Nicoya Halbinsel

Costa Rica • Reisetipps
Reisestipps

Nicoya • Unsere Reisetipps für die Halbinsel

Bei deiner Routenplanung und dem Blick auf die Karte Costa Ricas wirst du bemerkt haben, dass es dort diese Halbinsel gibt: Nicoya. Und du wirst bemerkt haben, dass wenn man auf die Highlights des Landes schaut, was Nationalparks & Co. angeht, sich davon so gut wie nichts auf der Nicoya Halbinsel befindet. Daher stellen sich einige die Frage, ob es sich lohnt die Zeit auf sich zu nehmen und den Abstecher auf die Halbinsel zu machen. Mit diesem Beitrag möchten wir dir zumindest eine Hilfe an die Hand geben, dass du die Frage für deine Reiseplanung beantworten kannst.

Costa Rica: Nicoya Halbinsel auf der Karte

Ein Mini-Fazit vorab:

  • Montezuma: klein, gemütlich, lange, wilde Strände, aber kein Muss als Ausgangsort, kann man auch von Santa Teresa erreichen
  • Santa Teresa: DER Hauptort dort, wuselig, viel surfen, viel Yoga, viele Digitale Nomaden dadurch auch viel Auswahl an Restaurants & Cafes etc
  • Samara: Gemütlicher als Santa Teresa, eher für Familien & Paare, da etwas ruhiger, schöne Umgebung und viele Ausflugsziele
  • Nosara: viel Yoga, viele Familien, kleiner und etwas teurer und luxuriöser, aber auch wunderschön

 

 

01. Warum reist man auf die Nicoya Halbinsel?

Nicoya Halbinsel - Reisetipps/Guide - Playa Carillo

Um dir einen ersten Überblick zu geben, hier einmal zusammengefasst, was die Nicoya Insel unter Reisenden so beliebt macht:

  • Nicoya ist eine der beliebtesten Ecken zum Runterkommen und Entspannen in Costa Rica.
  • Vor allem Surfer oder die, die es lernen möchten, reisen hierher, weil es unzählige Surfspots für jedes Level gibt, was im Rest des Landes nicht mehr in der Vielfalt zu finden ist.
  • Dadurch, dass hier eher leben, entspannten und surfen im Vordergrund stehen, findet man viele Digitale Nomaden, die für längere Zeit in einem der Orte leben oder in einem der Coworking Spaces.
  • Yoga sowie hippe Cafes wirst du hier genauso finden.

 

Was die Natur angeht, erwarten dich hier

  • wilde Strände für lange Spaziergänge,
  • ein paar Wasserfälle und natürliche Pools
  • kleinere Nationalparks
  • Schildkröten-Beobachtung

 

Auf der Halbinsel herrscht ein besonderer und vor allem entspannter Vibe was Nicoya auch ein wenig zu dem Hotspots für digitale Nomaden, Surfer, und Yogis in Costa Rica hat werden lassen. Daher findest du vor allem in Santa Teresa jede Menge Surfshops, Coworking Spaces, Cafes und Yogaangebote.

Auch Ökotourismus steht hier (wie an vielen Stellen in Costa Rica) oft im Mittelpunkt. Daher findest du weitestgehend naturbelassene Küstenregionen. Und: Nicoya ist eine von sieben weltweiten anerkannten “blauen Zonen”. Das bedeutet, die Bewohner werden in der Regel mindestens 90 Jahre und oft sogar über 100 Jahre alt. Die Meeresbrise, gesundes Essen sowie ein entspannter Lebensstil sind scheinbar dafür verantwortlich.

Obwohl die Anreise auf die Halbinsel nicht ganz so einfach ist (mehr dazu weiter unten), lohnt sich ein Besuch also dann, wenn du Zeit hast und nicht nur die bekanntesten Highlights von Costa Rica sehen willst, sondern auch ein wenig die Seele baumeln lassen möchtest – und dich surfen interessiert.

Was du auf Nicoya nicht findest: Du wirst hier keine der großen bekannten Nationalparks und Co. finden. Wenn deine Zeit in Costa Rica also sehr knapp ist und eher Sightseeing und das Land entdecken dein Fokus ist, könnte ein Abstecher auf die etwas abgelegene Halbinsel vielleicht nichts für dich sein.

02. Das solltest du vor deinem Trip wissen

Nicoya Halbinsel - Reisetipps/Guide - Strände

Bevor du einen Besuch auf der Nicoya Halbinsel planst, haben wir hier noch ein paar Dinge, die du bei deiner Reiseplanung beachten solltest:

  • Auf der Halbinsel warten nicht DIE Natur-Highlights von Costa Rica auf dich.
    Es geht mehr um Entspannten, Surfen und Co..
  • Wenn du Surf-Anfänger bist, können wir dir Samara empfehlen,
    da das Meer hier etwas ruhiger ist.
  • Für Surf-Profis ist Santa Teresa der “Place to be”.
    Hier findest du Wellen aller Art.
  • Die entspanntesten Orte findest du im Süden und Südwesten von Nicoya.
    Im Norden kann es ein wenig touristischer im Sinne von größeren Hotels, etc. werden, da der Flughafen von Liberia nicht weit weg ist.
  • Die Fortbewegung mit Bussen und Co. ist nicht der Hit.
    Es gibt keine wahnsinnig guten Verbindungen zwischen den einzelnen Orten auf der Halbinsel. Plane daher entsprechend längere Transportwege ein. Vor allem mit dem Bus, aber auch mit dem eigenen Mietwagen. Denn je nach Wetter können einige Schotterpisten überflutet sein, sodass man eher Umwege drumherum fahren muss etc.

 

03. Die beste Reisezeit für die Nicoya Halbinsel

Nicoya Halbinsel - Reisetipps/Guide - Buchten

Eigentlich herrscht auf der Nicoya Halbinsel immer eine gute Reisezeit. Die Halbinsel gehört zur trockensten Region Costa Ricas.

 

Sehr grob gesprochen:

Die meiste Sonne bekommst du hier zwischen Dezember und April ab. Doch auch in den übrigen Monaten ist das Klima ziemlich gut: Mal ein paar Wolken, mal Sonne, mal ein paar kräftige Schauer. Aber Dauerregen ist eher selten.

Beste Reisezeit zum Surfen

Im Grunde kannst du auf der Nicoya Halbinsel das ganze Jahr über dein Surferherz höher schlagen lassen. Die konstantesten und besten Bedingungen sind hier aber wohl von Mai bis Dezember. Sollte Surfen aber der Hauptgrund für deine Reise nach Costa Rica/Nicoya sein, schau am besten noch einmal auf einem Surfblog für genauere Infos von Surfern.

 

Beste Reisezeit um Schildkröten zu sehen

Am Playa Ostional hast du die Möglichkeit bei einem einzigartigen Highlight der Natur dabei zu sein: Die Arribada bzw. „die Ankunft“. Hier kommen zwischen Juni und Dezember tausende Schildkröten an Land für die Eiablage. Sie sammeln sich nach und nach vor der Küste und 1-2 Mal pro Monat kommen Schildkröten in der Nacht oder frühen Morgen an Land. In der Regel immer ein paar Tage vor Neumond.

04. Anreise & Fortbewegung auf der Nicoya Halbinsel

Costa Rica - Mietwagen mit Allrad / 4x4 - Reisetipps

Es gibt verschiedenste Möglichkeiten und Wege auf die Nicoya Halbinsel zu kommen. Wir dir einen Überblick und erklären, warum ein eigener Mietwagen eventuell die beste Möglichkeit sein könnte, wenn du die Halbinsel auf eigene Faust erkunden möchtest:

 

Bus

Die zwei einfachsten und besten Wege mit dem Bus auf die Nicoya Halbinsel zu kommen sind diese hier:

Von San José
Vom Nueva Mega Terminal fahren täglich Busse direkt sowohl nach Santa Teresa als auch nach Montezuma. Dabei nutzen die Busse die Fähre von Puntarenas, die bei der Fahrt auch direkt inkludiert ist. Die gesamte Reise dauert ca. 7 Stunden.

Von Puntarenas ´
Eine andere Möglichkeit, ist einen Bus bis nach Puntarenas zu nehmen. Von hier nimmst du die Fähre nach Paquera. Dort angekommen nimmst du den Bus nach Cóbano, wo du nach Santa Teresa oder Montezuma umsteigen und weiterfahren kannst. Klingt komplizierter als es ist. Und du wirst auch bestimmt nicht der einzige Tourist auf der Fähre mit dieser Route sein.

Auf der Nicoya Halbinsel selbst ist das Busnetz leider noch nicht so mega gut ausgebaut, was die Fortbewegung von Ort zu Ort ohne Mietwagen etwas komplizierter und zeitaufwendiger machen kann. Es gibt aber stündlich Busse, die sowohl von Montezuma als auch von Santa Teresa nach Cóbano fahren. Leider gibt es aber keine Direktverbindung zwischen Montezuma und Santa Teresa und die Busfahrpläne sind nicht aufeinander abgestimmt, sodass du immer etwas Wartezeit einplanen solltest.

 

Shuttle Bus

Wegen der schlechten öffentlichen Anbindung sind auf der Nicoya Halbinsel auch jede Menge Shuttlebusse unterwegs. Minivans, die dich von einem in den anderen Ort bringen. Diese sind im Vergleich zu den öffentlichen Bussen natürlich auch deutlich teurer, aber vielleicht eine gute Alternative, wenn du ein wenig Zeit sparen möchtest.

Eine persönliche Empfehlung haben wir hier leider nicht, da wir selbst keinen Shuttle auf der Rundreise genutzt haben. Du kannst sie aber in der Regel im Internet oder bei deiner Unterkunft buchen. Für entsprechendes Geld ist es auch möglich einen Shuttle vom Festland bis auf die Nicoya Halbinsel zu buchen.

 

Mietwagen

Für uns war der eigene Mietwagen der beste Weg, die Nicoya Halbinsel zu erkunden. Und generell auch für die Rundreise im restlichen Land war der eigene Mietwagen mehr als praktisch. Auch wenn es natürlich nicht die günstigste Alternative ist.

Für die Anreise aus dem Norden fährst du einfach bei bzw. über Liberia runter auf die Halbinsel.

Für die Anreise aus Richtung San Jose oder dem Süden bieten sich im Grunde zwei Möglichkeiten auf die Nicoya Halbinsel zu kommen. Beide dauern in etwa gleich lang:

  • Du fährst einfach komplett selbst bis auf die Nicoya Halbinsel (so haben wir es gemacht, weil wir zwischendurch anhalten wollten, falls coole Umgebungen kommen).
  • Du nimmst bei Puntarenas die Autofähre.

 

Wenn du dich für die Fähre entscheidest, reserviere dir das Ticket am besten vorab online. Es kann sein, dass die Fähre sonst ausgebucht ist, wenn du erst kurz vor Abfahrt am Hafen ankommst. Hier findest du noch ein paar genauere Informationen zur Fähre:

 

Ein großer Vorteil eines eigenen Mietwagens ist natürlich die Flexibilität vor Ort. Du kannst Orte und Strände in der Umgebung ohne Taxi, Tour, etc. erkunden, du kannst auch mal etwas abgelegenere Unterkünfte buchen und du kannst jederzeit eine andere Region auf der Halbinsel ansteuern.

Bei der Buchung würden wir dir zu einem Auto mit etwas Bodenfreiheit raten, da hier und da mal ordentlich Wasser auf der Straße stehen kann, mal ein kleiner Fluss über die Straße verläuft und es auf der Halbinsel viele Schotterpisten mit einigen Schlaglöchern gibt. Und vor allem die Straßen zu den Stränden oder am Strand entlang können auch mal etwas abenteuerlicher oder matschig sein.

Wir hatten daher einen 4×4 aus der kleinsten Fahrzeugkategorie über billiger-mietwagen.de* gebucht. Er war nur wenige Euro teurer als ein normaler Wagen ohne 4×4 aus der kleinsten Fahrzeugkategorie und hat uns durch die Bodenfreiheit auf jeden Fall oft Nerven gespart.

 

Wichtig:  Auf der Karte sieht es so aus, als könne man von Santa Teresa nach Samara easy einen Roadtrip an der Küste entlang machen und so war eigentlich auch unser Plan. Aber: Kann man nicht. Auf der Strecke warten mehrere Flussdurchquerungen und teils Abschnitte im Sand am Strand entlang, die nur bei Ebbe passierbar sind. Zur Regenzeit sind die Flüsse wohl teils mit den besten Geländewagen unberechenbar und nicht passierbar und selbst zu „guten Zeiten“ kann die Strecke selbst für erfahrene Fahrer ein Abenteuer sein. Daher bleibt hier nur der Umweg über die Straßen im Landesinneren.

 

ATV / Quadbikes

Ein Quadbike ist jetzt vielleicht nicht das Verkehrsmittel, mit dem du auf die Insel anreist, aber vor Ort ist es ein beliebtes Transportmittel und es gibt zahlreiche Verleihe. Denn was in Südostasien die Mopeds sind, sind auf der Nicoya Insel praktisch die Quadbikes. Solltest du also keinen eigenen Mietwagen haben und trotzdem individuell auf Tour gehen wollen, schau dich vor Ort nach einem Verleih um.

Sie sind allerdings nicht sooo günstig zu mieten und kosten teils genauso viel wie ein günstiger Mietwagen pro Tag.

Es folgt jetzt ein Überblick über die bekanntesten Orte auf der Nicoya Halbinsel, dass du etwas besser entscheiden kannst, welcher Ort für dich in Frage kommt – oder ob direkt mehrere. Natürlich kommt alles inklusive Tipps und Infos, was du dort erleben und sehen kannst – sind ja ein Reisblog, nech!

Wir persönlich waren an 3 Orten (die ersten 3 in der Auflistung) und haben von dort Ausflüge unternommen, sodass wir dir einen Einblick geben können, welcher Ort dir mehr zusagt und welchen wir je nach Reisedauer empfehlen würden. Wir schauen uns in dem Beitrag diese Orte hier genauer an:

  • Montezuma
  • Santa Teresa
  • Samara
  • Nosara

 

05. Montezuma

Nicoya Halbinsel - Reisetipps/Guide - Montezuma Strand
Nicoya Halbinsel - Reisetipps/Guide - Montezuma Strand

Der Ort Montezuma liegt am südöstlichen Zipfel der Halbinsel am Golf von Nicoya und besteht im Grunde nur aus einer kleinen Straße mit Restaurants, Hotels und Touranbietern. Drumherum ist dafür wunderbar saftige Natur, die zu Ausflügen einlädt. Montezuma zählt schon zu den bekannteren Orten aber ist definitiv etwas ruhiger als zum Beispiel Santa Teresa, weil es auch kleiner ist und die Surfspots nicht so easy zugänglich sind. Es ist ein schöner Stop für 2-3 Nächte, hast du aber nur wenig Zeit in Costa Rica, würden wir dir eher zu einem der anderen Orte auf der Halbinsel raten, zumal Montezuma auch nur wenige Kilometer entfernt von dem bekannteren Ort Santa Teresa liegt und du von dort einen Tagesausflug machen könntest.

Die Hauptaktivitäten und Sehenswürdigkeiten in Montezuma wären hier:

 

Montezuma Wasserfall

Nicoya Halbinsel - Reisetipps/Guide - Montezuma Wasserfall
Costa Rica - Sehenswürdigkeiten & Highlights - Montezuma Wasserfall

Der Montezuma Wasserfall liegt praktisch direkt neben dem kleinen Ort und ist ein schöner Ausflug für den Vormittag oder Nachmittag. Der kurze Wanderweg zum Wasserfall kann je nach Wetterlage allerdings ein wenig nass an den Füßen werden, da du hier und da durch den kleinen Fluss stapfen musst. Macht den ansonsten einfachen Wanderweg aber auch etwas besonders und abenteuerlicher. Der Wasserfall ist nicht der blaue, strahlende, aber für einen kleinen Tagesausflug in der Natur wäre es eine schöne Option.

  • Eintritt: kostenlos
  • Dauer: 2-3h (hin und zurück)

 

Wilde Strände

Nicoya Halbinsel - Reisetipps/Guide - Montezuma Strand Ania
Nicoya Halbinsel - Reisetipps/Guide - Montezuma Strand Hund

Rund um Montezuma findest du kilometerlange wilde Strände, die perfekt für Spaziergänge oder Wanderungen am Strand sind. In den Bäumen und Palmen am Strand wirst du immer wieder die ein oder andere Affenbande finden und über dem Meer kannst du die Pelikane bei der Jagd beobachten. Zum entspannten Baden oder Schwimmen ist das Wasser aber vermutlich zu wild.

Hast du Zeit für einen Tagesausflug, dann schau dir Playa Cocalito genauer an: Zu Fuß ist es eine abenteuerlicher Wanderung (ca. 4km)  durch den Dschungel und am Ende kommst du an einem weltweit seltenen Ort raus: einem der wenigen Wasserfälle auf der Welt, der frei ins Meer hineinfließt. 

Möchtest du Surfen gehen, ist das an einzelnen Stränden bei Montezuma möglich, allerdings würden wir dir eher raten, dies auf der anderen Seite der Nicoya Halbinsel zu machen. Zum Surfen sind Santa Teresa und Co. besser geeignet.

 

Cabo Blanco Nationalpark

Der Nationalpark Cabo Blanco war der erste Nationalpark in Costa Rica. Er gehört zu den kleineren Parks im Land und ist daher mittlerweile auch eher weniger bekannt. Wir würden nicht sagen, dass ein Besuch dein Highlight in Costa Rica wird, solltest du aber in der Gegend sein und Lust auf ein wenig Wandern und Dschungel haben, ist ein Ausflug auf jeden Fall lohnenswert. Im Park wirst du den ein oder anderen Kapuziner- oder Brüllaffen sehen und am Ende des Trails wartet ein schöner Strand für eine Abkühlung auf dich. Wenn wir es richtig verstanden haben, besteht von hier sogar die Möglichkeit, je nach Jahreszeit und Glück, Wale beobachten zu können.

  • Eintritt: ca. 10 EUR

 

Da wir selbst nicht hier waren (der Park hatte an einem Tag geschlossen und am anderen hat es nur geschüttet) haben wir einen Reisebericht verlinkt, der dich mit ausreichend Tipps und Infos versorgen sollte:

 

Schnorcheln & Tauchen

Möchtest du dir ein wenig die Unterwasserwelt von Costa Rica anschauen, bietet sich von Montezuma eine gute Möglichkeit. Von hier starten Boote zur Isla Tortuga, die ein wenig weiter nördlich im Golf von Nicoya liegt und so ziemlich DER Schnorchelspot in Costa Rica ist. Die Touren werden sowohl zum Schnorcheln als auch Tauchen angeboten. Und mit ein wenig Glück besteht auf dem Weg sogar die Möglichkeit Wale und Delfine zu sehen.

Für die Touren musst du nicht zwangsläufig in Montezuma übernachten, in der Regel werden auch Shuttle-Busse angeboten, die Teilnehmer in Santa Teresa oder in anderen umliegenden Orten abholen.

  • Preis – Schnorcheln: ca. 70-80 EUR
  • Preis – Tauchen: ca. 160-180 EUR
  • Dauer: ca. 7 Stunden

 

Unsere Unterkunft

Costa Rica - Unterkunft/Hotel - Cabinas Mar Montezuma

Hotel Cabinas Mar Y Cielo (€)
Die Zimmer sind wirklich basic, aber ausreichend für ein paar Tage. Die Unterkunft ist zentral im Ort (so, wie alles zentral dort ist :D), hat einen kleinen Garten mit Hängematten vor der Tür und einen eigenen kleinen Parkplatz. Achja, außerdem bist du direkt am Meer!

 

Weitere Unterkünfte

Luminosa Montezuma Hostel (€)
Ein günstige Unterkunft und nur wenige Gehminuten vom Montezuma Wasserfall entfernt. Du hast hier die Wahl aus eigenem Zimmer oder Hostelbett.

 

Adeluna Luxury Villas (€€)
Das ist ein Fundstück, welches wir bei der Recherche entdeckt haben. Im Adeluna erwarten dich moderne Zimmer oder ganze Bungalows/Villen mit Blick bis zum Meer. Die Unterkunft liegt ein wenig abseits von Montezuma auf einem kleinen Hügel und ist vermutlich eher besser für Reisende mit Mietwagen. Aktuell hat die Unterkunft aber noch wenige Bewertungen bei Booking.

 

Casitas Sollevante Boutique Hotel (€€€)
Die Unterkunft liegt knapp 1km außerhalb von Montezuma auf einem Hügel und ist daher nicht ganz zentral. Dafür aber mit unschlagbarem Ausblick und mega Pool. Möchtest du dir etwas gönnen, ist es sicher die richtige Wahl.

 

06. Santa Teresa (mit Playa Carmen)

Costa Rica - Sehenswürdigkeiten & Highlights - Santa Teresa Strand
Costa Rica - Sehenswürdigkeiten & Highlights - Santa Teresa Surf

Ebenfalls im Süden der Nicoya Halbinsel findest du auch Santa Teresa und Playa Carmen – wir würden behaupten, Santa Teresa ist sowas wie die Hauptstadt von Nicoya, zumindest wenn man dem Beliebtheits- und Bekanntheitsgrad geht. Der Ort liegt an der Pazifikküste und ist in Costa Rica bekannt als DER Surfer- und Digitaler Nomaden-Hotspot. Im Vergleich zu Montezuma ist Santa Teresa auch deutlich größer und eignet sich daher wohl eher, um einige Tage hier zu verbringen und eventuell auch von hier Ausflüge in die Umgebung zu unternehmen. Playa Carmen zählen wir hier mal dazu, weil es eigentlich „angedockt“ ist und die beiden Orten fließend ineinander übergehen.

Ganz Santa Teresa erstreckt sich im Grunde komplett entlang einer langen Hauptstraße voller Unterkünfte, Restaurants, Bars, Shops und mehr. Die Straße verläuft dabei parallel zum Strand und es liegt nur ein großer Streifen Grün und Wald zwischen Meer und dem Leben in der Stadt.

Der Surfer-Lifestyle überträgt sich hier auf jeden Fall auf den ganzen Ort und alles ist ein wenig hipper, es gibt vegane Optionen und du findest auch das ein oder andere Yogastudio. Es ist dadurch natürlich recht touristisch aber wer etwas von dem Vibe mitnehmen mag und auf andere Reisende treffen möchte, wird sich hier wohlfühlen. Die Hauptaktivitäten und Sehenswürdigkeiten sind hier:

  • Surfen oder Surfen lernen
  • Strandtage
  • Yogastunden
  • Coworking

 

Ausflug nach Montezuma

Wenn du mit einem Mietwagen unterwegs bist, kannst du von Santa Teresa auch einige Ausflüge auf eigene Faust nach Montezuma, zum Montezuma Wasserfall oder auch zum Nationalpark Cabo Blanco unternehmen. Diese sind nur 40-60 Minuten Fahrt von Santa Teresa entfernt. Mehr Infos zu den Orten findest du oben bei Montezuma.

 

Schnorcheln & Tauchen

Möchtest du dir ein wenig die Unterwasserwelt von Costa Rica anschauen, kannst du von Santa Teresa auch eine Schnorchel- oder Tauchtour zur Isla Tortuga buchen – DEM Schnorchelspot in Costa Rica. Die Touren starten zwar in der Regel von Montezuma, aber es werden von den Tauchschulen auch Shuttle-Busse angeboten, die dich in Santa Teresa abholen.

  • Preis – Schnorcheln: ca. 70-80 EUR
  • Preis – Tauchen: ca. 160-180 EUR
  • Dauer: ca. 7 Stunden

 

Unsere Unterkunft

Costa Rica - Unterkunft/Hotel - Selina Santa Teresa South - Zimmer

Costa Rica - Unterkunft/Hotel - Selina Santa Teresa South - Terrasse

Costa Rica - Unterkunft/Hotel - Selina Santa Teresa South - Pool

Selina Santa Teresa South
Liegt etwas am Rande von Santa Teresa und eigentlich sogar eher bei Playa Carmen, was aber kein Problem ist, da die Orte praktisch ineinander fließen und alles fußläufig zu erreichen ist. Man fühlt sich hier sofort wohl und die Unterkunft ist wie ein kleines Dorf: Zimmer, Coworking-Space, Food Truck, Gemeinschaftsküche, Yoga-Classes, Surf-Classes, Pool etc.. (Coworking, Yoga & weitere Aktivitäten müssen zusätzlich zur Übernachtung gebucht werden.)

 

Weitere Unterkünfte

Die Preise für Unterkünfte sind in ganz Costa Rica oft kein Schnäppchen und besonders hier in Santa Teresa kann es schwierig sein, etwas für wirklich kleines Budget zu finden. Wir hatten das Gefühl, dass die Unterkünfte hier 10-20% teurer sind, als im Rest des Landes. Dafür sind hier teilweise aber auch richtige geniale Unterkünfte zu finden:

 

Beach Cabinas (€)
Hier findest du kleine Bungalows und Doppelzimmer mit netter Atmosphäre, eigener kleinen Küchenzeile und alles nah am Strand.

 

Manala Hotel (€€)
Sehr schöne Bungalowanlage in einem paradiesischen Garten mit Pool und allem was das Herz begehrt. Und nur knapp 100 Meter vom Strand entfernt.

 

Gigi Brown Beachfront Santa Teresa (€€€)
Für die Gönner unter euch: Die Bungalows liegen direkt am Meer, haben teils einen eigenen privaten Pool und generell ist alles ein wenig gehobener. Wenn deine Reisekasse sehr gut gefüllt ist, lässt es sich hier sicher gut aushalten. 😉

 

07. Samara

Costa Rica - Sehenswürdigkeiten & Highlights - Samara Strand
Costa Rica - Sehenswürdigkeiten & Highlights - Samara Stadt

Ungefähr mittig von der Nicoya Halbinsel liegt Samara. Ebenfalls an der Pazifikküste und ebenfalls ein beliebter Ort bei Surfern, Digitalen Nomaden und Familien. Samara wirkt ein wenig kompakter und gemütlicher als Santa Teresa, da es nicht nur aus einer belebten Straße besteht sondern ein paar mehr Straßen zum bummeln und spazieren hat. Wir hatten das Gefühl, es ist das „ruhigere“ Santa Teresa: mehr Pärchen, mehr Familien, ruhigeres Meer, weniger Party & Bars und mehr Entspannung.

Außerdem ist das Meer hier generell ein wenig ruhiger als in Santa Teresa. Bei Flut ist es daher perfekt für Surf-Anfänger und spätestens bei Ebbe lässt es sich hier auch entspannt ins Wasser gehen.

Die Hauptaktivitäten und Sehenswürdigkeiten in Samara sind:

  • Surfen oder Surfen lernen (bei Flut)
  • Gemütlicher Strandtag (bei Ebbe)
  • Ausflüge zu Nachbarorten/-Stränden wie Nosara oder Playa Carillo & Umgebung

 

Insidertipp • Krokodile, Aras, Traumstrand & natürlicher Pool

Nicoya Halbinsel - Reisetipps/Guide - Playa Carillo

Costa Rica - Sehenswürdigkeiten & Insidertipps - Samara Tour
Costa Rica - Sehenswürdigkeiten & Insidertipps - Samara Tour

Von der Besitzerin unserer Unterkunft haben wir einen genialen Insidertipp für einen Tagesausflug in Samara bekommen: Traumstrand, Krokodile, wilde Aras und ein natürlicher Pool (auf dem Drohnen-Bild in der Mitte liegt Ania drin). Du brauchst allerdings ein Auto dafür.

Da es wirklich ein persönlicher Tipp war und wir an den natürlichen Pools die einzigen Menschen waren, wollen wir hier nicht zu viel verraten und lassen dir nur ein paar Infos und eine grobe Beschreibung mit der Karte hier, die sie uns gezeichnet hat und mit der wir die Orte gefunden haben. So bleibt es auch für dich noch ein klein wenig abenteuerlicher: Link zur Karte

  • Krokodile unter der Brücke am Ende von Playa Carillo
  • Aras in den Mandelbäumen am Mittag/Nachmittag vor der Brücke
  • Am Fußballfeld auf die Schotterpiste abbiegen
  • Nach dem weißen Haus runter zum Strand laufen
  • Der Pool ist nur in dem Zeitraum von 1 Stunde vor und nach Ebbe da

 

Unsere Unterkunft

Costa Rica - Unterkunft/Hotel - Entre Dos Aguas

Costa Rica - Unterkunft/Hotel - Entre Dos Aguas

Costa Rica - Unterkunft/Hotel - Entre Dos Aguas

Hotel Entre Dos Aguas (€)
Eine gemütliche und liebevoll geführte Unterkunft direkt am Ortseingang von Samara, die wir aus der Community empfohlen bekommen haben und hier gerne weiterempfehlen. Gemütliche Zimmer, ein großer Gemeinschaftsbereich, eine gut ausgestattete Outdoor-Küche und ein Pool. Das alles direkt am Eingang von Samara, sodass du den kompletten Ort in wenigen Minuten zu Fuß erreichen und erkunden kannst. Auch bis zum Strand sind es nur 5 Minuten zu Fuß.

 

Weitere Unterkünfte

La Aldea Hostel (€)
Perfekt, wenn du alleine unterwegs bist und gerne unter Leute kommst. Das Hostel liegt zentral in Samara, nur 500 Meter vom Strand entfernt und hat eine Gemeinschaftsküche.

 

Tico Adventure Lodge (€€)
Eine schöne Hotelanlage. Nicht weit vom Meer entfernt und ausgestattet mit Pool.

 

Locanda Samara Beach (€€€)
Möchtest du direkt am Strand von Samara wohnen, ist die Unterkunft vielleicht passend für dich. Hier findest du eine schöne Anlage mit Bungalows, Pool und direkt am Meer.

 

08. Nosara

Selbst waren wir auf unserer Reise durch Costa Rica nicht in Nosara, aber wir haben den Ort immer wieder empfohlen bekommen und natürlich von anderen Reisenden den Ort beschrieben bekommen.  Zusammengefasst lässt sich Nosara wohl am besten mit diesen Worten und Aktivitäten beschreiben:

  • Surfen
  • Wildlife Reserves
  • Schildkröten
  • Eco Lodges
  • Wilde Strände
  • Yoga Retreats
  • viele Familien

 

Schildkröten im Ostional Wildlife Refuge

Jap, richtig gelesen. Nicht nur in Tortuguero kommen die Schildkröten zur Eiablage an die Strände, sondern auch hier rund um Nosara. Nur wenige Kilometer entfernt befindet sich der Playa Ostional und damit die Möglichkeit bei einem einzigartigen Highlight der Natur dabei zu sein: Die Arribada bzw. „die Ankunft“.

Hier kommen zwischen Juni und Dezember tausende Schildkröten an Land für die Eiablage. Sie sammeln sich nach und nach vor der Küste und 1-2 Mal pro Monat kommen Schildkröten in der Nacht oder am frühen Morgen an Land. In der Regel immer ein paar Tage vor Neumond.

Möchtest du am Playa Ostional dabei sein, informierst du dich am besten im Vorfeld hier auf der Facebook-Seite. Dort wird immer über die nächste Arribada informiert und du kannst dich einer Tour anschließen. Ohne Tour kommst du in Ostional während der Arribada in der Regel auch nicht an den Strand, da darauf geachtet wird, dass die Schildkröten nicht gestört werden und die Touristen nicht einfach wild durch die Tiere und Nester laufen.

Besonders viele Schildkröten kommen zwar am Playa Ostional an, aber auch an anderen Stränden rund um Nosara kannst du Glück haben und etwas kleinere Gruppen von Schildkröten beobachten. Daher unser Tipp: Hör dich einfach mal um, wenn du zu der Zeit in Nosara oder Umgebung bist. Wir haben es leider knapp verpasst bzw. haben an einem anderen Strand am Abend noch auf Schildkröten gewartet, aber keine mehr gesehen, nur noch leere Nester.

 

Wandern im Nosara Biological Reserve

Möchtest du die Natur ein wenig zu Fuß erkunden, kannst du dies natürlich jederzeit bei einem Strandspaziergang machen oder im Landesinneren einen Abstecher in das Nosara Biological Reserve machen. Der Eingang zu dem Reserve liegt am Hotel Lagarta Lodge, welches sich um das Gebiet kümmert. Es erwarten dich hier keine riesigen Wanderungen, aber in ca. 2-3 Stunden kannst du die Natur erkunden und mit etwas Glück das ein oder andere Tier beobachten. Am besten kommst du am Morgen oder späten Nachmittag, da zu den Zeiten auch die Tiere am aktivsten sind.

  • Eintritt: ca. 6 EUR
  • Dauer: 2-3 Stunden

 

Unterkünfte

Insgesamt scheint Nosara ein wenig hochpreisiger als die anderen Orte auf der Nicoya Halbinsel zu sein. Daher gibt es nicht super viele günstige Unterkünfte, dafür sind die hochpreisigen Unterkünfte hier aber meist auch ziemlich besonders:

 

Hostel Nicoa (€)
Perfekt, wenn du alleine unterwegs bist und gerne unter Leute kommst. Du findest hier Mehrbettzimmer und eine schöne Anlage inklusive Pool. Allerdings sind die Strände hier nicht direkt ums Eck. Schau dir daher vorher nochmal die Lage an.

 

Green Sanctuary Hotel (€€)
Hier übernachtest du in umfunktionierten Schiffscontainern mitten im Grün. Die Bilder und Bewertungen versprechen auf jeden Fall einen besonderen Aufenthalt. Inklusive Pool und auch nicht zu weit vom Meer entfernt.

 

Bodhi Tree Yoga Resort (€€)
Der Name sagt es eigentlich schon. Ein schönes Resort in dem du definitv glücklis wirst, wenn Yoga deine Leidenschaft ist.

  • zu booking.com*

 

Hotel Boutique Lagarta Lodge (€€€)
Möchtest du mit einer genialen Aussicht über Nosara bis zum Meer aufwachen, bist du hier richtig. Das Hotel versprich für seinen Preis einen besonderen Aufenthalt!

 

Nosara Satori Bubbles (€€€)
Bestimmt hast du schonmal die Hotels gesehen, bei denen dein Zimmer ein Zelt ist, dass wie eine gläserne Seifenblase aussieht. Du hast also Panoramablick aus deinem Bett. Und genau so eine Unterkunft findest du hier in Nosara. Ist kein Schnäppchen, aber wenn dir nach einem besonderen Hotel ist, schau es dir mal an.

 

Videos

Montezuma und Santa Teresa

Samara und Umgebung

10. FAQ

Wann ist die beste Reisezeit auf der Nicoya Insel?

Tendenziell kannst du die Halbinsel das ganze Jahr über besuchen. Ein wenig hängt es aber von deinen Vorlieben ab und was du erleben möchtest. Mehr Infos dazu im Beitrag.

Was ist die beste Fortbewegung auf der Nicoya Insel?

Generell ist dir Fortbewegung auf der Halbinsel auch mit Bus oder Shuttle Bussen möglich. Das Busnetz ist hier aber noch ein wenig „ausbaufähig“ und teils kann es etwas kompliziert und zeitaufwendig werden von einem in den anderen Ort zu kommen.

Für uns war daher die beste Wahl ein eigener Mietwagen. Sowohl zum erkunden der Nicoya Insel als auch des restlichen Landes. So hast du maximale Flexibilität und kannst das Land und die Halbinsel komplett auf eigene Faust erkunden. Daher würden wir einen Mietwagen auch immer empfehlen, wenn es die Reisekasse zulässt.

 

Aber wie gesagt, es ist kein Muss.

Kann ich von Santa Teresa nach Samara am Meer entlang fahren?

Anfangs war es unser Plan von Santa Teresa die Küste entlang hoch nach Samara zu fahren. Ein kleiner Roadtrip am Meer entlang. Allerdings warten auf der Strecke mehrere Flussdurchquerungen auf dich und teils Abschnitte im Sand am Strand entlang, die nur bei Ebbe passierbar sind. Zur Regenzeit sind die Flüsse zudem wohl teils mit den besten Geländewagen unberechenbar und auch nicht passierbar.

Erst dachten wir, man würde übertreiben, haben dann aber mit einigen Einheimischen gesprochen, die die krassesten Geländewagen hatten und meinten: „Nope, lasst es bleiben. Selbst zu guten Zeiten ist es für erfahrene Fahrer schwierig und ein Abenteuer.“

Daher geben wir den Rat hier weiter den Weg über das Inland zu wählen. Außer, du hast wiiiiiiirklich Erfahrung, ein verlässliches Auto und es ist keine Regenzeit.

Hinweis:
Versicherungen der Mietwagen decken in der Regel keine Flussüberquerungen ab.

Wo kann ich auf der Nicoya Insel am besten Surfen?

Generell ist es an der Westküste deutlich besser als an der Ostküste, da die Wellen hier direkt vom Meer kommen.

Wir sind selbst aber keine Profs und eher Anfänger, daher haben wir hier jetzt nicht die super Tipps für dich. Allerdings waren die Wellen bei Santa Teresa deutlich besser für Leute, die es können. In Samara waren sie eher etwas kleiner und besser für Anfänger und Starter, da sie nicht so mitreißend waren und viel mehr Weißwasser. In Samara haben wir daher auch vielmehr Anfänger als Profis gesehen, was vielleicht auch für’s Gefühl etwas besser ist, weil in Santa Teresa das Meer wirklich voll von Surfern werden kann, die es können.

Wann kommen die Schildkröten an die Strände?

Jap, richtig gelesen. Nicht nur in Tortuguero kommen die Schildkröten zur Eiablage an die Strände, sondern auch hier rund um Samara. Nur wenige Kilometer entfernt hast du am Playa Ostional die Möglichkeit bei einem einzigartigen Highlight der Natur dabei zu sein: Die Arribada bzw. „die Ankunft“.

Hier kommen zwischen Juni und Dezember tausende Schildkröten an Land für die Eiablage. Sie sammeln sich nach und nach vor der Küste und 1-2 Mal pro Monat kommen Schildkröten in der Nacht oder frühen Morgen an Land. In der Regel immer ein paar Tage vor Neumond.

Möchtest du am Playa Ostional dabei sein, informierst du dich am besten im Vorfeld hier auf der Facebook-Seite. Dort wird immer über die nächste Arribada informiert und du kannst dich einer Tour anschließen. Ohne Tour kommst du in Ostional während der Arribada in der Regel nicht an den Strand, da darauf geachtet wird, dass die Schildkröten nicht gestört werden und die Touristen nicht einfach wild durch die Tiere und Nester laufen.

Besonders viele Schildkröten kommen zwar am Playa Ostional an, aber auch an anderen Stränden rund um Samara kannst du Glück haben und etwas kleinere Gruppen von Schildkröten beobachten. Daher unser Tipp: Hör dich einfach mal um, wenn du zu der Zeit in Samara oder Umgebung bist. Wir haben es leider knapp verpasst bzw. haben an einem anderen Strand am Abend noch auf Schildkröten gewartet, aber keine mehr gesehen, nur noch leere Nester.

Reisetipps

Mehr Tipps für Costa Rica

Solltest du noch weitere Tipps für Costa Rica suchen, findest du hier unseren kostenlosen online Guide zu Costa Rica mit Tipps zu Sehenswürdigkeiten, Route, Kosten, Unterkünften und mehr:

Unsere Reisetipps
Costa Rica - Reisetipps, Insidertipps, Highlights - Sehenswürdigkeiten

Highlights

Dschungel, Wasserfälle, Strände, Tiere, Vulkane, Surfen – die schönsten Sehenswürdigkeiten in Costa Rica findest du definitiv in der Natur.

Costa Rica - Reisetipps, Insidertipps, Highlights - Unterkünfte

Unterkünfte

Der Tortuguero Nationalpark wird auch der Amazonas von Costa Rica genannt. Hier im Beitrag findest du alle Reisetipps & Infos, die du für deine Reise dorthin brauchst.

Costa Rica - Reisetipps, Insidertipps, Highlights - Mietwagen, Bus & Co.

Mietwagen

Möchtest du flexibel sein und gerne abgelegenere Unterkünfte ansteuern, macht ein Mietwagen Sinn. Hier findest du alle Infos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.