Reiseziel Malaysia

ROUTE & KOSTEN    SEHENSWÜRDIGKEITEN & INSIDER TIPPS    ESSEN & TRINKEN •  UNTERKÜNFTE •  FORTBEWEGUNG    REISEVORBEREITUNG   PACKLISTE   HÄUFIGSTE FRAGEN
⚑ BORNEO


🇲🇾 Malaysia • Typisches Essen & Trinken

Wer gerne isst, isst in Malaysia noch lieber. Das Essen hier ist köstlich. Der Großteil der Gerichte in Malaysia ist geprägt von drei Nationen und Kulturen: Malaysia, China, Indien.

Da die Einflüsse aus China und Indien recht stark sind, nehmen manche Leute dies als Begründung, die malaysische Küche sei nichts Besonderes und indisch und chinesisch könnten sie überall Essen oder eben nach Indien und China reisen.

Für uns war es aber genau das, was das Land ausgemacht hat. Viele bunte Kulturen auf einem Fleck und mit ihnen viele bunte Geschmäcker auf einem Fleck. Und genau das ist eben doch typisch malaysisch!

Hier eine Übersicht, welche typischen Gerichte man in Malaysia nicht verpassen sollte:

 

01. Nasi Lemak (Ayam) • ca. 6RM

typisches Essen in Malaysia Nasi Lemak

Das Nationalgericht von Malaysia. Es ist eigentlich das traditionelle Frühstück, wird aber auch gerne zum Mittag gegessen und abends findet man es auch. Die Zutaten würden in Deutschland jedoch eher wenige Leute gleichzeitig auf einen Teller legen:

Bestellt man eine Portion Nasi Lemak bekommt, man einen Teller mit einer Portion Kokos-Reis mit einem einem Spiegelei oder hartgekochtem Ei on top. Bis hierhin nichts Besonderes. Jetzt geht es aber los. Daneben liegt ein Stück Hähnchen (Ayam), daneben ein paar geröstete Erdnüsse, daneben ein paar Mini-getrocknete-Fische und noch ein Stückchen weiter die typische leichtscharfe rote Chillisauce (Sambal). Ach ja, die 2-3 Scheiben Gurke nicht zu vergessen.

Wir wissen nicht, ob es eine genaue Reihenfolge für das Essen gibt, aber es schmeckt super. Und man kann bei jedem Löffel neu kombinieren! Ohne eine Portion des Nationalgerichtes Nasi Lemak sollte man Malaysa jedenfalls nicht verlassen. Außer, man kommt wieder!

 

02. Roti Canai • ca. 1,5RM

typisches Essen in Malaysia Roti Canai

Eine Mahlzeit, die wir besonders vermissen werden. Es ist ein typisch malayisches Fladenbrot. Am besten beschreibt man es aber als eine Art herzhaften Blätterteig-Pfannkuchen. Auch Roti Canai ist ein typisches Frühstück. Gibt es aber ebenfalls zu jeder Tageszeit zu kaufen. Meist an den indischen Straßenküchen. Jeder zweite sitzt dort mit einem Roti Canai auf dem Teller.

Serviert wird es auf meist auf einem Teller mit 2-3 Soßen zum dippen. Von mild bis scharf. Daher auch der Name Roti = Brot und Canai = eine bestimmte Sauce.

Wir haben es dutzende Male zum Frühstück genossen. Aber auch für den kleinen Hunger zwischendurch oder am Abend war es immer perfekt.

 

03. Roti XY • ca. 2-5RM

Neben dem klassischen Roti Canai mit den Soßen zum dippen, haben sich mit der Zeit noch ein ganzer Haufen weiter Variationen durchgesetzt:

Roti Tisu = hoch aufgetürmtes Roti mit herunterlaufendem Honig

Roti Pisang = wie Pfannkuchen mit Bananenstückchen drin

Roti Milo = flaches Roti mit Kakaopulver

Roti Telur = Roti mit Ei als Füllung

Roti Bakar = Toast

Roti …

typisches Essen in Malaysia Roti Bakar

Auf dem Foto ein Insidertipp unseres Guesthouse-Besitzers:
Roti Bakar in George Town. Gehe von der Jalan Sri Bahari rechts auf die Jalan Transfer und nach ein paar Metern stehst du vor einem kleinen Straßencafe. Am besten bestellst du es mit einem halbgekochten Ei zum dippen. Das Brot ist jeden morgen hausgemacht!

 

04. Laksa • ca. 6RM

Typisches Essen in Malaysia - Laksa

Die Suppe ist ein Nationalgericht aus Malaysia und Singapur. Laksa ist eine Kokos-Chilli-Suppe mit Nudeln, Gemüse, Fisch, Krabben und was der örtliche Koch in seiner Spezialversion noch so bereithält – eins von Anias Lieblingsgerichten.

Man sollte darauf gefasst sein, dass die Suppe je nach Küche auch mal 1-2 Nummern schärfer sein kann, als man denkt. Aber sie schmeckt fabelhaft! An jedem Streetfood-Stand ist sie gefragt.

 

05. Hokkien Mee • ca. 6RM

Eigentlich ein aus China kommendes Gericht, aus der Provinz Hokkien, ist es auch in Malaysia super beliebt.

Dabei wird zwischen zwei Arten unterschieden: Hokkien Hae Mee und Hokkien Char Mee

Hokkie Hae Mee hat seinen Ursprung auf Penang und ist eine Suppe mit Eiernudeln, Krabben, Tintenfisch, Fish-Balls und Stücken von Huhn oder Schwein.

Hokkien Char Mee ist eher in Richtung Kuala Lumpur zu finden und sind gebratene Nudeln in dunkler Sojasauce mit Tintenfisch, Stücken von Huhn oder Schwein und Kohl.

Beides wird oft auch einfach als Hokkien Mee an den Street Food Ständen und Lokalen angeschlagen. Daher vorher drauf achten, wo man gerade in Malaysia ist.

 

06. Mee Goreng (Ayam) • ca. 6RM

Typisches Essen in Malaysia - Mee Goreng Ayam

Gebratene Nudeln nach malaysischer Art. Die Nudeln werden mit Ei, Gemüse und je nach Küche mit verschiedenen Fleischsorten gebraten. Dazu noch ein paar Gewürze und Sojasprossen und wenn der Koch will noch ein Spiegelei oben drauf.

Mit eins der beliebtesten Gerichte in Malaysia und unseres Taxifahrers auf Langkawi.

 

07. Nasi Ayam • ca. 6RM

Typisches Essen in Malaysia - Nasi Ayam

Was soll man hier groß sagen. Nasi = Reis. Ayam = Huhn. Also Reis mit Huhn. Allerdings wird es überall anders serviert. Mal mit Sauce, mal ohne. Mal ist das Huhn frittiert, mal gebraten, mal kann man selber wählen. Aber so gut wie immer mit dabei sind 2-3 Gürkchenscheiben und eine kleine Schale mit frischer hausgemachter Hühnerbrühe.

Ein Essen, das man eigentlich immer wählen kann und nie was falsch macht. Zudem findet man es an so gut wie jedem Street-Food Stand, Nachtmarkt oder Lokal.

 

08. Char Kway Teow • ca. 6RM

Früher noch ein Arme-Leute-Gericht in Malaysia, ist es heute eins der beliebtesten Gerichte der Einheimischen. Den Ursprung soll es auf der Insel Penang haben, darüber wird sich aber seither gestritten und eine klare Aussage wird es wohl auch nie geben.

Char Kway Teow sind im Wok gebratene flache Reisnudeln, meist in dunkler Sojasoße. Dazu werden noch Chilis, Herzmuscheln, Garnelen, Sojasprossen, Eier und Knoblauch gegeben.

Von Region zu Region können sich allerdings ein paar der Zutaten unterscheiden.

 

09. Putu • ca. 3RM

typisches Essen in Malaysia Putu

Kleine grüne Sticky Rice Röllchen, die in Bambusrohren erhitzt werden. Außen herum ist Pandan und oben drüber werden Kokosraspeln gestreut. Wir haben die Teile geliebt!

 

10. Cendol • ca. 5RM

typisches Essen in Malaysia Cendol

Für die Nachtisch-Liebhaber. Cendol ist ein Dessert, das aus Shaved Ice, Kokosmilch, puddingartigen Nudeln aus Reismehl und Pandanblättern, Palmzucker und roten Bohnen gemacht wird.

Die süße kalte Versuchung ist eigentlich überall in Malaysia zu finden.

 

11. Ais Kacang / ABC • ca. 5RM

Ebenfalls ein malayischer Nachtisch. Wie beim Cendol ist auch beim Ais Kacang die Basis Shaved Ice. Über das Eis wird Sirup und Kondensmilch gegossen und oben drauf kommen noch rote Bohnen, süßer cremiger Mais und Samen der Mangrovenpalme.

Wird der bunte Eisturm serviert, wird geraten alles einmal durchzumixen, um die süße Geschmacksexplosion in seiner Endstufe zu erleben.

Das Ganze wird auch ABC genannt – Ais Batu Campur = Mixed Shaved Ice

 

12. Selbstbedienung an den Straßenküchen • ca. 5-8RM

Die Art, wie die Einheimischen am häufigsten in den kleinen Lokalen-Restaurants ihr essen holen. Am Buffet. Jedes etwas größere Lokal oder Street-Food-Stand hat ein Buffet aufgebaut. Das System ist ganz einfach. Man geht hin, nimmt einen Teller oder eine Box zum mitnehmen und packt sich Reis drauf. Danach schlendert man das Buffet entlang und langt zu, wonach das Herz oder der Magen schreit.

Man kommt vorbei an allerhand Fleisch in verschiedenen Saucen, Gemüse, und Fisch. Am Ende zahlt man 1-2RM für den Reis, plus die Beilagen.

 

13. Essen auf den Nachtmärkten • ca. 1-2RM

Wer in Malaysia ist, sollte definitiv schauen, dass er auf einen der kleinen Nachtmärkte kommt. Nicht auf die großen, die überall angepriesen werden und auf denen nur Touristenzeug verkauft wird, sondern auf die, auf die auch die Einheimischen gehen und nach der Arbeit ihr Essen für zu Hause holen. Ein gutes Beispiel ist der auf Langkawi, auch wenn man es hier am wenigsten erwartet hätte.

Dort findet man allerlei Köstlichkeiten. Gerichte wie Mee Goreng, Char Kway Teow, Nasi Lemak. Aber auch kleine Snacks, wie frittierte Bananen, malaysische Pfannkuchen, kleine Gebäcke, Frühlingsrollen und dutzende Sticky Rice Variationen.

Anders, als gewohnt, gibt es hier keine Plastikstühle und Tische, sondern alles nur zum mitnehmen. Eben ein Markt für die Einheimischen nach Feierabend auf dem Weg zu ihren Familien.

An jedem Stand würde man am liebsten zugreifen und sich einmal durchprobieren!

 


• WEITERE MALAYSIA-REISETIPPS •

ROUTE & KOSTEN    SEHENSWÜRDIGKEITEN & INSIDER TIPPS    ESSEN & TRINKEN •  UNTERKÜNFTE •  FORTBEWEGUNG    REISEVORBEREITUNG   PACKLISTE   HÄUFIGSTE FRAGEN
⚑ BORNEO

 

 

 

    Unsere Reiseberichte und VideosAuf unserem Blog findest du alle Malaysia Reiseberichte, alle unsere Abenteuer und Erlebnisse!




Interaktive KarteHier findest du all unsere Tipps auf einer interaktiven Karte markiert. Filtere einfach nach der Kategorie, die du dir ansehen möchtest!

Filter by

All
Aktivitäten
Aussichtspunkte
Insider Tipps
Sehenswürdigkeiten
Strände
Unterkünfte
Verkehrsknotenpunkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.