🌎 Weltreise Kurs • Über 40 Videos, Checklisten, Vorlagen, Orga Guide & mehr mehr erfahren

Batu Caves • Tipps für den Besuch und das Thaipusam Festival

Die Batu Caves während Thaipusam
Die Batu Caves während des Thaipusam Festivals.

Die Batu Caves sind eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Kuala Lumpur. Sie liegen knapp 15km von der Hauptstadt Malaysias (Malaysia Reisetipps) entfernt, versteckt in Kalksteinhöhlen. Ok, wirklich versteckt sind sie mittlerweile nicht mehr, denn es steht eine knapp 40 Meter hohe goldene Statue des Gott Murugan vor den Höhlen und es führen knapp 300 bunte Stufen in die Tempelanlage hinein.

Und da kommen wir auch schon zu dem Punkt, der die Batu Caves so besonders macht. Es sind nicht einfach nur große und atemberaubende Höhlen, sondern die Batu Caves sind auch ein wichtiges religiöses Zentrum für Hindus in Malaysia. Bei einem Besuch wirst du daher auch immer wieder Gläubige treffen, die zum beten herkommen. Und richtig besonders wird es an den Höhlen während des Thaipusam Festivals, eines der bedeutendsten Feste in der tamil-hindu-Kultur, bei dem viele tausende Pilger zu den Höhlen kommen.

So, mehr Infos kommen aber jetzt hier im Beitrag:

  • Wie kommst du zu den Batu Caves?
  • Was macht die Batu Caves so besonders?
  • Was hat es mit dem Thaipusam Festival auf sich?
  • Gibt es Touren zu den Batu Caves?

 

Tipps für Kuala Lumpur

Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten, Highlights & Reisetipps

Die Sehenswürdigkeiten & Highlights in Kuala Lumpur. Inklusive unserer persönlichen Tipps für Unterkünfte, Rooftop Bars und besten Restaurants und Cafes der Stadt.

Kuala Lumpur • Sehenswürdigkeiten

01. Wie komme ich zu den Batu Caves?

Eintritt

Weil das fix erklärt ist, droppen wir es hier zuerst: Der Eintritt ist kostenlos.

 

Die Anreise

Nun zur Anreise. Die Anreise zu den Batu Caves ist super von Kuala Lumpur auf eigene Faust möglich. Die Höhlen sind nur knapp 15km von der Stadt entfernt und direkt neben dem Eingang des Gelände der Batu Caves ist eine Bahnstation. Also easy.

  • KTM Komuter (Bahn) – Rote Linie
    Die Bahn auf der roten Linie fährt von den Stationen von KL Sentral, Kuala Lumpur, Bank Negara und Putra direkt zu den Batu Caves. Praktischerweise ist es die Endstation und du solltest die Haltestelle damit nicht verpassen.
  • Grab App
    Möchtest du es noch einfacher haben, ist Grab auch eine gute Option, die dich direkt von deiner Tür bis zu den Batu Caves bringt. In einer Gruppe ist es eventuell sogar günstiger als die Bahn.

 

Batu Caves: Anreise

Außerdem gibt es natürlich auch die Möglichkeit, die Batu Caves mit einer Tour zu erkunden. Hier wird sich um Transport un Co. für dich gekümmert und je nach Tour ist auch ein persönlicher Guide oder Audio-Guide mit dabei. Hier ein paar mögliche Touren, die du auch online buchen kannst:

 

02. Die Batu Caves und heiligen Tempel

Die Batu Caves während Thaipusam
Die Batu Caves während Thaipusam. Sonst ist deutlich weniger los.
Die Batu Caves von innen während Thaipusam
Die Batu Caves von oben während Thaipusam

Hintergrund-Geschichte

Auch wenn sie nicht direkt in Kuala Lumpur liegen, sind die Batu Caves und umliegenden Tempelanlagen eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten und größten Highlights rund um Kuala Lumpur. Das Foto des pompösen Eingangs in die Batu Caves mit den knapp 300 bunten Treppenstufen und der riesigen goldenen Statue wirst du vielleicht schon einmal gesehen haben bei deiner Malaysia-Recherche. Wenn nicht, hier oben ist es. 😀

Und keine Sorge, die Batu Caves sind zwar immer gut besucht, aber nicht immer so voll, wie hier auf den Bildern. Wir waren während des Thaipusam Festivals bei den Höhlen. Dazu aber gleich noch mehr.

So, jetzt sind die Batu Caves aber nicht einfach nur Höhlen. Hier einmal die Geschichte der Batu Caves in absoluter Kurzform:

  • Sie existieren schon rund 400 Millionen Jahre.
  • Von den Uhreinwohnern als Unterschlupf genutzt.
  • Chinesische Siedler nutzten sie als Bezugsquelle für Fledermaus-Kot als Düngemittel.
  • Erste Kolonialmächte entdeckten sie.
  • Um 1890 entdeckte ein indischer Händler die Höhle und erklärte sie zur Höhle des Gott Murugan.

 

Und das ist sie noch heute: Ein bedeutender Hindu-Tempel der dem Gott Murugan gewidmet wurde und dessen Geschichte und Sieg über den Dämon Soorapadam mit seiner Lanze erzählt. Daher auch die knapp 40 Meter hohe goldene Statue vor der Höhle von Murugan.

Auch wenn man die Geschichte von Murugan vermutlich selbst nur schwer erkennen bzw. verstehen wird, ist die Höhle super beeindruckend mit einer knapp 100 Meter hohen Decke, den Tempelanlagen und der Öffnung am Ende, durch die das Tageslicht in die Höhle fällt.

 

Wichtig zu wissen

Ein Besuch der Batu Caves ist kostenlos und du kannst dich hier in aller Ruhe umschauen und die Atmosphäre genießen.

Bei einem Besuch solltest du allerdings an angemessene Kleidung denken: Schultern und Knie sollten bei Frauen und Männern bedeckt sein. Sonst kann es sein, dass du nicht in den Tempel kommst.

Rund um den Tempel leben auch einige Affen, die ihre Scheu vor Menschen mittlerweile ein wenig verloren haben, da sie regelmäßig von Besuchern gefüttert wurden. Wenn sie daher nichts kriegen, versuchen sie sich mittlerweile auch schonmal selbst zu bedienen. Pass daher ein wenig auf deine Sachen (Sonnenbrille, Handy, Essen, etc.) auf, wenn sie dir zu nah kommen.

 

Batu Caves - Affen

03. Die Dark Cave • Fledermäuse und Ökosystem

Batu Caves - Dark Cave
Foto aus der Dark Cave.

Wenn du auf dem Weg hoch zu den Batu Caves bist, wirst du nach ca. 2/3 der Stufen an einem Schild „Dark Cave“ und einem kleinen Weg vorbeikommen. Die Dark Cave ist eine weitere Höhle, die du hier besuchen kannst.

Der Besuch hat allerdings nichts mehr mit der Tempelanlage zu tun, sondern hier geht es rein um die Höhlen selbst. Denn die Dark Cave ist mit rund 2km Länge die längste Höhle hier im Felsen und mehr als 1km davon steht unter Naturschutz. Bei einem Besuch lernst einige Dinge über das sich in den Höhlen entwickelte Ökosystem und die in den Höhlen lebenden Tiere wie Fledermäuse, Schlangen, Spinnen und Co. und gehst dabei ca. 400-500 Meter tief in die dunkle Höhle hinein.

In die Dark Cave kommst du daher auch nur mit einer geführten Tour bzw. einem Guide und musst mit ca. 7 EUR Eintritt pro Person rechnen. Eine Taschenlampe ist in dem Preis auch mit drin, denn in der Höhle gibt es keinerlei Licht.

Wir würden nicht sagen, dass ein Besuch der Dark Cave ein Muss ist, wenn du bei den Batu Caves bist. Selbst haben wir die Dark Cave 2016 bei unserem ersten Besuch der Batu Caves besucht und fanden es auch ganz interessant, noch ein paar Infos zu den eigentlichen Höhlen und der Natur hier zu bekommen.

04. Das Thaipusam Festival

Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Batu Caves - Thaipusam Festival
Pilger während des Thaipusam Festivals an den Batu Caves.
Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Batu Caves - Thaipusam Festival
Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Batu Caves - Thaipusam Festival
Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Batu Caves - Thaipusam Festival
Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Batu Caves - Thaipusam Festival
Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Batu Caves - Thaipusam Festival
Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Batu Caves - Thaipusam Festival

In Kuala Lumpur und an den Batu Caves findet jährlich eins der bedeutendsten tamil-hindu Feste statt: Das Thaipiusam Festival. Solltest du während dieses Festivals in der Stadt oder in Malaysia sein, lohnt sich ein Besuch der Batu Caves noch einmal mehr.

Wir versuchen das Fest kurz zu erklären:

Zuerst einmal ist wichtig zu wissen, dass das Thaipusam Festival in Kuala Lumpur mit das größte außerhalb Indiens ist und oft Millionen von Menschen erwartet werden.

Zu Thaipusam ziehen diese Pilger von der Stadt Kuala Lumpur zu den Batu Caves und zelebrieren den Geburtstag des Gott Murugan und die Übergabe einer Lanze an ihn, von seiner Mutter Parvati, für den Kampf gegen den Dämon Soorapadam. Soweit erstmal der Grund des Festes. Aber das Besondere ist, wie sie dies zelebrieren.

Die Pilger sind zu Thaipusam überwiegend gelb gekleidet, bringen Opfergaben in Form von Milch, Blumen, etc. und teils geißeln sie sich auf dem Weg auch selbst. Hierzu bringen sich einige Pilger in eine Art Trance-Zustand, auf den sie tagelang durch Ernährung und Rituale hingearbeitet haben, damit sie die Schmerzen nicht spüren.

Was bedeutet sich selbst geißeln? Die Pilger stecken sich teils kleine Lanzen in Zunge und Wangen. Hängen sich Töpfe voller Milch mit Haken an die Haut. Oder tragen eine schwere und am Körper befestige “Kavadi” bis zu den Batu Caves und die knapp 300 Stufen hoch in den Tempel in den Höhlen. (Was ein Kavadi ist eine Art Schrein, der über dem Kopf getragen wird, hier auf den Bildern gut zu sehen.)

Warum machen die Gläubigen all das? Es ist eine persönliche Opfergabe und Hingabe zum Gott Murugan, welches sie physisch und mental heilen soll und eventuelle karmische Schulden begleichen soll. Einige danken auf diese Weise für alles, was in der Vergangenheit Gutes passiert ist.

Das Thaipusam Festival findet immer Ende Januar / Anfang Februar zum Vollmond des Monats Thai im Tamil-Kalender statt. Daher am besten einmal googlen, wann das genaue Datum in unserem Kalender für den Feiertag ist und ob du zu der Zeit im Land bist. Es war wirklich beeindruckend und mitreißend mittendrin dabei zu sein und definitiv eine unserer besondersten kulturellen Erfahrungen auf Reisen.

Währenddessen sind auf dem gesamten Gelände übrigens auch dutzende Stände und kleine Restaurants aufgebaut, an denen die Pilger und Touristen verpflegt werden.

 

05. Touren zu den Batu Caves

Wie gesagt, die Batu Caves lassen sich bestens auf eigene Faust erkunden. Aber vielleicht ist dir ja nach einer geführten Tour oder einer Tour mit Audio-Guide, um noch ein paar Hintergrund-Infos zu erhalten, die du sonst vermutlich nicht bekommen würdest, wenn du alleine unterwegs bist. Oder vielleicht hast du auch einfach nur Lust, dich um nichts zu kümmern und einfach mal geführt zu werden.

Hier sind ein paar mögliche Touren, die du von Kuala Lumpur aus zu den Batu Caves unternehmen und ganz easy online bei GetYourGuide buchen kannst:

 

06. Hotels & Unterkünfte in Kuala Lumpur

Wenn du einen Besuch der Batu Caves planst, macht es am meisten Sinn, dir eine Unterkunft in Kuala Lumpur zu suchen. Die Stadt liegt nur knapp 15km von den Höhlen entfernt und bietet den besten Ausgangspunkt für die Höhlen. Hier haben wir dir einige schöne Unterkünfte herausgesucht. Vom günstigen Hostel mit Infinity Pool, über airbnb und Hotelzimmer ist alles dabei:

 

Apartments & Kondos in Kuala Lumpur

Malaysia - Unterkunft - Kuala Lumpur - Wohnung

Malaysia - Unterkunft - Kuala Lumpur - Wohnung

Ein Kondo heißt im Grunde: Ein gigantisches Gebäude mit teils 30 Stockwerken, sehr vielen Wohnungen, einem Pool (im besten Fall auf dem Dach), Fitnessstudio, kleinen Supermarkt und anderen öffentlichen Bereichen. In Kuala Lumpur nichts Besonderes. Die Gebäude werden gebaut, Apartments werden verkauft, einige wohnen darin und einige davon werden als airbnb angeboten. So kann es vorkommen, dass du auf den Buchungsplattformen viele Zimmer siehst, die vom Schnitt & Co. recht ähnlich aussehen, aber von unterschiedlichen Anbietern sind und auch unterschiedlich teuer.

Hier findest du ein paar Tipps zu Kondos mit Link zu Wohnungen, in denen wir selbst schon waren:

Mercu Summer Suites – Mögliche Wohnung
Ein schon etwas älteres Kondo mit nicht ganz so großen öffentlichen Bereichen. Dafür aber gut ausgestattete Wohnungen zu meist fairen Preisen. Und es ist super gelegen und perfekt, um von hier die Stadt zu Fuß zu erkunden. Zumindest haben wir es so gemacht und waren in den meisten Stadtteilen in ca. 20 Minuten zu Fuß. Die Petronas Tower sind sogar direkt ums Eck. Außerdem gibt es ganz gute Einkaufs und Essenmöglichkeiten hier.

Opus – Mögliche Wohnung
Ein ziemlich neues Kondo und eins der schönsten, in dem wir bisher waren. Sehr schöne und große Wohnungen, viele und große öffentliche Bereiche mit zwei Pools, gut ausgestattetem Fitnessstudio und einiges mehr. Dafür ist es aber ein bisschen abgelegen unter Chinatown. Was aber mit der ein oder anderen Grab oder Bahnfahrt kein Problem war.

Regalia – Mögliche Wohnung
Mittlerweile der Klassiker in Kuala Lumpur, besonders wegen der genialen Aussicht vom Rooftop inklusive Infintiy Pool. Das Kondo soll wohl auch schon was in die Jahre gekommen sein, trotzdem gibt es hier aber noch einige schöne und gut gepflegte Wohnungen. Einziger Nachteil, es ist ein wenig ab vom Schuss im Vergleich zu den anderen Möglichkeiten. Viele stört es aber nicht und die Wohnungen sind immer gut gebucht.

 

 

Hotels mit Infinity Pool in Kuala Lumpur

Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten - Infinity Pool von Regalia

Was gibt es schöneres, als die Skyline der Stadt am Morgen oder nach einem Tag voller Erkunden und Sehenswürdigkeiten aus einem Infinity Pool vom Dach seiner Unterkunft zu genießen? Ein Träumchen.

Daher haben wir dir hier auch nur Unterkünfte aufgelistet, die einen schönen Infinity Pool auf dem Dach sitzen haben. Teilweise wirst du auch bei airbnb fündig, wie bspw. die Apartments in den Kondos Regalia oder Face. An reinen Hotels mit Infinity Pool ist die Auswahl aber ein wenig größer und sie sind teils gar nicht mal so teuer. Direkt die erste Unterkunft hier ist sogar ein Hostel und bietet neben Doppelzimmern auch Betten im Schlafsaal an (Das Foto oben, ist von dem Pool des Gebäude.):

 

Unsere Malaysia Reisetipps

Hier findest du alles zu Sehenswürdigkeiten, Routen, Kosten, Unterkünften, Reisezeit & Co..

Alle Tipps für Malaysia
Kuala Lumpur - Sehenswürdigkeiten, Highlights & Reisetipps

Kuala Lumpur

Die Sehenswürdigkeiten & Highlights in Kuala Lumpur. Inklusive unserer persönlichen Tipps für die schönsten Rooftop Bars und besten Restaurants und Cafes der Stadt.

Langkawi - Sehenswürdigkeiten, Strände, Highlights und weitere Reisetipps

Langkawi

Auf Langkawi ist die Natur die größte Sehenswürdigkeit. Hier sind unsere Tipps für die schönsten Strände, erfrischendsten Wasserfälle, besten Unterkünfte & mehr.

Costa Rica - Packliste - Backpack/Rucksack

Packliste

Für einen Strandurlaub in Malaysia brauchst du nicht viel. Wenn du aber auch Regenwälder, Tempel und Co. erkunden möchtest, dann solltest du an ein paar Dinge denken. Wir zeigen dir welche.

FAQ

Fragen zu den Batu Caves

Was kostet der Eintritt für die Batu Caves?

Der Besuch der Batu Caves ist kostenlos und kostet keinen Eintritt.

Einzig die daneben gelegene Dark Cave kostet ein paar Euro Eintritt, hat aber im Grunde nichts mit den heiligen Tempelanlagen der Batu Caves zu tun und ist eher eine kleine geführte Tour durch eine andere Höhle.

Wie komme ich am besten zu den Batu Caves?

Die Anreise zu den Batu Caves ist super easy aus Kuala Lumpur auf eigene Faust möglich, da auch direkt neben dem Eingang zum Gelände eine Bahnstation liegt:

  • KTM Komuter (Bahn) – Rote Linie
    Die Bahn auf der roten Linie fährt von den Stationen von KL Sentral, Kuala Lumpur, Bank Negara und Putra direkt zu den Batu Caves.
  • Grab App
    Möchtest du es noch einfacher haben oder reist in einer Gruppe, ist Grab auch eine Option, die dich direkt von deiner Tür bis zu den Batu Caves bringt.

 

Was ist die beste Tageszeit für einen Besuch der Batu Caves?

Die beste Zeit für einen Besuch der Batu Caves kann man so pauschal gar nicht sagen und hängt von deinen Vorlieben ab.

Generell sind die Batu Caves immer gut besucht und eine beliebte Sehenswürdigkeit bei einem Besuch von Kuala Lumpur. Möchtest du daher ein wenig mehr Ruhe haben, komm am besten sehr früh morgens, bevor sich die anderen Touristen auf den Weg machen.

Möchtest du die Batu Caves erleben, während Gläubige zum beten herkommen und ihre Zeremonien abhalten, ist vielleicht ein Besuch am Wochenende nicht verkehrt, da hier die meisten Einheimischen Zeit haben und sich auf den Weg zu den Höhlen machen.

Kann ich die Batu Caves individuell besuchen?

Ja! Die Batu Caves kannst du auf eigene Faust erkunden. Möchtest du allerdings gerne einen Guide oder geführte Tour haben, ist dies auch möglich. Am besten buchst du dies vorab. Im Beitrag haben wir ein paar Optionen für geführte Touren ab Kuala Lumpur verlinkt.

Gibt es eine Kleiderordnung für den Besuch der Batu Caves?

Da es sich um eine heilige Tempelanlage handelt, solltest du bei deinem Besuch darauf achten, dass sowohl Schultern als auch Beine bedeckt sind. Das gilt sowohl für Frauen als auch Männer. Andernfalls kann es sein, dass du nicht in die Höhlen kommst oder dir vor Ort ggf. ein Tuch/Sarong ausleihen musst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.