Chile

Reiseguide

Reisetipps

Chile Rundreise • Route und Kosten

Insgesamt dauerte unsere Reise durch Chile 4 Wochen – gern wären wir länger geblieben aber da die Preise nicht ganz so erschwinglich waren, haben wir uns darauf geeinigt, 4 Wochen im Land zu bleiben. Es ist jetzt nicht übermäßig teuer: Es gibt immer günstige Möglichkeiten zu reisen, allerdings braucht man für viele Aktivitäten eine Tour, ein Boot, Eintritt in die Nationalparks, etc. Hier findest du nun unsere Kosten während der Reise, auf den Cent.

Was du hier findest:

  • unsere genaue Route durch Chile
  • wie viele Tage wir an welchem Ort verbracht haben
  • ob wir das so weiterempfehlen würden
  • was uns die Reise gekostet hat
  • wie das Preisniveau auf Chile generell ist

Unsere Kosten haben wir, wie immer, auch in Chile mit unserem Reisekostenrechner festgehalten, um den Überblick nicht zu verlieren und im Budget zu bleiben. Gerade in einem Land wie Chile, das jetzt nicht so günstig zu bereisen ist.

01. Unsere Route durch Chile • 4 Wochen

Route einer Rundreise durch Chile

Wie lange waren wir an welchem Ort?

Arica

Wir blieben 3 Nächte
Wir empfehlen 1 Nachte

Wir sind mit dem Bus von Peru nach Chile eingereist und Arica war hierbei die Stadt, in der wir angekommen sind. Es ist eine ganz nette Stadt zum schlendern, ankommen, die Reise ein wenig zu planen und Geld abzuheben für die weitere Reise durch Chile (hier alle Infos zu unserer Kreditkarte auf Reisen)! Wir blieben nur deswegen 3 Nächte, weil der nächste Bus erst dann dorthin fuhr, wo wir hin wollten. Nämlich nach:

 

San Pedro de Atacama

Wir blieben 4 Nächte
Wir empfehlen 2-3 Nächte

Die Atacama-Wüste! Einfach so ein wahnsinnig schöner Ort, in dem man auch noch viel erleben, sehen und individuell bereisen kann. Wir blieben 4 Nächte und wir hatten definitiv nicht alles gesehen. Daher empfehlen wir mindestens 2-3 Nächte dort! Ein absolutes Highlight auf der Rundreise durch Chile!

 

Valparaiso

Wir blieben 4 Nächte
Wir empfehlen 2 Nächte

Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber wir sind eher für die Landschaft und Natur nach Chile gereist, daher haben uns die Städte jetzt nicht so sehr angezogen. In Valparaiso blieben wir 4 Nächte, um Arbeit aufzuholen – die Stadt ist aber schön bunt, sogar Weltkulturerbe, sie liegt an der Küste und 2 Nächte kann man hier sicherlich gut verbringen, bevor es weiter in die Natur geht!

 

Punta Arenas

Wir blieben 3 Nächte
Wir empfehlen 2 Nächte

Wir sind hauptsächlich wegen der Pinguine hierher gekommen, die auf der Isla Magdalena leben! Solltest du ebenfalls hauptsächlich wegen der Tour hierher (Infos findest du bei den Sehenswürdigkeiten!), dann sollten auch hier 2 Nächte reichen.

 

Torres del Paine Nationalpark

Wir blieben Wir blieben 4 Nächte
Wir empfehlen mindestens 3 Nächte (je nach Trek)

Puerto Natales ist die Ausgangsstadt, von der du mit dem Bus in den Torres del Paine Nationalpark fährst. Wie lange du dort bleibst, um dich vorzubereiten, Sachen zu packen und Co. ist natürlich dir überlasen, da reicht natürlich auch eine Nacht. Hier beziehen wir uns aber gerade auf die Nächte im Nationalpark selbst. Dabei gibt es zwei verschiedene Treks: Der W- oder O-Trek. Wir haben uns für den W-Trek entschieden, für den man sich mindestens 3 Nächte Zeit nehmen sollte. Wir haben uns 4 Nächste Zeit genommen, was schön entspannt war und uns die Möglichkeit gegeben hat, mit mehr Zeit und Genuss durch diese unfassbare Landschaft zu wandern. Der O-Trek hingegen würde mindestens 6 Nächte dauern. Mehr dazu findest du wie immer hier bei den Sehenswürdigkeiten.

02. Die Kosten für 4 Wochen Rundreise durch Chile

2.454,86 € (kein Hinflug, da Einreise über Landweg)

Die Kosten gelten für beide zusammen und beinhalten unter anderem folgende „größere“ Posten:

  • Inlandsflug: 367,00 € für beide
  • 5 Tage Torres del Paine: 355,93 € für beide
  • Isla Magdalena Tour: 174,28 € für beide
  • Trekking-Klamotten und neuer Kameraakku: 160,16 € für beide

Wie gesagt, die Kosten für die Anreise nach Chile sind in der Tabelle hier nicht enthalten.
In unserem Fall war es aber auch nicht viel Geld, da wir mit dem Bus aus Peru eingereist sind.

Gesamtkosten Chile
für 2 Personen, 26 Tage
2.454,86 €
gesamt
1.227,43 €
pro Person
47,21 €
Ø pro Tag / Person
ESSEN
Selbst gekocht und kleine günstige Restaurants
394,78 €197,39 €7,59 €
UNTERKUNFT
Mehrbettzimmer in günstigen Hostels
524,28 €262,14 €10,08 €
TOUREN & AKTIVITÄTEN
In Chile sind leider häufig Touren notwendig.
Hauptsächlich wegen des Transports.
684,82 €342,41 €13,17 €
Atacama Wüste: Valle de la Luna (Rad+Eintritt)17,79 €8,90 €
Atacama Wüste: Laguna Cejar (Tour+Eintritt)82,09 €41,05 €
Atacama Wüste: Star Gazing54,73 €27,37 €
Isla Magdalena174,28 €87,14 €
Torres del Paine (5 Tage - Eintritt, Übernachtung, Ausrüstung)355,93 €177,97 €
TRANSPORT
Hauptsächlich Bus und ein Inlandsflug.
550,24 €275,12 €10,58 €
Bus: Tacna > Arica6,51 €
3,26 €
Bus: Arica > San Pedro de Atacama42,45 €21,23 €
Bus: San Pedro de Atacama > Valparaiso68,41 €34,21 €
Uber + Bus: Valparaiso > Santiago Flughafen14,77 €7,39 €
Flug: Santiago > Punta Arenas183,50 €91,75 €
Taxi: Flughafen > Punta Arenas11,07 €5,54 €
Bus: Punta Arenas > Puerto Natales20,91 €10,46 €
Bus: Puerto Natales > Punta Arenas Flughafen19,12 €9,56 €
Flug: Punta Arenas > Santiago183,50 €91,75 €
VERGNÜGEN & SONSTIGES
Klamotten, Technik, Wäsche, Ausgehen, Geld abheben
278,11 €139,05 €5,35 €
Cafés, Bierchen, etc.55,60 €27,80 €
Bankautomat (ATM)44,18 €22,09 €
Wäsche18,17 €9,09 €
Trekking-Klamotten114,27 €57,14 €
Kamera-Akku45,89 €22,95 €
INTERNET
Cafés mit gutem Wifi und Tischen für Blog und Reiseplanung
22,63 €11,32 €0,44 €

03. Preise in Chile

• Währung in Chile

In Chile zahlt man im chilenischen Peso (CLP). Der Wechselkurs liegt bei ca. 742,9 CLP für 1 EUR. Generell gesprochen ist Chile mit das teuerste Land in Südamerika und das merkt man auch. Gerade, wenn man frisch aus Peru einreist. Günstige Essensmöglichkeiten findet man immer, aber die Hostelpreise (zu der Übersicht all unserer Unterkünfte in Chile) und Eintritte in die Nationalparks haben es zum Teil in sich. Hier eine Übersicht über die groben Preise in Chile:

 

• Preise für Essen und Trinken in Chile

  • Mittagsmenü • Für ein Mittagessen bei einem der typischen Mittagstische zahlt man ca. 4.500 CLP (ca. 6€)
  • Trinken • Eine 1L-Wasserflasche kostet ca. 800 CLP (ca. 1,10 €) und ein einheimisches Bier im Supermarkt um die 900 CLP (ca. 1,20 €)

 

• Preise für Unterkünfte in Chile

  • Hostel Schlafsaal • ab ca. 8.000 CLP (ca. 11€)
  • Einzel- oder Doppelzimmer • ab ca. 26.000 CLP (ca. 35€)

 

• Preise für Verkehrsmittel in Chile

Insgesamt ist die Nutzung von Verkehrsmitteln in Chile recht günstig:

  • Fernbus • 10 Stunden Fahrt ca. 18.000 CLP (ca. 25€)
  • Inlandsflug • nicht ganz so günstig: ca. 150€
  • Taxi • 200m kosten ca. 130 CLP (ca. 0,18€)

Hier findest du unsere Übersicht der Transportmittel in Chile!

04. Kostenlos Geld abheben in Chile

In Chile findet man eigentlich in jeder Stadt oder größerem Dorf problemlos einen Geldautomaten (ATM), um Bargeld abzuheben. Immer gut darauf achten, ob auf dem Automaten das Mastercard- oder Visa-Zeichen zu finden ist und am besten immer in einer großen Bank Geld abheben! Nicht an kleinen Geldautomaten, die irgendwo an der Straße stehen. Warum? Diese Automaten werden meist nicht überwacht und sind leichtes Ziel für Betrüger.

Bargeld vorab in Deutschland braucht man keins zu wechseln, da direkt am Flughafen die ersten Geldautomaten auf einen warten. Am besten hebt man in Chile seine Peso vor Ort mit einer Kreditkarte ab. So muss man nicht seine komplette Reisekasse mit sich führen und bangen, all sein Geld zu verlieren oder gestohlen zu bekommen.

Unsere Lieblings-Geld-abhebe-Bank in Chile war die Santander – verlässlich, eine große Bank und ohne zusätzliche Gebühren.

Wir empfehlen dir folgende Kreditkarten für deine Reise:

Hier findest du außerdem einen aktuellen und ausführlichen Vergleich der unserer Meinung nach besten Kreditkarten für Reisende!

Unser Kreditkarten-Vergleich

Videos

Unsere Chile-Playlist auf Youtube

Kommentare (2)
  1. Hey, ich komme grad aus Chile und die Scotiabank erhebt auch keine Gebühren. Zumindest nicht in Santiago. Lohnt sich zu checken 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.