysias und Borneo interessieren. Hier ist die beste Reisezeit in den Sommermonaten. Wenig Regen und somit auch super Tauchbedingungen. Monsunzeit ist hier ca. zwischen November und März. In dieser Zeit haben auch viele Urlaubsorte auf den vorgelagerten Inseln geschlossen, sodass eine Reise in der Monsunzeit gut überlegt werden sollte. Wichtig dennoch: Auf Borneo wirst du niemals einen Monat ohne Regen erleben. Es ist Borneo – daher darauf eingestellt sein und nicht abschrecken lassen auch in der Nebensaison zu reisen!

Da die Grenzen der Monsunzeit eher fließend übergehen und mit schwächeren Regentagen in der einen Region ausklingen während sie mit schwachen Regentagen in der nächsten Region beginnen, ist die perfekte Zeit für Langzeitreisende also entweder in der Übergangszeit im Frühling oder in der Übergangszeit im Herbst.

02. Braucht man ein Visum für Malaysia?

Nein. Du darfst dich mit einem deutschen Reisepass 3 Monate ohne Visum in Malaysia herumtreiben. Eine herrliche Regelung, gerade wenn du viel Zeit hast. Pass nur auf, dass dein Reisepass noch mindestens 6 Monate gültig ist und ein paarfreie Seiten hat.

Wichtig:
Für den Bundesstaat Sarawak auf Borneo erhältst du bei Einreise automatisch ein gesondertes Visum, welches 30 Tage gültig ist. Du musst dich also um nichts kümmern, solltest aber die 30 Tage bei deiner Reiseplanung im Auge behalten.

Ansonsten findest du unter folgendem Link beim Auswärtigen Amt noch einmal alle Einzelheiten, auf die du bei der Einreise in Malaysia achten solltest:

➸ Auswärtiges Amt

03. Welche Impfungen braucht man für Malaysia?

Vorweg: es bestehen keine Impfvorschriften für Einreisende aus Deutschland. Wir haben uns vor unserer Weltreise bei einem Tropenarzt informiert und uns für folgende Impfungen entschieden, von denen außer Gelbfieber auch alle für Malaysia empfohlen werden:

(Dies ist nur eine Übersicht, für eine Beratung gehst du am besten selbst zum Tropenarzt.)

➸ Offizielle Infos vom Auswärtigen Amt

 

Reiseimpfungen für Malaysia

Als Reiseimpfung wurde uns vom Tropenarzt folgende Impfungen empfohlen:

  • Hepatitis A (Entzündung der Leber, wird durch verunreinigtes Wasser/Lebensmittel übertragen, heilt in der Regel aus)
  • Hepatitis B (Entzündung der Leber, wird durch infiziertes Blut übertragen, kann chronisch werden)
  • Tollwut (Virusinfektion mit tödlichen Folgen, wird durch den Speichelkontakt infizierter Tiere übertragen)
  • Gelbfieber (Nur, wenn du aus einem gelbfieber-gefährdeten Land einreist. Wird durch Mücken übertragen und greift vor allem die Leber an)
  • Typhus (fieberartige Erkrankung, wird durch verunreinigtes Wasser/Lebensmittel übertragen)
  • Japanische Encephalitis (Entzündung im zentralen Nervensystem, Übertragung erfolgt über Stechmücken) empfohlen.

 

Malaria + Denguefieber

Malaria: In Malaysia herrscht nur zum Teil Malariagebiet. In den Städten und Küstenregionen musst du dir in der Regel keine Gedanken über das Thema machen. Ein etwas höheres Risiko wird im Landesinneren zu erwarten sein. Auf Borneo jedoch solltest du schon ein wenig mehr aufpassen und Mückenschutz auftragen!

Daher wurden uns empfohlen einfach StandBy-Tabletten einzupacken,die du bei Symptomerscheinungen zu dir nimmst, wenn kein Arzt in Reichweite ist und du Zeit überbrücken musst (auf einer langen Zugfahrt, o.ä.).

Denguefieber: Anders als die Malariamücken wird das Denguefieber übrigens überwiegend tagsüber von Moskitos übertragen. Auch hierfür gibt es keine Impfung und der beste Rat ist, tagsüber ebenfalls aufzupassen nicht gestochen zu werden.

04. Braucht man eine Auslandskrankenversicherung für Malaysia?

Ja. Eine extra Auslandskrankenversicherung ist generell auf Reisen außerhalb Europas zu empfehlen. Die Versicherung deckt die ärztlichen Kosten bei Verletzungen, Krankenhausaufenthalten oder Krankheiten im Ausland. Dabei solltest du darauf achten, keine Versicherung mit Selbstbeteiligung, abzuschließen, da du sonst kosten bis zu einer gewissen Grenze selbst tragen musst und die Versicherung erst darüber hinaus greift.

Reisedauer
USA/CAN
Kosten pro Tag
(je nach Alter)
Link zum Anbieter
bis 56 Tage
inklusive
17€ im Jahr
Hanse Merkur*
bis 1 Jahr
exklusive
u25: 0,99€
Young Travellers*
bis 1 Jahr
exklusive
ü25: 1,15€
Hanse Merkur*
bis 1 Jahr
inklusive
1,26€ bis 2,66€
Young Travellers*
bis 2 Jahr
exklusive
1,38€ bis 2,04€
Young Travellers*
bis 2 Jahr
inklusive
1,65€ bis 3,45€
Young Travellers*
bis 5 Jahre
exklusive
1,37€ bis 1,60€
STA-Travel
bis 5 Jahre
inklusive
2,03€ bis 3,00€
STA-Travel

 

Du reist weniger als 56 Tage?

Warum genau 56 Tage? Keine Ahnung, aber dies scheint die magische Grenze der Auslandskrankenversicherungen zu sein. Es gibt eine Reihe von Anbietern, die dir für ca. 10-20 Euro im Jahr kompletten Versicherungsschutz auf Reisen bis zu 56 Tagen geben. Ein Anbieter für diese Art von Auslandskrankenversicherungen ist zum Beispiel die Auslandskrankenversicherung von Hanse Merkur mit folgendem Tarif:

 

Du reist länger als 56 Tage?

Reist du länger als 56 Tage durch Malaysia oder noch weitere Länder, reicht die kleine Versicherung von oben nicht mehr aus. Dann benötigst du eine Langzeit-Auslandskrankenversicherung.

Wir haben eine Langzeit-Auslandskrankenversicherung der Hanse Merkur abgeschlossen und waren super zufrieden mit den Leistungen. Außerdem können wir noch die Auslandskrankenversicherung von Young Travellers empfehlen. Beide kosten ca. 1,15€ pro Tag und können für Reisen bis 1 Jahr und länger abgeschlossen werden:

 

Hier findest du außerdem einen aktuellen und ausführlichen Vergleich der unserer Meinung nach besten Auslandskrankenversicherungen für Reisende:

unser Krankenversicherungs-Vergleich

 

05. Bargeld & Kreditkarte in Malaysia

In Malaysia zahlst du alles mit dem Malaysischen Ringgit. Der Wechselkursliegt bei ca. 4,5 Ringgit für 1 Euro. Am besten hebst du deine Malaysischen Ringgit vor Ort mit deiner Kreditkarte am Geldautomaten ab. So musst du nicht deine komplette Reisekasse mit dir führen und musst nicht die ganze Reise lang auf dein Bargeld achten. Das generelle Preisniveau in Malaysia haben wir hier aufgelistet!

 

Wie komme ich an Bargeld?

In Malaysia findest du überall einen Geldautomaten (ATM), um Bargeld abzuheben. Immer gut darauf achten, ob auf dem Automaten das Mastercard- oder Visa-Zeichen zu finden ist und am besten immer direkt an einem Automaten bei einer Bank abheben, nicht an kleinen Geldautomaten, die irgendwo an der Straße stehen. Einfach, um das Risiko zu vermeiden, dass mit dem Automaten etwas nicht stimmt.

Wir empfehlen dir folgende Kreditkarten für deine Reise:

(Platz 1)
DKB
(Platz 2)
Hanseatic
(Platz 3)
comdirect
(Platz 4)
N26
(Platz 5)
TOMORROW 🌱
Tarif
Aktivkunde
GenialCard
Standard
N26 You
ZERO
Kreditkarte
0€
0€
0€
9,90€
15€
inkl. CO2 Kompensation
Geld abheben
kostenlos
kostenlos
kostenlos
kostenlos
kostenlos
Bezahlen
kostenlos
kostenlos
1,75% vom
Umsatz
kostenlos
kostenlos
Erstattung von Fremdgebühren
X
X
X
X
X
Link zur Bank
DKB beantragen*
Hanseatic
beantragen*
comdirect beantragen*
N26 beantragen*
TOMORROW in App beantragen*

Hier findest du außerdem einen aktuellen und ausführlichen Vergleich der unserer Meinung nach besten Kreditkarten für Reisende!

unser Vergleich

06. Komme ich in Malaysia mit Englisch zurecht?

In Malaysia wird malaysisch gesprochen. Durch Malaysias Geschichte sprechen jedoch so gut wie alle Menschen dort Englisch. Ein Großteil sehr gut und manche zumindest so weit, dass sie deine Fragen verstehen und mit Händen und Füßen beantworten können oder jemanden kennen,der die Antwort weiß. Sogar eine kleine ältere Dame konnte uns in der Apotheke super beraten, als wir mit einer Wunde am Fuß dort standen und nach einem Verband fragten. Außerdem sind teils sogar Schilder und Warnhinweise nur auf Englisch ausgewiesen. Also ganz klar: ja! In Malaysia kommst du mit Englisch super zurecht!

07. Ist Malaysia sicher zu bereisen?

Wir wurden in Malaysia nicht einmal über’s Ohr gehauen, haben immer dieselben Preise wie die Einheimischen bezahlt, sind auf freundliche, unfassbar hilfsbereite und höfliche Menschen gestoßen, haben tolle Gastfreundschaft erlebt und haben uns in dem Land niemals unwohl oder unsicher gefühlt. Die selben Erfahrungen haben wir auch schon von vielen anderen Reisenden über Malaysia gehört.

Die einzige Region, die als gefährlich eingestuft wird, ist der Nord-Osten Borneos. Hier ist es in der Vergangenheit vereinzelt zu terroristischen Übergriffen und Entführungen gekommen. Grund dafür ist die Nähe zum südlichen Teil der Philippinen, in dem sich kleine Ableger von großen Terrororganisationen aufhalten. Selbst waren wir aus zeitlichen Gründen nicht in dem Teil von Borneo, haben aber von vielen Reisenden gehört, dass sie sich dort niemals unwohlgefühlt haben.

Im Großen und Ganzen würden wir also aus voller Überzeugung sagen: „Ja, Malaysia ist ein sehr sicher zu bereisendes Land!”

FAQ

09. Die häufigsten Fragen zu Malaysia

Am Ende noch ein paar der häufigsten Fragen, die wir von euch bekommen haben oder uns selbst gestellt haben: Wie ist das denn so mit der Religion? Muss man in Malaysia auf eine bestimmte Kleidung achten? Ob du diese Fragen auch hast, keine Ahnung, aber es schadet sicher nicht, einfach mal durchzustöbern:

09.1 Herrscht in Malaysia Linksverkehr?

Ja! Nicht nur in England ist es so, sondern auch in Malaysia, genauso wie in Indonesien und anderen Teilen der Welt. Also eigentlich überall dort, wo die Engländer zu Kolonialzeiten Fuß gefasst hatten. Darauf also am besten schon einmal einstellen, wenn du die Straße überquerst!

Aus diesem Grund wirst du übrigens auch öfters über englische Straßen- und Städtenamen stolpern, die oft ihren Ursprungin der Geschichte mit den Briten finden.

09.2 Heißt es "Malaysisch" oder "Malaiisch"?

Vielleicht wird dir auffallen: Wir springen selbst in unseren Blogbeiträgen und Texten zu Malaysia zwischen „malaiisch“, „malayisch“ und „malaysisch“. Wir haben keine Ahnung, was nun wirklich richtig ist, der Duden sagt „malaysisch”. Allerdings haben wir herausgefunden, dass Malaysia vor dem Jahr 1963 noch Malaya hieß – womöglich trägt diese Namensänderung oft zur Verwirrung bei.

09.3 Wie ist das mit der Religion in Malaysia?

Malaysia ist ein islamischer Staat. Auch wenn verschiedene Religionen friedlich nah beieinander leben, steht der Islam hier im Vordergrund. Du wirst Moscheen sehen und auch nicht überhören, viele Frauen tragen Kopftücher, an öffentlichen Plätzen und Toiletten gibt es Gebetsräume, in Zügen sind Schilder, dass man sich als Paar nicht küssen darf. Die Religion ist präsent, aber gleichzeitig respektvoll anderen Religionen gegenüber: Malaysia kann das.

Natürlich haben wir uns dennoch gefragt: Muss man hier auf was bestimmtes achten? Kleidung? Was anziehen? Natürlich sollte man die Religion respektieren und nicht in Gebetshäuser knapp bekleidet hineinlaufen, sondern etwas überwerfen oder direkt mit langen Klamotten kommen. Einfach ein wenig feingefühlt haben.Viele Einwohner, die nicht dem Islam angehören, laufen im Alltag aber auch ganz normal herum, ohne Kopftuch, mit kurzen Hosen und gehen auch so gemeinsam mit ihren islamischen Freundinnen shoppen.

➸ Unserer Packliste für deine Rundreise in Malaysia!

Möchtest du Moscheen besuchen, bekommst du entwederdie entsprechende Kleidung am Eingang oder du hast etwas dabei, dass du dir eben überwirfst. Einfach ein Tuch oder einen Sarong* in der Tasche parat haben schadet nicht. Man wird weder schief angeschaut, wenn man als Frau kein Kopftuch trägt noch, wenn man ein Bier im Supermarkt kauft – etwas, das wir uns vor der Rundreise unter anderem gefragt hatten. Es ist ein entwickeltes, offenes, tolerantes Land mit so vielen verschiedenen Religionen, dass man sich zu keiner Zeit unwohl fühlen wird!

09.4 Warum ist Alkohol in Malaysia so teuer?

Bescheuerte Story: Wir waren den ersten Tag in Kuala Lumpur, bestellten ein Essen im Straßenlokal und nahmen uns ein Bier aus dem Kühlschrank. Bei der Bezahlung dachten wir, man wolle uns über’s Ohr hauen, da das Bier einfach mal doppelt so teuer war, wie das gesamte Essen.

Bis wir dann verstanden haben: So offen Malaysia auch ist, es ist immer noch ein islamisches Land. Daher wird der Alkoholkonsum von der Regierung durch die Preise stark reguliert. Sprich, Alkoholist deutlich teurer als andere Nahrungsmittel und Getränke.

Außer auf Langkawi! Hier ist der Alkohol steuerfrei und daher um einiges günstiger, als sonst im Land!

Reiseberichte

Unsere Abenteuer aus Malaysia

Kosten für eine Rundreise durch Asien Malaysia

Was kostet eine Rundreise durch Asien in 7 Monaten?

Wie teuer war es, 7 Monate durch Asien zu reisen? Hier ist unsere Kostenaufstellung!

Borneo - Bako Nationalpark - auf rauer See zu den Nasenaffen Malaysia

Reisebericht Bako Nationalpark • zu den Nasenaffen auf Borneo

Mit dem Boot ging es zum Bako Nationalpark auf Borneo! Nasenaffen, Schlangen und Aussichten!

Reisebericht Malaysia: Orang Utans in Semenggoh Malaysia

Reisebericht Semenggoh • Wir haben Orang Utans auf Borneo gesehen!

Zum ersten Mal in unserem Leben durften wir Orang Utans sehen…

mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.